Hannibal zum ersten Mal

Bitte bewerte: Fantastische Reiche
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Gestern war es endlich soweit... Nach Reglestudium, Kurzspielregelerstellung (die noch einma überarbeitete habe ich neu in die Datenbank gestellt) und mehreren Anläufen kan endlich Hannibal auf den Tisch...


    Nico spielte die Carthager und ich war der romantische Roman...


    Um es vorweg zu schicken. Wir haben ungefähr von 21.00 Uhr bis 4:00 Uhr gespielt und sind bis zum Ende der 6ten Runde gekommen. War trotz Kurzspielregel doch noch Nachblättern in der Spielregel erforderlich.


    Runde 1:
    Keiner von uns hat einen Plan, was er tun soll. Glücklicherweise bin ich der Roman Spieler und Nico will unbedingt den ersten Zug machen. Doch ehe die erste Karte gespielt wird muß noch ein paar Mal die Regel bemüht werden. Nico entschließt sich dann mit Hannibal einfach mal loszurennen. Immerhin steht ja auf dem ersten Feld des Rundenanzeigers, daß Hannibal die Alpen überquert. Da will sich Nico nicht lumpen lassen - und er schafft es sogar. Ich bin immer noch völlig planlos zu diesem Zeitpunkt und schmeiße ihm einfach mal einen General von mir zum Fraß vor. Auf jeden Fall läuft es für mich eher bescheiden zu Beginn. Hannibal ist echt ein Ochse (hoher Kampfwert, viele Truppen und diese häßlichen Elefanten, die meine Kampfkarten vor der Schlacht zertrampeln). Außerdem habe ich nur Strategiekarten auf der Hand, die Events für Nico wären... Na ja, so kann er sie nicht spielen.


    btw: was macht man eigentlich mit OP 1 Karten - damit bekommt man ja kaum eine Armee bewegt.


    Runde 2:
    Nico steht mit Hannibal in Rome und wütet rum. Irgendwie habe ich das Gefühl er beendet das Spiel an dieser Stelle mit einem Sudden Death und wir unterbieten die angegebene Spielzeit von 150 Minuten um rund 120 Minuten...


    Rome hat schon 2 Belagerungspunkte, da kann ich ihn zurückdrängen und im Rahmen der Rückzugsattrition geht Hannibal vor die Hunde - hehe. An dieser Stelle versuche ich Nico mit psychologischen Tricks dazu zu bringen aufzugeben - vergeblich.


    Runde 3:
    Paulus krallt sich Western Numidia (zwei Mal Diplomatie in einer Runde ist auch nicht so schlecht).Außerdem besetze ich noch Carthage. Die Frechheiten von Hannibal müssen ja irgendwann mal gerächt werden. Ich kontrolliere am Ende der Runde 10 Provinzen, Nico 7.


    Runde 4:
    Harte Schlacht in Gallia Cisalpinia mit glücklichem Ausgang für Carthago. Hasdrubla scheint auch nicht schlecht zu sein. Ich dümpel wieder ein bißchen rum. Vielleicht sollte ich ein bißchen Streß in Spanien machen? Oder doch Afrika weiter bearbeiten. Na ja, bald kommt ja Scipio Africanus... Rome: 10 Provinzen, Carthage 8


    Runde 5:
    Ich stelle die Weltordnung in Gallkia wieder her. Bye bye Hasdrubla. Dafür konvertriert Nico mit einer lässig gespielten Karte Syracuse. Meine Versuceh Syracuse erfolgreich zu belagern scheitern leider. Warum habe ich eigentlich so wenig Truppen? Rome: 9 Provinzen, Nico auch... grummel.


    Runde 6: Wir einigen uns darauf danach abzubrechen, da es bereits 3.00 Uhr ist. Ich holze in Spanien eher glücklos rum und verliere dabei meinen Superhelden Scipio Africanus... Habe aber auch extrem unglücklich gewürfelt. Außerdem hat Nico in Spanien einfach zu viele Battelkarten, die er bekommt. Afrika hat er auch zurückerobert... Syracuse läßt sich auch in Runde 6 nicht bekehren. Hätte ich vielleicht doch vorher mehr in Spanien Druck machen sollen und mit Scipio wirklich (Nomen est Omen) Afrika belagern müssen... Egal - ein spannendes Spiel ist vorüber.


    Hat uns super gefallen, auch wenn Nico am Ende mit 10 zu 8 gewonnen hat.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Gestern war es endlich soweit... Nach Reglestudium, Kurzspielregelerstellung (die noch einma überarbeitete habe ich neu in die Datenbank gestellt) und mehreren Anläufen kan endlich Hannibal auf den Tisch...


    Nico spielte die Carthager und ich war der romantische Roman...


    Um es vorweg zu schicken. Wir haben ungefähr von 21.00 Uhr bis 4:00 Uhr gespielt und sind bis zum Ende der 6ten Runde gekommen. War trotz Kurzspielregel doch noch Nachblättern in der Spielregel erforderlich.


    Runde 1:
    Keiner von uns hat einen Plan, was er tun soll. Glücklicherweise bin ich der Roman Spieler und Nico will unbedingt den ersten Zug machen. Doch ehe die erste Karte gespielt wird muß noch ein paar Mal die Regel bemüht werden. Nico entschließt sich dann mit Hannibal einfach mal loszurennen. Immerhin steht ja auf dem ersten Feld des Rundenanzeigers, daß Hannibal die Alpen überquert. Da will sich Nico nicht lumpen lassen - und er schafft es sogar. Ich bin immer noch völlig planlos zu diesem Zeitpunkt und schmeiße ihm einfach mal einen General von mir zum Fraß vor. Auf jeden Fall läuft es für mich eher bescheiden zu Beginn. Hannibal ist echt ein Ochse (hoher Kampfwert, viele Truppen und diese häßlichen Elefanten, die meine Kampfkarten vor der Schlacht zertrampeln). Außerdem habe ich nur Strategiekarten auf der Hand, die Events für Nico wären... Na ja, so kann er sie nicht spielen.


    btw: was macht man eigentlich mit OP 1 Karten - damit bekommt man ja kaum eine Armee bewegt.


    Runde 2:
    Nico steht mit Hannibal in Rome und wütet rum. Irgendwie habe ich das Gefühl er beendet das Spiel an dieser Stelle mit einem Sudden Death und wir unterbieten die angegebene Spielzeit von 150 Minuten um rund 120 Minuten...


    Rome hat schon 2 Belagerungspunkte, da kann ich ihn zurückdrängen und im Rahmen der Rückzugsattrition geht Hannibal vor die Hunde - hehe. An dieser Stelle versuche ich Nico mit psychologischen Tricks dazu zu bringen aufzugeben - vergeblich.


    Runde 3:
    Paulus krallt sich Western Numidia (zwei Mal Diplomatie in einer Runde ist auch nicht so schlecht).Außerdem besetze ich noch Carthage. Die Frechheiten von Hannibal müssen ja irgendwann mal gerächt werden. Ich kontrolliere am Ende der Runde 10 Provinzen, Nico 7.


    Runde 4:
    Harte Schlacht in Gallia Cisalpinia mit glücklichem Ausgang für Carthago. Hasdrubla scheint auch nicht schlecht zu sein. Ich dümpel wieder ein bißchen rum. Vielleicht sollte ich ein bißchen Streß in Spanien machen? Oder doch Afrika weiter bearbeiten. Na ja, bald kommt ja Scipio Africanus... Rome: 10 Provinzen, Carthage 8


    Runde 5:
    Ich stelle die Weltordnung in Gallkia wieder her. Bye bye Hasdrubla. Dafür konvertriert Nico mit einer lässig gespielten Karte Syracuse. Meine Versuceh Syracuse erfolgreich zu belagern scheitern leider. Warum habe ich eigentlich so wenig Truppen? Rome: 9 Provinzen, Nico auch... grummel.


    Runde 6: Wir einigen uns darauf danach abzubrechen, da es bereits 3.00 Uhr ist. Ich holze in Spanien eher glücklos rum und verliere dabei meinen Superhelden Scipio Africanus... Habe aber auch extrem unglücklich gewürfelt. Außerdem hat Nico in Spanien einfach zu viele Battelkarten, die er bekommt. Afrika hat er auch zurückerobert... Syracuse läßt sich auch in Runde 6 nicht bekehren. Hätte ich vielleicht doch vorher mehr in Spanien Druck machen sollen und mit Scipio wirklich (Nomen est Omen) Afrika belagern müssen... Egal - ein spannendes Spiel ist vorüber.


    Hat uns super gefallen, auch wenn Nico am Ende mit 10 zu 8 gewonnen hat.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich