Yokohama: Strassenbahn, Startspielervorteil

  • Ich habe bisher 9 Runden in verschiedenen Besetzungen gespielt, und das Spiel gefällt uns allen eigentlich sehr gut.
    Allerdings liefen 2 Runden ziemlich aus dem Ruder, und zwar dadurch, das ein (jeweils anderer) Mitspieler ganz früh die Technologie Strassenbahn bekommen konnte.
    Mit dieser Karte konnte das Spiel jeweils deutlich gewonnen werden, und der Sieger stand jeweils schon sehr früh fest.
    Ist diese Karte zu stark, oder zumindest mit 5 Technologiepunkten zu "billig"?
    Wie sind eure Erfahrungen mit dieser Karte?
    Außerdem frage ich mich warum der Startspieler 1 Startgeld weniger erhält, der 2., 3. und 4. Spieler aber jeweils gleich viel. Müßte nicht der 3. und 4. Spieler auch einen Ausgleich erhalten? Denn wenn man schon davon ausgeht das der Startspieler einen Vorteil hat, und ihm daher 1 Geld weniger gibt, finde ich das auch der 2. Spieler einen Vorteil vor dem 3. Spieler hat usw.. Denn je weiter hinten ich sitze, umso mehr Spielpläne sind schon von Präsidenten besetzt wenn ich an die Reihe komme, und ich muß für das Platzieren von Assistenten ggf. schon bezahlen. Wäre da eine Startgeldverteilung von 3,4,5,6 Geld für den 1., 2., 3., 4. Spieler nicht gerechter?

  • ANZEIGE
  • hmm... na ja, die Straßenbahn umgeht lediglich die ausgewiesene Laufstrecke, das spart imho ein oder 2 Geld an andere Präsidenten, um effektvolle 5er Aktionen auszuführen muss man dennoch ein paar Assistenten vorher ansammeln um dann mit +2 Assistenten nur noch Groundhopping betreiben zu können.
    Überdimensioniert stark kam uns keine der Fortschritte vor.


    Die Verteilung des Startgeldes fanden wir auch etwas komisch, jedoch ist bei 4 SP genug Platz dass man nicht direkt in Geldnöte kommt.

    Besucht uns auf unserer Seite unter "www.mister-x.de" oder liked uns bei facebook um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

  • Der Vorteil der Strassenbahn ist doch, das ich keine "Wege" nit meinen Assistenten bilden muß, sondern diese gezielt nur dort einsetzen kann wo ich sie auch brauche. Während ich sonst, je nach Auslage, öfter schon mal Assistenten einsetzen muß um überhaupt an den gewünschten Ort kommen zu können, und dabei dann auch schon mal noch Geld zahlen muß, wenn 1 Präsident an dem Ort steht, durch den ich ziehe.
    Platz genug ist bei jeder Spieleranzahl, da die Auslage ja angepasst ist. Aber gerade in den ersten Zügen gibt es halt einige Orte an die es sich nicht zu ziehen lohnt (Kirche, Importlager , Chinatown), und da muß ich als 3. oder 4. Spieler schon das nehmen was übrig bleibt, und evtl. Geld zahlen, wenn ich durch besetzte Orte ziehe, zusätzlich muß ich ggf. noch Geld zahlen wenn ich zur Vorbereitung der nächsten Züge Assistenten an besetzte Orte setzen will. Und das sind bei 4 Spielern schon mal 3 weitere Orte für den letzten Spieler.

  • Der Vorteil der Strassenbahn ist doch, das ich keine "Wege" nit meinen Assistenten bilden muß, sondern diese gezielt nur dort einsetzen kann wo ich sie auch brauche. Während ich sonst, je nach Auslage, öfter schon mal Assistenten einsetzen muß um überhaupt an den gewünschten Ort kommen zu können, und dabei dann auch schon mal noch Geld zahlen muß, wenn 1 Präsident an dem Ort steht, durch den ich ziehe.

    Schon klar, dennoch führt das Platzieren von Wegen zu einer Streuung deiner Assistenten und somit sind irgendwann 4èr oder 5`er Aktionen weitaus häufiger anzutreffen. Ich hatte z.B. die Straßenbahn am Wochenende und fand sie sehr vorteilhaft. Jedoch hatte ich kaum eine 4`er Aktion sondern meist 3`er Aktionen einfach weil ich 2 Arbeiter in ein Feld stelle und dieses Feld dann direkt nutze. Hätte ich die Straßenbahn nicht, so würden sich meine Arbeiter viel flächiger auf dem Plan verteilen und die ein oder andere 5`er Aktion wäre dann wahrscheinlich häufiger anzutreffen.

  • ANZEIGE