Knut Michael Wolf verleiht Goldmedaille an "Kampf um den Olymp" (Lookout Spiele)

  • Ein meines Erachtens völlig untergegangenes Spiel von Matthias Cramer hat endlich die Wertschätzung bekommen, die es verdient hat: @KMW hat in der neuesten Spielboxausgabe (Heft 04/17) dem Spiel satte 8 von 10 Punkten vergeben. Ich schließe mich dem Urteil von KMW an: "Kampf um den Olymp reizt ungemein" Yesssss :D


    Bei der Spielbox gibt es lediglich zwei Rezensenten, denen ich (fast) blind vertraue beim Spielekauf, da sie zu fast 100% meinen Spielegeschmack teilen. KMW ist einer davon. :thumbup:


    Knut Michael Wolf hat aber , genau wie ich, den Glücksfaktor als "hoch" eingeschätzt und daher eine kleine Regelvariante eingeführt: " Wir haben in unseren Partien stattdessen fast immer die Nachschubphase ausgelassen und dem Startspieler so einen komfortablen Punktevorsprung verschafft."


    Kann man so machen, aber wir haben in unseren Partien (>30) uns für eine andere Variante entschieden. Zu Beginn nimmt sich jeder 10-12 Karten und sucht sich aus diesen seine Starthand aus. So wird das spielerische Ungleichgewicht reduziert und ein verkorkster Spielbeginn aufgrund nicht brauchbarer Karten wird nahezu unmöglich.



    PS: Falls Matthias Cramer hier mitlesen sollte: Gibt es irgendwelche Pläne für eine Erweiterung für dieses tolle Spiel? Würde mich über eine Antwort sehr freuen :)



    Sonnige Grüße aus Kassel


    Marc-Michael

  • ANZEIGE
  • Ohne das Spiel zu kennen (auch die neue Spielbox liegt noch ungelesen zu Hause): 8 von 10 Punkten ist eine Goldmedaille? Was ist dann 9/10 oder 10/10? Und es ist toll, aber erst nachdem man Hausregeln eingeführt hat? Sorry, aber da liegt doch der Widerspruch schon auf der Hand!

  • Ohne das Spiel zu kennen (auch die neue Spielbox liegt noch ungelesen zu Hause): 8 von 10 Punkten ist eine Goldmedaille? Was ist dann 9/10 oder 10/10? Und es ist toll, aber erst nachdem man Hausregeln eingeführt hat? Sorry, aber da liegt doch der Widerspruch schon auf der Hand!

    Christian, du Fuchs :teach:


    Natürlich kann man das auch anders sehen. Für mich sind 8-10 Punkte eine Goldmedaille und allesamt eine absolute Kaufempfehlung. Es ist natürlich dein gutes Recht, den Maßstab für dich anders zu interpretieren :aufgeb:


    Die Tatsache, dass Knut und ich dem Spiel eine kleine Regeländerung vorschlagen, zeigt eigentlich nur, wie toll das Spiel dennoch ist. Wenn diese kleine Unstimmigkeit zu Spielbeginn nicht wäre, könnte die Note durchaus noch höher ausfallen.


    Aber ich kann dir dennoch nicht widersprechen: Eigentlich sollte ein Spiel, das auf den Markt kommt, "perfekt" sein.Eigentlich! Aber bei diesem tollen Spiel lohnt sich ein "kleiner" Eingriff, um den Spielegenuss beachtlich zu erhöhen.


    Ich hoffe, du gibtst dem Spiel trotzdem mal eine Chance. Es ist ein gutes und schönes Spiel :peace:


    Gruß
    Marc

  • Nicht daß es für mich irgendeine Bedeutung hätte, aber:
    - Knut's fünf Spielbox-Kollegen sehen das allesamt anders: mit einer Durchschnittsnote von 6
    - BGG meint: 6,9.


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Da der von mir ebenfalls sehr geschätzte KMW ja im Allgemeinen eher gut als schlecht bewertet verdanken wir ihm dann ja eine wahre Goldmedallienflut.

    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert


    ______________________________
    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it

  • Bemerkenswert, dass ein so kartenglückslastiges Spiel so hoch bewertet wird... Bei mir wäre es höchsten bei der 6 der Kollegen ;) und ist auch bei meinen Spielpartnern komplett durchgefallen.


    BTW: Wenn es jemand brauchen kann, hätte ein Exemplar abzugeben...

  • ANZEIGE
  • Bemerkenswert, dass ein so kartenglückslastiges Spiel so hoch bewertet wird... Bei mir wäre es höchsten bei der 6 der Kollegen ;) und ist auch bei meinen Spielpartnern komplett durchgefallen.


    BTW: Wenn es jemand brauchen kann, hätte ein Exemplar abzugeben...

    Darf ich fragen, wie viele Partien du gespielt hast? Ein großer Fehler ist es, das Spiel bereits nach 1-2 Partien vorzuverurteilen. Der Glücksfaktor nimmt mit zunehmender Kenntnis der Karten nämlich stark ab und die Partien verlaufen länger und spannender. Ich bin mir sicher, dass ich jeden Anfänger vom Tisch putze, wenn der mir sagen würde "Reines Glücksspiel".


    Gruß
    Marc

  • Darf ich fragen, wie viele Partien du gespielt hast? Ein großer Fehler ist es, das Spiel bereits nach 1-2 Partien vorzuverurteilen. Der Glücksfaktor nimmt mit zunehmender Kenntnis der Karten nämlich stark ab und die Partien verlaufen länger und spannender. Ich bin mir sicher, dass ich jeden Anfänger vom Tisch putze, wenn der mir sagen würde "Reines Glücksspiel".


    Gruß
    Marc

    An drei verschiedenen Abenden mit unterschiedlichen Personen, jeweils zwischen 2 und 4 Partien. Und ehrlich gesagt, ich bin durch damit...
    Da geht es mir wie bei Brügge, hab ich eingentlich genau das gleiche Problem mit.
    Sind jetzt beides keine schlechten Spiele, mir gefallen halt andere besser. ;)

  • Wer hat heute noch Zeit jedes Spiel 4x zu spielen, bis man ein fundiertes Urteil gefällt hat. 1200 Spiele sollen es in Essen werden.

    Die muss man ja nicht alle spielen.

    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert


    ______________________________
    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it

  • Wer hat heute noch Zeit jedes Spiel 4x zu spielen, bis man ein fundiertes Urteil gefällt hat. 1200 Spiele sollen es in Essen werden.

    Die ca. fünf Spiele, die mich von den 1200 erst mal interessieren, werde ich mir besorgen und sie bestimmt mehr als 4x spielen - dafür habe ich Zeit.
    Von den restlichen 1195 werde ich mir kein einziges zulegen und nur im Ausnahmefall mal eins mitspielen - mehr Zeit habe ich nicht ... :)


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Sind doch nur 3,28 Neuheiten pro Tag. :fffff:


    Traumjob Neuheitenspieler? Klingt nach einem Fulltime-Job, wenn man durchschnittlich 2 Stunden pro Spieleneuheit inklusive Regelerarbeitung ansetzt. Bleibt nicht mal Zeit für ne Mittagspause.

  • ANZEIGE
  • Traumjob Neuheitenspieler?

    Klingt für mich eher nach Alptraum...wäre für mich ein Grund ernsthaft darüber nachzudenken mich hinter einen Zug zu stürzen :P

    Spiel ist eine freiwillige Handlung oder Beschäftigung, die innerhalb gewisser festgesetzer Grenzen von Zeit und Raum nach freiwillig angenommenen, aber unbedingt bindenden Regeln verrichtet wird, ihr Ziel in sich selber hat und begleitet wird von einem Gefühl der Spannung und Freude und dem Bewußtsein des “Andersseins” als das “gewöhnliche Leben (J. Huizinga, Homo Ludens)

  • Ja, ich meinte wirklich hinter. Schont die eigene Gesundheit sowie die geistige Gesundheit des Lokführers :D


    Ist bei mir im Bekanntenkreis inzwischen so geläufig wie der Spruch: nimm dir einen Strick und erschieß dich. Wir neigen aber auch ein wenig zu schwarzem Humor :rip:

    Spiel ist eine freiwillige Handlung oder Beschäftigung, die innerhalb gewisser festgesetzer Grenzen von Zeit und Raum nach freiwillig angenommenen, aber unbedingt bindenden Regeln verrichtet wird, ihr Ziel in sich selber hat und begleitet wird von einem Gefühl der Spannung und Freude und dem Bewußtsein des “Andersseins” als das “gewöhnliche Leben (J. Huizinga, Homo Ludens)

  • ANZEIGE