Bewertungssystem

Einträge

Listen

  • Ähnlich wie St. Peter habe auch mein Spieleregal vor zwei Jahren beschränkt auf etwas um 100 Spiele (Trick17: Ich zähle ohne Erweiterungen). Zur Messe hab ich schon reduziert, sodass ich ein wenig Platz habe für das alljährliche Aufstocken; leider hab ich jetzt aber doch nur einen Tag Zeit und will diesen eigentlich nicht mit Hin- und Herrennen verbringen, um um jeden Preis alles zu kaufen. Die Liste ist aber auch überschaubar bei mir und einzelne Spiele hab ich mir zuschicken lassen. Dann kann ich am Samstag auf ein Unknownstreffen lauern und später vielleicht eher noch ein wenig Älteres shoppen gehen. Oder was auch schön wäre, mich einfach von ein paar Spielen überraschen lassen.


    Neues kaufen werde ich:

    Fertig! :d6: (BGG)


    Von 2F Spiele habe ich außer Funkenschlag gar nichts und nur weils aus Bremen kommt war für mich auch kein Grund mir da mehr zu holen. Aber dieses Solopuzzle hört sich super an, ist laut Tags sogar Logik und Mathe drin. Bei sicher kleinem Preis auf jeden Fall

    [Weiterlesen]
  • Ich habe mir auch mal die Mühe gemacht meine Essenliste 2016 anzufangen. Diese werde ich bis zur Messe weiter pflegen und hegen.


    Ich teile die Spiele für mich in folgende Kategorien ein:

    • :beobachten: Beobachten
    • :anspielen: Anspielen
    • :abwarten: Abwarten
    • :kaufen: Kaufen
    • :besitz: Schon gekauft
    • :fingerweg: Kein Bedarf

    Außerdem bewerte ich die einzelnen Spiele mit bis zu 10 Punkten Haben-Wollen-Faktor. Ihr könnt meine Liste dann ganz am Ende auch aus Eurer Sicht bewerten und unten kommentieren. Freu mich!


    Und los gehts...



    Pecunia Non Olet :kaufen:
    (Noris Spiele, Stand: 3-J-108, GA11, Preis: rd. 25€ + Erweiterung "Scheiß drauf: 20 Euro))
    Haben-Wollen-Faktor :8/10:


    Link: Pecunia non olet | Board Game | BoardGameGeek
    Spielregel: ???
    Endlich eine Neuauflage des oft in anderen Themen verarbeiteten Spiels. Guillotine, Beasty Bar, ... Zur Neuauflage gibt es sogar gleich noch die Erweiterung "Scheiß drauf".





    Star Trek: Ascendancy   :fingerweg: 
    (Gale Force Nine, HSV, Stand: 1-B-102 und 2-A129, Preis: rd. 100€)
    Haben-Wollen-Faktor :1/10:


    Link: Star Trek: Ascendancy

    [Weiterlesen]

Berichte

  • Wealth of Nations
    77 100 Punkten
    2,6
    befriedigend
    Noch keine Empfehlungen!

    Auf Deutsch (und natürlich mal wieder ganz zweckfrei übersetzt) heißt das Spiel Volksvermögen… Da fallen einem ja gleich mal Marx & Engels ein und dieses tolle Bild von Beier aus 1990 wo ein Marx mit den Händen in den Hosentaschen dasteht und sagt “Tut mir leid Jungs, war nur so ‘ne Idee von mir”.


    Und irgendwie funktioniert das Spiel auch so, wie Marx sich das alles vorgestellt hat - mit seinen zig Märkten, einem perfekt abgebildeteten cobweb theorem und einem gewissen abstrakten Grafik-Spielgefühl-Mix. Eine schöne Simulation.


    Trotz massiver Negativkritiken im deutschsprachigen Raum haben wir uns an das Spiel rangewagt. Wir haben aber zur Schadensbegrenzung eine 2-Spieler Partie vorgezogen, da unsere Dreier+ Runden zu selten sind, um diese eventuell mit einem Flop zu killen. Im Vergleich zum ”normalen” 3+ Spiel haben wir den Spielplan verkleinert, in dem wir die äußere Reihe blockiert haben.


    Aber fangen wir mal vorne an…


    Spielmaterial


    Schachtel auf. Massig Spielmaterial, Viele

    [Weiterlesen]
  • Mystic Vale
    76 100 Punkten
    2,7
    befriedigend
    Noch keine Empfehlungen!

    Deckbuilding, Bag-Building, Dice Crafting, ...? Nein, Card Crafting. Mystic Vale ist das erste Card Crafting Spiel. D.h., dass man die Karten seines immer festen Kartenstapel von 20 Karten nach und nach verändert. Jede Karte besteht aus 3 Teilen - Oben, Mitte, Unten. Einige Teile sind im Startstapel eines Spielers schon enthalten. Natürlich, wie üblich für solche Spiele die "Geldkarten". Abgesehen davon läuft auch Mystic Vale als Card Crafting Spiel wie jeder Deckbuilder ab, nur, dass man keine neue Karte ins Deck bekommt, sondern ein neues Teil für eine seiner Karten.


    Und wie auch bei Dominion und ähnlichem muss man den richtigen Zeitpunkt für das Umsteigen von Deckoptimierung zu Siegpunktegenerierung finden.


    Siegpunkte gibt es während des Spiels für bestimmte Karteneigenschaften. Hier erhält man dann vorher je nach Spielerzahl bereitgelegte Siegpunkte (Race for the Galaxy lässt grüßen). Sind diese Siegpunkte aufgebraucht wird die Runde noch zu Ende gespielt (damit jeder

    [Weiterlesen]