OVP verkauft

  • Gekauft und dann doch keine Lust aufs Spiel gehabt? Also OVP verkauft?


    Welche Spiele mussten dieses Schicksal erleiden?


    Und gab es noch andere Gründe als keine Lust mehr? Besseres ähnliches Spiel rausgekommen, ...?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Ich schaffe mir Spiele meistens sehr bewusst an und spiele sie dann tatsächlich auch, bevor ich die Lust an ihnen verlere. Trotzdem gab es auch bei mir Spiele, die OVP zum Flohmarkt gebracht wurden, allerdings waren das meist preislich herabgesetzte Kartenspielchen, die ich einer Bestellung hinzugefügt habe, um über den Mindestbestellwert zu kommen. ;)

  • Mythotopia

    Das hatte ich auch irgendwo (Adventskalender?) günstig geschossen und dann lag es eine Zeit lang herum und ging dann ungespielt bei einem Mathtrade über den Tresen.
    Nach dreimaligem Regelstudium habe ich immer noch keine Lust auf Ground Floor. Das könnte das nächste Spiel sein, das ungespielt weggeht.

  • Ich oute mich hier mal. Ich bin leider oft begierig darauf, ein neues, vermeintlich interessantes oder gehyptes Spiel unbedingt sofort zu kaufen und allzu oft lege ich dieses dann ungeöffnet ins Regal. Hauptsache besitzen. Damit ist die Begierde irgendwie schon gestillt. Nach ein paar Monaten ist der Reiz des Neuen verflogen und wenn ich wieder aussortiere, dann sind solche OVP-Spiele gerne mal dabei.


    Normalerweise möchte man meinen, dass ein gewisser Lernprozess aus Erfahrung stattfindet, bei Brettspielen habe ich aber das sprichwörtliche Brett vor dem Kopf.
    Leider kann ich auch selten Widerstehen wenn Spiele im Abverkauf sind. Dafür habe ich inzwischen ein eigenes Regal. Die sind alle OVP und werden vermutlich irgendwann noch günstiger verschleudert, als ich sie eingekauft habe.


    Ich versuche mein Spieleregal nicht ausufern zu lassen und destilliere meine Sammlung praktisch immer wieder aufs Neue. Immer bin ich auf der Suche nach dem noch besseren Spiel. Ich versuche wohl irgendwie, einmal eine Sammlung aus leuter tollen Spielen zu besitzen und alles was nicht da drunter fällt, muss wieder weg. Und vor lauter Suchen und Ausprobieren kommen die vorhandenen, bereits für gut erachteten Spiele irgendwie viel zu selten auf den Tisch.


    Kling blöd, ist aber so.

  • Ich versuche mein Spieleregal nicht ausufern zu lassen und destilliere meine Sammlung praktisch immer wieder aufs Neue. Immer bin ich auf der Suche nach dem noch besseren Spiel. Ich versuche wohl irgendwie, einmal eine Sammlung aus leuter tollen Spielen zu besitzen und alles was nicht da drunter fällt, muss wieder weg. Und vor lauter Suchen und Ausprobieren kommen die vorhandenen, bereits für gut erachteten Spiele irgendwie viel zu selten auf den Tisch.

    Ich glaube unkowns.de ist eine Art Selbsthilfegruppe, die dich sehr gut versteht und gerne aufnimmt. :)
    Die meisten von uns dürften dieses Problem haben...

  • ANZEIGE
  • Echt jetzt?! Krass. Irgendwie hast du auch meinen Respekt. Ich könnte einige der obigen Spiele niemals nicht aufmachen. Alleine das auspöppeln bei den Kolonisten, wie kann man das verpassen wollen?

  • Also zumindest ausgepackt wird immer. Zumindest die Neuerscheinungen.
    Einige ältere OVP-Spiele liegen zwar auch noch im Regal und sind meist günstig erworben worden. Häufig sind diese Spiele schon
    mit anderen gespielt worden, es hat sich aber bei mir die Gelegenheit noch nicht ergeben und als sooo gut wird es dann doch nicht eingestuft
    und ist somit ein potentieller Kandidat vür einen OVP-Verkauf. Aktuell z.B. Aquilea und Opera.

  • Das letzte OVP "Spiel" war eine Erweiterung: Berge des Wahnsinns für Eldritch Horror. Ich habe eingesehen, dass ich die Spiele zu selten spiele, als das ich dabei neben den kleinen auch noch die großen Erweiterungen "bräuchte".


    Aktuell hab ich da eins für Euch - OVP: Pie Face :D Wurde uns von Brettspiel-Mugglen geschenkt, da wir ja "Gesellschaftsspiele" mögen...ist ja auch fast das gleiche wie Cthulhu Wars oder Blood Rage :D Na, will einer ? :-)

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • Es gibt in der VWL eine Bezeichnung für folgende Beobachtung: Ist z.B kein Theater in der Stadt, sind die Menschen unzufrieden - "Nicht mal ein Theater haben wir hier", ist das Theater da - Geht keiner hin :-) Vergessen wie das heisst, Studium ist schon zu lange her...aber ähnlich gehts mir oft mit Spielen - Hauptsache haben, manchmal reicht mir auch das ich könnte wenn ich wollte..:-)

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • ANZEIGE
  • Hi,


    von "Spiel überschrittet die Haustürschwelle" bis "auspöppeln" vergehen meist nur wenige Minuten, evtl. mal eine Nacht, wenn wir sehr spät nach Hause kommen (z.B. nach Essen)


    Daher: nein - noch nie ein Spiel OVP verkauft.


    Ich kaufe keine Schnäppchen, um die dann teuer zu verkaufen (was aber ein anderer Grund wäre)


    Grüße
    Thomas

  • Arcadia Quest Inferno
    Noch nicht mal den Karton aufgemacht, sondern am selben Tag noch zur Post gebracht und weg damit.
    Ich finde Arcadia Quest genial, wollte unbedingt die ganzen Zusatz Minis etc. haben Also gekickstartert.....
    Und dann ? hab ich Arcadia Quest das ganze Jahr über nicht gespielt. Da machte das also wirklich kein Sinn sich die ganzen Stetchgoals auch noch ins Regal zu legen.
    Wenigstens mal keinen Verlust damit gemacht *puh*

  • Kommt bei mir auch schon mal vor, dass Spiele OVP wieder verkauft werden. Meistens habe ich ein paar Spiele, die noch ungespielt sind. Die lasse ich in der OVP, bis sie gespielt werden sollen. Manchmal stellt sich dann zwischendurch heraus, dass


    a) jemand in der Spielgruppe das Spiel gekauft hat und ich es nicht doppelt brauche
    b) das Spiel irgendwo probegespielt wird und mir es nicht gefällt
    c) ich eine Rezension sehe oder lese, die mich zu der Überzeugung führt, dass ich das Spiel nicht wirklich brauche.


    Dann gibt es für mich auch keinen Grund, ein solches Spiel noch auszupacken.

    Also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren gehen, sondern das ewige Leben haben.
    Die Bibel: Johannes 3,16

  • Da! Gerade eben ist es wieder passiert. Auf Magierspiele "Dice Forge Deutsche Ausgabe" im Zulauf entdeckt und ohne zu zögern bestellt. Bin mal gespannt, ob sich das gut neben Mystic Vale im Regal macht, das auch noch ungespielt vor sich hinvegetiert.

  • Früher habe ich immer gleich die Folie abgerissen und in den Karton geschaut. Heute mache ich das erst, wenn auch gespielt wird. Es gibt zuviele Faktoren, sie gegen das Aufreißen sprechen:


    - man spielt es in einer anderen Gruppe und es gefällt nicht - dann lieber OVP verkaufen mit geringerer Wertsteigerung
    - das Spiel geht out of print etc. und kann daher ordentlich zu Cash gemacht werden :) (nur sofern ich es nicht selbst spielen möchte)
    - man kann es notfalls verschenken


    etc.

  • ANZEIGE
  • Hallo zusammen,


    wir haben bisher kein ungeöffnetes Spiel im Haus und zur Zeit nur ein ungespieltes (King's Will). Ein neues Spiel wird sobald als möglich gespielt -- einer lernt die Regeln und dann gibt es ein Probespiel. Es kann vorkommen, daß wir schon bei dem Probespiel merken, daß es zumindest einem von uns nicht gefällt und dann wird es schnell wieder verkauft, bevor andere es als alten Hut bezeichnen. Viele Spiele verlieren an Wert je länger man sie herumliegen läßt. Es gab ein Spiel, das wir nur analysiert haben und feststellten, daß wir den Mechanismus nicht leiden können (Yedo). Das wurde verkauft, ohne es gespielt zu haben. Ansonsten kaufen wir kein Spiel ohne mindestens die Regeln und/oder einen Walkthrough angesehen zu haben. Auch andere Spieler, die wir kennen, kaufen Spiele und erleichtern uns damit die Entscheidungen. Wir versuchen auch uns von sogenannten Schnäppchen fernzuhalten und nur zu kaufen, wenn es etwas ist, was wir ohnehin haben wollen. Wir sind keine Sammler und hatten bisher wahrcheinlich dreimal soviele Spiele gekauft, wie wir jetzt noch besitzen (ca. 700 zu 177).


    Wir versuchen auch ganz bewußt alte Spiele wieder auf den Tisch zu bringen und die Anzahl der neuen Spiele zu beschränken -- es scheint auch meistens zu funktionieren. Unseren Mitspielern gefällts. Ein paar neue Spiele zu Essen und zwischen durch, das muß einfach sein.


    Ciao
    Nora

  • Es gibt in der VWL eine Bezeichnung für folgende Beobachtung: Ist z.B kein Theater in der Stadt, sind die Menschen unzufrieden - "Nicht mal ein Theater haben wir hier", ist das Theater da - Geht keiner hin :-) Vergessen wie das heisst, Studium ist schon zu lange her...

    Impact bias?


    Wir liegen traditionell gerne daneben, wenn wir vorhersagen sollen, wie sich Ereignisse (zB der Kauf eines Spiels) auf unser persönliches Glück auswirken werden.

    Mein Blog (Illustrationen, Brettspieldesign, Angespielte Spiele)

    Ich hab über 10.000 Punkte, wo ist mein virtueller Keks?

  • Nene da gabs nen richtigen ökonomischen Begriff für...irgendwas mit Nutzen, Bedürfnis vs Bedarf, Zufriedenheit und Abwesenheit eines Guts und wasweissichnichtwas :D

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • Es gibt in der VWL eine Bezeichnung für folgende Beobachtung: Ist z.B kein Theater in der Stadt, sind die Menschen unzufrieden - "Nicht mal ein Theater haben wir hier", ist das Theater da - Geht keiner hin :-) Vergessen wie das heisst, Studium ist schon zu lange her...aber ähnlich gehts mir oft mit Spielen - Hauptsache haben, manchmal reicht mir auch das ich könnte wenn ich wollte..:-)

    Also in der Geographie nennt man das Optionsnutzen!

  • Ja genau sowas in der Art war das...und genauso gehts mir mit Spielen (und meinen zahlreichen anderen Hobbies)


    Statt sie zu spielen bzw meine anderen gesammelten Spielwaren hier im Haus zu nutzen recherchiere ich lieber was es neues gibt und schreib ich viel lieber mit Euch/in Foren, was ich mir als nächstes gönne :D Dabei hab ich hier soviele Optionen die ich nutzen könnte, der Grenznutzen des nächsten Spiels wird immer kleiner und kleiner


    (Grenznutzen: 1. Löffel Remoulade auf einem Fischstäbchen hat nen großen Nutzen, 1.000ster Löffel macht den Kohl auch nicht mehr fett :D ) Der Grenznutzen von Lords of Hellas beispielsweise geht gegen 0 - der gefühlte Optionsnutzen aber gegen 1000 argnnn

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • Dieser Text hätte ich auch von mir stammen können! Du hast es auf den Punkt gebracht!
    Wir armen Spieler =)

  • ANZEIGE
  • Ich versuche ja eigentlich immer jedes Spiel zumindest 1x zu spielen bevor es in die große Freiheit entlassen wird, aber als ich eben einmal meine BGG Liste nach den "previously owned" Titeln durchgesehen habe, war ich doch überrascht, dass da eine stattliche Liste zusammenkommt:


    - Article 27 - hat nach etlichen Jahren im Regal nicht mehr so wirklich spannend geklungen und soll laut ein paar Usern auf BGG wohl auch nicht wirklich funktionieren
    - Conquest of Planet Earth - aufgrund des Hypes von Tom Vasel gekauft; nur blöd, dass ich ein paar Jahre später festgestellt habe, dass ich keine kooperativen Spiele mag
    - Dakota - ich weiß gar nicht mehr wie das überhaupt in meine Sammlung gekommen ist; für ganz kleines Geld verramscht
    - Deus - 2-3 Partien online gespielt und festgestellt, dass mir das überhaupt keinen Spaß machte
    - Exile Sun - als die KS Spiele noch in den Kinderschuhen steckten und ich irgendwie dachte, dass alles was darüber publiziert außergewöhnlich sein muss. Zwecks Versandkosten gleich 2 Exemplare geordert. Eines mal ausgepackt und die Regeln überflogen, aber nie Interesse gehabt es zu spielen; beide verschleudert
    - Fallen City of Karez - war eines Tages auch einfach so in meiner Sammlung; gab ja scheinbar nie ein ordentliches Regelbuch und die zusammengeschusterte Regeln, für denen es irgendwo auf Youtube auch ein Playthrough gibt, fand ich auch nicht so prall
    - Panzer General: Allied Assault/Russian Assault; ich scheine wohl im Schlaf Spiele herangeschafft haben, auch hier kann ich mich nicht dran erinnern wie ich diese Perlen gekauft habe
    - Scythe: Invaders from Afar - Das Grundspiel hat mir wirklich schlechte Laune bereitet und wurde ins Exil nach Frankreich verbannt. Schnell noch ein paar Euro damit gemacht, bevor die schon bestellte Erweiterung bei mir an kam.


    Ansonsten verkaufe ich OVP Spiele hauptsächlich dann, wenn der Preis hoch ist und es sich gerade anbietet. Da habe ich auch keinerlei schlechtes Gewissen, mir mein Hobby ein bissel zu subventionieren.

  • ANZEIGE