Keyspiel Keyper und kein Hype?

  • Die Key-Serie war in der Vergangenheit oft ein beliebtes Thema bei den Vielspielern. Mein Eindruck ist, dass es um Keyper relativ ruhig ist. Täuscht das?


    Das Keyspiel London in 2016 fand ich eher schwach. Setzt Keyper diese Reihe fort?


    Suche Meinungen zu dem Spiel? Wer kann was berichten?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Drei Stunden am Herne-Stand mit verbracht, leider ohne großes Regellesen vorweg. Erarbeitung war mühsam. More-of-the-same an allen Ecken und Enden. Ressourcenrumschubsen, Grafik, etc. als Überflussspiel. Haben dann nach der ersten Jahreszeit abgebrochen.

  • Hi,

    ich habe mir die Keyper Spielregeln drei Tage lang in Ruhe durchgelesen - und dann das Spiel auf der Messe sofort gekauft. Mir gefallen auch sehr gut die Spiele Keyflower und Keythedral. Keyper ist wieder was ganz Anderes mit Workerplacement auf einem Bauernhof. Ich bereite mir gerade eine kleine Spielehilfe vor und dann nichts wie ran.


    Bisher haben mir bis auf Key Market alle Key Spiele sehr gut gefallen! London ging so. Jetzt bin ich gespannt auf Keyper.

    domi123/Michael

  • wird zeit, dass die alten Schätzchen keywood und keydom neu aufgelegt werden. Die würden sich gut verkaufen ;)


    Grüße Marc

    Oder die Leute werden merken, wie angeschnarcht die Spiele im Vergleich zu neuen Designs sind. Halte ich sogar für Wahrscheinlicher... ;-)


    Ich hab Keyper blind gekauft. Normalerweise bedeutet ein neues Spiel in der Reihe ein neues Lieblingsspiel für mich. (Ausnahme Key to the City, das hab ich mir nach näherer Vorbetrachtung gar nicht erst gekauft...)

  • Hallo Ode,


    jetzt fällt mir gerade wieder ein, wen ich am Stand noch besuchen wollte:weia: Sorry, nächstes Jahr dann...


    Also, was deine Vermutung angeht, so bin ich anderer Meinung, da ich das Remake "Morgenland" von HIG auch heute noch gerne spiele und es für ein gutes Familien und Vielspielerspiel halte. Keydom ist für mich noch immer eine Perle:-) Zu Keywood kann ich allerdings nicht viel sagen.... Außerdem bin ich auch der Meinung, dass längst nicht alle früheren Spiele "schnarchig" sind. El Grande , Tikal etc. würde ich auch heute jederzeit mitspielen.


    Aber vielleicht bin ich tatsächlich eher die Ausnahme. Bin ja auch nicht mehr der Jüngste:winke:


    Hoffe, dass du deinen Messeaufenthalt trotz Stress genießen konntest :peace:


    Gruß

    Marc

  • ANZEIGE
  • Ich habe Keyper am Stand von Huch komplett gespielt und war sehr angetan. Wir hatten auch eine tolle Erklärerin namens Jasmin, die durch Kenntnisse der besonderen Art aufgefallen ist (Stichwort: Octogone, orthogonal, Octopoden, Hippopotomonstrosesquippedaliophobi, "niemand mag Klugscheißer").

    Zurück zum Spiel: es fühlt sich ein wenig vertraut wie Keyflower an (Jahreszeiten, Schiffe, Gebäude mit Aufwertungen), aber dennoch ist es ein ganz anderes Spiel. Viel mehr ein "gewöhnliches" Worker Placement ohne den Versteigerungsmechanismus von Keyflower.

  • Jimmy_Dean


    Wir haben in der letzten Zeit einige ältere Spiele gespielt, die uns eben, obwohl wir sie früher sehr mochten, so gar nicht mehr gefallen haben. Die waren echt schon etwas aus der Zeit geraten... Morgenland habe ich nur einmal gespielt (leider erst ab 3 Spieler). Ist schon ein paar Jahre her und fand ich damals auch schon etwas altbacken.


    Aber gut, das ist vielleicht wirklich ne Typfrage.


    Wenn ich mir dieses Jahr die Messe so angeschaut habe, dann müsste für eine Neuauflage nur möglichst hübsches, buntes Spielmaterial verwendet werden, und schon ist es der neue Burner...


    Und:Hätte mich sicher über den Besuch gefreut! Nächstes Jahr dann! :-)

  • War an allen vier Tagen jeweils 1-2 mal am Stand und habe nie eine Demo bekommen, immer wurde gerade erst angefangen zu erklären oder "noch mindestens eine Stunde gespielt". Tja, das kommt eben davon, wenn man volle Partien spielen lässt, erst recht bei so einem Hammerteil (vom Komplexitätsgrad her). Für einen Blindkauf wusste ich dann außer den Flowcharts auf BGG leider doch zu wenig. Schade!

    Lg

  • ANZEIGE