Pandemie / Pandemic: Vanilla vs Cthulhu vs Iberia

  • Servus zusammen!


    Ich bin damals über Pandemie (heute wohl auch in Deutschland Pandemic) wieder eingestiegen und habe mir direkt alle Addons gekauft, die wir auch gern spielen. Pandemie ist ein hervorragendes Spiel um Leute, die sonst keine Spiele spielen, an den Tisch zu bekommen und auch dort zu halten. Zwar haben wir anfangs einen Fehler gemacht und uns das Spiel unnötig erschwert (wir dachten, man gewinnt erst, wenn alle 4 Seuchen ausgerottet statt nur geheilt sind), dennoch haben wir das Spiel so einige Male gewonnen und nachdem wir nochmals über die Regel gestolpert waren, gewinnen wir so gut wie jede Runde.


    Von Pandemic Legacy bin ich ein klein wenig enttäuscht. Dafür, dass es überall so extrem hoch gelobt wurde, habe ich mir dann doch mehr davon versprochen. Obwohl es seine Aufgaben eigentlich wirklich gut macht. Dennoch schlägt zumindest jetzt bei der Hälfte des Spiels, der Legacy-Modus noch nicht so durch wie ich es mir erhofft hatte. Das liegt aber vielleicht auch daran, dass wir Glück hatten und eben schon gut im normalen Pandemie waren, sodass wir auch hier selten eine Partie verloren haben. Entsprechend wenige Aufkleber sind auf dem Brett gelandet.


    Zwar spielen wir in unserer Kerngruppe das Spiel nicht mehr bzw. selten als Absacker, aber in der Familie kommt es dann doch nochmal auf den Tisch. Und die Legacy-Variante läuft ja auch noch bis Dezember ;) Und nun gibt es ja noch die beiden Stand-Alone-Teile Chtulhu und Iberia, von denen ich bisher wenig gehört habe.


    Eigentlich müsste Cthulhu genau mein Spiel sein, als Pandemic- und Arkham Horror-Spieler. Dennoch hat mich bisher abgehalten, dass ich mein Geld eher in aufwändigere Titel investiert habe. Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit Pandemic Cthulhu gemacht? Wie gut ist es im Vergleich zu Vanilla und wie gut wurde das Thema adaptiert? Es sieht auf den ersten Blick nach noch weniger aus als Vanilla.


    Im USA-Urlaub hatte ich dann auf der Suche nach "Siege of Columbia" (leider nicht gefunden) Pandemic Iberia in der Hand. Erst war es mir unbekannt und sollte mit 54$ für einen Pandemie-Titel auch ziemlich viel kosten. Darum habe ich es nicht gekauft. Zurück im Lande habe ich dann erst erfahren, dass es sich dabei um eine limitierte Auflage handelt - vielleicht hätte ich doch zugreifen sollen ;) Nachdem ich dann aber ein Video gesehen habe, sah es dann doch ziemlich nach Pandemie in einem neuen Kleid aus - auch wenn es nun Häfen und Eisenbahnen statt Flughäfen gibt. Wie sind denn hier die Meinungen der Community?

  • ANZEIGE
  • Ich finde Pandemic Iberia sehr gut und wir haben es in letzter Zeit sehr oft gespielt. Natürlich ist von der Pandemie Basis einiges enthalten, sollte es ja auch wenn ein Spiel "Pandemic" heißt, aber das Aufbauen des Zugnetzes und die Wassermechanik kamen bei uns sehr gut an. Wer Pandemie sehr mag und mal wieder etwas Schwung rein bringen will, sollte hier unbedingt zuschlagen, wenn man es überhaupt noch irgendwo kaufen kann.

  • Obwohl ich gelesen habe, dass es das Spiel nur auf EN gibt.

    Es gab eine EN/DE-Version von Z-Man: Pandemic Iberia (English/German first edition) | Board Game Version | BoardGameGeek
    Laut Text auf der Rückseite (s. Fotos dort) inkl. deutscher Karten.

  • Ich habe ein Iberia DE/EN. Ich kann bestätigen inkl Deutscher Karten.


    Iberia finde ich gibt Pandemie nicht soviel wie ich es mir wünschen würde. Ist aber ok.
    Cthulhu dagegen ist eine echt gute Variante. Aber: Sie ist eher für Einsteiger in Pandemie. Deutlich einfacher, aber nicht schlechter.


    Ich empfehle sehr gerne die Würfelspielversion: Pandemie Die Heilung. In meinen Augen auf Augenhöhe mit dem Brettspiel und mit der Erweiterung auch richtig schön knackig.

  • ANZEIGE
  • Ja, mein Exemplar ist angekommen - wie angepriesen eine Version mit Anleitung, Karten und Spielbrett in deutsch. Lediglich zum Spielen bin ich noch nicht gekommen ☹️


    Ich hatte eine E-Bay-Gastbestellung durchgeführt. Danach bekam ich eine E-Mail mit einem Passwort für einen "Kundenbereich", in dem auch die Tracking-Nummer zu finden war.

  • Hm, hab's im Moment nicht vorliegen, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass meine englischen Karten noch eingeschweißt sind, die deutschen hatte ich auch gesleevt. Gibt die jeweils erste Karte keinen Hinweis? Teilweise sind die Städtenamen unterschiedlich geschrieben.

  • Meine Frau hat zufällig die deutschen aufgemacht, so dass die englischen noch eingeschweißt sind ;)


    Bei unserem Spiel war es so, dass die beiden deutschen Päckchen zusammen im größeren der beiden Inlay-Fächer, die beiden englischen im kleineren der Fächer lagen (die Stadtkarten erkennt man am "Untertitel": "gegründet..." - wenn ich raten müsste, würde ich das Infektionskarten-Päckchen öffnen, das bei dem deutschen Stadtkarten-Päckchen liegt).

  • Ah ihr seid die besten, es steht wirklich "gegründet" bzw. "founded" drauf :)


    Schon interessant, dass es mittlerweile alles "Pandemic" statt "Pandemie" heißt. Mein Grundspiel + alle Erweiterungen heißt noch "Pandemie". Nachdem mein Schwager so begeistert davon war, habe ich ihm zu Weihnachten ein eigenes Exemplar geschenkt und das heißt schon "Pandemic". Beide von Z-Man Games und optisch ansonsten komplett gleich.


    Anscheinend gibt es eine Pre- und Post-Legacy Charge. "Pandemie Legacy" liest sich auch irgendwie blöd ;)

  • ANZEIGE
    ANZEIGE