Bewertungssystem

Einträge

Listen

  • Folgend meine Top 15 oder so:


    Ich besitze nicht mehr alle Spiele aus dieser Liste, habe aber Zugriff, denn meine eigene Sammlung ist jetzt klein (und soll es bleiben). Dadurch mag mir einiges Neues durch die Lappen gehen, meine Top Liste ist damit aber auch wenig veränderlich (abgesehen von Platzierung). Das Durchschnittsalter der Titel in dieser Liste ist gar nicht mal so hoch: Durchschnittlich erschienen 2012 (ASLSK könnte man wg. des Hauptspiels wohl auch vordatieren, und das alte Civi zieht den Schnitt um ein ganzes Jahr). Ab Platz 9 ist die Liste für mich nicht so wirklich gerankt, diese letzten 7 Spiele sind für mich nicht wirklich mit einer Rangfolge zu versehen.


    Vorher auch noch mein Boardgame Motivation Profile:






    No. 1: Concordia

    Ich hasse das Schachtelformat vom PD-Verlag (der älteren Titel). Es passt einfach nicht, egal wie man den Karton dreht, stellt, wendet. Hätte ich mehr solcher Spiele, kein Problem. Aber neben Funkenschlag ist da nichts passendes dabei, jetzt

    [Weiterlesen]
  • In dieser Liste würde ich gerne zu den Essen Neuheiten 2016 eine Kurzbewertungsliste führen.


    Voraussetzung: man hat zumindest eine Partie bereits gespielt.


    Na dann mal los...
    Jeder kann Bewertungselemente hinzufügen und bewerten.


    Bewertungsskala entspricht BGG Skala:


    • 10 - Outstanding. Always want to play, expect this will never change.
    • 9 - Excellent. Always want to play.
    • 8 - Very good. Like to play, will probably suggest it, will never turn it down.
    • 7 - Good. Usually willing to play.
    • 6 - Fair. Some fun or challenge at least, will play occasionally if in the right mood.
    • 5 - Average. No significant appeal, take it or leave it.
    • 4 - Below average. Slightly boring, could be talked into it on occasion.
    • 3 - Poor. Likely won't play this again although could be convinced.
    • 2 - Very poor. Annoying, I plan to never play this again.
    • 1 - Defies description of a game. You won't catch me dead playing this. Clearly broken.

    Top-Bewertungen (Insgesamt 122)

    • Lorenzo il Magnifico

      9.5
    • American Railroads

      9
    • Junk Art

      9
    • Forged in Steel

      9
    • Glüx

      9
    • Captain Sonar

      8.5
    • Ave Roma

      8.5
    • 7 Wonders Duel Pantheon

      8.5
    • Great Western Trail

      8.4
    • Orleans: Handel und Intrige

      8.3
    • Tramways

      8.3
    • Ein Fest für Odin

      8.2
    • Terraforming Mars

      8.1
    • Klask

      8
    • Mechs vs. Minions

      8
    [Weiterlesen]

Berichte

  • Mystic Vale
    76 100 Punkten
    2,7
    befriedigend
    Noch keine Empfehlungen!

    Deckbuilding, Bag-Building, Dice Crafting, ...? Nein, Card Crafting. Mystic Vale ist das erste Card Crafting Spiel. D.h., dass man die Karten seines immer festen Kartenstapel von 20 Karten nach und nach verändert. Jede Karte besteht aus 3 Teilen - Oben, Mitte, Unten. Einige Teile sind im Startstapel eines Spielers schon enthalten. Natürlich, wie üblich für solche Spiele die "Geldkarten". Abgesehen davon läuft auch Mystic Vale als Card Crafting Spiel wie jeder Deckbuilder ab, nur, dass man keine neue Karte ins Deck bekommt, sondern ein neues Teil für eine seiner Karten.


    Und wie auch bei Dominion und ähnlichem muss man den richtigen Zeitpunkt für das Umsteigen von Deckoptimierung zu Siegpunktegenerierung finden.


    Siegpunkte gibt es während des Spiels für bestimmte Karteneigenschaften. Hier erhält man dann vorher je nach Spielerzahl bereitgelegte Siegpunkte (Race for the Galaxy lässt grüßen). Sind diese Siegpunkte aufgebraucht wird die Runde noch zu Ende gespielt (damit jeder

    [Weiterlesen]
  • Wealth of Nations
    77 100 Punkten
    2,6
    befriedigend
    Noch keine Empfehlungen!

    Auf Deutsch (und natürlich mal wieder ganz zweckfrei übersetzt) heißt das Spiel Volksvermögen… Da fallen einem ja gleich mal Marx & Engels ein und dieses tolle Bild von Beier aus 1990 wo ein Marx mit den Händen in den Hosentaschen dasteht und sagt “Tut mir leid Jungs, war nur so ‘ne Idee von mir”.


    Und irgendwie funktioniert das Spiel auch so, wie Marx sich das alles vorgestellt hat - mit seinen zig Märkten, einem perfekt abgebildeteten cobweb theorem und einem gewissen abstrakten Grafik-Spielgefühl-Mix. Eine schöne Simulation.


    Trotz massiver Negativkritiken im deutschsprachigen Raum haben wir uns an das Spiel rangewagt. Wir haben aber zur Schadensbegrenzung eine 2-Spieler Partie vorgezogen, da unsere Dreier+ Runden zu selten sind, um diese eventuell mit einem Flop zu killen. Im Vergleich zum ”normalen” 3+ Spiel haben wir den Spielplan verkleinert, in dem wir die äußere Reihe blockiert haben.


    Aber fangen wir mal vorne an…


    Spielmaterial


    Schachtel auf. Massig Spielmaterial, Viele

    [Weiterlesen]