Aeon's End

Bitte bewerte: Red Rising
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK

Details: Erstpartie vom 09.02.2021

Magier: Adelheim und Brama

Nemesis: Hassgeburt (normaler Schwierigkeitsgrad)

Marktauslage: Standard gem. Anleitung Var. 1 (siehe Foto)

In meiner Erstpartie, nach mehreren Monaten Pause (ich erhielt das Spiel im August 2020), spielte ich 2-Handed mit einer Heilerin (Bram) sowie mit Adelheim, welcher die Spezialfähigkeit besitzt, einen gerade aufgedeckten Angriff oder einen Plan zu negieren.


Frühe Phase
Das Spiel lief lange ziemlich ereignisarm, es gab nur wenige Monster und dies führte dazu, dass ich früh mich auf den Ausbau meiner Risse und einige bessere Kristalle konzentrieren konnte.
Mittlere Phase
Ich begann langsam aber sicher die teuren Schadenszauber (Fesselnde Leere / Ausblick ins Nichts) zu kaufen und plante, das Deck im Endgame (so Ende der 2. Levelkarten) auszudünnen um schnell wieder an die starken Zauber heranzukommen.
Schlussphase
Gesagt getan, kamen nun erste Monster die es sich lohnte wegzuhauen. Nicht dass ich dies vorher nicht getan hätte, aber dann jeweils einfach mit keiner allzu grossen Priorität, gestorben sind sie da alle, auch Pläne konnte ich mit Ausnahme zweier die ich verkraften konnte, vereiteln.



Da meine beiden Decks beide gut ausgedünnt waren, konnte ich mich mit Brama ständig wieder hochheilen und mit Adelheim 2x heftige Pläne resp. Angriffe vereiteln. Dazu kamen die Schadenszauber in etwa jeden 3. oder spätestens vierten Zug wieder auf die Hand zurück.


Letztlich gewann ich mit 13 verbliebenen Lebenspunkte meiner Festung.


FazitAeon's End eignet sich sehr gut als Solospiel. Ich empfehle zwar für den Einstieg True Solo, aber mit 2 Magiern macht es deutlich mehr Spass und Synergien sind auch nur ab 2+ Magier möglich.
Regelheft:Das Regelheft ist sehr schlank gehalten und gut bebildert.
Aufbau:Der Spielaufbau ist eigentlich schnell erledigt und man kann gleich loslegen. Max. 15' Aufbauzeit
Spielfluss:Durch die eher unkonventionelle Spielerreihenfolge (man zieht Karten für die Spielerreihenfolge) geht das wie Butter, innovativ und gut umgesetzt.
Spielzeit:rund 60-120min.
Wiederspielwert:Die verschiedenen Nemesis (Nemesisse? :) ), gepaart mit einer Vielzahl an verschiedenen Karten und Magiern ist der Wiederspielwert von Grund auf gegeben. Wer dann immer noch nicht genug hat, darf sich über die bereits angekündigten weitern Expansions freuen.