Through the Ages: App erschienen

Bitte bewerte: Russian Railroads
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Ich habe heute morgen zufällig in die iTunes-Topcharts geschaut. Und was sehe ich da? Eine App "Through the Ages" auf Platz 11! Diese Info ging völlig an mir vorbei...


    Macht bislang einen sehr guten Eindruck! Es gibt mehrere Spiel-Modi. Muss ich mir im Detail anschauen...
    Ich habe mir mal das Tutorial angeschaut. Meister Vlaada himself führt durch dieses Tutorial. Und wie man ihn kennt mit echt witzigen Kommentaren. Unbedingte Empfehlung von mir, selbst wenn man die Regeln schon kennt!


    Und jetzt werde ich mal meine erste Partie mit dieser App angehen...

  • ANZEIGE
  • Wenn es jemand gespielt hat, wäre ich sehr an einem Feedback interessiert, wie leicht sich das Spiel mithilfe der App erlernen lässt, wenn man die Regeln gar nicht kennt.

  • leider nur für iOS, wie es scheint.

    Nein. Das gibt es auch für Android, wohl sogar schon länger als die Version für iOS. Eine Steam-Version soll auch noch folgen, allerdings wohl noch nicht terminiert.
    Ich konnte es über Google Play allerdings mit der Suchfunktion auch nicht finden. Ich bin dann auf dem PC auf diesen Link:


    details?id=com.czechgames.tta


    Hab es dort auf die Wunschliste gesetzt und die konnte ich dann wiederum am Smartphone aufrufen.

  • Nein. Das gibt es auch für Android, wohl sogar schon länger als die Version für iOS. Eine Steam-Version soll auch noch folgen, allerdings wohl noch nicht terminiert.Ich konnte es über Google Play allerdings mit der Suchfunktion auch nicht finden. Ich bin dann auf dem PC auf diesen Link:


    details?id=com.czechgames.tta


    Hab es dort auf die Wunschliste gesetzt und die konnte ich dann wiederum am Smartphone aufrufen.

    Die warten afaik noch auf den finalen Approval vom Google Play Store. Hat sich CGE auch schon einräumen müssen den Fauxpas. (Ursprünglich sollten alle Versionen gleichzeitig online gehen plus als sie verkündet hätten, iOs und Android seien "up", gab es beide noch nicht in den jeweiligen Shops!)
    Lg

  • Die KI ist verdammt fordernd, und das online play Mega gut umgesetzt.

  • An die Experten: Wenn ich die App (mit den Brettspielregeln / nicht den atreamlined Appregeln) spielen kann, hab ich dann auch das Brettspiel so halbwegs drauf?


    Naja immer schwierig zu beantworten gebe ich zu: Schliesslich übernimmt so eine App die ganze Berechnung und Organisationsarbeit...

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • ANZEIGE
  • Wenn es jemand gespielt hat, wäre ich sehr an einem Feedback interessiert, wie leicht sich das Spiel mithilfe der App erlernen lässt, wenn man die Regeln gar nicht kennt.

    Die App bietet ein Tutorial an. Dieses ist sehr gut gemacht. In Form eines Let's Play wird man Schritt für Schritt in das Spiel eingeführt. Das ganze findet in sehr unterhaltsamer Weise statt, vor allem durch die überaus witzigen Kommentare von Vlaada... (Beispiel Bau eines Wunders: "It usually takes several turns to complete a wonder... so you should pay 5 [Rubin] to finish the wonder immediately. You can always buy more [Rubin] in the store... Nah, sorry. Just kiding :) This is NOT that type of game...")
    Natürlich kann in diesem Tutorial nicht auf jedes kleinste Detail eingegangen werden. Aber das Regelwerk wird m.E. sehr gut abgedeckt. Die Regel selber ist natürlich Bestandteil der App.


    Kann jemand schon etwas dazu sagen, ob es spaßig oder gar halbwegs fordernd ist, gegen die

    zu spielen?

    Ich habe jetzt mal eine Partie gespielt. Insgesamt stehen drei Spielstärken zur Auswahl, ich habe zunächst das einfachste Level gewählt. Die KI hat sehr aggressiv auf Militär gespielt. Ich musste ständig hinterherhecheln, um halbwegs den Anschluss zu halten. Trotzdem habe ich zwei Angriffe (Aggressions) nicht abwehren können. Letztendlich habe ich aber souverän gewonnen, da die KI durch die aggresive Spielweise letztendlich zu wenig auf Siegpunkte gegangen ist. War aber trotzdem keineswegs langweilig. Ich werde dann mal die höchste Spielstärke ausprobieren...


    Des weiteren werden sogenannte Challenges angeboten. Und zwar zur Zeit neun Stück. Bei jede Challenge muss man auf der ersten Stufe beginnen. Die weiteren Stufen kann man nach und nach freischalten.
    Beispiel Challenge "Epic Game for Two", erste Stufe: "The game will be longer. In Ages I, II, and III, there is one extra copy yellow action card. Your opponent starts with 30 culture. Catch up and overtake him."
    Oder "Low-Priced Lands", erste Stufe: "In this game, everything costs 20 percent less."
    Oder "Time of Wonders", erste Stufe: "Game for three. When you take a wonder, you pay one civil action less than usula. Your opponents never take wonders, but whenever a wonder of Age I or higher is discarded, Player Pride scores 12 culture and Player Gluttony gains 6 food."
    Keine Ahnung, wie sich diese Varianten spielen. Muss man wohl ausprobieren...

  • Ich habe jetzt zwei Partien gegen die höchste Ki-Spielstärke gespielt (jeweils 2-Personen-Spiel). Die erste Partie habe ich haushoch verloren. Über 100 Punkte Rückstand! In den letzten paar Runden hatte die Ki massiv aufgerüstet und mir dann einen War of Culture erklärt, den nicht mehr abwehren konnte. In der darauffolgenden Runde nochmal eine Aggression gegen mich, ebenfalls keine Abwehrmöglichkeit. Und die Schlusswertung: fast überall hatte die KI mehr Punkte. Welch ein Desaster!


    Die zweite Partie lief dann etwas besser. Trotzdem mit 35 Punkten Rückstand wieder verloren...
    Ich dachte bislang, dass ich einen ganz ordentliche Spielstärke habe. Scheint aber nicht der Fall zu sein :denk:


    Die "clever Computer opponents" kann ich also bestätigen. Für mich sogar eher eine Untertreibung...
    Ein dickes Lob an die KI-Entwickler! :gott:


    Hat schon mal jemand gegen die höchste Spielstärke gewonnen?

  • Die KI ist verdammt fordernd, und das online play Mega gut umgesetzt.

    Hi,


    Ich fand die KI nicht so fordernd. Aber sie Spielt nicht nur murks.


    Atti

  • Ich fand die KI nicht so fordernd. Aber sie Spielt nicht nur murks.

    Gegen welche KI-Stärke hast du gespielt? Gegen die höchste (im Custom Game kann man zwischen drei Spielstärken auswählen)?
    Mach mich nicht fertig... ;)


    Aus meiner Sicht spielt die KI auf der höchsten Spielstärke nicht nur "nicht nur murks", sondern hingegen richtig gut!
    In meiner ersten Partie hat sie anscheinend in Age III starke War- und Aggressions-Karten gezogen und daraufhin stark aufgerüstet. In meiner zweiten Partie hat sie hingegen früh Zugriff auf die Iron-Karte gehabt, und daraufhin gezielt auf Wunder-Bau gespielt. Daneben im Gegensatz zur ersten Partie nur mäßig auf Militär gespielt, dafür aber auf stetigen Siegpunkte-Zuwachs (was sie in der ersten Partie nicht gemacht hatte).
    Dies zeigt für mich, dass sie nicht immer den selben Stiefel runterspielt, sondern das Vorgehen auf die Karten-Auswahl anpasst. Dies ist für mich ein Indiz, dass die KI gut durchdacht ist.

  • Es wurde die "new" umgesetzt...


    War sogar irgenwie ein Teil der Begründung für die "new" Version des Brettspiels, dass dann in der App die Karten genau so ausschauen oder umgekehrt (weiß ich nicht mehr genau)

  • ANZEIGE
  • Könnte man nicht irgendwo zwischen den Brettspiel Regeln und speziellen App Regeln umschalten? Ich habe dunkel in Erinnerung, dass es für die App noch irgendwelche Änderungen/Vereinfachungen gibt, finde aber weder den Schalter noch wo ich es gelesen habe...

  • Bei den Events werden bei Tabletop die Entscheidungen bzgl. des Events während des Turns gemacht und bei Digital nach der Politik Aktion


    Bei Colonization werden bei Tabletop die Gebote in Spielerreihenfolge abgegeben bis alle gepasst haben, bei digital bieten alle geheim und beim gleichzeitigen Aufdecken gewinnt das höchste Gebot...

  • ANZEIGE
  • Beim Anlegen des Accounts in der App, meine ich gelesen zu haben, dass Spielstände zwischen Geräten synchronisiert werden können. Anfangs habe ich auch irgendwo mal einen Sync Button gesehen, aber den finde ich nicht mehr. Ein auf dem iPhone begonnenes Spiel (gegen 2 AI Gegner) findet sich auf dem iPad nicht.... hat das jemand durchschaut oder geht das evtl. nur bei online Spielen?

  • Ich habe nun einige weitere Partien gegen die höchste Ki-Stärke hinter mir. Inzwischen konnte ich auch zwei Partien gewinnen. Unschlagbar ist die KI also nicht... ^^
    Trotzdem habe ich noch deutlich öfters verloren. Ich bleibe deswegen dabei: Die Ki ist (auf der höchsten Stufe) enorm spielstark!


    Insgesant gefällt mir die App ausgezeichnet. Gut gestaltet, sehr gutes Tutorial, viele neue Varianten (Challenges), starke KI. Chapeau!


    Ich kannte bisher nur die ursprünglich Version des Spiels (Erstauflage). Bei der App ist jedoch die neueste Version umgesetzt. Die kannte ich noch nicht. Ich habe dort folgende wesentliche Unterschiede festgestellt (kann man sicherlich irgendwo anders auch finden, habe ich jetzt nicht recherchiert):

    • Teilweise andere Karten. Die Anführer sind von den Namen her zwar die gleichen, haben im Detail aber andere Eigenschaften. Einige Ereigniskarten haben ebenfalls andere Auswirkungen.
    • Die Funktionsweise von Aggressionen und Kriege ist nun anders. Das Opfern von Einheiten (um die Miltärstärke zu erhöhen) ist nicht nehr möglich. Stattdessen kann bei Aggressionen neben den Verteidigungskarten nun auch durch das Ausspielen von weiteren Miltärkarten die Miltärstärke erhöht werden, jede ausgespielte Karte erhöht die Stärke um 1. Dadurch wird die Anzahl der roten Militäraktionen aufgewertet (man zieht am Ende des Zuges entsprechend der Anzahl neue Militärkarten nach), was mir persönlich gut gefällt. Die Folge ist allerdings, dass Aggressionen kaum noch gespielt werden, da man nun eine deutlich höhere Militärstärke benötigt als die angegriffene Person.
      Bei Kriegen gibt es allerdings nun keine Möglichkeit mehr die Militärstärke zu erhöhen. Dies führt dazu, dass nun wesentlich öfters Kriege erklärt werden! Die Bedeutung von Militär ist deshalb nun deutlich wichtiger.
    • Korruption funktioniert nun im Detail anders: Korruption wird nicht mehr NACH sondern VOR der Produktion überprüft. Als Ausgleich ist die Schwelle nun niedriger angesetzt. Diese Regelung gefällt mir sehr gut. Man muss nun nicht mehr dauernd im Hinterkopf ausrechnen, ob die Schwelle erreicht wird oder nicht. Man sieht nun auf einen Blick wieviele Nahrung/Rohstoffe man ausgeben muss, um darunter zu bleiben!

    Dadurch dass Militär nun wichtiger ist, spielt die Ki allgemein stark auf Militär. Man muss höllisch aufpassen, hier nicht den Anschluss zu verlieren. Ein verlorener Krieg reißt einen ziemlich rein. Und die Gefahr einer Kriegserklärung ist in der neuen Spielversion deutlich höher. Die entscheidende Kunst besteht darin, trotzdem die übrige Entwicklung nicht zu vernachlässigen. Ein sehr diffizieler Balanceakt! Dadurch, dass die Verfügbarkeit der Karten bei jedem Spiel eine andere ist, ist hier jedesmal anders vorzugehen. Das macht das Spiel so ungeheuer reizvoll! Nach jeder Partie habe ich den Drang, sofort eine neue Partie zu beginnen. Der Vorteil der App besteht nun darin, dass die Spieldauer deutlich kürzer als bei einer Real-Partie ist. Da ich wegen der Downtime Real-Spiele nur noch zu zweit spiele, hat die App den weiteren Vorteil, dass ich nun problemlos auch gegen mehrere KI-Gegner spielen kann. Die Spieldauer erhöht sich dadurch nur unwesentlich.


    Man sieht: Ich bin von der App ziemlich begeistert. :thumbsup:

  • Das macht das Spiel so ungeheuer reizvoll! Nach jeder Partie habe ich den Drang, sofort eine neue Partie zu beginnen. Der Vorteil der App besteht nun darin, dass die Spieldauer deutlich kürzer als bei einer Real-Partie ist. Da ich wegen der Downtime Real-Spiele nur noch zu zweit spiele, hat die App den weiteren Vorteil, dass ich nun problemlos auch gegen mehrere KI-Gegner spielen kann. Die Spieldauer erhöht sich dadurch nur unwesentlich.



    Man sieht: Ich bin von der App ziemlich begeistert. :thumbsup:

    verdammt.... 10 Euro finde ich etwas zu teuer für eine App....mpf..... na dann warte ich mal bis es etwas günstiger wird.....klingt auf jeden Fall sehr gut!
    Wie, du hast nicht das aktuelle Spiel bzw. die aktuelle Version?! :sos:
    ...darüber müssen wir morgen mal im Treff ein ernstes Wörtchen miteinander reden ... :teach:
    das geht so nicht, bei einem unserer Lieblingsspiele.... :P;)

  • 10 Euro finde ich etwas zu teuer für eine App....mpf..... na dann warte ich mal bis es etwas günstiger wird

    Hmm... mir ist bislang noch kein Beispiel bekannt wo eine App günstiger wurde (von Bundles abgesehen). Eher das Gegenteil. In den letzten zwei Jahren wurden allgemein Apps immer teurer. Ich kenne einige Brettspiel-Apps die ich gekauft habe, und ein Jahr später war die App ein, zwei Euro teurer...


    Wie, du hast nicht das aktuelle Spiel bzw. die aktuelle Version?!

    Daraus schließe ich, dass du dir die aktuelle Version gekauft hast... ich nämlich nicht... ist das Spiel etwa billiger als 10 Euro?? :tongue2:

  • Ich kannte bisher nur die ursprünglich Version des Spiels (Erstauflage). Bei der App ist jedoch die neueste Version umgesetzt. Die kannte ich noch nicht.

    Hier findet man eine Übersicht der Änderungen:
    An expert's opinion on the new version | Through the Ages: A New Story of Civilization | BoardGameGeek
    In Deiner Aufzählung fehlt noch der veränderte Umgang mit Taktikkarten, der schon das (auch von mir) häufig kritisierte Glückselement beim Truppenaufbau reduziert. (Neu ist, daß man ausgespielte Taktikkarten nur einen Zug lang exklusiv nutzen kann, im folgenden können auch andere Spieler die Taktik benutzen, was in meinen Augen übrigens auch sehr thematisch ist). Im oben verlinkten Artikel glaubt der Autor allerdings, daß die Veränderungen noch nicht weit genug gehen, und immer noch manche Partien durch eine glücklich gezogene, passende Taktik entschieden werden, eine Vermutung, an der meiner Meinung nach einiges dran ist. Aber so kann man wenigstens ein bißchen dranhängen.

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • ANZEIGE
  • Zitat von Capote

    Hmm... mir ist bislang noch kein Beispiel bekannt wo eine App günstiger wurde (von Bundles abgesehen).

    also ehrlich gesagt kaufe ich ausschließlich günstigere Brettspielumsetzungen:
    - Galaxy Trucker
    - Eclipse
    - Twilight Struggle
    - Star Realms
    - Zug um Zug
    - Kingdom Builder
    - Brass
    - Le Havre
    - Neuroshima Hex
    - Ghost Stories


    ... waren beim Kauf (kein Bundle) allesamt nicht teurer als 6 Euro.
    Weiteres Beispiel: Brugle Bros., was ich mir erst kürzlich als Brettspiel zugelegt hatte, kostet als App z.Zt. 5,50 Euro
    Es muss daher noch nicht einmal eine Aktion sein......
    Wenn man sich den App Store anschaut und nach Brettspielumsetzungen durchforstet, dann kosten die meisten Umsetzungen, die ich gefunden habe, zwischen 4-6 Euro. 10 Euro ( was auch Terra Mystica kostet) sehe ich daher schon als recht teuer an.....aber egal, wenn dir die App Spaß macht, dann passt's ja. ;)

    10 Mal editiert, zuletzt von Braz ()

  • @Braz
    @Capote schrieb "günstiger wurde" und meinte "im Laufe der Zeit im Preis gefallen ist" nicht "günstiger war als 10 €".

  • Okay, zeitlich begrenzte Sonderaktionen (in aller Regel nur für ein paar Tage) mal ausgenommen. Diese Aktionen gibt es aber nicht gerade oft. Wer aber darauf hofft, nur zu... ;)
    Bei meinen Brettspiel-Apps (ca. 50 Stück) sind mir solche Sonderaktionen nicht bekannt. Mögliche Ausnahme: Small World gab es glaube ich mal für ein paar Tage günstiger.


    Im allgemeinen werden Brettspiel-Apps tatsächlich eher mit der Zeit teurer, vor allem die guten...
    Beispiel Carcassonne: gekauft habe ich es damals für 5 Euro (wenn ich mich recht erinnere), inzwischen kostet es das doppelte... und eine Rabatt-Aktion hierfür ist mir nicht bekannt...
    Also wer darauf wartet, bis eine bestimmte Brettspiel-App günstiger wird, wartet in aller Regel umsonst. Und in der Zwischenzeit wird die App eher teurer...


    @Braz : 10 Euro ist bei Brettspielen zur Zeit tatsächlich die Obergrenze, die meisten Apps kosten eher so um die 3-5 Euro. Aber ob TtA irgendwann in der nächsten Zeit günstiger zu haben wird, wage ich fast zu bezweifeln... ;)

  • Beispiel Carcassonne: gekauft habe ich es damals für 5 Euro (wenn ich mich recht erinnere), inzwischen kostet es das doppelte... und eine Rabatt-Aktion hierfür ist mir nicht bekannt...
    Also wer darauf wartet, bis eine bestimmte Brettspiel-App günstiger wird, wartet in aller Regel umsonst. Und in der Zwischenzeit wird die App eher teurer...

    Die alte Carcassonne App gibt es doch gar nicht mehr zu kaufen. Da habe die Rechte gewechselt. Wenn die neue (gibt es die überhaut schon), jetzt 10€ kostet dann ist das nicht vergleichbar.
    Die alte App gab es übrigens gefühlt jeden zweiten Monat bei Amazon für 0€.
    Ich habe bisher für keine Brettspiel App mehr als 1,99 bezahlt (in App Zukäufe nicht mitgerechnet). Zug um Zug, Pandemic, Smallworld, Colt Express alle mehr oder weniger häufig im Angebot.


    10€ ist mir zu teuer, dafür spiele ich zu wenig digital. So ca. 5 € wäre da bei mir die willkürlich gesetzte Grenze.

  • Wenn man als Entwickler diesen Thread so liest, dann fühlt sich das an wie wiederholte Schläge ins Gesicht.


    Ehrlich, da habe ich doch schon gar keine LUST mehr, mich mit der Umsetzung von Brettspielen als App zu beschäftigen!
    Gleichzeitig werden 50€ und mehr für irgendwelche Shooter auf den Konsolen raus gerotzt...


    10€ sind euch zu teuer? Ok, das ist eine Meinung, die kann man haben. Ich denke mir dabei nur: 10€ sind doch verglichen mit dem Aufwand wirklich nix...

  • Wenn man als Entwickler diesen Thread so liest, dann fühlt sich das an wie wiederholte Schläge ins Gesicht.


    Ehrlich, da habe ich doch schon gar keine LUST mehr, mich mit der Umsetzung von Brettspielen als App zu beschäftigen!
    Gleichzeitig werden 50€ und mehr für irgendwelche Shooter auf den Konsolen raus gerotzt...


    10€ sind euch zu teuer? Ok, das ist eine Meinung, die kann man haben. Ich denke mir dabei nur: 10€ sind doch verglichen mit dem Aufwand wirklich nix...

    Für etwas was ich kaum selten nutze, ja!.
    Ich bewerte hier nicht den Aufwand, sondern den Nutzen für mich.
    Ich entwickle ja selbst Software. Da kostet ne Lizenz auch mal mehrere 1000 €. Kaufen auch nur diejenigen, die es regelmäßig nutzen, den anderen ist es zu teuer ;)

  • @Braz
    @Capote schrieb "günstiger wurde" und meinte "im Laufe der Zeit im Preis gefallen ist" nicht "günstiger war als 10 €".

    Lass es mich so formulieren:
    Was ich zwischen den Zeilen sagen wollte war, dass es Brettspielumsetzungen gibt. (m.E. die meisten), die günstiger sind. 10 Euro ist schon Obergrenze.


    ( Immerhin muss man mE eine Brettspielumsetzung nicht als "Stand-Alone" ansehen, sondern sie machen natürlich auch Werbung für das Brettspiel. Mit anderen Worten: Jemand, der nur die App kennt, könnte sich auch im Nachgang, sollte er das Spiel gut finden, sich das Brettspiel zulegen. Apps sind daher mE nicht mit reinen PC Spielen vergleichbar und ich kann sowieso nicht den Entwicklungsaufwand eines Morrowinds mit einer TtA App beurteilen, einfach weil ich ihn nicht kenne........Aber ich denke eben, dass man diese App nicht nur als Stand-Alone ansehen kann. Gegenbeispiel: Mechs vs Minion. Da hat der Entwickler ein PC Spiel und rührt mE für die League of Legend mit seinem überaus preisgünstigen Brettspiel ordentlich die Werbetrommel....



    Also zurück zum Thema: Da ich ausschließlich Brettspielumsetzungen gekauft habe,, die günstiger sind, hoffe ich, dass TtA diesbezüglich im Laufe der Zeit "angepassst" wird und ebenfalls in diese Preisregionen wandert. Dies wollte ich eigentlich anhand meiner genannten Beispiele auch verdeutlichen. Aber ich bin da ganz bei dir, Capote: Wenn die Brettspiel-Adaption gelungen ist, und das scheint sie ja zu sein, dann bin ich durchaus auch bereit, mehr dafür zu bezahlen. Momentan überlege ich mir schon stark, ob sie nicht auf mein iPad wandern soll.. ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Braz ()