Überraschungsspiel Essen 2017

  • Gibt es schon ein Spiel, das euch in Essen trotz vorheriger Skepsis überrascht hat.


    Oder ein Spiel, das ihr vorher gar nicht auf dem Plan hattet?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Dann beziehe ich mal auf den Teil "...nicht auf dem Plan...": Dieses #SeedersFromSereisExodus sieht nicht nur gut aus, strotzt mit hervorragendem Material und scheint gut zu funktionieren (zwar wenig Infos bisher, aber immerhin). War auch ein KS-Projekt über die Spieleschmiede. Wer es sich anschauen möchte, in Halle 3 ggü. von Ludonova mit Cosmogenesis 3N100

    https://www.boardgamegeek.com/…099/seeders-sereis-exodus

    Bitte senden Sie mir Ihre E-Mail doppelt, ich brauche eine für´s Archiv :/

  • Heldentaufe?

    Btw, wer damit liebäugelt, sollte ev. entschlussfreudig sein, laut News im Forum auf BGG werden in Essen die letzten 200 Exemplare des auf auf 1500 Stück limitierten Print Runs verkauft. Laut offizieller Bestellseite ist ein Nachdruck nicht geplant.


    Siehe:

    https://meeplecircus.kickshops…roducts/19166-heldentaufe


    Und


    https://boardgamegeek.com/thre…taufe-almost-sold-out-onl

  • ANZEIGE
  • Etwas ungünstig formuliert. Genau, ich habe eine Probepartie von knapp

    75 Minuten gespielt. Das Spiel lag nur als Demo vor. Einige Komponenten einzelner Fraktionen haben also gefehlt.


    Mein Tageshighlight war es trotzdem, da es sich als äußerst taktisches Spiel herausgestellt hat. Die asymmetrischen Fraktionen (müssten bei 'all in' neun sein) und das hohe Maß an Interaktion passen perfekt auf unsere Spielgruppe.

    Ich unterstützte und bin dann sehr gespannt.

  • Mich hat


    War of the Worlds: The New Wave

    #WaroftheWorldsTheNewWave


    als Prototyp ziemlich abgeholt. Es ist im Stile des gleichnamigen Filmes gehalten: Ufos und Tripods sind auf der Erde gelandet. Genauer: In Schottland. Warum Schottland? Hab ich auch gefragt. Mit der Antwort: Dort ist es kalt! Ok, wahrscheinlich stehen die Außerirdischen einfach auf guten Whisky, so wie ich.


    Es wird zu Zweit gespielt. Mit asymmetrischen Fraktionen (Menschen vs. Aliens). Um die Ufos / Tripods zu bekämpfen stehen auf Erdenseite Fußbevölkerung, Panzer und Schiffe zur Verfügung. Es werden nur wenige Miniaturen genutzt, was die Überfüllung der Karte vermeidet. Ziel der Menschen ist es 30 Schaden zu verursachen, um die Aliens eine beherzte Gegenwehr zu beweisen und damit zur Flucht zur treiben. Die Aliens versuchen die gesamte Bevölkerung auszurotten.


    Das Spiel selbst ist ein Deckbuilding Spiel mit eigener Auslage. Das Deck gilt es zu optimieren. Hierbei spielt es eine Rolle, wie weit das Spiel fortgeschritten ist. Am Anfang muss man sich mehr Ressourcen zum Kauf weiterer Karten besorgen. Später möchte man hauptsächlich seine Einheiten damit bewegen. Hier sind einige Entscheidungen gefragt.

    Wir haben mit Regelerklärung 45 Minuten daran gesessen. Es war erfreulich rasch und zügig zu spielen. Eine lockere Strategie (Verteilen der Bevölkerung, dass die Aliens viel Ressourcen aufbringen müssen, um mich zu kriegen) konnte ich als Anfänger auch schon verfolgen.

    Neben dem Deckbau spielt auch die Aufstellung der Einheiten eine große Rolle, was wie gezeigt taktische Möglichkeiten bietet und den Gegner unter Druck setzt.

    Leider kommt es erst als KS in 2018 heraus. Das hätte ich sofort mitgenommen. Wer es mal anschauen will: Jet Games Studio (Halle 8-C138)

  • Ich suche einen Spielenamen von der Messe, leider ist er mir entfallen. Das hat mich einfach wegen Unwissenheit von mir überrascht.


    An Händlerständen gab es vereinzelt ein dickes Miniaturenspiel. Fast komplett Karton & Irgendwie eine rote Person drauf - Hinten wurde mit 80 Miniaturen geworben.


    Endzeitzukunft war das Thema - Es war keines der Standardbekannten...das Spiel war auf deutsch (könnte etwas mit waste oder sand heissen, bin aber unsicher - aber es war kein Fallout :-) )

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • Saltlands?

    Ah nee, kanns wohl net sein - hat anscheinend nur Standees...
    https://www.boardgamegeek.com/boardgame/189222/saltlands

    Ah danke - Noch blöder: Ich habe anscheinend 2 Spiele bei meiner Überraschung gemixt...das ist eines der beiden.


    Es gibt aber definitiv noch ein anderes Spiel mit weißem Karton definitiv mit 80 Miniaturen (nicht Rising Sun). Das Cover sah ähnlich aus. Das Spiel hatte Pappfelder (ich meine Vierecktiles und keine Hexfelder)


    Naja ich guck morgen nochmal, wenn ich da bin.

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

    Einmal editiert, zuletzt von Harry2017 ()

  • ANZEIGE
  • Jaaaa - Ihr seid die Besten :D Hab beide gesehen und dachte die wären ein Spiel ;-) Da werde ich mich mal einlesen, das Spiel ging bisher an mir vorbei (kann aber auch Mist sein, nur kurz den Karton beim Händler gesehen)

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • Überraschungshit war After the Virus von Fryxgames. Zuerst hat mich das Artwork abgeschreckt aber Thema und Coop waren interessant für mich. Dachte dann am Ende des ersten Tages "Sch** drauf, 20er geht in Ordnung." Am Abend dann im Hotel eine Runde gespielt und direkt angefixt gewesen vom Tempo und dem enormen Schwierigkeitsgrad. Bin gespannt ob sich das reguliert oder ob die Missionen alle so knackig sind, denn wir sind schon am ersten Szenario gnadenlos gescheitert :lachwein::lachwein:

  • Bin gespannt ob sich das reguliert oder ob die Missionen alle so knackig sind, denn wir sind schon am ersten Szenario gnadenlos gescheitert :lachwein::lachwein:

    Ging uns ähnlich...! Waren nach einem langen Messetag erst einmal ein wenig überfordert und sind dann gnadenlos überrannt worden. Mal sehen, dass Grundprinzip hat mir eigentlich gefallen - Werde mir mein eigenes Exemplar wohl doch noch bestellen müssen. Mal sehen, ab wann Schwerkraft das in den Shop aufnimt.

  • Ging uns ähnlich...! Waren nach einem langen Messetag erst einmal ein wenig überfordert und sind dann gnadenlos überrannt worden. Mal sehen, dass Grundprinzip hat mir eigentlich gefallen - Werde mir mein eigenes Exemplar wohl doch noch bestellen müssen. Mal sehen, ab wann Schwerkraft das in den Shop aufnimt.

    Dabei hatten wir unbewusst die Regeln vereinfacht: Erkunden haben wir ohne ablegen einer Karte gemacht und auslegen/aktivieren war eine Aktion wenn keine Kosten zu zahlen waren.

    Jacob Fryxelius meinte, dass die Spiele erst ganz knapp vor der Messe fertig waren, denke aber das Schwerkraft sie zeitnah in den Shop aufnimmt zumal der Endpreis schon steht - 25€

  • ANZEIGE
  • Tokyo Highway und Mountaineers waren noch zwei meiner Überraschungsspiele der Messe. Beide in Halle 8. In den vorderen Hallen konnte mich hingegen wenig überraschen - überwiegend solide Brettspielkost, teils aber auch recht gewöhnlich und dadurch für mich langweilig.

  • Jacob Fryxelius meinte, dass die Spiele erst ganz knapp vor der Messe fertig waren, denke aber das Schwerkraft sie zeitnah in den Shop aufnimmt zumal der Endpreis schon steht - 25€

    Schwerkraft hatte das deutsche Spiel ja erst ab Donnerstagnachmittag (für 20,- EUR) am Stand.... war quasi noch warm :) Warte eh noch auf das Shop-Update für die Klong!-Erweiterung. Demnach: Ein Abwasch!


  • Mich haben 2 Spiele sehr überrascht:


    #ChimeraStation von Game Brewer

    Ganz schön bunt und albernes "Comic-Aliens bauen eine bunte Raumstation"-Thema. Aber die Mechaniken haben mich sehr überrascht und begeistert. Vor allem die individualisierbaren "Worker". Man placed die worker und gibt ihnen im Laufe des Spiels bis zu 2 Sondereigenschaften, die beim placen wichtg sind. Quasi worker with jobs. Hatte die Idee auch schon mal vor ein paar Jahren. Bin aber noch nicht dazu gekommen. :-( Cooles Spiel. Mittelkomplex.


    #Petrichor

    Ja, das Ding hat mich völlig umgekloppt! Wahnsinnig geniales Spiel, bei dem man die Spielfläche, bestehend aus modular zusammengesetzten, unterschiedlichen Landschaften mit Wolken bereist um die eigenen Wassertropfen auf dem Land zu verteilen und die dort ansässigen Pflanzen "wachsen zu lassen" (sprich: werten). Dabei hängen alle Sachen in dem Spiel thematisch so unfassbar logisch zusammen, dass es eine wahre Freude ist! Frost erzeugt Wolken. Wind bewegt die Wolken. Stoßen die Wolken zweier Spieler zusammen blitzt es (und sie vereinigen sich zu einer Wolke). Werden die Wolken zu voll mit Wasser regnet es... Und auch die Landschaften werten thematisch. J nach Pflanze, die dort wächst. Ein super Beispiel aus der kleinen Erweiterung: Es gibt eine Landschaft mit Pusteblumen. Wind verteilt die Samen der Pflanze auf angrenzende Landschaften und verbreitet sich dort (verschlechtert also die Wertung der eigentlich auf dieser Landschaft ansässigen Pflanze). Also, im Kern ein Mehrheitenspiel. Aber trotz eigentlich hohem Abstraktionsgrad der Mechaniken alles thematisch unfassbar stimmig! Großartig! Leider am Sonntag ausverkauft. Ich werde sicherlich bei der nächsten Auflage zuschlagen.

    Einmal editiert, zuletzt von yzemaze () aus folgendem Grund: #Petrichoir => #Petrichor

  • #Petrichor

    Ja, das Ding hat mich völlig umgekloppt! Wahnsinnig geniales Spiel, bei dem man die Spielfläche, bestehend aus modular zusammengesetzten, unterschiedlichen Landschaften mit Wolken bereist um die eigenen Wassertropfen auf dem Land zu verteilen und die dort ansässigen Pflanzen "wachsen zu lassen" (sprich: werten). Dabei hängen alle Sachen in dem Spiel thematisch so unfassbar logisch zusammen, dass es eine wahre Freude ist! Frost erzeugt Wolken. Wind bewegt die Wolken. Stoßen die Wolken zweier Spieler zusammen blitzt es (und sie vereinigen sich zu einer Wolke). Werden die Wolken zu voll mit Wasser regnet es... Und auch die Landschaften werten thematisch. J nach Pflanze, die dort wächst. Ein super Beispiel aus der kleinen Erweiterung: Es gibt eine Landschaft mit Pusteblumen. Wind verteilt die Samen der Pflanze auf angrenzende Landschaften und verbreitet sich dort (verschlechtert also die Wertung der eigentlich auf dieser Landschaft ansässigen Pflanze). Also, im Kern ein Mehrheitenspiel. Aber trotz eigentlich hohem Abstraktionsgrad der Mechaniken alles thematisch unfassbar stimmig! Großartig! Leider am Sonntag ausverkauft. Ich werde sicherlich bei der nächsten Auflage zuschlagen.


    Habe es mir auf der Messe erklären lassen vom Co-Designer. Wirklich etwas Neues. Wie Ode schon geschrieben hat:

    Wir steuern Wolken. Wir haben 1 bis 2 Aktionen und spielen dafür Karten aus, um Regentropfen aufzunehmen, uns zu bewegen (durch Windkarten natürlich) etc. Treffen zwei Wolken auf einer Karte zusammen vereinigen sie sich und alle, die Tropfen darin haben, dürfen diese Wolke ab sofort steuern. Dann gibt es noch eine zweite Phase, in der wir Bieten und das Wetter bestimmen und es gibt Erntewürfel, deren Funktion ich noch nicht exakt beschreiben kann. Auf der Messe wurde das Spiel leider nur erklärt. Man konnte es nicht anspielen. Am Stand meinte man, in der ersten Runde wüsste dann eh keiner, was zu tun ist.


    Interessant wirklich allemal.

  • ANZEIGE
  • zu Petrichor gibt's hier auch Meinungen:

    [Kickstarter] Petrichor

    Gab es da nicht nur 50 Stück auf der Messe?!

    Meine irgendwo so etwas in der Richtung gelesen zu haben.

    Generell empfand ich das Spiel, nach dem Sehen eines Regelvideos, zwar extrem hübsch, aber etwas konfus. Die Wolken werden von allen gesteuert, jeder kann seine Wassertropfen reinlegen....es kam für mich im Video als rel. wenig planbar herüber, ABER ich mag mich da auch gerne irren, denn ich habe es bislang ja noch nicht gespielt und die erste Meinung kam nur von dem Video..... Aus dioesem Grund hatte ich es ausgelassen...man kann schließlich nicht alles kaufen und muss priorisieren 8))

  • Bei mir ist Petrichor schon im April (während die KS-Kampagne lief) durchgefallen: https://www.boardgamegeek.com/…/item/5343218#item5343218


    Das von Odes Spielekiste ebenfalls empfohlene Chimera Station habe ich dagegen von Anfang an toll gefunden (und auch hier bei unknowns empfohlen):

    https://www.boardgamegeek.com/…/item/5160070#item5160070

    [Kickstarter] Chimera Station von TMG


    Weil ich nicht alles nochmal schreiben will, habe ich's verlinkt. Auf Chimera Station freue ich mich jedenfalls riesig! (Aber die Kickstarter-Abwicklung von TMG, darüber verliere ich lieber keine weiteren Worte.) :cursing:

  • #FogOfLove irre dieses Spiel, leider nicht zu bekommen, da es die 9 Paletten nicht nach Essen geschafft haben. Der Sturm Anfang Oktober war schuld. Sie hatten nach Plan die Spiele 10 Tage vor Essen im Lager haben sollen. Jacob der Designer hat mächtig was mitgemacht, und mir seinen Schaden hochgerechnet. Sowas tut weh. :(

    Ich werde dieses Spiel irgendwann in den Händen halten und dann viel Freude damit haben.

  • #FogOfLove irre dieses Spiel, leider nicht zu bekommen, da es die 9 Paletten nicht nach Essen geschafft haben. Der Sturm Anfang Oktober war schuld. Sie hatten nach Plan die Spiele 10 Tage vor Essen im Lager haben sollen. Jacob der Designer hat mächtig was mitgemacht, und mir seinen Schaden hochgerechnet. Sowas tut weh. :(

    Ich werde dieses Spiel irgendwann in den Händen halten und dann viel Freude damit haben.

    Guten Morgen,


    darf ich erfahren, ob du das Spiel #FogOfLove bereits angespielt hast? Falls ja, würde ich mich über deine Spielerfahrungen freuen:-)


    Gruß

    Marc

  • Ich habe mir das Spielmaterial und die Karten angeschaut, und habe eine kleiner Testrunde gespielt. Mich überzeugt hier die thematische Einbindung in das Spiel, und dass Anfangs eben nicht klar ist, was das Ziel ist. Man lernt sich kennen, und muss jede Runde neu Entscheiden, wie es weitergehen soll. Rein spielmechanisch ist das Spiel in Ordnung, es lebt aber ganz sicher davon, dass sich beide Spieler auf das "Rollenspiel" einlassen. Der Autor selbst sagt: Wenn man es mechanische herunterspielt, taugt das Spiel nicht viel. Es verliert zu viel.

    Jeder Spieler hat anfangs die selben Zielkarten auf der Hand, von denen man immer wieder Karten aus dem Spiel nimmt, es gilt also herauszufinden, was der andere denkt, wie die Beziehung enden könnte. Möchte der andere Schhluss machen, sollte ich vielleicht zuerst schluss machen, um nicht der Verlierer zu sein. Was aber, wenn ich mich täusche, und nur diverse Aktionen falsch gedeutet habe....

    Auch toll ist es, dann man zwar Anfangs einen Charakter erstellt, aber der Gegenspieler auch eine Eigenschaft bestimmt. Und diese Eigenschaften bestimmen eben auch, wie man am Ende Punkten kann.

    Spannend und Unique.... Es wird auch im Retailhandel verfügbar sein.

  • dawue Weißt du, ob es eine deutsche Ausgabe geben wird? Das Spiel scheint zwar nicht besonders textlastig zu sein, aber bzgl. einer Kaufentscheidung wäre das für mich relevant in Bezug auf potentielle Mitspieler.

    Vorweg, ich weiß es nicht, aber würde zu 99% tippen: Nein. Dazu fehlt der Mut, solch ein Spiel zu lokalisieren. Es ist sehr speziell, und wenn man sich die lokalisierten Spiele anschauet, immer massentauglich. Vielleicht greift es die Spieleschmiede auf, was für mich aber keine Alternative wäre.

  • ANZEIGE