[Kickstarter] Monster Lands


  • Hier mal ein Hinweis auf ein ganz frisches Kickstarter Projekt. Ich habe das ganze schon seit einiger Zeit auf dem Schirm. Entgegen der cartoonigen Aufmachung scheint es sich um ein ziemlich komplexes Euro-Game zu handeln. Gesteuert wird das Spiel via Dice-Workerplacement.
    Ich bin Stand jetzt mit dem Premium-Early Bird dabei. Das Ding könnte gut und gerne durch die Decke gehen.


    P.S: Die Jungs haben auch einen Stand in Essen, bei dem ich sicher mal vorbei schauen werde.

  • ANZEIGE
  • Yep, ich bin auch gerne mit dabei.
    Allerdings....
    Die 30 € teurere Deluxeversion halte ich für vollkommen übertrieben teuer in Bezug auf den gebotenen Mehrwert.
    Ist beim ebenfalls heute gestarteten TMG - Projekt Downfall ähnlich. Nur sind da noch exorbitant hohe Shipping-Kosten dabei.
    Ne, solche Abzocke unterstütze ich nicht mehr.
    Die Standardvariante (early bird) für 50€ ist am oberen Limit für das Gebotene gerade noch o.k. (+shipping).
    Aber das Spiel ist wirklich interessant.

  • Ich hab mal deluxe genommen. Sah hübsch aus. Dafür kauf ich dann was anderes weniger. Aber das Auge spielt bei mir in zunehmendem Alter mit. Nötig ist es allerdings tatsächlich überhaupt nicht.


    Ich habe bei Clans of Caledonia ja auch die Metallmünzen genommen, obwohl man sie nicht braucht. Freue ich mich bei jedem Spiel drüber...

    :jester:


    Ich könnte aufhören zu shoppen, aber Aufgeben war noch nie mein Ding..

  • Oh, ich hab' es in Essen probegespielt und war begeistert. Nix wirklich neues aber gut gemacht, sehr thematisch und macht einfach fett Laune. Und schick sieht#s auch noch aus. Kann ich nur empfehlen!

  • Hatte es mir live auch angesehen und bin leider vom Backen abgekommen. Die Komponenten (sowohl Plättchen als auch vor allem die Würfel) sind mir einfach zu klein und dadurch wird alles recht fummelig. Schade drum! Außerdem waren Freunde (und somit potentielle Mitspieler) mit dabei und jenen hat auch das eher kindische Artwork im Design einer modernen Handy-App nicht so gut gefallen, daher wäre es wohl eh nicht groß auf den Tisch gekommen.. ?(

    Lg

  • Aktuell überlege ich mir auch, mit dem Standard-Pledge einzusteigen. Deluxe brauche ich nicht wirklich.

    Die Erweiterung mit dem 5. Spieler erscheint mir aber vom Preis her doch etwas hoch zu sein für das Gebotene....


    Was ich außerdem noch nicht so ganz begriffen habe (oder ich hab´s überlesen): Brauche ich für die Solo-Variante zwingend die Zusatzwürfel die entweder beim Deluxe-Pledge dabei sind oder ich per AddOn zusätzlich erwerben kann? Weiß das jemand?

  • ANZEIGE
  • Hierzu vielleicht auch mal der Kommentar von cruelly im Schnäppchen-Blog:

    Zitat

    Bei „Monster Lands“ bin ich kurz davor wieder auszusteigen, nachdem eine Erweiterung für einen 5. Spieler als Add-on der Kampagne hinzugefügt wurde.

    Diese wurde nach Anfragen einiger Backer erstellt, ist weder erprobt oder getestet, verzögert die Produktion des originalen Spiels um mindestens einen Monat (ich denke eher um mehrere Monate) und enthält zusätzlich Spiel-erweiternde Karten (Belagerungswaffen), an welche man ohne die Erweiterung auf fünf Spieler nicht kommt.

    Zahlreiche Backer sind mit diesem Schritt nicht einverstanden und geben ihrem Unmut in den Kommentaren freien Lauf. Leider reagiert „Second Gate Games“ auf diese Resonanz mit fast gleichgültigen Ansagen. Eine kurze Umfrage zu dem Thema hätte diese Unstimmigkeit mit großer Wahrscheinlichkeit verhindert.

    Das Spiel hat mir auf der Spiel’17 wirklich Spaß gemacht, das Material ist großartig und zudem bekam man am Messestand als Backer einige Promo-Karten. Ich bin daher ebenfalls aktuell „Hin- und Hergerissen“.

    Und auch:

    Zitat

    Weil die Erweiterung eben vorher nicht kommuniziert wurde. Sie wurde im Hintergrund ohne Abstimmung der Backer entschieden, es wurde im Hintergrund die Verzögerung entschieden. Außerdem erhält man eben NICHT dasselbe Spiel wie ohne Add-on auf Grund der exklusiven „Heavy Weapons“-Karten in der Erweiterung. Man MUSS also das Add-on kaufen, wenn man das volle Spielerlebnis haben möchte.

    Zudem ist die Erweiterung ist nicht erprobt, es gibt noch keine Regeln für die fünf Spieler Variante und es sind noch nicht einmal die zusätzlichen Versandkosten für diese Erweiterung bekannt. Das ist in meinen Augen alles sehr unprofessionell und habe ich in über 100 erfolgreichen Kickstarter Kampagnen so noch nicht erlebt. Da haben sich 1-Mann-Kampagnen professioneller verhalten.

    Wie gesagt, aktuell läuft die Kampagne noch ein paar Tage und ich werde mir das weitere Vorgehen genauestens anschauen, bevor ich möglicherweise noch einmal aussteige. Da pumpe ich lieber Geld in eine zweite Spielbox von „Jagged Alliance“, welche wirklich jeden Schritt mit ihren Backern absprechen und absolut transparent kommunizieren.

    „Second Gate Games“ ist bei der Befragung von Fragen in den Kommentaren zwar auch absolut professionell. Manche Entscheidungen missfallen mir aber aktuell einfach.

    Siehe auch: Crowdfunding News: KW 45/2017 – Brettspiele: Angebote und Schnäppchen


    Vielleicht das für den einen oder anderen interessant.

  • toasted

    Ja, das hatte ich bei Dir auf der Website auch gelesen und gestern nochmal alles durchgeschaut.

    So dramatisch hatte ich das jetzt in den Kommentaren der KS-Kampagne nicht gesehen....


    Aber mir stellt sich die Frage, ob das nicht bei vielen Kampagnen so ist?

    Da werden Erweiterungen abseits des Hauptspiels angeboten und auch ein 5. Spieler wird dann schnell mal als zusätzlich zu erwerbendes AddOn verkauft. Hat mich bisher nicht so gestört oder finde ich jetzt nicht weiter tragisch, da das Hauptspiel eigentlich schon soweit ok ist - zumindest hat mir, was ich bei Rahdo gesehen habe, gefallen.

    Das der 5. Spieler völlig ungetestet und die Produktion um einen Monat nach hinten verschieben soll, hatte ich jetzt auch nicht direkt gefunden.....woher weiß er das?


    Und das das Hauptspiel durch Erweiterungen - wie jetzt aktuell die "Heavy Weapons" Erweiterung natürlich ein etwas anderes Spielerlebnis bietet (oder dieses erweitert) liegt doch ebenfalls in der Natur der Sache, oder habe da etwas falsch verstanden?!


    Alles in allem scheint mir die Kampagne bisher relativ professionell zu verlaufen und ich kann aktuell den Kommentar des Benutzers "cruell" nicht so ganz nachvollziehen.....aber vielleicht muss ich mich mal durch die Kommentare wühlen.....

  • Ich habe den Monster Pledge genommen und die Erweiterung dazu. Ich sehe da jetzt auch kein Problem, viele Spiele verschieben sich, Add-ons werden selten kommuniziert.


    Ein paar Leute unter den Kommentaren wollte halt die Trennung des Add-ons in eine 5 Spielererweiterung und Heavy Weapons, hier würde mehrmals kommuniziert, dass dies nicht möglich wäre.

    Ich finde es auch nicht schlimm, auch wenn ich den 5. Spieler sehr wahrscheinlich nicht brauche, habe ich notfalls Ersatzmaterial. Oder was wäre das Spiel hätte von Anfang den 5. Spieler drin, da müsste man ihn auch nehmen.

    Für mich ist es eine Aufregung von wenigen.

  • Kann jemand ein ähnliches Spiel nennen, mit dem es vergleichbar ist?

    hm... spontan Räuber der Nordsee - Worker Placement mit ähnlichem Ziel: Beim einen geht man auf Plünderzüge, beim anderen plättet man Monster. Dabei wirkt es aber nicht so statisch wie Räuber, da man ab einem gewissen Zeitpunkt eigentlich jede Runde auf Monsterhatz gehen kann (weitere Würfel für die Ausrüstung sind ja vorhanden - es geht nicht nur entweder oder wie bei Räuber). Während man bei Räuber auf jeden Fall plündert und abhängig vom Würfeln Siegpunkte bekommt, hängt der Erfolg beim Monsterplätten vom Würfelwurf ab - etwas abgefedert durch die Fallen. Dadurch ist das Ganze vielleicht ein wenig glücksabhängiger, das steigert aber die Schadenfreude. Zumal sich mehrere Spieler beim selben Monster "anstellen" können, was den Effekt steigert. Es gibt noch interaktive Plättchen,mit denen man die Mitspieler behindern kann (Würfel klauen oder austauschen) - sollten aber nur reingenommen werden, wenn man auf sowas steht. Insgesamt fand ich es denn auch thematischer als Räuber - die Mechanismen haben schon recht glaubwürdig den Inhalt transportiert: Söldner anwerben, ausrüsten und auf Monsterhatz schicken.

    2 Mal editiert, zuletzt von werdejo ()

  • Ich hab mich ein bißchen eingelesen und hatte mich ein bißchen von der Grafik leiten lassen, aber irgendwie erinnert mich das vom Schema her an Anachrony mit Adventure Modul (ohne Zeitreisen). Kommt das hin?


    In wie weit haltet ihr die Deluxe Variante für Sinnvoll?

  • Ich habe das Spiel in Essen ein knappes Spieldrittel lang angespielt. Mich hat es überzeugt, ich werde meinen Early Bird behalten. Das dort gezeigte Material der Standard Version empfand ich dabei als völlig ausreichend.
    Die Erweiterung werde ich nicht pledgen solange es dafür keine Regeln gibt. Bis zum Ende des Pledge Managers werden sie diese wohl noch liefern müssen.

  • ANZEIGE
  • Dafür bin ich jetzt drin - mit dem "normalen" Pledge. Die Deluxe bietet mir für den Zusatzpreis nicht den Zusatznutzen.

    Da ich aber die Belagerungswaffen interessant finde, habe ich die Expansion noch mitgenommen.


    Mir haben die im Spiel verwendeten Mechanismen gefallen.

  • Ich bin ausgestiegen, fand es eigentlich ganz schön, aber dann habe ich Mountaineers gefunden und das hat mein Herz spontan erobert... Und ich habe ja schon ein oder zwei Spiele, da hat sich dann die Vernunft gemeldet und wurde gehört 8o

    :jester:


    Ich könnte aufhören zu shoppen, aber Aufgeben war noch nie mein Ding..

  • ANZEIGE