DSP - Persönliche Relevanz

Bitte bewerte: Fantastische Reiche
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Hallo,


    nach 28 Jahren gibt es inzwischen 281 prämierte Spiele.


    Wie ist bei Euch die Relevanz des DSP?


    Mein Score lautet 24 -22 -18


    D.h.: ich besitzte 24 Siegertitel, 22 Zweitplazierte und 18 Spiele, die den 3. Platz erreichten.


    Dazu kommen noch 60 Spiele, die die Plätze 4 - 10 erreichten.
    Und ich besitze sie nicht nur, ich finde es sind richtig gute (meist Euro-) Games, die ich nicht in meiner Regalwand missen möchte.


    Nicht alles was auf der DSP-Liste steht finde ich persönlich gut. Aber diese Liste hilft schon weiter - oder wie seht Ihr das?


    Wie ist denn Euer Score?


    Valadir


    PS: Ich spiele seit nunmehr 28 Jahren definitiv die 3 Erstplazierten eines jeden Jahrgangs . Beim Rest versuche ich es zumindest ,
    was bei immerhin 260 Spielen auch geklappt hat

  • ANZEIGE
  • Ich besitze viele gute Spiele im Eurogame-Bereich. Dass daher etliche DSP-Gewinner und -Plazierte hier im Regal stehen ist die logische Konsequenz. Ansonsten interessiert mich der DSP nicht weiter.


    Platz Summe
    1 20
    2 12
    3 9
    4 8
    5 7
    6 8
    7 3
    8 8
    9 5
    10 3



    Gespielt und auch besessen habe ich einige mehr.


    Wer sich die Mühe machen mag, kann gerne auf DSPcalc.ods zurückgreifen. (Spalte F leeren, 1en in den passenden Zellen eintragen, et voila.)

    Dateien

    • DSPcalc.ods

      (34,43 kB, 52 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Noch überschaubarer: 3 - 1 - 1 Rest 5. Und eines drei erstplatzierten ist ein Adel verpflichtet aus Jugendtagen mit sooooo einer dicken Staubschicht.


    Sind aber immerhin knapp 10% meiner Sammlung -- ich habe kaum 100 Grundspiele im Regal... und spiele erst seit etwa 2008 Spiele jenseits von Siedler und A&A. Gespielt habe ich aber immerhin 53 der 281, bin also zumindest kein ganz hoffnungsloser Ignorant. :)

    Soziale Medien fügen Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu.

  • 22-15-12-49 Mit gespielt/verkauft wär's noch deutlich mehr.
    Bestand laut BGG (sicher nicht 100% aktuell): 269. Also ganz klar hohe Relevanz. Allerdings Tendenz abnehmend, weil von den Neukäufen deutlich über die Hälfte englischsprachig ist, und jedes Jahr auch einige ältere Titel verkauft werden, die hier mitgezählt wurden.

  • Bei mir 18 - 9 - 8 und 33 für Platz 4-10. (edit: >20%) Wobei die Aussagekraft davon eher gering ist. Da sind viele Spiele dabei, die ich heute kaum noch aus dem Regal holen würde und auch viele, die ich weniger als 5 mal gespielt habe. Einen Großteil davon würde ich wohl heute auch bedenkenlos verkaufen, bezweifle aber, dass es bei Spielen, die älter als 10 Jahre sind, lohnt den Aufwand zu investieren.
    Umgekeht sind da aber auch viele Spiele dabei, die ich bei Anderen mitgespielt und auch gemocht habe oder welche, die ich selber verschenkt habe auch wenn ich sie selber nicht besitze.


    Prinzipiell bin ich aber jemand, der gerne die Art Euros spielt, die beim DSP auf den vorderen Plätzen landen. Von daher hat der Preis für mich schon eine gewisse Relevanz, da es sich meistens lohnt mindestens die TOP 3 noch mal genauer anzuschauen, falls man sie bisher verpasst hat,

    Einmal editiert, zuletzt von Fluxx ()

  • Persönlich bin ich jetzt niemand, der besonders viele Spiele kennt (bei BGG habe ich 150 bewertet, ein paar mehr kenne ich schon, aber mehr als 200 werden es nicht sein). Trotzdem kenne ich die Mehrheit der Sieger und viele der Folgenden. Das ist schon das "who is who" der - insbesondere deutschen - Eurospiele der letzen knapp 30 Jahre.
    Bei den sehr alten Spielen wird es dünner (ich denke manches ist da auch heute nicht mehr ganz aktuell).

    Nicht alles was auf der DSP-Liste steht finde ich persönlich gut. Aber diese Liste hilft schon weiter - oder wie seht Ihr das?

    Ob sie mir wirklich hilft, weiß ich nicht so sehr. Geheimtipps, auf die man sonst nicht gekommen wäre, gibt es auf dieser Liste nicht - bei einem Jurypreis könnte es diese prinzipiell geben. Spiele landen auf dieser Liste, wenn sie bereits einen sehr großen Bekanntheitsgrad haben. Herauszufinden, dass man sich als Freund von vorwiegend komplexen Euros TFM, GWT und Odin mal genauer anschauen könnte, wäre jetzt - ein Jahr nach Erscheinen und viele andere Berichte und Preise später - auch ohne diese Liste nicht so sehr schwer gewesen.


    Für jemanden, der sich sehr wenig mit der SZene beschäftigt, aber trotzdem gern komplexe Spiele spielt, magt das natürlich anders aussehen. Wobei viele der Titel z.b. auch schon deutlich früher beim SdJ Erwähnung fanden.

  • ANZEIGE
  • Aktuell im Besitz:


    Platz 1: 10
    Platz 2: 10
    Platz 3: 9
    Platz 4-10: 30


    Also über 30 % der Sammlung immerhin. Neben den 59 Titeln im Besitz, habe ich 113 Titel davon bereits gespielt.

    2 Mal editiert, zuletzt von Puma ()

  • Platzierung gespielt ehemals
    im Besitz
    noch







    im Besitz
    1 17 14 8
    2 12 9 6
    3 12 10 7
    4 9 5 5
    5 3 3 2
    6 7 3 1
    7 4 3 2
    8 6 4 4
    9 5 5 3
    10 5 4 2


    ergibt:
    80 gespielt
    60 ehemals besessen
    40 noch übrig, das sind ca. 13% meiner Sammlung


    Spiele, die ich aufgrund einer Platzierung beim DSP gekauft habe: 0

  • Pl own prev play
    1 26 2 0 28
    2 23 4 1 28
    3 22 1 1 24
    4 19 5 0 24
    5 20 1 2 23
    6 14 3 2 19
    7 15 3 4 22
    8 19 0 2 21
    9 20 2 1 23
    10 18 3 1 22
    Ø 19,6 2,4 1,4 23,4



    Pl own prev play
    1990 7 2 0 9
    1991 4 3 0 7
    1992 7 2 1 10
    1993 8 2 0 10
    1994 10 0 0 10
    1995 9 0 1 10
    1996 9 0 0 9
    1997 7 2 1 10
    1998 10 0 0 10
    1999 10 0 0 10
    2000 9 1 0 10
    2001 7 0 0 7
    2002 7 1 0 8
    2003 8 0 0 8
    2004 8 1 0 9
    2005 4 1 0 5
    2006 7 1 1 9
    2007 8 1 1 10
    2008 8 0 1 9
    2009 4 2 0 6
    2010 6 1 1 8
    2011 6 1 0 7
    2012 4 2 0 6
    2013 6 0 0 6
    2014 7 0 1 8
    2015 5 0 1 6
    2016 4 1 3 8
    2017 7 0 2 9
    Ø 7 0,85714286 0,5 8,35714286
  • Bin ich jetzt zu pedantisch wenn die Frage so für mich nicht stimmt? ?(


    Relevanz eines Preises würde für mich bedeuten dass jemand ein Spiel kauft WEIL es einen Preis bekommen hat oder auf einem guten Platz gelandet ist. Der DSP ist aber ein Publikumspreis. Hier wird also nicht prämiert was ein Juror für innovativ oder sonstwas hält sondern was viele Spieler spielen/mögen. Somit dürfte doch die Reihenfolge die sein dass viele die Spiele besitzen BEVOR sie beim DSP ausgezeichnet werden.


    Besitzt man viele Spiele die beim DSP dabei waren und hat diese vor der Prämierung gekauft ist es ein Beweis dafür, dass der eigene Geschmack einer Mehrheit der Spieler in diesem Genre entspricht :)

  • Besitzt man viele Spiele die beim DSP dabei waren und hat diese vor der Prämierung gekauft ist es ein Beweis dafür, dass der eigene Geschmack einer Mehrheit der Spieler in diesem Genre entspricht

    Mag sein. Umgekehrt habe ich mir aber auch viele Spiele nur gekauft, weil ich durch eine Platzierung überhaupt erst auf sie aufmerksam wurde.

  • Matze: Genau das ist der Unterschied auf den ich rauswollte.


    Spiele vor Preis gekauft: DSP hat keine Relevanz.


    Spiele wegen/nach Preis gekauft: DSP hat Relevanz


    :)

  • Wie weiter oben schon festgestellt: Die Geheimtips, wo man sich sagt "oh, das kenne ich noch gar nicht, das muss ich mir mal näher anschauen" gibt es eher beim SdJ zu finden. Bei einem Publikumspreis wird gewählt, was eh schon populär ist. Deshalb: Relevanz für eigene Käufe quasi null, aber einem "DSP bildet den eigenen Spielegeschmack gut ab" wird jeder, der Eurospiele mag, quasi per Definition zustimmen können.

  • ANZEIGE
  • Wie @Meister Yoda schon gesagt hat: Da ich mich bei Spielekäufen nicht an der Platzierung beim DSP orientiere, hat der Preis für mich im grunde genommen keine Relevanz. Ich habe eine gewisse Vorliebe für etwas komplexere Eurogames (und Kosims/Wargames ;) ), deshalb bildet der DSP meinen Spielgeschmack eigentlich ganz gut ab, so wie @MetalPirate das oben ausgeführt hat. Bei mir sieht's aktuell so aus (falls ich mich nicht verzählt habe :) ) :


    1.Platz: 26
    2.Platz: 23
    3.Platz: 17
    4.Platz: 11
    5.Platz: 10
    6.Platz: 9
    7.Platz: 11
    8.Platz: 9
    9.Platz: 12
    10.Platz: 10

    Gruß aus Frankfurt, Helmut

  • Von den 281 Spielen habe ich immerhin 174 Gespielt. 91 im Besitz, 37 Ehemalige und 46 bei anderen mitgespielt.


    P1 15-6-4 = 25/28
    P2 14-1-6 = 21/28
    P3 12-4-3 = 19/28
    P4 8-5-6
    P5 7-3-6
    P6 6-4-3
    P7 11-2-4
    P8 7-5-5
    P9 5-4-4
    P10 6-3-5


    DSP funktioniert für mich. Auch wenn manche meiner Wahlspiele hinterher nie in der Liste auftauchen und ich die Gewinner nicht zwingend mag.

  • 281 Spiele insgesamt, davon 170 gespielt,

    1.
    19
    2. 10
    3. 11
    4. 8
    5. 8
    6. 12
    7. 11
    8. 15
    9. 5
    10. 6



    105 waren in meinem Besitz, davon 34 verkauft/vertauscht.


    Aber die allermeisten Spiele hatte ich schon vor der Preisverleihung gekauft. Deshalb hat der Preis jetzt keine Bedeutung für mich. Obwohl, ich stimme eigentlich jedes Jahr mit ab... :denk:

  • Gespielt (im eigenen Besitz)


    Platz 1: 20 (16)
    Platz 2: 12 (11)
    Platz 3: 10 (6)
    Platz 4 - 10 (oder auch 11 ;-) ) : 36 (24)


    Aus den frühen Jahren fehlen da doch recht viele Spiele, in den letzten Jahren ist die "Gespielt-Quote" bei 60 bis 70%.

  • 1 22
    2 18
    3 12
    4 13
    5 12
    6 13
    7 8
    8 15
    9 10
    10 12



    erschreckend diese Statistik. Es wird jedes Jahr weniger. Habe ich vom Anfang noch fast alle Titel der Liste - so wird es immer weniger im Laufe der Jahre. Die Spiele auf den Listen haben an komplexität hinzugewonnen.


    Hoffentlich ändert sich das wieder, wenn die Kinder größer sind und komlexere Sachen verstehen :-)

  • schon interessant!
    Aber ich stimme da mit @Meister Yoda überein: Ich kaufe die meisten meiner Spiele sobald sie erscheinen sind - üblicherweise auf der Messe. D.h. mein Geschmack (und der meiner Spielegruppe) entspricht ziemlich genau der Rangliste des DSP (jeweils von 28):



    Platz gespielt im Besitz
    1 28 24
    2 27 25
    3 28 26
    4 26 24
    5 26 22
    6 27 22
    7 25 18
    8 27 20
    9 26 20
    10 25 18
    Gesamt 265 219


    Klaus

  • Besitz ->


    erste Plätze: 10
    zweite Plätze: 4
    dritte Plätze: 4
    restliche Plätze: 26
    ----------
    = 44 Spiele (aka 15,6% aller 281 Preisträger, reicht mir auch)


    Hat Relevanz für mich, aber weniger als Kaufentscheidung/Empfehlung, als im Sinne von "Neugier, wer es denn letztendlich machen wird".
    Lg

  • ANZEIGE
  • Platz in der DSP-Liste Anzahl Spiele in meinem Besitz
    1 19
    2 18
    3 16
    4 14
    5 11
    6 10
    7 10
    8 8
    9 5
    10 7


    Beim Durchlesen der Liste sind mir doch etliche Spiele begegnet, die heute noch gut sind. Und es fällt schon sehr auf, daß die Platzierung anscheinend auch meinen Geschmack sehr gut widerspiegelt... Aber wie schon alle gesagt haben, ich kaufe mir erst das Spiel und dann gewinnt es den DSP. Insofern bin ich relevant für den DSP, nicht umgekehrt. :D

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Ich kenne und habe gut 200 der Preisträger. Der Preis selber hat für mich keinerlei Relevanz was Käufe angeht, da ich die Titel ausnahmlos vor der Preisverleihung gekauft habe...


    Dann verschandelt wenigstens kein Pöppel oder Logo die schöne Schachtel ;)


    Ich verfolge den Preis aber und stimme mit ab (und angesichts der Schnittmenge hab ich somit erwiesenermaßen einen "Allerweltsgeschmack")

  • Hallo,


    einerseits so viel Relevanz, dass überhaupt keine Ambitionen vorhanden sind, den aktuellen Spielebestand danach zu durchforsten.


    Anderseits prüfe ich jedes Jahr die aktuelle Liste für den Spielebestand auf dem THALHÄUSL auf eigene Lücken. Die dann dankenswerter Weise über die Archive Haar und Aschheim geschlossen werden. So verfahre ich aber auch mit weiteren Listen: Empfehlung SdJ, Faiplay Scotliste, H@ll9000 Spiele-Rückblick. Auf dieser Basis liegen wenig Klagen der Teilnehmer über den Spielebestand auf dem Treffen vor. 8))


    Liebe Grüße
    Nils

  • 1. Plätze - 12
    2. Plätze - 7
    3. Plätze - 4


    Und 22 auf den Plätzen.
    Auf den DSP achte ich nicht, sind aber dann doch fast 1/3 der Sammlung gelistet. Mit so vielen hätte ich nicht gerechnet.

  • Ich kenne und habe gut 200 der Preisträger. Der Preis selber hat für mich keinerlei Relevanz was Käufe angeht, da ich die Titel ausnahmlos vor der Preisverleihung gekauft habe...


    Dann verschandelt wenigstens kein Pöppel oder Logo die schöne Schachtel ;)


    Ich verfolge den Preis aber und stimme mit ab (und angesichts der Schnittmenge hab ich somit erwiesenermaßen einen "Allerweltsgeschmack")

    Dem kann ich mich nur anschließen, persönliche Zahl 246 (wenn nicht verzählt). Ergo: der DSP ist nicht relevant für uns beide - wir sind relevant für den DSP :)

    "So viele Spiele... wann hast Du denn damit angefangen?" - "Wann hast Du damit aufgehört?"

    "pimp my game" - Bauanleitungen zu Inserts aus Schaumkern, Bemalungen, ... siehe Linkliste auf meiner Pinnwand

  • ANZEIGE
  • Hi,


    Habe mal die Liste der DSP durchgeschaut und was da teilweise drauf gelandet ist, da,gruselit es einem Teilweise.


    Augustus
    Imothep
    Cacao
    Die Glasstrasse
    Camel Up
    Rialto
    Africana
    Santa Cruz
    Pantheon
    Sherwood Forrest
    Goldland
    Magellan


    Und ich will gar nicht in die Anfänge gehen. Das ist schon sehr strange und man (also ich) fragt sich wie solche Spiele auf so eine Liste kommen. Der DSP ist imo ein direktes Abbild was zu der Zeit „Hipp“ war und direkte Folge der Marketing-Abteilungen. Anders lässt sich so manches ansonsten kaum erklären. (Goldland auf Platz 7 und Age of Steam nicht vertreten? Was ist mit den Leuten da nicht in Ordnung?)


    Der DSP ist halt ein Abbild des Mainstreams.


    Atti

  • @'Atti
    du vergießt das bei der Abstimmung nicht nur Expertenspieler abstimmen. Da sind Imothep und Camel Up schöne Spiele für Familien. Die anderen in deiner Liste kenne ich nicht.

  • Der DSP ist halt ein Abbild des Mainstreams.

    Das liegt bei einem Publikumspreis wohl in der Natur der Sache.

    André Zottmann (geb. Bronswijk)
    Thygra Spiele
    (u. a. für Pegasus Spiele tätig)

    Ich gebe hier generell immer meine eigene, ganz persönliche Meinung von mir.

  • ....tja....gleich zu Beginn: Der DSP wurde nun auch 2018 vergeben, somit also bereits zum 29.-mal vergeben - hab diesen Thread aber erst heute gesehen.... ;)


    Meine manuelle Auswertung ergab - jeweils in Besitz:


    1. Platz: 29

    2. Platz: 26 (nicht dabei die Jahre 1990, 2017 u. 2018)

    3. Platz: 25 (nicht dabei die Jahre 1996, 2010, 2016 u. 2017)


    4. - 10. Platz: 144


    ergibt folglich 224 von 291 Spielen... also ca. 77 % der "Top-10-Spiele" des DSP aus 29 Jahren stehen demnach in meinem Spielezimmer... Insofern scheine ich eine hohe Präferenz zum DSP zu haben....


    7-8 Spiele der Spiele, die "fehlen", würde ich mir sogar noch zulegen, wenn diese mir günstig über den Weg laufen würden...


    nice dice

    Dietmar

    4 Mal editiert, zuletzt von DiSta ()

  • Update 2018:

    Platz owned %
    1 21 72,41 %
    2 13 44,83 %
    3 10 34,48 %
    4 9 31,03 %
    5 7 24,14 %
    6 8 26,67 %
    7 3 10,34 %
    8 8 27,59 %
    9 5 17,24 %
    10 4 13,79 %



    Summe 88 30,24 %

    Wer nicht manuell zählen mag, findet in Beitrag 3 eine Hilfe.