Bewertungssystem

Listen

  • Vorbemerkung
    Essen 2017 steht kurz bevor. Nach jahrelangem "Spiele-Horten" hat sich das Beschaffen von Spielen für mich entemotionalisiert. Trotzdem gibt es immer noch die eine oder andere Neuveröffentlichung, die ich gerne kaufe. Mein Spielebetstand beträgt aktuell rd. 90 Spiele. Deutlich über 100 möchte ich nicht kommen, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass dann jedes einzelne Spiel zu kurz kommt. Wir spielen halt im Schnitt nur alle zwei Wochen mal in der Gruppe...


    Hier findet ihr meine unvollständige Pick-Liste auf BGG:
    Sankt Peters Picks Essen 2017


    Ich starte mal einfach die Liste mit den Spielen:



    Lorenzo Il Magnifico: Houses of Renaissance
    BGG Link: Lorenzo il Magnifico: Houses of Renaissance | Board Game | BoardGameGeek
    Hotness: :8/10:
    Status: vorbestellt


    Obwohl ich Jase Spielen nichts abgewinnen kann finde ich Lorenzo sehr kurzweilig. Ich spiele das mit meiner Tochter in unter 60 Minuten runter. Umso mehr freue ich mich auf etwas Abwechslung zum Grundspiel. Eigentlich hätte die

    [Weiterlesen]
  • In dieser Liste würde ich gerne zu den Essen Neuheiten 2016 eine Kurzbewertungsliste führen.


    Voraussetzung: man hat zumindest eine Partie bereits gespielt.


    Na dann mal los...
    Jeder kann Bewertungselemente hinzufügen und bewerten.


    Bewertungsskala entspricht BGG Skala:


    • 10 - Outstanding. Always want to play, expect this will never change.
    • 9 - Excellent. Always want to play.
    • 8 - Very good. Like to play, will probably suggest it, will never turn it down.
    • 7 - Good. Usually willing to play.
    • 6 - Fair. Some fun or challenge at least, will play occasionally if in the right mood.
    • 5 - Average. No significant appeal, take it or leave it.
    • 4 - Below average. Slightly boring, could be talked into it on occasion.
    • 3 - Poor. Likely won't play this again although could be convinced.
    • 2 - Very poor. Annoying, I plan to never play this again.
    • 1 - Defies description of a game. You won't catch me dead playing this. Clearly broken.

    Top-Bewertungen (Insgesamt 122)

    • Glüx

      9
    • Orleans: Handel und Intrige

      8.6
    • Captain Sonar

      8.4
    • Great Western Trail

      8.3
    • Tramways

      8.3
    • Terraforming Mars

      8.2
    • Lorenzo il Magnifico

      8.2
    • Hands in the Sea

      8
    • Terra on Tour

      8 Eigenständiges Spiel, auch als Erweiterung nutzbar
    • London Dread

      8 Stimmungsvolles kooperatives Programmier-Symbolsammelspiel
    • Die Legenden von Andor - Die letzte Hoffnung

      7.8 Letzter Teil der Andor-Trilogie - auch eigenständig spielbar
    • Pandemic Iberia

      7.7
    • Forged in Steel

      7.7
    • Ein Fest für Odin

      7.6
    • First Class

      7.6
    [Weiterlesen]

Berichte

  • Pacific Victory (Columbia Games)
    73 100 Punkten
    2,9
    befriedigend
    Noch keine Empfehlungen!

    Endlich … nach meinem grossen Spielvergnügen bei Hammer of the Scots habe ich mich natürlich weiter umgeschaut und mir auch aus dem unknowns Forum einige Tipps geholt. Darunter war dann Pacific Victory. Pacific Victory handelt über die – ach was für ein Wunder – Schlacht im Pacific von 1941 bis zum bitteren Ende. Die Japaner stehen den Amerikanern, Briten, Holländern, … gegenüber und versuchen ihr Bestes. Wie der Krieg ausgegangen ist wissen wir ja alle – das bedingt natürlich, dass bei einer korrekten Simulation dieser Jahre die Japaner es naturgemäss schwerer haben müssten zu gewinnen. Das erleichterte mir auch ganz schnell die Entscheidung, mit welcher Nation ich spielen werde – richtig: nicht mit den Japanern. Willkommen Nico – ich habe schon alles aufgebaut – Dein Platz ist da drüben – grins… Doch dazu später mehr (man weiss ja, wer zuletzt lacht, lacht am Besten).


    Pacific Victory ist ein sogenanntes Blockspiel von Columbia Games. Neben einem aus etwas dickerer Pappe

    [Weiterlesen]
  • Wealth of Nations
    77 100 Punkten
    2,6
    befriedigend
    Noch keine Empfehlungen!

    Auf Deutsch (und natürlich mal wieder ganz zweckfrei übersetzt) heißt das Spiel Volksvermögen… Da fallen einem ja gleich mal Marx & Engels ein und dieses tolle Bild von Beier aus 1990 wo ein Marx mit den Händen in den Hosentaschen dasteht und sagt “Tut mir leid Jungs, war nur so ‘ne Idee von mir”.


    Und irgendwie funktioniert das Spiel auch so, wie Marx sich das alles vorgestellt hat - mit seinen zig Märkten, einem perfekt abgebildeteten cobweb theorem und einem gewissen abstrakten Grafik-Spielgefühl-Mix. Eine schöne Simulation.


    Trotz massiver Negativkritiken im deutschsprachigen Raum haben wir uns an das Spiel rangewagt. Wir haben aber zur Schadensbegrenzung eine 2-Spieler Partie vorgezogen, da unsere Dreier+ Runden zu selten sind, um diese eventuell mit einem Flop zu killen. Im Vergleich zum ”normalen” 3+ Spiel haben wir den Spielplan verkleinert, in dem wir die äußere Reihe blockiert haben.


    Aber fangen wir mal vorne an…


    Spielmaterial


    Schachtel auf. Massig Spielmaterial, Viele

    [Weiterlesen]