Eclipse 2nd Edition

  • ANZEIGE
  • Hui - Eines meiner Lieblingsspiele und eines, das ich viel zu selten spiele....Lohnen würde sich eine Neuanschaffung nicht, ob ich die nicht aber trotzdem haben muss, wird sich zeigen :)

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • Sankt Peter , was Du als neue Regeln bezeichnest, wird in der Ankündigung ja als 'fine tuned gameplay' beschrieben. Was immer das heißen mag.

    Aber als erstes wird 'new graphic design' genannt, und da halte ich ein Upgradepack eben für sehr unrealistisch...


    Die 'custom dice' dürften 6 als Treffer und 1 als blank zeigen, das Inlay ist Geldverschwendung, außer, es böte Platz für die unausweichlich folgenden redesigned Erweiterungen. Bleiben noch die Minis für Ancients, GCDS und orbitals. Die mag es separat zum Nachkaufen geben. Aber auch da kann man diskutieren, ob die Counter nicht sogar praktischer sind, weil z.B. über die Erweiterungen ja auch unterschiedliche galaktische Zentren ins Spiel kommen, und die Counter ja auch Dinge wie Angriffskradt u.ä. zeigen...


    Ich glaube, das Spiel wird eher die Version für Neueinsteiger sein, mit wenig Anlass umzusteigen, wenn man schon 'all in' ist; persönlich werde ich das erst entscheiden, wenn mehr bekannt ist.


    Aber zusammen gefasst, ich wäre sehr überrascht über ein vollumfängliches Upgradepack.

  • Eines meiner absoluten Lieblingsspiele und der Grund warum ich – zum Glück – bei Kickstarter weniger Science-Fiction 4X Sachen backe als es der Drang in mir versucht. Denn Grundsätzlich ist da immer die Frage, ist das Spiel besser als das Eclipse Basis Spiel plus alle Erweiterungen zu Hause. Und so stelle ich mir bei der zweiten Edition auch die Frage, wie sinnvoll das für mich ist. Ich hätte diese 2te Edition nicht gebraucht.

  • Kann mir nochmal einer erklären, für einen absoluten Nochnie-Spieler, ob man nun zu Eclipse (2nd) oder Twilight Imperium (4th) greifen sollte?

    Top Ungespielt-Liste (10/18): 1. Hyperborea — 2. Herr des Eisgartens — 3. Runewars — 4. Siege of Columbia — 5. 7th Continent — 6. Food Chain Magnate — 7. Gaia Projekt — 8. Spirit Island — 9. This War of Mine — 10. Twilight Imperium

    ——————————

    Filmkritiken in 100 Wörtern: 100szenen.de

  • ANZEIGE
  • Wenn die Spielertabletts endlich mal eine anständige Dicke verliehen bekommen, bin ich dabei.

    Hatte vor einem Jahr mal gelesen, dass Pegasus da in Zusammenarbeit mit den Finnen eine

    Deluxe Version rausbringen wollte, aber das wurde wohl nix. Oder es war die 2. Edition gemeint.

  • Was ich ja echt komisch finde ist, dass die Händler anscheinend gerade den Reprint reinbekommen haben und parallel der Verlag die 2nd Edition ankündigt. Das ist echt ein feiner Zug...

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Kann mir nochmal einer erklären, für einen absoluten Nochnie-Spieler, ob man nun zu Eclipse (2nd) oder Twilight Imperium (4th) greifen sollte?

    Wenn du dich auch nur ein bisschen für Weltraum-Strategie interessiert, nimm beides. Vielleicht kennst du "Master of Orion" (Computerspiel) - hab das in meiner Jugend wie blöd gezockt und Eclipse haut genau in diese Kerbe.

    Twilight Imperium setzt da halt noch mal eines drauf. Es ist größer, epischer, dauert doppelt so lange und verdrängt jede andere Wochenendtätigkeit.


    Das neue Eclipse ist mit ziemlicher Sicherheit auch ein Pflichtkauf für mich. Ein Grafik-Update halte ich für sehr sinnvoll, denn was da im Moment auf den Völker-Tableaus geboten wird, ist zum Teil schon echt grenzwertig.

    Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas Spiel.

  • Hmm...ehrlich gesagt hatte ich nie etwas an der Dicke der Spielertableaus auszusetzen: Sie waren top plan und man konnte die Würfel bestens darauf verschieben.

    Was bei uns immer für Verrutschen der Würfel sorgte, wenn man irgendwo dran kann, um man dann alles wieder neu auf den Plan stellen mußte. Das passiert bei Vertiefungen im Plan eben nicht :)

  • ANZEIGE
  • Mafti


    Magst Du ein ressourcenoptimierendes Wirtschaftsspiel, bei dem Krieg eher als Wirtschaftsfaktor angesehen wird? Einkommen, Ressourcen usw managen? Schiffsausbau und Zivilisationsausbau zur besseren Wirtschaftlichkeit? -> Eclipse. Das ganze kommt ganz ohne Handkarten aus, das ist für mich schon ein merklicher Spielunterschied (ohne Wertung ob das nun besser oder schlechter ist - einfach anders)...


    Willst Du eine epische Geschichte mit Ereignissen, Handkarten, Politik usw -> Twilight Imperium (Selbst noch nicht gespielt, aber umfassend eingelesen und gemerkt, dass sich das nah an Runewars bewegt). Da spielt sich eher eine Geschichte ab.


    Kurz gesagt: Willst Du managender Finanzminister oder Story-Bundeskanzler sein :)

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • OK, Twilight Imperium :D

    Top Ungespielt-Liste (10/18): 1. Hyperborea — 2. Herr des Eisgartens — 3. Runewars — 4. Siege of Columbia — 5. 7th Continent — 6. Food Chain Magnate — 7. Gaia Projekt — 8. Spirit Island — 9. This War of Mine — 10. Twilight Imperium

    ——————————

    Filmkritiken in 100 Wörtern: 100szenen.de

  • Meiner Freundin gefällts auch zu zweit - Ist aber dann eher ein vor sich hin optimieren und es wird eher weniger gekämpft. Mir gefällt, das es ihr überhaupt gefällt :)

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

    Einmal editiert, zuletzt von Harry2017 ()

  • ANZEIGE
  • Hatte vor einem Jahr mal gelesen, dass Pegasus da in Zusammenarbeit mit den Finnen eine

    Deluxe Version rausbringen wollte, aber das wurde wohl nix. Oder es war die 2. Edition gemeint.

    Es war die 2. Edition gemeint.

    Was ich ja echt komisch finde ist, dass die Händler anscheinend gerade den Reprint reinbekommen haben und parallel der Verlag die 2nd Edition ankündigt.

    Siehe Zitat von Goldron oben, eine überarbeitete Version von Eclipse wurde meines Wissens vor ca. einem Jahr schon mal angekündigt.

    André Bronswijk
    Thygra Spiele
    (u. a. für Pegasus Spiele tätig)

  • Ich hatte mir die von eRaptor damals für Arkham Horror geholt. Insgesamt 6 Stück. Teurer als das Spiel selbst, aber eliminieren nahezu jeden nervigen Part der Charakterentwicklung und damit ihr Geld wert. Mag von außen vielleicht nicht so aussehen, aber dieses Gefühl 50 Einzelteile lose vor sich herumfliegen zu haben kam bei wenigen Leuten gut an. Durch die Organizer gibt es diesen Kritikpunkt gar nicht mehr und man kann kaum genug Zeug sammeln.

    Top Ungespielt-Liste (10/18): 1. Hyperborea — 2. Herr des Eisgartens — 3. Runewars — 4. Siege of Columbia — 5. 7th Continent — 6. Food Chain Magnate — 7. Gaia Projekt — 8. Spirit Island — 9. This War of Mine — 10. Twilight Imperium

    ——————————

    Filmkritiken in 100 Wörtern: 100szenen.de

  • Man sollte sich halt eben nur bewußt machen, dass Eclipse deutlich häufiger auf den Tisch kommen kann, weil die Spielzeit deutlich niedriger ist und man letztlich für den Aufwand und die benötigte Spielzeit viel besser Mitspieler findet.

    Eclipse lässt sich locker an einem Abend spielen - TI benötigt viel mehr Zeit und Aufwand/Vorbereitung, da sollte man sich schon einen ganzen Tag oder ein Wochenende reservieren.

  • Naja bisserl negativ ist Eclipse hier schon dargestellt.


    Politik gibt es in Eclipse auch. Man bildet Pakte (Vorteile für beide) oder Allianzen (Siegpunkte werden zusammengezählt, d.h. man siegt oder verliert gemeinsam). Der obligatorische Verrat will natürlich auch gut getimed sein.


    Kämpfe gibt es sogar mehr als in TI. 30-40% der Siegpunkte werden nur durch Kampf generiert. Wer nicht viel und früh kämpft hat schon verloren. Über 50% der zu erforschenden Technologien sind für den Kampf vorgesehen.


    Es spielt sich weniger eine Geschichte ab als in TI, aber auch eine Partie Eclipse bietet viele tolle Momente. Nicht durch willkürliche Ereignisse sondern durch die Aktionen der Spieler. Verrat, geglückte Harakiriaktionen, Erpressung, ...

  • Man sollte sich halt eben nur bewußt machen, dass Eclipse deutlich häufiger auf den Tisch kommen kann, weil die Spielzeit deutlich niedriger ist und man letztlich für den Aufwand und die benötigte Spielzeit viel besser Mitspieler findet.

    Eclipse lässt sich locker an einem Abend spielen - TI benötigt viel mehr Zeit und Aufwand/Vorbereitung, da sollte man sich schon einen ganzen Tag oder ein Wochenende reservieren.


    Ist das in der 4th Edition auch noch so?

    Top Ungespielt-Liste (10/18): 1. Hyperborea — 2. Herr des Eisgartens — 3. Runewars — 4. Siege of Columbia — 5. 7th Continent — 6. Food Chain Magnate — 7. Gaia Projekt — 8. Spirit Island — 9. This War of Mine — 10. Twilight Imperium

    ——————————

    Filmkritiken in 100 Wörtern: 100szenen.de

  • Jemand mit Kenne vom Spiel sollte das aus den verfügbaren Regeln und englischen Testvideos auch erkennen können, also auch ohne Glaskugel.

    Top Ungespielt-Liste (10/18): 1. Hyperborea — 2. Herr des Eisgartens — 3. Runewars — 4. Siege of Columbia — 5. 7th Continent — 6. Food Chain Magnate — 7. Gaia Projekt — 8. Spirit Island — 9. This War of Mine — 10. Twilight Imperium

    ——————————

    Filmkritiken in 100 Wörtern: 100szenen.de

  • ANZEIGE
  • (...) TI benötigt viel mehr Zeit und Aufwand/Vorbereitung, da sollte man sich schon einen ganzen Tag oder ein Wochenende reservieren.

    Das wird hier immer wieder behauptet, ich weiß allerdings, daß ich eine Partie #TI3SE zu viert auch in 4-6h spiele und umgekehrt für #Eclipse zu acht auch einen ganzen Tag gebraucht habe (alles Neulinge).

    Wer für was wie lange braucht, hängt von vielen Faktoren ab.


    Daß ein 6er TI umgekehrt höchstwahrscheinlich länger dauern wird als z.B. ein 4er Eclipse ist unbestritten, aber daß man für TI "ein ganzes Wochenende" bräuchte, halte ich für einen Mythos.

  • Ich kann das halt schlecht von außen einschätzen. Auch bei Verbotene Welten liest man von Spielzeiten von 7 Stunden zu 3. Ich weiß nicht, wie das gehen soll!

    Top Ungespielt-Liste (10/18): 1. Hyperborea — 2. Herr des Eisgartens — 3. Runewars — 4. Siege of Columbia — 5. 7th Continent — 6. Food Chain Magnate — 7. Gaia Projekt — 8. Spirit Island — 9. This War of Mine — 10. Twilight Imperium

    ——————————

    Filmkritiken in 100 Wörtern: 100szenen.de

  • Politik gibt es in Eclipse auch. Man bildet Pakte (Vorteile für beide) oder Allianzen (Siegpunkte werden zusammengezählt, d.h. man siegt oder verliert gemeinsam). Der obligatorische Verrat will natürlich auch gut getimed sein.

    Naja, die Pakte erschöpfen sich im Grunde darin, dass man einen beliebigen Würfel zusätzlich los wird. Für Allianzen braucht man schon die Erweiterung - und auch das ist mit TI4 nicht zu vergleichen.

    Kämpfe gibt es sogar mehr als in TI.

    Das halte ich für eine Fehleinschätzung, selbst wenn man die "Kämpfe" gegen die Raumschiffe der "Alten" mit einbezieht. Direkte Interaktion mit Mitspielern bietet TI unzweifelhaft deutlich mehr. Das muss ja kein Vorteil sein, es kommt halt auf den Geschmack an. Prinzipiell sind die Unterschiede schon ganz gut dargestellt.


    Zeitlich bin ich bei Sternenfahrer . TI4 wird in der Regel bei gleicher Spieleranzahl länger dauern, 4 Stunden ist jedenfalls bei uns die absolute Untergrenze, sechs Stunden ist realistisch. Bei Eclipse überschreiten wir selbst in Vollbesetzung nie die vier Stunden, weil es einfach eine begrenzte Zahl von Runden gibt. Wer da länger braucht, sitzt mit Anfängern oder Grüblern am Tisch.

    Also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren gehen, sondern das ewige Leben haben.
    Die Bibel: Johannes 3,16

  • sychobob


    Sollte garnicht negativ (zu Eclipse) klingen - Ich liebe das Spiel :-) Aber es ist eben mehr Ressourcenhandling als Storygame. (Klingt trocken, ists aber nicht)


    ...Politik (Bündnisse) hat aber imho keinen nennenswert tiefen Charakter (man entscheidet sich einfach beim Treffen, ob man zusammenspielen will oder einen Botschafter [Ressource] austauschen will). Da ist die Politikphase in TI doch deutlich was anderes als nur Bündnis Ja/Nein?

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • sychobob


    Sollte garnicht negativ (zu Eclipse) klingen - Ich liebe das Spiel :-) Aber es ist eben mehr Ressourcenhandling als Storygame. (Klingt trocken, ists aber nicht)


    ...Politik (Bündnisse) hat aber imho keinen nennenswert tiefen Charakter (man entscheidet sich einfach beim Treffen, ob man zusammenspielen will oder einen Botschafter [Ressource] austauschen will). Da ist die Politikphase in TI doch deutlich was anderes als nur Bündnis Ja/Nein?

    naja...das Thema Politik ändert sich ab der Erweiterung "Rise of the Ancients" deutlich, denn dann kann man außer den Bündnissen noch verbündet sein und zusammen in den Kampf ziehen. Man gewinnt dann nur noch innerhalb des Bündnisses...es gibt keine Einzelsiege mehr, sollte man darin bleiben....bei Kämpfen kann man zu seinem Partner ins gleiche Feld ziehen und die Schiffe beider Bündnispartner zählen zusammen in der Schlacht.

  • Ich weiss - Steht doch auch oben: Aber das ist trotzdem nicht mehr als ein: Wir spielen ab jetzt zusammen :-)


    Twilight Imperium hat alleine 60 individuelle Politikkarten...meiner Meinung nach kann man das also nun nicht unbedingt vergleichen. Politik ist in Eclipse für mich (im Vergleich) also fast nicht vorhanden.


    Nochmal: Versteht mich nicht falsch - Ich liebe Eclipse.


    Hier ging es einzig um Maftiosis Frage nach den Unterschieden zu TI. Und da kann man meiner Meinung nach ein simples Bündnis ala „wir spielen nun zusammen und teilen am Ende die Punkte“ nicht mit einer ausgeklügelten Politikphase inklusive zahlreicher Politikkarten und spezieller Abstimmung in einem Hohen Rat vergleichen. Nicht mal im Ansatz...

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • ANZEIGE