The Dice Tower evakuiiert - wie geht es weiter?

  • Mich wundert, dass ich dazu noch nirgends etwas gefunden habe. Da das Team von "The Dice Tower" bei Miami lebt, musste ein Großteil der Crew komplett evakuiiert werden.
    Tom Vassel hat dazu gestern schon ein Video aus Orlando gepostet:



    Ich bin sicher nicht immer einer Meinung mit denen - gerade mit Tom - aber die ganze Sache finde ich wirklich hart und man merkt Tom in dem Video an, dass ihn das hart mitnimmt - zudem gestern sein Geburtstag war.
    Keine Frage, es ist für die ganzen Menschen dort einfach richtig richtig übel, aber wir sind hier alle Brettspieler. Die meisten von uns schauen vermutlich seit Jahren immer bei "The Dice Tower" rein und ob man sie mag oder nicht - ich bin der Meinung, dass sie für die ganze Brettspielwelt in den USA und weltweit viel erreicht haben, da sie mit zu den ersten gehörten, die dies so professionell betrieben haben.


    Was mich in Toms Video vor allem stark berührt hat, war seine Aussage über seinen Wohnort Homestead. Dieser wurde 1992 von Hurricane Andrew getroffen und danach gab es kein Homestead mehr.
    Man kann dem Team nur die Daumen drücken, dass es für sie so gut wie möglich ausgeht.


    Ich finde den Gedanken unvorstellbar, dass du dein Haus, deine Besitztümer und deine komplette, liebgewonne Brettspielsammlung zurück lassen musst und nicht weisst, ob es das all noch gibt, wenn du wieder kommst.
    Das wichtigste ist natürlich die eigene Gesundheit und die Familie, aber allein der Gedanke daran ist einfach so enorm erschreckend.


    Wie gesagt, egal was man von "The Dice Tower" hält. Ich halt sie für eine wichtige Plattform der Brettspiel-Branche und hoffe, sie kommen glimpflich davon und können sich schnell erholen.

  • ANZEIGE
  • ANZEIGE