Erfolgsfaktoren Internethändler

Bitte bewerte: Fantastische Reiche
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Was direkt zu der Frage führt: Was macht einen Onlinehändler erfolgreich...


    ... Ein toller Internetauftritt
    ... Ein toller Service
    ... schnelle Verfügbarkeiten der Spiele
    ... Niedrige Preise
    ... Bezahloptionen (Rechnung, Paypal, ...)


    Also mir sind z.B. auch die Bezahloptionen wichtig, da bevorzuge ich Rechnung oder Paypal - da ist das Spiel nach der Bestellung schneller bei mir.


    Was ist Euch wichtig. Wobei ich ehrlich sagen muß, das ich die Magnus Seite schon sehr antiquiert finde... Ich glaube, daß Sie dadurch weniger Kunden haben, als möglich wäre!

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Was direkt zu der Frage führt: Was macht einen Onlinehändler erfolgreich...


    ... Ein toller Internetauftritt
    ... Ein toller Service
    ... schnelle Verfügbarkeiten der Spiele
    ... Niedrige Preise
    ... Bezahloptionen (Rechnung, Paypal, ...)


    Also mir sind z.B. auch die Bezahloptionen wichtig, da bevorzuge ich Rechnung oder Paypal - da ist das Spiel nach der Bestellung schneller bei mir.


    Was ist Euch wichtig. Wobei ich ehrlich sagen muß, das ich die Magnus Seite schon sehr antiquiert finde... Ich glaube, daß Sie dadurch weniger Kunden haben, als möglich wäre!

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Wann ist ein Online-Händler erfolgreich?


    Wahrscheinlich muss man da die finanzielle Seite (die wir wohl meist nicht beurteilen können) vom Image unterscheiden.


    Adamspielt war in meinen Augen der Spielversender mit dem besten Image in der Szene. Aber er ist pleite gegangen.


    Wenn ich ein Spiel kaufen möchte, gehe ich doch oft über den Preis. Es sei denn, dieses HW in den Augen veranlasst mich, bei dem Händler zu kaufen, der es als Erster hat. Da gibt es manchmal Unterschiede von 1-2 Wochen und das sind dann gefühlte Ewigkeiten.


    Ich zappe dann aber nicht das ganze Netz ab, sondern nur das halbe Dutzend bei denen ich gute Erfahrungen gemacht habe.
    Magnus-Spiele wird da auch schon mal gecheckt, aber selten da gekauft.
    In meinen Augen bieten Magnus und auch AllGames nichts für den Kunden im Internet.
    Anders sind da Milan-Spiele oder auch der Cosim-Shop wo man sich ganz gut informieren kann, was wann an Neuheiten reinkommt. Das finde ich persönlich sehr wichtig. Eine Bestellung dort scheitert dann auch schon mal am Preis, aber ich denke es ist wichtig, dass sie mir mit ihrem Internetauftritt positiv in Erinnerung sind.


    Krasses Gegenbeispiel (Vorsicht: persönlicher Geschmack) ist für mich die Spiele-Offensive. Die Seite ist schön bunt, stösst mich aber total ab. Irgendwie unübersichtlich und man fühlt sich wie bei Toys'r'us.


    Da die Preisunterschiede oft nicht so groß sind (läßt man mal den Magier-Discounter außer acht) spielen für mich schnelle Lieferung, Portokosten (hier sind die Unterschiede oft erheblich!) und Lieferung mit DHL (weil ich gerne an meine Packstation liefern lasse, dann ist man nicht so auf Nachbarn angewiesen, wenn der Postmann 2x klingelt) eine große Rolle. Achja, nicht zu vergessen der Verfügbarkeitsstatus. Wenn ich bestelle, will ich das Spiel auch jetzt haben und nicht eine Mail bekommen, dass das Spiel gerade ausverkauft und nachbestellt ist. Das will ich vorher wissen. in meinen Augen auch eine Selbstverständlichkeit, bieten aber nicht alle Shops an.


    Mandras

  • Wann ist ein Online-Händler erfolgreich?


    Wahrscheinlich muss man da die finanzielle Seite (die wir wohl meist nicht beurteilen können) vom Image unterscheiden.


    Adamspielt war in meinen Augen der Spielversender mit dem besten Image in der Szene. Aber er ist pleite gegangen.


    Wenn ich ein Spiel kaufen möchte, gehe ich doch oft über den Preis. Es sei denn, dieses HW in den Augen veranlasst mich, bei dem Händler zu kaufen, der es als Erster hat. Da gibt es manchmal Unterschiede von 1-2 Wochen und das sind dann gefühlte Ewigkeiten.


    Ich zappe dann aber nicht das ganze Netz ab, sondern nur das halbe Dutzend bei denen ich gute Erfahrungen gemacht habe.
    Magnus-Spiele wird da auch schon mal gecheckt, aber selten da gekauft.
    In meinen Augen bieten Magnus und auch AllGames nichts für den Kunden im Internet.
    Anders sind da Milan-Spiele oder auch der Cosim-Shop wo man sich ganz gut informieren kann, was wann an Neuheiten reinkommt. Das finde ich persönlich sehr wichtig. Eine Bestellung dort scheitert dann auch schon mal am Preis, aber ich denke es ist wichtig, dass sie mir mit ihrem Internetauftritt positiv in Erinnerung sind.


    Krasses Gegenbeispiel (Vorsicht: persönlicher Geschmack) ist für mich die Spiele-Offensive. Die Seite ist schön bunt, stösst mich aber total ab. Irgendwie unübersichtlich und man fühlt sich wie bei Toys'r'us.


    Da die Preisunterschiede oft nicht so groß sind (läßt man mal den Magier-Discounter außer acht) spielen für mich schnelle Lieferung, Portokosten (hier sind die Unterschiede oft erheblich!) und Lieferung mit DHL (weil ich gerne an meine Packstation liefern lasse, dann ist man nicht so auf Nachbarn angewiesen, wenn der Postmann 2x klingelt) eine große Rolle. Achja, nicht zu vergessen der Verfügbarkeitsstatus. Wenn ich bestelle, will ich das Spiel auch jetzt haben und nicht eine Mail bekommen, dass das Spiel gerade ausverkauft und nachbestellt ist. Das will ich vorher wissen. in meinen Augen auch eine Selbstverständlichkeit, bieten aber nicht alle Shops an.


    Mandras

  • Zitat

    Original von Mandras
    Wenn ich ein Spiel kaufen möchte, gehe ich doch oft über den Preis. Es sei denn, dieses HW in den Augen veranlasst mich, bei dem Händler zu kaufen, der es als Erster hat.


    Was ist bitte "HW"?


    Sonst gebe ich Dir Recht.


    Mindestinfos sind:


    - Verfügbarkeit (natürlich aktuell)
    - Preis
    - Porto


    nett sind:


    - passende Spielempfehlungen (a la amazon)
    - Infos/ Bilder


    Außerdem finde ich es auch gut, wenn man Bestellungen bündeln kann, um Porto zu sparen. Notwendige Voraussetzung hierfür ist natürlich, daß der Shop mehr als ein Spiel hat, das meinen Geschmack trifft.


    Wichtig ist auch, eine Info zu bekommen, wenn sich Lieferungen verschieben (CosimShop macht das vorbildlich - siehe Beispiel Titan *hoffentlich gewinne ich).


    Außerdem möchte ich einen Internetauftritt haben, der kein Hindernis ist, sondern mich beim Einkaufen angenehm unterstützt.


    Mich würde mal interessieren, ob sich der Aufwand, den Christoph (Cosimshop) mit seinem Blog hat auch lohnt und er damit mehr Kunden hat?


    Übrigens: auf den Preis schaue ich nur selten. Mir sind die anderen Faktoren wichtiger. Ich würde natürlich trotzdem keine 20 Euro mehr für ein Spiel ausgeben. Aber Verfügbarkeit, angemessener Preis und Zahlung per Paypal oder Rechnung sind meine Hauptkriterien.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Original von Mandras
    Wenn ich ein Spiel kaufen möchte, gehe ich doch oft über den Preis. Es sei denn, dieses HW in den Augen veranlasst mich, bei dem Händler zu kaufen, der es als Erster hat.


    Was ist bitte "HW"?


    Sonst gebe ich Dir Recht.


    Mindestinfos sind:


    - Verfügbarkeit (natürlich aktuell)
    - Preis
    - Porto


    nett sind:


    - passende Spielempfehlungen (a la amazon)
    - Infos/ Bilder


    Außerdem finde ich es auch gut, wenn man Bestellungen bündeln kann, um Porto zu sparen. Notwendige Voraussetzung hierfür ist natürlich, daß der Shop mehr als ein Spiel hat, das meinen Geschmack trifft.


    Wichtig ist auch, eine Info zu bekommen, wenn sich Lieferungen verschieben (CosimShop macht das vorbildlich - siehe Beispiel Titan *hoffentlich gewinne ich).


    Außerdem möchte ich einen Internetauftritt haben, der kein Hindernis ist, sondern mich beim Einkaufen angenehm unterstützt.


    Mich würde mal interessieren, ob sich der Aufwand, den Christoph (Cosimshop) mit seinem Blog hat auch lohnt und er damit mehr Kunden hat?


    Übrigens: auf den Preis schaue ich nur selten. Mir sind die anderen Faktoren wichtiger. Ich würde natürlich trotzdem keine 20 Euro mehr für ein Spiel ausgeben. Aber Verfügbarkeit, angemessener Preis und Zahlung per Paypal oder Rechnung sind meine Hauptkriterien.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Mich würde mal interessieren, ob sich der Aufwand, den Christoph (Cosimshop) mit seinem Blog hat auch lohnt und er damit mehr Kunden hat?


    Ich weiß nicht, ob ich dadurch mehr Kunden habe, aber zumindest gibt es einige Kunden, die den Blog regelmäßig lesen und dadurch schnell auf Neuigkeiten aufmerksam werden. Außerdem finde ich den Blog eine besseres Mittel meine Kunden zu informieren, als über einen Newsletter.


    Der Aufwand ist aber nicht sehr groß, ich muss eh auf dem Laufenden bleiben (vor allem, da durch das Internet mittlerweile vieles doch Hype-gesteuert ist und man diese Hypes nicht verpassen sollte), das (fast) tägliche Schreiben ist da schnell erledigt...

  • Zitat

    Mich würde mal interessieren, ob sich der Aufwand, den Christoph (Cosimshop) mit seinem Blog hat auch lohnt und er damit mehr Kunden hat?


    Ich weiß nicht, ob ich dadurch mehr Kunden habe, aber zumindest gibt es einige Kunden, die den Blog regelmäßig lesen und dadurch schnell auf Neuigkeiten aufmerksam werden. Außerdem finde ich den Blog eine besseres Mittel meine Kunden zu informieren, als über einen Newsletter.


    Der Aufwand ist aber nicht sehr groß, ich muss eh auf dem Laufenden bleiben (vor allem, da durch das Internet mittlerweile vieles doch Hype-gesteuert ist und man diese Hypes nicht verpassen sollte), das (fast) tägliche Schreiben ist da schnell erledigt...

  • ANZEIGE
  • Ich kann mich bei den gemachten Kriterien nur anschließen, mit der Ausnahme, daß mir die Spieleinfos fast schon egal sind. Wenn ich soweit bin, daß ich den Shop anklicke, dann weiß ich schon, was ich will. Nämlich alles, was auf meiner BGG-Wunschliste steht! :-)


    Das wäre noch ein Feature, was bisher unerwähnt blieb, womit ich aber gerade bei Amazon sehr intensiv arbeite: Ein Wunschzettel. Den nutze ich nicht nur vor Weihnachten in der Art, wie er gemeint ist, sondern ich mißbrauche ihn auch als Merkzettel. Immer, wenn ich mir z.B. eine DVD bestelle, und dann über die 20 EUR Versandkostenschwelle kommen will, klicke ich einfach was von dort dazu.
    Böte mir ein Spieleshop diesen Service, würde ich das dort auch machen.
    Amazon hat ohnehin ein ziemlich gutes System, von dem man sich viel abschauen kann (Kundenrezensionen, Lieferbarkeit direkt beim Artikel, Wunschlisten auch zum veröffentlichen, Merkzettel, "Kunden, die X gekauft haben, haben auch Y gekauft", Empfehlungen (wobei ich da meistens angeboten bekomme, was ich schon habe!)).


    Da sind wir schon beim nächsten Punkt, der bisher vielleicht noch nicht erwähnt wurde, weil er selbstverständlich scheint: Ein guter Onlineshop braucht einen Login, hinter dem ich Versand- und Rechnungsadresse (gerne auch mehrere!) und Zahlungsinformationen hinterlegen kann, das will ich nicht immer neu eingeben.
    Lieferung an Packstation ist für mich auch wichtig, da ich nie daheim bin, wenn die Post kommt - ich habe nämlich einen Job.


    Preis spielt eine Rolle, aber ich suche jetzt nicht so intensiv nach Schnäppchen, wie es vielleicht sollte/könnte. Bei AdamSpielt habe ich z.B. immer blind gekauft. Bei Amazon schaue ich immer, ob's das Spiel nicht woanders billiger gibt (was fast immer der Fall ist).


    Was ich schön fände: Treuerabatt oder ein Bonuspunktesystem. Die Schwellen, ab denen der Versand kostenfrei erfolgt (falls realistisch niedrig), sind nett, aber gerade in einem Shopsystem, wo doch theoretisch auch der mit mir erzielte Jahresumsatz mitgeloggt werden kann, könnte ich mir so etwas vorstellen. Gerne auch bei einem der großen Systeme (Payback, HappyDigit) mitmachen. Jedenfalls, ein Cent pro Eur sind bei den 400,- bis 500 EUR, die ich im Jahr für Spiele ausgebe, eine vergleichsweise günstige Methode für einen Shop, mich an ihn zu binden.


    Die Verfügbarkeit sollte übrigens direkt beim Artikel angezeigt werden, nicht erst später.


    Mein Traum wäre natürlich eine Anbindung an den boardgamegeek, also von dort aus direkt bestellen. Das geht zwar, aber ich finde es sehr unbequem und habe deshalb dort auch noch nach keinem deutschen Versand Ausschau gehalten.

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Ich kann mich bei den gemachten Kriterien nur anschließen, mit der Ausnahme, daß mir die Spieleinfos fast schon egal sind. Wenn ich soweit bin, daß ich den Shop anklicke, dann weiß ich schon, was ich will. Nämlich alles, was auf meiner BGG-Wunschliste steht! :-)


    Das wäre noch ein Feature, was bisher unerwähnt blieb, womit ich aber gerade bei Amazon sehr intensiv arbeite: Ein Wunschzettel. Den nutze ich nicht nur vor Weihnachten in der Art, wie er gemeint ist, sondern ich mißbrauche ihn auch als Merkzettel. Immer, wenn ich mir z.B. eine DVD bestelle, und dann über die 20 EUR Versandkostenschwelle kommen will, klicke ich einfach was von dort dazu.
    Böte mir ein Spieleshop diesen Service, würde ich das dort auch machen.
    Amazon hat ohnehin ein ziemlich gutes System, von dem man sich viel abschauen kann (Kundenrezensionen, Lieferbarkeit direkt beim Artikel, Wunschlisten auch zum veröffentlichen, Merkzettel, "Kunden, die X gekauft haben, haben auch Y gekauft", Empfehlungen (wobei ich da meistens angeboten bekomme, was ich schon habe!)).


    Da sind wir schon beim nächsten Punkt, der bisher vielleicht noch nicht erwähnt wurde, weil er selbstverständlich scheint: Ein guter Onlineshop braucht einen Login, hinter dem ich Versand- und Rechnungsadresse (gerne auch mehrere!) und Zahlungsinformationen hinterlegen kann, das will ich nicht immer neu eingeben.
    Lieferung an Packstation ist für mich auch wichtig, da ich nie daheim bin, wenn die Post kommt - ich habe nämlich einen Job.


    Preis spielt eine Rolle, aber ich suche jetzt nicht so intensiv nach Schnäppchen, wie es vielleicht sollte/könnte. Bei AdamSpielt habe ich z.B. immer blind gekauft. Bei Amazon schaue ich immer, ob's das Spiel nicht woanders billiger gibt (was fast immer der Fall ist).


    Was ich schön fände: Treuerabatt oder ein Bonuspunktesystem. Die Schwellen, ab denen der Versand kostenfrei erfolgt (falls realistisch niedrig), sind nett, aber gerade in einem Shopsystem, wo doch theoretisch auch der mit mir erzielte Jahresumsatz mitgeloggt werden kann, könnte ich mir so etwas vorstellen. Gerne auch bei einem der großen Systeme (Payback, HappyDigit) mitmachen. Jedenfalls, ein Cent pro Eur sind bei den 400,- bis 500 EUR, die ich im Jahr für Spiele ausgebe, eine vergleichsweise günstige Methode für einen Shop, mich an ihn zu binden.


    Die Verfügbarkeit sollte übrigens direkt beim Artikel angezeigt werden, nicht erst später.


    Mein Traum wäre natürlich eine Anbindung an den boardgamegeek, also von dort aus direkt bestellen. Das geht zwar, aber ich finde es sehr unbequem und habe deshalb dort auch noch nach keinem deutschen Versand Ausschau gehalten.

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Hallo,


    ich stimme euren Anführungen weitestgehend zu. Beim Versand wäre ich persönlich nicht so wählerisch und ich weiß ehrlich gesagt nicht, wieviele Kunden denn wirklich eine Packstation nutzen?? Von mir aus kann das Spiel mit der PIN-AG versandt werden, hauptsache es kommt gut und recht zügig an.


    Ansonsten ist der Preis mit Sicherheit ein Hauptargument, auch wenn der Shop natürlich vertrauenserweckend sein muss. Der Preis ist nicht alles, wenn das drumherum eine Katastrophe ist.


    SEHR interessant ist übrigens der von Sternenfahrer erwähnte Treuerabatt/Bonussystem. Wir Spieler (oderalle Menschen?) sind Sammlerwesen und ich bin mir ziemlich sicher, dass so eine Belohnung nach dem X-ten Spiel oder Umsatz einen wirklich fester an den Shop bindet. (Vielleicht nicht so in Richtung Payback sondern eher so was wie eine virtuelle Kundenkarte: "Sie haben schon ...Spiele gekauft. Noch 2 Spiele und Sie bekommen .... Bonus.") Wenn sich das für den Shop rechnet, kann ich mir keine bessere Kundenbindung vorstellen.


    Wenn ich mich nicht irre, gab es das mal irgendwo bei einem Spielehändler(oder gibt es noch), dass man einen höheren Rabatt auf den Preis bekam, je höher der Auftragswert war. Das geht ja eigentlich in eine ähnliche Richtung und ist auch sehr interessant. Wer sucht dann nicht noch Spiel XY aus, um die nächste Rabattgrenze zu erreichen?


    Liebe Grüße


    Mat

  • Hallo,


    ich stimme euren Anführungen weitestgehend zu. Beim Versand wäre ich persönlich nicht so wählerisch und ich weiß ehrlich gesagt nicht, wieviele Kunden denn wirklich eine Packstation nutzen?? Von mir aus kann das Spiel mit der PIN-AG versandt werden, hauptsache es kommt gut und recht zügig an.


    Ansonsten ist der Preis mit Sicherheit ein Hauptargument, auch wenn der Shop natürlich vertrauenserweckend sein muss. Der Preis ist nicht alles, wenn das drumherum eine Katastrophe ist.


    SEHR interessant ist übrigens der von Sternenfahrer erwähnte Treuerabatt/Bonussystem. Wir Spieler (oderalle Menschen?) sind Sammlerwesen und ich bin mir ziemlich sicher, dass so eine Belohnung nach dem X-ten Spiel oder Umsatz einen wirklich fester an den Shop bindet. (Vielleicht nicht so in Richtung Payback sondern eher so was wie eine virtuelle Kundenkarte: "Sie haben schon ...Spiele gekauft. Noch 2 Spiele und Sie bekommen .... Bonus.") Wenn sich das für den Shop rechnet, kann ich mir keine bessere Kundenbindung vorstellen.


    Wenn ich mich nicht irre, gab es das mal irgendwo bei einem Spielehändler(oder gibt es noch), dass man einen höheren Rabatt auf den Preis bekam, je höher der Auftragswert war. Das geht ja eigentlich in eine ähnliche Richtung und ist auch sehr interessant. Wer sucht dann nicht noch Spiel XY aus, um die nächste Rabattgrenze zu erreichen?


    Liebe Grüße


    Mat


  • Klar ist PIN AG okay, so lange ihre Mitarbeitzer sich noch für einen Hungerlohn die Füße wundlaufen wollen.
    Bei der Packstation ging es ja auch nur um die 24 Std-Erreichbarkeit!


    Rabattsystem ist prinzipiell nett und ich könnte mir auch einen gewissen Kundenbindungsaspekt vorstellen.
    Was Deine konkrete Frage angeht: Jeder, der Rechnen kann wird nicht das Spiel XY bestellen, um die nächste Rabattstufe zu erreichen. Es geht hier ja nicht um den Sprung von 10 auf 20% Rabatt, das dürften sich die wenigsten Händler (wenn überhaupt einer) leisten können. Infrage kommt wohl eher der Sprung von 3 auf 4% und dann würdest Du ca. 25€ für ein weiteres Spiel ausgeben um ca. 1€ (bei 100€ Gesamteinkaufswert) zu sparen. Klingt nicht so besonders ökonomisch :nein:


    Mandras

    Einmal editiert, zuletzt von Mandras ()


  • Klar ist PIN AG okay, so lange ihre Mitarbeitzer sich noch für einen Hungerlohn die Füße wundlaufen wollen.
    Bei der Packstation ging es ja auch nur um die 24 Std-Erreichbarkeit!


    Rabattsystem ist prinzipiell nett und ich könnte mir auch einen gewissen Kundenbindungsaspekt vorstellen.
    Was Deine konkrete Frage angeht: Jeder, der Rechnen kann wird nicht das Spiel XY bestellen, um die nächste Rabattstufe zu erreichen. Es geht hier ja nicht um den Sprung von 10 auf 20% Rabatt, das dürften sich die wenigsten Händler (wenn überhaupt einer) leisten können. Infrage kommt wohl eher der Sprung von 3 auf 4% und dann würdest Du ca. 25€ für ein weiteres Spiel ausgeben um ca. 1€ (bei 100€ Gesamteinkaufswert) zu sparen. Klingt nicht so besonders ökonomisch :nein:


    Mandras

    Einmal editiert, zuletzt von Mandras ()

  • Hallo Mandras,


    um den einen Euro gehts doch gar nicht, dein Beispiel hinkt etwas. Außerdem stellst du es so hin, als ob ich das Spiel für 25 Euro gar nicht brauchen würde ;).



    Es geht eher darum, dass du Spiel A, B und C jeweils bei verschiedenen Händlern billiger siehst und unbedingt haben willst. Gäbe es nun so ein Rabattsystem (könnte man ja auch im Jahr ansammeln, so wie die 500 Euro Jahresausgaben von Sternenfahrer), würdest du sicher die Spiele ABC alle bei dem Shop kaufen, der das Rabattsystem anbietet, oder? Natürlich muss es sich auch für dich rechnen, wenn du trotz Rabatt deutlich teurer kommst als die Einzelkäufe, na dann machst du das natürlich nicht, das ist doch klar :).



    Liebe Grüße


    Mat

  • ANZEIGE
  • Hallo Mandras,


    um den einen Euro gehts doch gar nicht, dein Beispiel hinkt etwas. Außerdem stellst du es so hin, als ob ich das Spiel für 25 Euro gar nicht brauchen würde ;).



    Es geht eher darum, dass du Spiel A, B und C jeweils bei verschiedenen Händlern billiger siehst und unbedingt haben willst. Gäbe es nun so ein Rabattsystem (könnte man ja auch im Jahr ansammeln, so wie die 500 Euro Jahresausgaben von Sternenfahrer), würdest du sicher die Spiele ABC alle bei dem Shop kaufen, der das Rabattsystem anbietet, oder? Natürlich muss es sich auch für dich rechnen, wenn du trotz Rabatt deutlich teurer kommst als die Einzelkäufe, na dann machst du das natürlich nicht, das ist doch klar :).



    Liebe Grüße


    Mat

  • Also ich finde eine Verfügbarkeitsanzeige ( die aber einigermaßen Aktuell sein sollte ) schon wichtig.


    Wenn ich ein Spiel bestelle möchte ich es schließlich auch möglicht bald haben. Da hab ich leider in letzter Zeit mit 12Spiel immer wieder schlechte Erfahrungen gemacht. Nachdem ich letzens mal wieder drei Wochen auf meine Spiele gewartet habe mußte ich erst durch einen Telefonanruf erfahren das die Spiele nicht Vorrätig sind. Wurden aber die ganze Zeit schön brav als "sofort Lieferbar" geführt. Die Leut sind in meiner persönlichen Liste erstmal nach hinten gerutscht.


    Der Preis spielt sicher auch eine Rolle. Da ich aber meist mehere Spiele bestelle die bei den einen Händler billiger sind dafür andere aber teurer, macht das untern Strich selten mehr als 5 € aus.


    Da sind schon eher die Möglichkeiten wie ich mein Geld los werde ( Rechnung; Paypal, Kreditkarte ) und eventuelle Portokosten von größer Bedeutung.


    Infos zu den Spielen sind schon ganz nett aber nicht unbedingt notwendig. Wenn ich ein Spiel bestelle weis ich auch warum ich es haben will. Da macht der "Werbetext" auch nicht mehr viel her.

  • Also ich finde eine Verfügbarkeitsanzeige ( die aber einigermaßen Aktuell sein sollte ) schon wichtig.


    Wenn ich ein Spiel bestelle möchte ich es schließlich auch möglicht bald haben. Da hab ich leider in letzter Zeit mit 12Spiel immer wieder schlechte Erfahrungen gemacht. Nachdem ich letzens mal wieder drei Wochen auf meine Spiele gewartet habe mußte ich erst durch einen Telefonanruf erfahren das die Spiele nicht Vorrätig sind. Wurden aber die ganze Zeit schön brav als "sofort Lieferbar" geführt. Die Leut sind in meiner persönlichen Liste erstmal nach hinten gerutscht.


    Der Preis spielt sicher auch eine Rolle. Da ich aber meist mehere Spiele bestelle die bei den einen Händler billiger sind dafür andere aber teurer, macht das untern Strich selten mehr als 5 € aus.


    Da sind schon eher die Möglichkeiten wie ich mein Geld los werde ( Rechnung; Paypal, Kreditkarte ) und eventuelle Portokosten von größer Bedeutung.


    Infos zu den Spielen sind schon ganz nett aber nicht unbedingt notwendig. Wenn ich ein Spiel bestelle weis ich auch warum ich es haben will. Da macht der "Werbetext" auch nicht mehr viel her.

  • Ich finde auch, daß man einen Rabattanspruch über das Jahr sammelt. Wenn man dann bis zum Ende des Jahres für 500 Euro Spiele gekauft hat, dann bekommt man einmalig 10 Euro Rabatt auf den nächsten Kauf. Eine Auszahlung des Betrages wäre auch möglich, aber imho nicht sinnvoll.


    Ich denke aber auch, daß es im Online Spielehandel weniger eine Kundenbindung gibt, als bei Läden in der realen Welt, wo ich die Leute doch eher kennen und schätzen lerne.


    Nun bin ich aber sicherlich auch untypisch, da ich kein Schnäppchenjäger bin... Manchmal gibt es auch gar nicht so viele Onlinehändler, die das Spiel führen, was ich suche. Gerade im CoSim Bereich sind ja die deutschen Händler, die auch Importe führen nicht so weit gestreut.


    Aber interessante Ansätze - wäre mal interessant, was mitlesende Händler davon halten!?!

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Ich finde auch, daß man einen Rabattanspruch über das Jahr sammelt. Wenn man dann bis zum Ende des Jahres für 500 Euro Spiele gekauft hat, dann bekommt man einmalig 10 Euro Rabatt auf den nächsten Kauf. Eine Auszahlung des Betrages wäre auch möglich, aber imho nicht sinnvoll.


    Ich denke aber auch, daß es im Online Spielehandel weniger eine Kundenbindung gibt, als bei Läden in der realen Welt, wo ich die Leute doch eher kennen und schätzen lerne.


    Nun bin ich aber sicherlich auch untypisch, da ich kein Schnäppchenjäger bin... Manchmal gibt es auch gar nicht so viele Onlinehändler, die das Spiel führen, was ich suche. Gerade im CoSim Bereich sind ja die deutschen Händler, die auch Importe führen nicht so weit gestreut.


    Aber interessante Ansätze - wäre mal interessant, was mitlesende Händler davon halten!?!

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Ich habe so etwas ähnliches schon einmal probiert: Jeder der im letzten halben Jahr über 200 Euro Umsatz im Brettspiel-Bereich gemacht hat, hat das nächste halbe Jahr die Spielbox gratis nach Hause geschickt bekommen.


    Aber umwerfend war das Feedback nicht, daher habe ich das ganze wieder eingestellt - aber auch, weil es softwareseitig nicht so leicht einzubauen und immer noch mit viel Handarbeit verbunden war.

  • Ich habe so etwas ähnliches schon einmal probiert: Jeder der im letzten halben Jahr über 200 Euro Umsatz im Brettspiel-Bereich gemacht hat, hat das nächste halbe Jahr die Spielbox gratis nach Hause geschickt bekommen.


    Aber umwerfend war das Feedback nicht, daher habe ich das ganze wieder eingestellt - aber auch, weil es softwareseitig nicht so leicht einzubauen und immer noch mit viel Handarbeit verbunden war.

  • Ich schaue vorwiegend auf folgende Faktoren:


    Portokosten
    Da gibt es eklatante Unterschiede bei Versand nach Österreich.Von 4,90 bis 16 Euro ist da alles drin.
    Ich bestelle prinzipiell nicht bei Händlern die Versandkosten ins EU Ausland nicht, oder nur auf Anfrage angeben,das ist mir einfach zu mühsam.


    Zahlungsmöglichkeiten:
    Paypal oder Kreditkarte (Amex) bevorzugt.


    Verfügbarkeit
    Ich lege großen Wert auf "echte" Verfügbarkeit der Ware wenn sie im Shop als lagernd angegeben ist.Da habe ich schon einiges erlebt und dann bis zu 3 Wochen auf Spiele gewartet die bei Bestellung laut Shop auf Lager waren.


    Mittlerweile habe ich mich eigentlich auf 3 Onlineshops eingependelt und schaue auch nicht mehr groß was sich bei den anderen Händlern so tut.

    Don´t Panic!

  • ANZEIGE
  • Ich schaue vorwiegend auf folgende Faktoren:


    Portokosten
    Da gibt es eklatante Unterschiede bei Versand nach Österreich.Von 4,90 bis 16 Euro ist da alles drin.
    Ich bestelle prinzipiell nicht bei Händlern die Versandkosten ins EU Ausland nicht, oder nur auf Anfrage angeben,das ist mir einfach zu mühsam.


    Zahlungsmöglichkeiten:
    Paypal oder Kreditkarte (Amex) bevorzugt.


    Verfügbarkeit
    Ich lege großen Wert auf "echte" Verfügbarkeit der Ware wenn sie im Shop als lagernd angegeben ist.Da habe ich schon einiges erlebt und dann bis zu 3 Wochen auf Spiele gewartet die bei Bestellung laut Shop auf Lager waren.


    Mittlerweile habe ich mich eigentlich auf 3 Onlineshops eingependelt und schaue auch nicht mehr groß was sich bei den anderen Händlern so tut.

    Don´t Panic!

  • Blutflecken auf "Arkham Horror"?
    Oder ein paar Käfer in "Hive"?
    Und ich sag nicht, was mir bei "Im Jahr des Dachen" einfällt


    :jester:
    Mandras

  • Blutflecken auf "Arkham Horror"?
    Oder ein paar Käfer in "Hive"?
    Und ich sag nicht, was mir bei "Im Jahr des Dachen" einfällt


    :jester:
    Mandras

  • Zitat

    Original von CosimShop
    Ich habe so etwas ähnliches schon einmal probiert: Jeder der im letzten halben Jahr über 200 Euro Umsatz im Brettspiel-Bereich gemacht hat, hat das nächste halbe Jahr die Spielbox gratis nach Hause geschickt bekommen.


    Naja, ehrlich gesagt würde mich das auch nicht vom Hocker reissen, da unser Abo ja bereits läuft... :tap2:

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von CosimShop
    Ich habe so etwas ähnliches schon einmal probiert: Jeder der im letzten halben Jahr über 200 Euro Umsatz im Brettspiel-Bereich gemacht hat, hat das nächste halbe Jahr die Spielbox gratis nach Hause geschickt bekommen.


    Naja, ehrlich gesagt würde mich das auch nicht vom Hocker reissen, da unser Abo ja bereits läuft... :tap2: