Eine wundervolle Welt - 1. Soloszenario

Bitte bewerte: Cubitos
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK

Vierte Partie - 1. Soloszenario - Zum Mittelpunkt der Erde


Info: Zuerst spielte ich 2 normale Spielrunden dann einmal das Szenario 1 des Basisspieles mit Unterbrüchen und nun der fixe Durchgang am Stück in rund 45 Minuten.


Das Spiel bietet aufgrund der gezogenen (teilweise auch gedrafteten Karten auch im Solomodus) Karten unterschiedliche Strategien, die es zu verfolgen gilt.
Generell galt im ersten Szenario mit den vier vorgegebenen Bauprojekten (siehe Foto) zu starten und bei erfolgreichem Bauabschluss aller vier Gebäude die Tür zum Sieg offen steht.


Meine Strategie zielte in meiner Zweitpartie des ersten Szenarios darauf ab, viele blaue Entdeckungen zu realisieren. Da ich mit der Polarstation bereits einen doppelten Multiplikator auf Energiekarten (blaues Symbol) besass, und ich in der ersten Runde bereits eine zweite blaue Karte mit dem Multiplikator für Generäle draften konnte.

Das Spiel sah nach rund 3 von 4 Runden alles andere als rosig aus. Dann aber kam meine Energieproduktion voll zum Tragen und die hängigen teuren Projekte konnten gleich mehrfach in der selben Runde abgeschlossen werden.


Letztlich resultierte ein Sieg mit 80 Punkten --> Bronzemedaille!




FazitDas Spiel ist ein rundum gelungenes, Kartenbau-Engine Spiel, dass in allen Belangen kurzweilig und von qualitativ hohem Niveau ist.
RegelheftDas Regelheft fühlt sich, verglichen mit den letzten Wälzern welche ich durchgearbeitet hatte, beinahe wie das Intro an! Das gut bebilderte und verständliche Regelheft hat rund 8 Seiten inkl. Soloszenarien! Kaufen --> Auspöppeln --> Spielen!
AufbauDer Aufbau geht auch aufgrund des vierteiligen Kartoninlays schnell vonstatten. Die Karten empfehle ich zu sleeven. Nicht der Qualität der Karten wegen, die sind einwandfrei, aber aufgrund des Vereinfachten Mischen. Der riesige Stapel gleitet auch bei meinen grossen Händen nicht immer wie gewünscht. ;)
SpielflussDas geht zack zack und man bereut schon, dass man ja schon wieder in Runde 4 von 4 steckt. Aber hey, einfach mischen und ne neue Partie starten. Da gehen bei mir pro Abend locker 2-3 Partien rein.
SpielzeitBislang selbstverständlich nur um Solomodus getestet und mit mehrfachem Spielen geht die Zeit wohl noch mehr zurück, aber mehr als 40 Minuten benötigte ich echt nie.
WiederspielwertDurch die unzähligen Karten, die versch. Vorgaben bei den Soloszenarien ist der Wiederspielwert gegeben. Nach erfolgreichem Abschluss kann noch immer ein der eigene Highscore geschlagen werden. Gerade gelesen, dass auf bgg auch fanmade Soloszenarien existieren!
Richtig gespannt bin ich auf die Frieden & Krieg Erweiterung, welche wie auch die Haupterweiterung 100% Kompatibel für das Solospiel ist, das gibt's selten und deshalb bin ich so begeistert!
MaterialqualitätDie Karten- und Kartonqualität ist einwandfrei. Ich glaube aber, ich hab noch nie so dicke Tokens für Generäle und Investoren in den Händen gehalten. Fühlen sich schon fast wie Pokerchips an. Aber irgendwie mag ich die, die rollen so schön in meinen Fingern ;)