Anachrony Ifinity Box - Solo

Bitte bewerte: On Mars
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK

Details: 2. Solopartie (ausschliesslich mit Basisspiel)

Gegner: Chronobot 2.0 (2.0 deshalb, weil es der überarbeitete erste Bot in der Infinity Box ist)


Das doch sehr kurze Warten auf Anachrony fand letzten Donnerstag ein Ende. Seither war's ruhig im mich geworden. Kein Wunder.. Auspöppeln, Regelstudium und ein sorgfältiges Herantasten an David Turczi's Meisterwerk.


Schonend und behutsam einige Epochen zweihändig mit zwei Charaktern gespielt um mit den allgemein gültigen Abläufen warm zu werden. Nach dieser Einen Partie dann endlich den Chronobot vorbereitet und hier nach kurzem Regelstudium losgelegt. Herrlich Spass gehabt und herrlich auf die Fresse gefallen. Noch weiss ich nicht was ich falsch mache oder ob ich schlicht einfach Scheisse spiele :D Mund abgewischt und versucht aus den Fehlern zu lernen (siehe da, beinahe doppelt so viele Punkte aber selbes Bild, mir wurde massiv in den Arsch getreten!)



Zu dieser zweiten Solopartie nun mal ein erstes Fazit zu Anachrony, Solo mit Chronobot 2.0 als Gegner ohne Module oder Erweiterungen.


PS: Der genaue Spielphasenbeschrieb lasse ich hier aus, und schreibe später einen zweiten Erfahrungsbericht wenn ich dann annähernd an seine Punktzahl komme.


Mein Setting:
Path of Dominance (Tentakelfraktion mit Cpt. Wolfe)


man beachte seine Fähigkeit. Für die Bereitstellung des Exosuits kann Wasser (2x) dazu vcerwendet werden.


Die Aktionsfelder in der Stadt nach dem Meteoriteneinschlag sah wie folgt aus:




FazitHypetrain gerecht geworden. Unzähliges Material, verpackt in einer riesigen Box mit Plastikboxen, Trays uvw. Langzeitspass ist durch die frei kombinierbaren Module sowie der beiden Erweiterungen bis in alle Ewigkeit gegeben.
RegelheftDas Regelheft ist echt vorbildlich. Nicht nur sind die Seiten haptisch ein Traum (nicht dieses Seidenpapierfeeling wo man stets Angst vor dem Zerriss haben muss) sondern auch inhaltlich. Frage zu einem Symbol, kein Problem guckst du Glossar am Heftende. Frage zu diesem oder jenem Superprojekt? Kein Problem, guckst du Glossar am Heftende. So könnte ich noch stundenlang weitermachen, in Sachen Beschriftungen alles super und schnell nachlesbar! Dauer zur Einarbeitung (ohne Auspöppeln was mich nochmals knapp 2h gebraucht hat) in die Basisregeln mit einem guten Video wie von Brettspiel Dude rund 60 Minuten gebraucht.
AufbauWenn man die korrekten Tokentrays gefunden hat und vor allem, genügend Platz auf dem Tisch ist, geht's ziemlich rund. Mit Karten mischen, Tokens bereitlegen aber nicht länger als 10 Minuten! Mit dem Kauf der Deluxetokens hab ich mir echt einen Gefallen getan. Diese metallenen, herrlich in den Finger liegenden Ressourcenteile ist das Platzieren, Ausgeben und Verdienen eine Wohltat! (Ok das gehört mehr zum Spielmaterial aber das werte ich ja nicht)
SpielflussDurch den herausragenden und für mich zurzeit noch übermenschlich (ok ist auch ein Bot) starken Automa, kommt der eigene Zug richtig zur Geltung. Kein mühsames Micromanagement seitens des Automa. Einmal würfeln, Ergebnis nachschauen, ev. Exosuit platzieren, Aktion abhandeln --> fertig!
SpielzeitIch zähl mich bei Solo eh zu den Geniessern. Mal am Kaffee nippen, mal auf unknowns aktualisieren, das alles fliesst in eine anständige Epochenrunde mit ein. Nichts desto trotz komme ich inkl. Auswertung in rund 1h 40 min. locker durch die 5-7 Epochen. (meist 6) Im Mehrspielermodus wird das dann sicherlich um gute 30% länger dauern, stört mich aber überhaupt nicht.
WiederspielwertKlar gegeben, muss ich nun wirklich nicht weiter ausführen. Ich tendiere gar nun mind. weitere 3x gegen Chronobot und Basisspiel anzutreten um mind. eine der zwei für das Basisspiel verwendbaren Kommandanten spielen zu können ehe ich zu Chronossus und den ersten Modulen wechsle.