Ingolstadt spielt! 2021

Bitte bewerte: Obsession
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK

„Ingolstadt spielt“ wieder am 13. November

Ingolstadt – Nach einem Jahr Corona-Pause heißt es wieder „Ingolstadt spielt“. Am Samstag, 13. November, verwandelt sich die Fronte 79 in das größte Spielzimmer der Region. Von 14 Uhr bis Mitternacht können Jung und Alt nach Herzenslust im Jugendzentrum an der Jahnstraße 25 zocken. Über 200 Brett- und Kartenspiele hat der Spieleclub Ali Baba zusammengestellt: Klassiker wie Neuheiten, vom lustigen Party-Spiel bis zum anspruchsvollen Strategiespiel. Der Eintritt ist frei. Die Mitglieder des Spieleclubs erklären die Spiele, so dass man ohne langes Regelstudium gleich loslegen kann. Der Ablauf ist denkbar einfach: Spiel aussuchen, Ausweis als Pfand hinterlegen und loslegen. Das Team in der Fronte sorgt für Essen und Getränke.

Für die Veranstaltung gelten die aktuellen Hygienebestimmungen. Zutritt ist nur nach dem 3G plus-Prinzip möglich – also genesen, geimpft oder PCR-getestet. Von dieser Regelung ausgenommen sind lediglich Kinder unter 6 Jahren, Schülerinnen und Schüler. Der Spieleclub Alia Baba bittet um vorherige Anmeldung im Internet unter: www.ingolstadt-spielt.de. Dort finden sich auch alle weiteren Informationen über den Ablauf der Spiele-Veranstaltung, die der Spieleclub Ali Baba in Kooperation mit der Fronte 79 und dem Stadtjugendring Ingolstadt durchführt.

In diesem Jahr kann der Spieleclub Ali Baba auf ein kleines Jubiläum zurückblicken: Vor 20 Jahren wurde die Veranstaltung zum ersten Mal im Pfarrheim von St. Pius durchgeführt. Aus Platzgründen wechselte man bald in das Jugendzentrum. Derzeit erleben Brettspiele einen nie dagewesenen Boom – und das trotz der digitalen Konkurrenz. Gerade bei Erwachsenen, Studenten oder auch älteren Jugendlichen wird das Spielen immer populärer. Vor allem Party- und Kommunikationsspiele – wie die sogenannten Escape-Spiele – liegen derzeit voll im Trend.