Materialfehlerquote bei Spielen

  • ANZEIGE
  • Das kann ich beantworten:


    1. Waagen für so kleine Mengen sind teurer (und langsamer tatsächlich) , als ein Mensch der zählt. Wir lassen sogar bis 1000 nicht wiegen (allerdings bei der Menge nicht wegen der Schnelligkeit)


    2. Solche Sachen gehen gerne mal als vorgeschriebene Schonarbeitsplätze oder Plätze für Menschen mit Beeinträchtigungen durch


    3. Dienstleistungsunternehmen sind billiger. Lohnkostentechnisch

    «Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.»

  • Das hilft aber nicht gegen ein Vertauschen von Meeples...40 Weiße wiegen genauso viel wie 10 Rote, 10 Blaue, 10 Weiße und 10 Gelbe zusammen.

    Das ist dann aber ein anderes Problem. Wenn 2 x blaue Meeples im Spiel sind statt 1 x blau und 1 x rot, dann hat sich niemand beim Abzählen verzählt, sondern dann hat entweder bei der Konfektionierung des Spiels in die falsche Kiste gegriffen (weniger wahrscheinlich) oder beim Einpacken der abgezählten Tüten wurde versehentlich 1 blaues Päckchen zu den roten geworfen (sehr wahrscheinlich).

  • Ich hatte bei Minirails eine kleine Überraschung :) Wir wollten es in Essen am Freitag Spielen. Aufgemacht, aufgebaut und dann festgestellt: KEINE Holzteile vorhanden... Zum Glück hatte Moaideas noch ein bis zwei Spiele rumliegen, dass sie es Samstag direkt vor Ort gefixed haben. Gab dann halt eine Kopie weniger zu kaufen... sorry ;)

  • Ja, immer 8)

    Spiel ist eine freiwillige Handlung oder Beschäftigung, die innerhalb gewisser festgesetzer Grenzen von Zeit und Raum nach freiwillig angenommenen, aber unbedingt bindenden Regeln verrichtet wird, ihr Ziel in sich selber hat und begleitet wird von einem Gefühl der Spannung und Freude und dem Bewußtsein des “Andersseins” als das “gewöhnliche Leben (J. Huizinga, Homo Ludens)

  • DIe Beispiele sind ja prima. Für eine Materialfehlerquote fehlt aber noch was ;)


    Bandida

    Es kommt drauf an. Bei gebrauchten Spielen grundsätzlich. Bei neuen Spielen je nach Material, Verlag und (vermuteter Ersatzteil-) Verfügbarkeit. Bei spielrelevant limitierten Teilen oder unsicheren Kantonisten zähle ich nach. Ein weiterer Grund Verlag für enthaltenes Zusatzmaterial (wie z. B. in „Zug um Zug“-Titeln) oder Circa-Angaben bei nicht limitiertem Material (Portal Games) zu loben.

  • ANZEIGE
  • Zählt ihr euer Material eigentlich generell durch, wenn ihr den Karton öffnet?

    Ich hielt das bisher auch immer für etwas überzogen. Ich schaue meist so grob drüber aber ich zähle nicht jeden einzelnen Ressourcenstein. Aber seit der Erfahrung mit Café Fatal, wo mir das Fehlen der Plättchen erst aufgefallen ist, als es ich bei Facebook in einer Spielegruppe gelesen habe, schaue ich doch etwas genauer hin.

  • ANZEIGE