Riverboat (Lookout 2017)

  • Nachdem es zum zweiten großten Lookout Titel in Essen noch keinen Thread gibt...


    Landwirtschaft in den USA des 19. Jahrrhunderts, Illustiert von Klemens Franz, Kennspielniveau, Anleihen bei Purto Rico, etwas Puzzeln,... klingt eigentlich nach einen recht wohlbekömmlichen Punktesalat. :)


    Video von Cliquenabend:
    River Boat (Lookout Games) Prototyp Vorstellung - Herner Spielewahnsinn 2017 / Essen 2017 | Video | BoardGameGeek



    ...und aus Purto Rico scheint man auch gelernt zu haben, die Plantagenarbeiter sind hier schlohweiß: riverboat?size=original :P

  • ANZEIGE
  • Bevor das in eine falsche Richtung abgleitet: wir sollten uns nicht darüber lustig machen, dass die Amis beim Thema Sklaverei aus historischen Gründen etwas empfindlicher sind als wir. Umgekehrt reagieren wir Deutschen aus gutem Grunde bei irgendwelchem Nazi-Scheiß empfindlicher als andere Völker.


    Back on topic: Autor und Verlag haben das Spiel-Rahmenthema aus gutem Grunde an den nördlichen Mississippi gelegt und auch sonst erkennbar darauf geachtet, unerwünschte Anknüpfungspunkte zu vermeiden. Dabei kann man's dann meiner Meinung nach auch bewenden lassen. Leider immer noch keine Regeln verfügbar. Über die zu reden wäre deutlich interessanter.

  • Ich finde Riverboat so auf den ersten Blick unglaublich spröde und uninteressant. Vielmehr spricht mich da Montana von White Goblin Games an. Autor ist da Rüdiger Dorn, der macht ganz gute Sachen, Grafik auch von Klemens Franz und Setting ist, Überraschung, Montana im 19. Jhd. Thema ist auch Landwirtschaft etc. :-9

  • Finde weder Riverboat noch Montana sonderlich interessiert. Ich mag ja Eurogames sehr. Aber diese beiden scheinen mir nicht das gewisse etwas zu haben um mich zu begeistern. Nachdem ich die Videos zu #Pulsar2849 gesehen habe wusste ich, dass Pulsar eben dieses gewisses ewas im Mechanismus hat.

    "Wo kämen wir denn hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und niemand ginge, um einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge!" (Kurt Marti)
    Top 17:
    1 Gaia Project — 2 Mombasa — 3 Nippon — 4 Auf den Spuren von MP — 5 Orleans — 6 Tzolkin

    7 Bora Bora — 8 Lorenzo — 9 Great Western Trail — 10 Underwater Cities — 11 Trajan — 12 Concordia

    13 Blackout — 14 Das tiefe Land — 15 Die Burgen von Burgund — 16 Terramara — 17 Caylus

  • ANZEIGE
  • Ich bin auf Dein Verdikt gespannt.

    Ich auch. :)


    Das Spiel ist bei mir unter "vorbestellt" in der Liste drin, aber das liegt primär am kurzfristig mal verfügbaren Preis von 28,xx EUR bei Milan für die englische Version (inzwischen korrigiert auf die üblich 4x,xx EUR). Naja. Das Cliquenabend-Video lies auch ein paar Rückschlüsse zu, und das war schon recht ansprechend, sonst hätte ich das nicht vorbestellt.

  • Für eine umfassende Analyse reicht es noch nicht, aber interesssant liest sich die Regel allemal. Irgendwie ist dieses Jahr viel viel mehr interessantes als letztes Jahr dabei. (Subjektive Wahrnehmungs"Fehler" nicht ausgeschlossen)

  • Weiß jemand, warum das Spiel nirgends lieferbar ist, obwohl es in Essen verkauft wurde? Waren das in Essen alles eingeflogene Vorab-Exemplare made in China?

    Ich finde generell die Verfügbarkeit von vielen Messe Neuheiten sehr überschaubar. Das war letztes Jahr anders. Da gab es schon Freitags die ersten Aktualisierungen auf "Sofort lieferbar". Vielleicht spielen auch wieder der eine bzw. die zwei Feiertage mit.

    Brettspiele: Angebote & Schnäppchen schnell gefunden unter www.brettspiel-angebote.de

    Mit Merkliste, individuellen Preisbenachrichtigungen, Bestpreis-Berechnung und Gewinnspielen.

  • Weiß jemand, warum das Spiel nirgends lieferbar ist, obwohl es in Essen verkauft wurde? Waren das in Essen alles eingeflogene Vorab-Exemplare made in China?

    Ich hatte bei Lookout hinten auf die Kartons geschaut...

    Made in Germany

    ....wenn ich mich da recht erinnere...

  • zumindest hast Du bei Nusfjord geguckt und das war made in Germany. Dies hatten wir wegen den Mini-Münzen gemacht.

    Riverboat hatte ich auch geschaut...stand im selben Glaskasten 8))


    Und ja, die Papp-Münzen bei Nusfjord....waren....klein...sehr sehr klein :lachwein:

  • ANZEIGE
  • Eine mögliche Erklärung dafür, dass manche Neuheiten nach der Messe nicht sofort verfügbar sind, können die ausgelasteten Kapazitäten in den Druckereien sein. Selbst wenn alle Materialien eines Spiel produziert wurden, heißt das nicht, dass auch die ganze Auflage bereits konfektioniert wurde.

    André Zottmann (geb. Bronswijk)
    Thygra Spiele
    (u. a. für Pegasus Spiele tätig)

  • Grund ist wohl wieder mal so ein beklopptes Partnerschaftsprogramm mit künstlicher Produktverknappung: Lookout Spiele » Partnerhändler

    Zitat

    Lookout und Spielkartenfabrik Altenburg GmbH präsentieren das AUSGUCK-Händler Partnerprogramm. [...] Frühere Verfügbarkeit von Neuheiten, [...]

    Ein Tritt ins Hinterteil von denen, die die entsprechenden Neuheiten, hier Riverboat, Wochen vor Essen online bestellt haben. Wer seine Spiele mir nicht verkaufen will, von dem kaufe ich auch keine Spiele mehr, fertig, aus.


    BTW: Hier wäre in 80km Umkreis kein entsprechender Händler und nein, ich wohne nicht auf dem platten Land.

  • Das betrifft nicht nur Österreich, im ähnlich großen Bayern gibt es genau einen Händler, in Sachsen-Anhalt keinen.


    Online bei Lookout kann man die Spiele aber angeblich ab 10.11. bestellen:

    Zitat

    Hallo liebe Lookout-Fans,

    um die ganzen Bestellungen abzuarbeiten, gilt:

    unser Online Shop bleibt leider bis Freitag, den 10.11.2017 geschlossen!

    Danach sind hoffentlich auch alle anderen Essen-Neuheiten eingepflegt (Kolonisten-Szenario, Tybor der Baumeister, Riverboat, Nusfjord, …). Ab dem Wochenende könnt ihr dann also auch alle Neuheiten bestellen, auch die Produkte, die bisher nicht zur Verfügung standen.

    Viele Grüße,

    euer Lookout-Team

  • Es weiß ja keiner was "früher" im Endeffekt bedeutet. Vielleicht werden die neuen Sachen ja dahin einfach zuerst verschickt, irgendwohin muß man ja zuerst schicken - und schon hat man eine schicke Parteraktion.


    Generell glaube ich ja das wir alle genug Kram zuhause haben und das es wurscht ist ob die Sachen zwei Wochen früher oder später kommen. Wenn wir mal ganz ehrlich sind wäre es wohl sogar wurscht wenn die ein halbes Jahr später kommen. Irgendwas mal kickstarten was dann irgendwann in einem Jahr oder später auch mal kommt ist für die meisten ja auch kein Problem ;)

  • Bei Kickstarter weiß man es aber vorher, dass es länger dauern kann; das ist der Unterschied. :) Wenn man, wie ich in diesem Jahr, eine ganze Reihe von Essen-Neuheiten vorher bestellt hat, um sie nicht in Essen schleppen zu müssen, dann geht man eigentlich davon aus, dass man eine oder spätestens zwei Wochen nach Essen alle bestellten Sachen zuhause hat, sofern sie dort verkauft wurden und vorher nichts von irgendwelchen Lieferverzögerungen zu lesen war.


    Das alles ist umso ärgerlicher, wenn einzelne noch nicht lieferbare Spiele dann ganz Spielepakete aufhalten, wo zwei von drei Spielen seit der Messe lieferbar sind. Für Probleme wie "Spiele hängen im Zoll fest" oder ähnliches hätte ich ja noch vollstes Verständnis. Aber bei unangekündigten mutwillig herbeigeführten Verzögerungen ist's mit meinem Verständnis dann ganz schnell vorbei. Das rechne ich dem entsprechenden Verlag negativ an.

  • Hallo Matthias,

    Das rechne ich dem entsprechenden Verlag negativ an.

    So eine Maßnahme heckt aber in der Regel der Vertrieb aus.
    So weit ich weiß, liegt der für Lookout Spiele gerade in den Händen von Altenburger.
    Und DIE führen Maßnahmen durch, die dich nicht zufrieden stellen. ;)

    Liebe Grüße
    Nils (kennt zwei ITler, die vor zwei Jahren ausgestiegen sind, um im Ort ein Spielegeschäft zu eröffnen. Am 4. Nov habe die beiden ihr 55qm großes Geschäft aufgegeben, um hier ein anderes mit 120qm neu zu eröffnen.)

  • ANZEIGE
  • So eine Maßnahme heckt aber in der Regel der Vertrieb aus.

    Und wer hat sich den Vertrieb für seine Spiele ausgesucht? Der Verlag.


    Es sind übrigens vier Wochen, die alle Lookout-Neuheiten nicht im normalen Handel verfügbar sein werden, wie Sören Paukstadt auf BGG bestätigt hat. Vier Wochen, die mein Paket von Milan mit den bestellten Essen-Neuheiten später kommen wird, vermutlich gerechnet ab 10. November (Verfügbarkeit der Neuheiten im Lookout-Webshop), also bis Anfang/Mitte Dezember. Dankeschön. Lookout wandert direkt auf meine Schwarze Liste.

    Einmal editiert, zuletzt von MetalPirate ()

  • ANZEIGE