Aktueller Warnhinweis zu Boardgame Bandit

  • Aus aktuellem Anlass ein Warnhinweis zu Boardgame Bandit:


    Jemand mit sehr viel Langeweile macht seit kurzem Werbung für seine eigene Brettspielseite bei mir (facebook, Twitter, etc.). Diese Werbung ist nicht authorisiert und/oder von mir gar gewollt.


    Außerdem hat jemand mit noch mehr Langeweile im selben Zeitraum (ein Schelm wer Böses denkt) die offizielle Boardgame Bandit email bei dubiosen SPAM-Verteilern und 0190-Nummern angemeldet.
    Solltet ihr also irgendwelche komische Werbung o.ä. von Boardgame Bandit sehen: Boardgame Bandit verschickt weder Werbung, noch hat Boardgame Bandit einen Web-Verteiler oder sonstiges in der Art.


    Ich bekomme es vllt. nicht sofort mit, wenn sowas passiert. Klickt also keine email von Boardgame Bandit an, wer weiß, wo ihr da landet!


    Ich danke für die Aufmerksamkeit und wünsche euch einen erholsamen Urlaub


    Viele Grüße


    Bandida

    Eine Argumentationskette bei mir zu hinterfragen macht keinen Sinn. Meine Beiträge folgen keinerlei logischen Grundsätzen.

  • ANZEIGE
  • Ist DIESE Werbung eigentlich gewollt und authorisiert? :P 

    Es würde allein deswegen keinen Sinn machen für die Seite zu werben, weil sie schon seit Januar nicht mehr von MIR aktualisiert wird (und seit Juni gar nicht mehr). Deswegen ist allein die Tatsache, dass derjenige zu solchen Methoden greift, eher belustigend. Würde nicht zufällig mein Name drunterstehen.


    Aber SO eine Werbung wäre mal ne hübsche Idee. Ich reiche sie weiter. Vielleicht ist das DER neue Marketing-Trend: mehr User durch SPAM, Pishing-Mails und kostenpflichtige Telefonnummern. Die Leser werden begeistert sein ... nicht :rolleyes:

    Eine Argumentationskette bei mir zu hinterfragen macht keinen Sinn. Meine Beiträge folgen keinerlei logischen Grundsätzen.

  • @Video Fabian Siegismund: Er wurde also gehackt. Trotz befreudeter Hacker hat er also sein Email-Account mit einem einfachen Passwort ersehen, oder was war jetzt sein Problem?
    Dann aber über GMX lästern, nur weil sie mal Geld für eine Leistung sehen wollen. Immer die Umsonstkultur.

  • ANZEIGE