Dust - The Boardgame

Bitte bewerte: Fantastische Reiche
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Wer von Euch hat es schon gespielt?


    Bei uns kam es nicht so gut an. Die Karten sind doch sehr unterschiedlich stark, man kommt so gut wie gar nicht über das Wasser und es gibt ein Runaway-Leader Problem.


    Gut wäre auch gewesen, wenn man die Kartenfähigkeit auf die Karte gedruckt hätte (ich weiß, man wollte das Spiel sprachneutral halten).


    So richtig planen konnte man bei uns auch nicht. Das Würfelglück schien uns nicht unerheblich. Gut ist hierbei allerdings, daß nicht gleichzeitig gekämpft wird.


    Schade fand ich, daß kein Spielspaß aufkommt. Es wirkt doch eher abstrakt.


    Bin auf eure Meinungen gespannt.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Wer von Euch hat es schon gespielt?


    Bei uns kam es nicht so gut an. Die Karten sind doch sehr unterschiedlich stark, man kommt so gut wie gar nicht über das Wasser und es gibt ein Runaway-Leader Problem.


    Gut wäre auch gewesen, wenn man die Kartenfähigkeit auf die Karte gedruckt hätte (ich weiß, man wollte das Spiel sprachneutral halten).


    So richtig planen konnte man bei uns auch nicht. Das Würfelglück schien uns nicht unerheblich. Gut ist hierbei allerdings, daß nicht gleichzeitig gekämpft wird.


    Schade fand ich, daß kein Spielspaß aufkommt. Es wirkt doch eher abstrakt.


    Bin auf eure Meinungen gespannt.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Meine erste Partie steeht für morgen an.
    Hoffentlich mache ich nicht die gleichen Erfahrungen wie Du!


    Mandras


    PS: Eine selbstgemachte Übersicht über die 11 Karten (mit Erklärung) habe ich Dir gerade gemailt. Hatte auch das Problem und als Erklärbär heute ein bißchen gebastelt :-)

  • Meine erste Partie steeht für morgen an.
    Hoffentlich mache ich nicht die gleichen Erfahrungen wie Du!


    Mandras


    PS: Eine selbstgemachte Übersicht über die 11 Karten (mit Erklärung) habe ich Dir gerade gemailt. Hatte auch das Problem und als Erklärbär heute ein bißchen gebastelt :-)

  • Verstehe ich nicht...


    Ich möchte Dich an Deinen Satz erinnern.


    Zitat

    Meine Abende gehen von 18:00 bis ca. 23:00. Selten länger. Eben weil ich sonst völlig tot bin.


    Du wirst doch nicht mit Deinen Prinzipien gebrochen haben?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Verstehe ich nicht...


    Ich möchte Dich an Deinen Satz erinnern.


    Zitat

    Meine Abende gehen von 18:00 bis ca. 23:00. Selten länger. Eben weil ich sonst völlig tot bin.


    Du wirst doch nicht mit Deinen Prinzipien gebrochen haben?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Wie es war?
    Gute Frage :denk:


    Warum die Einstiegsvariante "Premium"-Version heißt und die fortgeschrittenen Variante "Epische"-Version, wissen wohl nur die Italiener.


    Erklären und Aufbau dauerte doch recht lange.
    Es ist ja nicht die klassische Spielvorbereitung, das Spiel geht mit dem Set-up ja schon richtig los, obwohl man noch nicht das Gefühl hat, zu spielen. irgendwie komisch.


    Da man laut Regel nicht zu lange mit dem Angreifen warten soll, bin ich mal ein bißchen vorgeprescht und habe nach erfolgreichem Angriff mein PZ verlassen. Stellte sich als ausgesprochen dumm raus, :comando: da es gleich von einem Mitspieler eingenommen wurde. Entwicklung fiel damit flach, es ging einige Kämpfe nur daruim, mein PZ wieder zu erobern.
    Dabei hatte ich mit ausgesprochenem Würfelpech zu kämpfen. Mit 8 Würfeln keinen Treffer hinzulegen ist schon eine echte Leistung. Und sowas in der Größenordnung hatte ich öfter. Das kann einem schon die Laune verhageln, :( auch wenn es zu einem Würfelspiel dazu gehört.
    Das konkrete Spiel krankte daran, dass sich 2 Spieler quasi auf Frieden geeinigt hatten und nur gegen die anderen beiden gingen. Die Beiden haben dann auch gewonnen. Wobei ich insbesondere die friedliche Vorgehensweise des Zweitplatzierten nicht verstanden habe, denn "Dust" ist für mich kein Spiel, wo man auf Platz spielt, aber naja.
    Die Karten? Ja, die scheinen unterschiedlich stark. Besonders nervig ist die "Nurse", die ja gleich 6x im Spiel ist. Geradezu unverschämt mächtig ist die "Special Weapon". Mein Gegner griff meine Hauptstadt an und setzte dabei seine "Special Weapon" ein, was zur Folge hatte, dass ich ich aus meiner Hauptstadt kampflos zurückziehen musste. Ich war mir nicht sicher, ob das im Sinne des Erfinders war, aber wir waren uns einig, dass dieser megaherbe Tiefschlag :zip: regelkonform war.


    Alles in allem hat es uns nicht wirklich überzeugt. Es wird aber nach einer gewissen Pause wieder auf den Tisch kommen.


    Gruß
    Mandras
    (bräääännend heißer Wüstensand...) :gitarre:

  • Wie es war?
    Gute Frage :denk:


    Warum die Einstiegsvariante "Premium"-Version heißt und die fortgeschrittenen Variante "Epische"-Version, wissen wohl nur die Italiener.


    Erklären und Aufbau dauerte doch recht lange.
    Es ist ja nicht die klassische Spielvorbereitung, das Spiel geht mit dem Set-up ja schon richtig los, obwohl man noch nicht das Gefühl hat, zu spielen. irgendwie komisch.


    Da man laut Regel nicht zu lange mit dem Angreifen warten soll, bin ich mal ein bißchen vorgeprescht und habe nach erfolgreichem Angriff mein PZ verlassen. Stellte sich als ausgesprochen dumm raus, :comando: da es gleich von einem Mitspieler eingenommen wurde. Entwicklung fiel damit flach, es ging einige Kämpfe nur daruim, mein PZ wieder zu erobern.
    Dabei hatte ich mit ausgesprochenem Würfelpech zu kämpfen. Mit 8 Würfeln keinen Treffer hinzulegen ist schon eine echte Leistung. Und sowas in der Größenordnung hatte ich öfter. Das kann einem schon die Laune verhageln, :( auch wenn es zu einem Würfelspiel dazu gehört.
    Das konkrete Spiel krankte daran, dass sich 2 Spieler quasi auf Frieden geeinigt hatten und nur gegen die anderen beiden gingen. Die Beiden haben dann auch gewonnen. Wobei ich insbesondere die friedliche Vorgehensweise des Zweitplatzierten nicht verstanden habe, denn "Dust" ist für mich kein Spiel, wo man auf Platz spielt, aber naja.
    Die Karten? Ja, die scheinen unterschiedlich stark. Besonders nervig ist die "Nurse", die ja gleich 6x im Spiel ist. Geradezu unverschämt mächtig ist die "Special Weapon". Mein Gegner griff meine Hauptstadt an und setzte dabei seine "Special Weapon" ein, was zur Folge hatte, dass ich ich aus meiner Hauptstadt kampflos zurückziehen musste. Ich war mir nicht sicher, ob das im Sinne des Erfinders war, aber wir waren uns einig, dass dieser megaherbe Tiefschlag :zip: regelkonform war.


    Alles in allem hat es uns nicht wirklich überzeugt. Es wird aber nach einer gewissen Pause wieder auf den Tisch kommen.


    Gruß
    Mandras
    (bräääännend heißer Wüstensand...) :gitarre:

  • Ja, genau das war auch mein Eindruck im Ganzen...


    Irgendwie hat das Spiel interessante Ansätze, aber zündet nicht so richtig.


    Über das Wasser kommt man wohl auch nur so richtig mit der Mech-Bombe - oder?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Ja, genau das war auch mein Eindruck im Ganzen...


    Irgendwie hat das Spiel interessante Ansätze, aber zündet nicht so richtig.


    Über das Wasser kommt man wohl auch nur so richtig mit der Mech-Bombe - oder?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich


  • Tsts.


    Nein, natürlich habe ich nicht mit meinen Prinzipien gebrochen.
    Hab mich nur erbrochen, als Diego den zweiten Elfer verschoss.
    Ja, bei der Downtime war auch mal Zeit für einen kurzen Blick in den Ferni.


    Aber zurück zu Deiner Frage:
    Ich hatte nur gesagt, wann meine Spielabende enden, aber nicht, wann meine Tage beginnen :D


    Mandras


  • Tsts.


    Nein, natürlich habe ich nicht mit meinen Prinzipien gebrochen.
    Hab mich nur erbrochen, als Diego den zweiten Elfer verschoss.
    Ja, bei der Downtime war auch mal Zeit für einen kurzen Blick in den Ferni.


    Aber zurück zu Deiner Frage:
    Ich hatte nur gesagt, wann meine Spielabende enden, aber nicht, wann meine Tage beginnen :D


    Mandras

  • Ja, der Mech Dropper ist eine gute Möglichkeit, übers Wasser zu kommen.
    Mit der strategischen Bomberbewegung geht es aber auch. Das ist leider gefährlich, weil die Bomber ohne den Schutz der Fighter etwas anfällig sind.
    Ansonsten geht aber einiges übers Wasser. Einer meiner Gegner hatte ein PZ auf dem östlichsten Feld (zweites von oben) und baute dann einfach ein (oder waren es zwei?) U-Boote um bei mir im Westen einzumarschieren. Das ging ruckzuck. Auch in Afrika kam es zu einigen durchaus erfolgreichen Amphibienangriffen.
    Deine Kritik an fehlenden Möglichkeiten über Wasser teile ich also nicht.
    Man wird allenfalls etwas anfällig an Land, wenn man versucht, einen schönen Schlag über Wasser vorzubereiten. Das dauert halt länger wenn man nicht genug Bewegungspunkte hat. Man muss sich ja erst zu einem Küstenfeld bewegen und dann von dort die amphibische Bewegung oder den amphibischen Angriff starten.


    Mandras

  • ANZEIGE
  • Ja, der Mech Dropper ist eine gute Möglichkeit, übers Wasser zu kommen.
    Mit der strategischen Bomberbewegung geht es aber auch. Das ist leider gefährlich, weil die Bomber ohne den Schutz der Fighter etwas anfällig sind.
    Ansonsten geht aber einiges übers Wasser. Einer meiner Gegner hatte ein PZ auf dem östlichsten Feld (zweites von oben) und baute dann einfach ein (oder waren es zwei?) U-Boote um bei mir im Westen einzumarschieren. Das ging ruckzuck. Auch in Afrika kam es zu einigen durchaus erfolgreichen Amphibienangriffen.
    Deine Kritik an fehlenden Möglichkeiten über Wasser teile ich also nicht.
    Man wird allenfalls etwas anfällig an Land, wenn man versucht, einen schönen Schlag über Wasser vorzubereiten. Das dauert halt länger wenn man nicht genug Bewegungspunkte hat. Man muss sich ja erst zu einem Küstenfeld bewegen und dann von dort die amphibische Bewegung oder den amphibischen Angriff starten.


    Mandras