Jump Drive

Bitte bewerte: Fantastische Reiche
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • ANZEIGE
  • Ist quasi die simple Version von Race for the Galaxy, wenn schon RftG dann lieber das Original! Kein produzieren oder Waren verkaufen, nur bauen - das ist mir zu wenig. Für den Einstieg auf den "großen Bruder" wahrscheinlich gut geeignet, ansonsten eher :redface: ...

    Bitte senden Sie mir Ihre E-Mail doppelt, ich brauche eine für´s Archiv :/

  • Mittlerweile hab ich ein wenig dazu gelesen.


    Es handelt sich wohl im Kern um ein leicht augebohrtes The City. Also, Karte aussuchen, verdeckt auf den Tisch, alle decken auf und bezahlen. Dann wird gewertet. Es gewinnt, wer als erstes 50 Punkte gesammelt hat...


    Das Grundprinzip ist ja bekannt aus The City und wird hier wieder aufgegiffen. Der Rest scheint mir dann eine Variante zu sein. Halt im RftG-Universum. Auch das Design des Spiels soll sich dann eben nicht um Stadtentwicklung drehen (The City war erstaunlich thematisch für ein so abstraktes Kartenspiel), sondern eben Strategien und Spielweisen aus RftG übernehmen und ins leichtere System einbauen. Dazu dann auch ein paar Varianten zu The City. Es gibt eben auch die Möglichkeit militärisch Welten zu erobern. Und auch wieder den Kontaktspezialist, mit dem man dann militärische Welten doch wieder "kaufen" kann... etc.pp.


    Ich finde das schon interessant, da ich auch The City als supereinfachen Einsteiger sehr gern mochte (für mich neben Bohnanza vielleicht das beste Amigo-Kartenspiel). Das haben wir echt oft gespielt. Wenn es da jetzt eine schöne Variante gibt? Warum nicht? Die Frage wäre, ob es sich weit genug von The City abgrenzt und eben auch "mehr" bietet. Sonst kann man ja auch bei The City bleiben, wenn man das Spiel eh schon hat... Kann ja sein, dass nur die Symbole leicht anders angeordnet sind und so im Kern das Spiel gleich bleibt. Dann brauche ich das Jump Drive wirklich nicht.

    Einmal editiert, zuletzt von ode. ()

  • Hallo,


    habe das Spiel schon seit Januar. Seitdem 19 Mal durchgezockt.


    Ist sozusagen "Race for the City" - also die Mitte zwischen "Race for the Galaxy" und "The City".


    Es gibt einen Großteil der Symbolsprache von Race for the Galaxy. Es gibt Entwicklungen und Planeten. Militärische und zivile Planeten.


    Sogar optisch liegt die Schachtel zwischen Race for the Galaxy und The City.


    Die Prinzipien ähneln stark The City. Was im Vergleich zu Race for the Galaxy vor allem fehlt ist die Produktion.


    Macht aber auf jeden Fall Spaß und eine Partie ist schnell durchgespielt.


    Meist läuft ein Spiel über ca. 7 Runden. Die Punkte summieren sich auf wie bei The City.


    Zudem ein guter Einstieg für alle, denen Race zu fremd ist.


    Kann es empfehlen.


    Grüße ...
    ... And All That Jazz




    P.S.: Hier meine Erstmeinung vom Februar 2017: 30.01.-05.02.2017

    ... and all that Jazz !!!