[Kickstarter] CMON kündigt HATE an - Kompetitives Miniaturenspiel mit Clans in der Post-Apokalypse

  • Wie bereits an anderer Stelle gesagt: Das einzige was mich an der Song of Ice and Fire Kampagne interessiert, ist der Ausblick auf die nächste Kampagne :D


    Im neuesten Update kündigt CMON dann nun auch HATE an - Ein posapokalyptisches Clan-Spiel...hat da etwa heimlich Blood Rage ein Techtelmechtel mit Mad Max begonnen?


    www.kickstarter.com/projects/c…atures-game/posts/1964155


    43a0e7090564eecddb6e3e989f1cb3c6_original.jpg?w=639&fit=max&v=1502839826&auto=format&q=92&s=501e4e0e987fcce16bbeadd4909a7510



    Civilization has crumbled, and all hope is lost. The few remaining clans must compete to rule a world where resources are scarce, and life is sickeningly cheap.
    From Guillotine Games, and based on the graphic novels by the acclaimed Adrian Smith, HATE is a highly kinetic, endlessly brutal campaign game of post apocalyptic survival. Up to six players battle through a multi-game Chronicle where they use their unique clan to savagely plunder, mutilate and demoralize their opponents.


    The player who most expertly uses Savagery (gained by doing unspeakable violence upon their foes) to upgrade their warriors and Resources (gained by plundering the land) to unlock powerful new abilities from their village will win the game, but only the player with the most Hate will become the Tyrant and rule over the rest!


    If you're attending GenCon this weekend, make sure to drop by the CMON booth to check out some the HATE resin figures we'll have on Display.

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • ANZEIGE
  • Das spannendste Moment der letzten CMON Kampagne wurde damit auch für mich erreicht :D



    ... hat da etwa heimlich Blood Rage ein Techtelmechtel mit Mad Max begonnen?

    Daran musste ich auch direkt denken. Spontaner Bauchimpuls sagt: Vermutlich werde ich das Spiel auslassen können. An größeren (strategischen) Spielen mit verschiedenen Fraktionen erwarte ich für das nächste Jahr Rising Sun und Cthulhu Wars.

  • Ja - Das sagt mein spontanes Bauchgefühl auch - das sagte es aber auch bei Rising Sun (und da mag ich noch nichtmals das Thema des feudalen Japans) - Trotzdem ging die "German Angst" bei mir um, was zu verpassen und ich hab doch noch zugeschlagen ;-/ Ich bin leider irgendwie ein CMON-Konsumopfer :(:D


    JETZT aber macht es mich auch noch nicht an....

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • Das spannendste Moment der letzten CMON Kampagne wurde damit auch für mich erreicht.

    Da kann ich dir aus vollstem Herzen nur zustimmen. Das Setting ist für mich bei
    weitem interessanter als die letzte Kampagne insgesamt, die war auf Anhieb durch.

  • Guillotine Games

    CMON ist ja auch nur ein sehr großer Verlag mit ein paar Studios und Partnern. Aber der hier macht mich neugierig an der Stelle. Das Team, das Blood Ragge und Zombicide gemacht und wo ich großes Vertrauen in Rising Sun habe, wird in dem Fall auch was spannendes auf den Tisch zaubern. Wobei ich ja insgeheim gehofft hatte nochmal was uninteressantes wie dieses Song of Ice & Fire zu sehen. Ist ja doch jedesmal ein Batzen Geld der sich da bewegt.

  • Uninteressant. Für

    The player who most expertly uses Savagery (gained by doing unspeakable violence upon their foes) to upgrade their warriors and Resources (gained by plundering the land) to unlock powerful new abilities from their village will win the game, but only the player with the most Hate will become the Tyrant and rule over the rest!

    bin ich wohl zu friedliebend. Klingt mir zu sehr nach abfeiern von sinnloser Gewalt und Brutalität.

  • Das Spiel heißt Hate :D Das sagt eigentlich schon alles :-)

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • ANZEIGE
  • Das Spiel heißt Hate :D Das sagt eigentlich schon alles :-)

    Die "Comics" schauen ja auch heftig aus... aber Blood Rage sah brutal aus, hatte ein heftiges Cover und wirkte wie gemacht für Tabletop-Wikinger-Auf-die-Fresse-Typen und am Ende ist es ein recht gutes Mehrheitenspiel das viel weniger seine Optik spielerisch verkörpert. Aber ein wenig Sorge ich mich trotzdem ;)

  • Apropos Comics - Hier einmal eine Googlebildersuche zur Welt von "Hate" - Wie ich das finde, weiß ich noch nicht so recht - Wenigstens sind aber auch Monster am Start :D :


    www.google.de/search?safe=active&biw=1920&bih=889&tbm=isch&sa=1&q=adrian+smith+hate&oq=adrian+smith+hate&gs_l=psy-ab.3..0i30i19k1.5816.7891.0.7991.17.11.0.0.0.0.329.1139.0j4j0j2.6.0....0...1.1.64.psy-ab..11.6.1134...0.cxrIIsuXeV4

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • Apropos Comics - Hier einmal eine Googlebildersuche zur Welt von "Hate" - Wie ich das finde, weiß ich noch nicht so recht - Wenigstens sind aber auch Monster am Start :D :


    www.google.de/search?safe=active&biw=1920&bih=889&tbm=isch&sa=1&q=adrian+smith+hate&oq=adrian+smith+hate&gs_l=psy-ab.3..0i30i19k1.5816.7891.0.7991.17.11.0.0.0.0.329.1139.0j4j0j2.6.0....0...1.1.64.psy-ab..11.6.1134...0.cxrIIsuXeV4

    Man sieht einfach auf den ersten Blick, dass dort ein Künstler aus der Warhammer 40k Welt am Werk ist. Die Bilder von Adrian Smith sind so chrakteristisch. Obwohl ich mich nur ganz kurz in dem Universum aufgehalten habe. Mal schauen wie die Kampagne dann aussieht.

  • Ich frage mich halt, ob die Ausgangskonstellation passt:


    Bei den vorherigen Spielen, bei denen Mr. Smith beteiligt war als Zeichner, bestand zuvor das Spiel sowie dessen Mechanik und er hat es visualisiert.


    Hier war es wohl anders herum. Es gibt den Comic von Adrian Smith. Und dazu sollte nun ein Spiel her. Das klingt ein wenig so, als ob man eine IP auf einen Mechanismus überstülpt. Andersherum ist mir persönlich lieber.

  • Das sehe ich nicht als Problem. Ein anderes Spiel, das nach dem Motto "artwork first" entwickelt wurde, ist aktuell in den Top-10 bei BGG. Auch vielen hier gefällt's sehr (für mich persönlich ist es von einem absoluten Top-Spiel allerdings ein gutes Stück weg.) Ich meine natürlich #Scythe.


    EDIT: Mutter war schneller...

  • ANZEIGE
  • Bei Tabletopgamingnews gibts ein kurzes Preview mit Bildern der (Resin) Miniaturen:
    CMON Previews Hate At Gen Con | Tabletop Gaming News


    Es dürfte doch etwas ganz anderes als Blood Rage werden: Ein normales Spiel soll 2 Spieler (a ca 60min) betreffen - In einer Kampagne mit aneinandergereihten Szenarios dürfen dann 6 Spieler mitspielen - Es wird von einer Art Liga gesprochen. Es werden (soweit ich das sehe) also mehrere zwei Spieler Spiele hintereinander ablaufen und es bleibt im Kern ein Zweispielerspiel.


    Hört sich dem Stil nach Blood Bowl oder Shadow War: Armageddon bzw. Necromunda (also sehr Tabletopartig) an. Man kann zwischen den Spielen seine "Bewohner" und sein "Dorf" upgraden (klingt auch sehr nach den 3 genannten Systemen, wo Spieler zwischen den Matches neue Fähigkeiten usw "kaufen" können).


    Es wird 3 "Main Stats" geben:
    Scavenge um Charaktere zu ernähren
    Hate um neue Fähigkeiten und Rerolls (!) freizuschalten
    Resources um das Dorf bzw. Gebäude upzugraden


    Sterben Figuren, dann sterben sie wirklich für die Kampagne/Liga.


    Bei den Jungs vom Brückenkopf gibts aus irgendeiner Quelle noch weitere Bilder (3. Spiel von oben):
    GenCon: Bildersammlung – Brückenkopf-Online.com – das Tabletop-Hobby Portal


    PS: Das macht es für mich doch wieder ziemlich interessant - Passt zu meiner Dienstagsrunde mit dem Tabletopkollegen. Ich bin nun höchst-offiziell doch angefixt!

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

    3 Mal editiert, zuletzt von Harry2017 ()

  • Hm, spontan lässt das mein Interesse doch wieder erkalten, zuma im Herbst noch einige Dinge auf Kickstarter geschehen, die meinen Geldbeutel bluten lassen werden (Cthulhu Wars Pledge Manager, 7th Continent, Too many Bones Undertow).


    Außerdem steht die Messe noch an.

    Ich kann dir da nur aus tiefstem Herzen zustimmen. Cthulhu Wars und 7th Continent
    stehen bei mir derzeit jedenfalls mehr im Fokus als Hate. Nachdem CMON es mir bei
    Song of fire and ice schon leicht gemacht hat zu passen, müssen die sich schon mehr
    anstrengen, wenn die mich und mein Geld wieder zurück ins Boot bekommen wollen ... ;)

  • Anders als Blood Rage begrüße ich doch sehr und grundsätzlich ist dein Beispiel Necromunda eines meiner liebsten Tabletops (gewesen). Allerdings finde ich für ein Brettspiel ein Liga System bei nur 2 Spieler pro Partie, aber größerem Pool sehr suboptimal, anders als bei einem Tabletop. Denn ich denke in meiner Spielgruppe kauft nicht jeder das Spiel, und wenn nur wenige das Spiel haben, vielleicht sogar klassisch beim Brettspiel nur einer, müssen in einer Liga dann Mitspieler bei einem spielen und man selber spielt nicht mit und das ja beständig?!

  • @brettundpad.de


    Da hast Du recht - Ich könnte mir aber CMON typisch vorstellen, dass fast alle Fraktionen im Grundspiel enthalten sind, somit hat einer dann so gut wie alles.


    ACHTUNG: OHNE HINTERGRUND NUR INS BLAUE GERATEN: In etwa könnte es so aussehen, dass im Grundspiel (analog zu zb. The Others) 2 (oder vielleicht 4) Fraktionen enthalten sind. Es kommen über Stretchgoals 2-3 dazu, über Addons kann man dann wie bei Rising Sun vielleicht auch noch weitere Fraktionen dazukaufen.


    So wie ich das verstehe, wird es kein Massensystem wie XWING/Warhammer/Ice & Fire und Co - Es treten keine Armeen, sondern kleine Gruppen gegeneinander an. CMON wird nicht einen günstigen 50$ Minikickstarter mit wenig Figuren auf die Beine stellen, sondern höchstwahrscheinlich wieder ein Miniaturenschauer regnen lassen: Ergo: Kleine Gruppen zum Spielen (wie angedeutet) + Viele Figuren im Kickstarter (wie immer) = Mehrere Fraktionen in einer Box, die man sich entweder teilt oder die halt ein Mensch alleine besitzt :)


    Wie gesagt: Reines Indizienpuzzle von mir mit keinem Anspruch auf Richtigkeit. Was anderes kann ich mir sonst bisher nicht zusammenreimen...


    Das Problem das Du ansprichst ist aber durchaus da :) Nun dauert ein Spiel 60 Minuten, vielleicht ist das deren Begründung....oder es gibt 2 oder 3 Spielbretter für gleichzeitige Action (Vielleicht bei einem Kampagnensystem mit verschiedenen Szenarien sogar die wahrscheinliche Lösung).


    Lassen wir uns überraschen :)

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • Die Optik der Schachtel wird ja subjektiv wahrgenommen und hat mit dem Spielerlebnis selbst wohl kaum etwas zu tun...trotzdem ist dies das erste Spiel, welches ich mir rein aus optischen Gründen nie ins Regal stellen würde...boah ist das hässlich <X<X<X

    Spiel ist eine freiwillige Handlung oder Beschäftigung, die innerhalb gewisser festgesetzer Grenzen von Zeit und Raum nach freiwillig angenommenen, aber unbedingt bindenden Regeln verrichtet wird, ihr Ziel in sich selber hat und begleitet wird von einem Gefühl der Spannung und Freude und dem Bewußtsein des “Andersseins” als das “gewöhnliche Leben (J. Huizinga, Homo Ludens)

  • Die Optik der Schachtel wird ja subjektiv wahrgenommen und hat mit dem Spielerlebnis selbst wohl kaum etwas zu tun...trotzdem ist dies das erste Spiel, welches ich mir rein aus optischen Gründen nie ins Regal stellen würde...boah ist das hässlich <X<X<X

    Du wolltest wohl schreiben: Du findest das hässlich!


    Ich persönlich finde es nämlich so schön, dass alleine das Cover mich schon zum Kaufen animiert!! ;-)

  • ANZEIGE
  • Du wolltest wohl schreiben: Du findest das hässlich!

    Ich gehe einfach mal davon aus dass jeder Leser hier reif genug ist um selbst zu entscheiden wie ihm das Cover gefällt. Darüber hinaus hege ich die Hoffnung dass auch darüber hinaus jeder Leser hier weiß, dass jeder Beitrag hier eine subjektive Sicht ausdrückt. Ich finde es ehrlich gesagt mühsam jeden Satz so auszuformulieren, dass ständig alles explizit drin stehen muss.


    Nicht auf dich @[Tom] gezielt sondern allgemein: Wer in Beiträgen anderer absolute Wahrheiten sieht und dann fehlende Kennzeichnung subjektiver Meinungen bemängelt sollte das Problem mal lieber im Spiegel suchen. Alternativ sei auf @Warbears Signatur verwiesen :D

    Spiel ist eine freiwillige Handlung oder Beschäftigung, die innerhalb gewisser festgesetzer Grenzen von Zeit und Raum nach freiwillig angenommenen, aber unbedingt bindenden Regeln verrichtet wird, ihr Ziel in sich selber hat und begleitet wird von einem Gefühl der Spannung und Freude und dem Bewußtsein des “Andersseins” als das “gewöhnliche Leben (J. Huizinga, Homo Ludens)

  • Ich kann das immer noch nicht einordnen... Irgendwie unüblich, dass ein Verlag über ein Spiel berichtet und mit Ausnahme des Covers noch gar nichts zu zeigen hat, oder?

    Top 5 "Heavies" (08/18): 1 Star Wars Rebellion — 2 Fireteam Zero — 3 Trickerion — 4 Imperial Assault — 5 Eldritch Horror

    Top 5 "Medium" (08/18): 1 Arkham Horror LCG — 2 Android Netrunner — 3 Star Wars LCG — 4 Cthulhu Wars — 5 La Cosa Nostra

    Want to play: 1 Rune Wars (R.E.) — 2 Earth Reborn — 3 Twilight Imperium 4 DE — 4 Eclipse — 5 Battlestar Galactica

    Sehnlichst erwartet: 1 7th Continent — 2 Cthulhu Wars OS3 — 3 Who goes there? — 4 Gloomhaven DE — 5 Lords of Hellas DE

  • Sowas Kickstarter-exklusiv zu machen, ist eine logische Entwicklung, zumindest für den internationalen englischsprachigen Bereich. Warum sollte der Kunde den Retail-Vollpreis zahlen, wenn er dafür nicht mal die Hälfte der Miniaturen bekommt, die es für die Kickstarter-Backer gab? Das tut keiner. Das zwingt die Händler dann zu großen Rabatten, was wiederum den wahrgenommenen Wert der Marke beschädigt. Im englischsprachigen Markt schon deutlich zu spüren. Interessant ist an der Stelle dann, was diese Entscheidung von CMON für Lokalisierungen in andere Sprachen bedeutet.

  • Schön wäre ja, wenn die irgendwann mal anfangen würden ab jetzt selbst zu lokalisieren...da würde ich Sektkorken knallen lassen :-)


    Die Erklärung unten ist auch nett - Hate ist so böse, das macht kein Retailer mit :D

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

    2 Mal editiert, zuletzt von Harry2017 ()

  • ANZEIGE
  • Ich hoffe trotzdem auf ein German Stretchgoal...zumindest für die Regeln...

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • Sowas Kickstarter-exklusiv zu machen, ist eine logische Entwicklung, zumindest für den internationalen englischsprachigen Bereich. Warum sollte der Kunde den Retail-Vollpreis zahlen, wenn er dafür nicht mal die Hälfte der Miniaturen bekommt, die es für die Kickstarter-Backer gab? Das tut keiner. Das zwingt die Händler dann zu großen Rabatten, was wiederum den wahrgenommenen Wert der Marke beschädigt. Im englischsprachigen Markt schon deutlich zu spüren. Interessant ist an der Stelle dann, was diese Entscheidung von CMON für Lokalisierungen in andere Sprachen bedeutet.

    Klingt alles schlüssig, aber ist das nicht das typische CMON-Vorgehen? Die haben sich doch viele große Titel durch Kickstarter finanzieren lassen. Irgendein Verlag könnte es aufschnappen - Zombicide, Arcadia Quest und Co haben ja auch nicht gerade wenig Material.

    Top 5 "Heavies" (08/18): 1 Star Wars Rebellion — 2 Fireteam Zero — 3 Trickerion — 4 Imperial Assault — 5 Eldritch Horror

    Top 5 "Medium" (08/18): 1 Arkham Horror LCG — 2 Android Netrunner — 3 Star Wars LCG — 4 Cthulhu Wars — 5 La Cosa Nostra

    Want to play: 1 Rune Wars (R.E.) — 2 Earth Reborn — 3 Twilight Imperium 4 DE — 4 Eclipse — 5 Battlestar Galactica

    Sehnlichst erwartet: 1 7th Continent — 2 Cthulhu Wars OS3 — 3 Who goes there? — 4 Gloomhaven DE — 5 Lords of Hellas DE

  • Das typische CMON Vorgehen wäre, wenn es hinterher lokalisiert wird

    Das wird zumindest für dieses Spiel auf der verlinkten FAQ-Seite ausgeschlossen:

    Zitat

    Will HATE be available in multiple languages?

    No. HATE will only be offered in English through the Kickstarter campaign.

    Weil es KS-exklusiv ist, könnten fremdsprachige Versionen allerhöchstens noch über das Hintertürchen zweite KS-Kampagne kommen.

  • Genau das ist jetzt aber meine Frage - waren die bisherigen Titel nicht auch alle Kickstarter-Exklusiv?

    Top 5 "Heavies" (08/18): 1 Star Wars Rebellion — 2 Fireteam Zero — 3 Trickerion — 4 Imperial Assault — 5 Eldritch Horror

    Top 5 "Medium" (08/18): 1 Arkham Horror LCG — 2 Android Netrunner — 3 Star Wars LCG — 4 Cthulhu Wars — 5 La Cosa Nostra

    Want to play: 1 Rune Wars (R.E.) — 2 Earth Reborn — 3 Twilight Imperium 4 DE — 4 Eclipse — 5 Battlestar Galactica

    Sehnlichst erwartet: 1 7th Continent — 2 Cthulhu Wars OS3 — 3 Who goes there? — 4 Gloomhaven DE — 5 Lords of Hellas DE

  • Also es ist sicherlich nicht nicht verkehrt wenn man:

    a) anfängt englisch in einem brettspielüblichen Umfang zu erlernen (das Umfeld auch)

    oder

    b) sich einfach damit abfindet, dass man halt nur einen Teil der Spiele spielen kann


    Es gibt genügend subjektiv gute Spiele, bei denen sich, wegen des zu kleinen Marktes, eine Lokalisierung einfach nicht lohnt. Zumal ich kein CMON-Spiel kennen bei denen die Ingame-Texte eine große Herausforderung darstellen - Regeln muss man wieder etwas gesondert betrachten. Aber die Regeln lassen sich mit etwas Willen auch mittels eines Übersetzers im Internet erschließen.


    CMON wird wahrscheinlich den größten Teil der Abnehmer per KS versorgen, weshalb ein anderer Vertriebsweg zu viel 'Reibungsverlust' an Geld darstellt.


    HATE hört sich auf jeden Fall nach altbekanntem an. Ich vermisse bei dieser Firma inzwischen neue Impulse - oder registriere ich diese nicht?


    MfG

    fleXfuX

  • ANZEIGE