[Kickstarter] Batman: Gotham City Chronicles

  • Wie denn, was denn? Batman: The Boardgame? Hat sich da wieder einmal jemand eine tolle Lizenz geschnappt und verhunzt sie nun in einem Brettspiel?


    MITNICHTEN!

    (denke ich :-))


    Auf der Spiel 2017 hatte ich das Vergnügen mich ein paar Minuten mit einem der Entwickler über Batman zu unterhalten. Hier wurde und wird das sehr tolle Conan konsequent weiter entwickelt. Wer Conan mag und dem Comicgenre nicht abgeneigt ist, wird wohl auch bei Batman glücklich werden. Im Prinzip handelt es sich um das gleiche Spiel. Also ein Overlord (hier Villain/Schurke) und ein paar Helden kloppen sich szenariobasiert in meist 90-120 Minuten. Bereits bei Conan war das Ausdauersystem mit den kleinen Edelsteinchen und das "Spielbrett" des Overlord fast schon eine Offenbarung. Sehr toll gemacht.


    Bevor ich mich aber nun dem Spiel weiter widme sei hier noch folgendes gesagt: Hatte der Kickstarter Verspätung? Natürlich! Wie ein Groß der KS-Brettspielprojekte. Vor allem wenn Miniaturen und viele Stretch Goals enthalten sind. Aber der Publisher hat sauber abgeliefert und gut kommuniziert. Daher für mich kein Problem mit der "Credibility". Und auch die Fehler wurden auf Kosten des Publishers behoben. Also etwa die fehlenden Marker bei den Add-Ons oder das hinterher nachgereichte verbesserte Regelheft.


    Okay. Weiter im Text.


    Für mich ist Conan echter Rock'n'Roll! Wer Conan nicht kennt, der soll sich doch einige der zahlreichen Rezensionen oder Let's Plays ansehen. Wem es gefällt, der darf auf Batman gespannt sein, soweit ich das beurteilen kann.


    Wer es bereits kennt, dem seien hier die auffälligsten Änderungen und Weiterentwicklungen genannt:

    - Der Villain kann nun aktiv gewinnen. Naja, stattgegeben, das konnte er auch vorher schon, indem er alle sehr sehr aktiv zu Brei verarbeitet. Aber bei Batman gibt es in jedem Szenario auch ein Ziel, wie zum Beispiel das detonieren von vorher zu platzierenden Bomben.

    - Es gibt ein kleines Drafting. Manche Charaktere tragen einen Utility-Belt und dürfen dann bestimmte Ausrüstungsgegenstände mit ins Szenario nehmen, von denen sie glauben, dass sie ihnen helfen werden (keine Ahnung ob das auf Helden beschränkt ist)

    - Es gibt einen 2-Player-Modus. Vorher konnte man natürlich auch zu zweit spielen, falls einer der Spieler einfach alle Helden übernimmt. Aber bei Batman wird es einen "echten" 2-Spieler-Modus geben. Dann bekommen beide Spieler so ein Villain-Tableau und wählen (draften?) sich ein paar Helden und wohl auch Handlanger und prügeln sich fröhlich. Dabei wird dann einer der Helden zum MVP ernannt oder wie auch immer die das nennen werden und bringt einer einzigartige Fähigkeit mit ins Rennen. So kann Batman beispielsweise Nebelmarker platzieren und wenn es ihm zu bunt wird oder mal eilt - schwuppdiwupp - an einem der Nebelmarker erscheinen.


    Es gibt noch so einige andere Veränderungen aber unterm Strich wird Batman wohl Conan in anderer Verkleidung mit veränderten Stellschrauben in den Details. Ob es besser wird, bleibt abzuwarten. Auf mich hat das Ding auf jeden Fall grundsolide gewirkt und den Köpfen dahinter (Monolith) traue ich es zu das wirklich noch auszubauen.


    If you ask me: All-In-Instaback!


    Gut, dass ich noch eine Weile Zeit habe zu sparen. Los gehen soll es im Februar 2018!

  • ANZEIGE
  • Thema passt - Heute ist mein Conan Kickstarter angekommen. :-)


    Das was ich habe und sehe gefällt mir gut, von daher wäre ich guter Dinge bei Batman. Hatte den Stand auch live in Essen gesehen...


    Ob ich noch ein Spiel mit gleicher Mechanik brauche weiss ich aber nicht. Ich mag Batman aber Brettspielmäßig mag ich Conan / ein Fantasythema doch noch lieber - Mal abwarten was die Kampagne bringt. Kommen da X-bekannte Figuren aus dem Universum, weiss ich aber nicht ob ich widerstehen kann. :P

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

    2 Mal editiert, zuletzt von Harry2017 ()

  • Ich war bei Conan schon ein wenig hin- und her gerissen, ob ich einsteigen soll, habs letztlich aber gelassen. Dass Aktivierungssystem finde ich auch stark. Nun bin ich zwar nicht der größte Batman-Fan, aber zum einen ist das Szenario mal eine willkommene Abwechslung zum sonstigen Fantasybrei, zum anderen ist einer meiner besten Freunde großer Batman-Fan, sodass ich zuversichtlich bin, hier auch einen Spielpartner zu haben.

  • ... und kann mit Batman Nullkommagarichts anfangen.

    Batphemie! ;-)


    Batman ist nicht nur irgendein Comicfuzzi, sondern DER Comicfuzzi. Das besondere an ihm ist, dass er eigentlich gar nix besonderes ist und darauf angewisen ist, dass seine Gegner ihn fürchten und seine Gadgets funktionieren. Conan hätte gegen ihn nicht den Hauch einer Chance.


    Naja, okay, ich habe wirklich laaaaaange lange Zeit Comics gesammelt. Ich hatte sogar ein Comiczimmer um den ganzen Mist auch unterzubringen (in Regalen, nicht in Bananenkartons), daher bin ich eventuell *leicht* geprägt was das Thema angeht. Ich mag Batman und generell viele Helden, die sich ohne Superkräfte in Unterhosen stopfen und ausziehen, um die Welt zu retten. Na oder die Nachbarschaft.


    Batman mag ein Conan-Wiederaufguss werden, der es in Frage stellt, ob man noch mal so viel Geld in die Hand nehmen muss. Ich für meinen Teil *muss* sicher nicht... aber ich *werde* :-)

  • Die Conan - Mechanik ist einfach nur wunderbar. Mit kleineren Mängeln, wenn die Szenarien nicht ausgewogen sind. Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass Monolith einiges dazu gelernt hat. Die Veränderungen am Spiel und die Einführung von "echten" Zweispielerregeln mit zwei Overlord-Brettern ist äußerst reizvoll. Es soll allerdings auch in 2019 für Conan adaptiert werden.


    Die Frage, ob ich beides brauche, stelle ich mir seit der Ankündigung der Batman Kampagne vor einem Jahr. Batman ist ein noch interessanteres Thema für mich, als Conan. Somit könnte das Spiel überragend gut passen. Conan hat schon sehr viel Spaß gemacht und macht es noch. Was stellt dann Batman auf dem Spieltisch an?


    Ich werde die Kampagne sehr genau beäugen und vermutlich auch einsteigen, wenn die ganzen Antihelden aufgerufen werden. Ob beide Systeme langfristig nebeneinander bestehen können, ist für mich momentan allerdings fraglich. Bis dahin, hab ich aber auch vieles schon gespielt, was ich an Conan zu Hause habe. Und das ist nicht wenig.


    Hier meine zwei Schnappschüsse von der SPIEL:



  • Ich hoffe nur die bekommen es hin, „freie“ Gruppen an Einheiten zu bewerkstelligen. Manche Addons kann man nur in ganz ganz wenigen Szenarien einsetzen und sind damit rein von den vorgegebenen Szenarien her fast unnütz.

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • ANZEIGE
  • "Hinbekommen" ist mit Sicherheit kein Problem. Aber es wäre aus Profitsicht ein Verlust...

    Zumindest an mir machen die so mit den Addons kein Profit...im Gegenteil.


    Warum wäre das ein (finanzieller) Verlust, wenn man die Addons auch in allen weiteren Kampagnen/Szenarien einsetzen könnte?

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • Ganz wichtiger Hinweis übrigens: Das Teil wird niemals nicht in den Handel gelangen. War bei Conan ja anders geplant, am Ende aber ja genauso - nur über den KS bzw. eingeschränkt über Monolith.


    Diesmal machen sie es von Anfang an klar. Wer das Teil will, muss irgendwie über den KS (und sei es am Ende über Ebay/Foren/etc.).

  • Ganz wichtiger Hinweis übrigens: Das Teil wird niemals nicht in den Handel gelangen. War bei Conan ja anders geplant, am Ende aber ja genauso - nur über den KS bzw. eingeschränkt über Monolith.


    Diesmal machen sie es von Anfang an klar. Wer das Teil will, muss irgendwie über den KS (und sei es am Ende über Ebay/Foren/etc.).

    Jap das ist das neue Ding. Und wenn es gut läuft, macht man eben noch einen Kickstarter, und vielleicht noch einen. Nur eben sicherstellen, dass die "Angst es zu Verpassen" stärker ist, als das Gefühl: "Will ich wirklich 2 Jahre auf ein Spiel warten?"

    Für mich inzwischen ein Auschlusskriterium und auch Unsinn, da sie sicher Retailbacker zulassen, und dann bekommt man das Spiel auch regulär, auch wenn etwas teurer.

  • Nee, das ist einfach die Erfahrung, dass man solche Material-Monstren wie Conan nicht zu einem Preis in den Retail bringen kann, den irgendwer auf Gottes grüner Erde bereit wäre zu zahlen.

    Das haben sie ursprünglich ja versucht. Kann mir auch kaum vorstellen, dass die Macher das geil finden, dass ihr Spiel nach dem KS nicht mehr im Handel erhätlich ist.


    Aber ich will natürlich niemandem seine Verschwörungstheorien ausreden ... ;)

  • Naja, es wäre sicher schön Titel im Retail zu haben, die möglichst einigermaßen kontinuierlich Einnahmen generieren. Auch ohne tiefere Kenntnisse der speziellen Hintergründe bzgl Monolith und Conan, wage ich es zu bezweifeln, dass sie als unterm Strich gewinnorientiertes Unternehmen mögliche Profite liegen lassen, weil sie es geiler finden dass ihr Titel teuer auf dem Sekundärmarkt gehandelt wird... von anderen

  • ANZEIGE
  • Na ja, die Core Box vielleicht. Aber bei den unzähligen Add-Ons von denen auch viele KS-Exclusive sind, schaut der potentielle Käufer in die Röhre. Die gab es nur im KS und sind sonst fast unmöglich zu bekommen.

  • Die großen Erweiterungen gibt es doch auch bei All-Games und anderen Online Händlern. Und das es KS exklusive Erweiterungen und Add-Ons gibt, ist doch keine Conan Spezialität sondern üblich bei Kickstarter Kampagnen.


    Fakt ist, dass Conan aktuell regulär im Handel erhältlich ist. Daher stimmt nicht, dass es nur über die Kampagne verfügbar war. Und daher würde ich auch nicht darauf schließen, dass Batman ausschließlich im Rahmen der KS Kampagne erhältlich sein wird. Besonders da ja auch Conan unter der Schirmherrschaft von Asmodee (US) läuft.

  • Ich verstehe die Diskussion und Annahme nicht wirklich...

    Mein Fehler.

    Was nicht in den Handel kommen soll, ist tatsächlich Mythic Battles: Pantheon von Monolith & Mythic. DAS sollte ursprünglich im Retail erhältlich sein, wurde dann als KS-only umgeändert.

    Und zu Batman gibt es eine definitive Aussage von den Monolith-Jungs, dass es es nicht bis in den Handel schaffen soll.


    Kann man jetzt glauben oder nicht, bzw. bei Interesse drauf zocken, aber das sind die Aussagen von Monolith.

  • ANZEIGE
  • Die großen Erweiterungen gibt es doch auch bei All-Games und anderen Online Händlern. Und das es KS exklusive Erweiterungen und Add-Ons gibt, ist doch keine Conan Spezialität sondern üblich bei Kickstarter Kampagnen.


    Fakt ist, dass Conan aktuell regulär im Handel erhältlich ist. Daher stimmt nicht, dass es nur über die Kampagne verfügbar war. Und daher würde ich auch nicht darauf schließen, dass Batman ausschließlich im Rahmen der KS Kampagne erhältlich sein wird. Besonders da ja auch Conan unter der Schirmherrschaft von Asmodee (US) läuft.

    Hmm... tatsächlich werden zwei Erweiterungen im Shop geführt, aber lieferbar ist keine....

  • Nafets Aber deswegen waren sie trotzdem verfügbar, werden wieder verfügbar sein und sind aktuell auch in anderen Online Shops verfügbar (ich liste die Links jetzt hier nicht extra alle auf, wer Interesse an den Erweiterungen hat wird die Shops schon finden). Genauso, wie eine Reihe der kleinen Add-Ons.


    Mutter Danke für die Aufklärung. Auch, dass Batman nur per Kickstarter verfügbar sein wird. Das wusste ich bisher nicht...

  • Es wurde in den Interviews ausdrücklich darauf hingewiesen, das das BATMAN Spiel nur im Kickstarter zu bekommen ist.

    Ein Grund für mich so ein Spiel nicht zu backen.


    Diese Spielchen mit einer künstlichen Verknappung muss man nicht mitmachen. Wer sich nicht auf den Markt traut hat meist Gründe. Ich backe doch damit ein Spiel die Finanzierungshürde nimmt und damit auf den Markt kommt!

    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert


    ______________________________
    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it

  • Ein Grund für mich so ein Spiel nicht zu backen.



    Diese Spielchen mit einer künstlichen Verknappung muss man nicht mitmachen. Wer sich nicht auf den Markt traut hat meist Gründe. Ich backe doch damit ein Spiel die Finanzierungshürde nimmt und damit auf den Markt kommt!

    Naja, ob das mal so richtig ist, weiß ich nicht.


    Wer weiß welche Gründe da zum Tragen kommen. Da direkt künstliche Verknappung vorzuwerfen ist zu schnell geschossen, wie ich finde. Vielleicht haben die keinen Bock auf nen eigenen Vertrieb oder die ganzen Regularien und AGB's wenn sie mit zig Distributoren zusammen arbeiten. Die Gründe können vielfältig sein.


    Sicher ist aber, dass dieser Titel (und etliche andere sehr gute) ohne KS gar nicht erst Realität werden würden.


    Entweder man hat Bock auf KS oder auch nicht aber das Ding generell zu verteufeln, weil manche Titel nicht in den Retail gelangen ist irgendwie unfair.

  • Entweder man hat Bock auf KS oder auch nicht aber das Ding generell zu verteufeln, weil manche Titel nicht in den Retail gelangen ist irgendwie unfair.

    Und die künstliche Erzeugung von Knappheit empfindest Du als fair?


    Ich habe schon einiges per KS und finde auch so etwas wie exclusive Stretch-Goals durchaus zulässig. Aber von vornherein zukünftige Vertriebswege auszuschließen, das macht mich dann doch sehr stutzig. Und das will bei mir als Backer von Up Front etwas heißen.


    Ich verteufele nichts, aber ich persönlich bin bei so was erst gar nicht dabei.

    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert


    ______________________________
    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it

  • Und die künstliche Erzeugung von Knappheit empfindest Du als fair?

    Das ist nicht künstlich.

    Monolith würde das Spiel gerne im regulären Handel sehen, aber die Komponenten machen das halt nicht möglich. Das Spiel ist schlicht zu teuer in 'normal'.

    Oder, anders gesagt, KS ist einfach zu erfolgreich. Würden weniger Leute pro Spiel mitmachen und weniger SG erreicht, würde man ein Spiel erhalten, was im Wesentlichen der Retailversion entspricht.


    Das ist aber nicht der Fall. Die ganzen monströsen SG, die viele KS erst so erfolgreich machen, verhindern dann manchmal halt auch einen Launch im Handel. Konsequent wäre also nicht, nur den Batman-KS nicht zu unterstützen, sondern einfach gar keinen, der zu viele Stretchgoals liefert.

  • ANZEIGE
  • ...mal das Thema für die Allgemeinheit aufgrund der Diskussion in den anderen Kickstarterthreads hoch-hol!

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

    Einmal editiert, zuletzt von Harry2017 ()

  • Könnt ihr mir erklären warum das Spiel so klasse ist?

    Top 5 "Heavies" (08/18): 1 Star Wars Rebellion — 2 Fireteam Zero — 3 Trickerion — 4 Imperial Assault — 5 Eldritch Horror

    Top 5 "Medium" (08/18): 1 Arkham Horror LCG — 2 Android Netrunner — 3 Star Wars LCG — 4 Cthulhu Wars — 5 La Cosa Nostra

    Want to play: 1 Rune Wars (R.E.) — 2 Earth Reborn — 3 Twilight Imperium 4 DE — 4 Eclipse — 5 Battlestar Galactica

    Sehnlichst erwartet: 1 7th Continent — 2 Cthulhu Wars OS3 — 3 Who goes there? — 4 Gloomhaven DE — 5 Lords of Hellas DE

  • Du hast im Prinzip (abgesehen von schönem Material bei Conan natürlich) halt so dieses klassische Erkundungsspiel mit Szenarienziel, Charakterfähigkeiten, Gegner wegmetzeln usw. und mechanisch diesen Mechanismus wo du Steine ausgeben kannst (Aktionspunkte quasi oder Ressourcen) um Aktionen auszuführen. Der OL hatte eine eigene Leiste, wo seine Einheiten immer durchgerutscht sind und ans Ende der Reihe mussten. Je nachdem, wo die Einheiten waren, war es teurer sie einzusetzen. Da konnte man schön rechnen.


    Kämpfe wurden dann über Würfel ausgetragen. Im Prinzip ein netter Mix von Mechaniken, die nicht zu kompliziert waren, die aber Taktik zuließen. Im Mittelpunkt standen die Ressourcensteine.


    Conan - roterdorn - Das Medienportal

  • ANZEIGE