[Startnext] Spielecafé der Generationen - Jung und Alt spielt

  • Hallo Ihr Lieben,



    vor 4 Monaten hatte ich ja folgenden Thread gestartet:


    Spielecafé der Generationen - Sozialprojekt - Was meint ihr?

    und wirklich tolle Tipps bekommen. Noch einmal danke dafür.


    Seitdem ist viel passiert: (Wer nicht weiß, was wir gerade planen, am Besten ganz unten die Interviews anschauen)

    Der Verein "Spielecafe der Generationen - Jung und Alt spielt e.V. (i.G.) wurde diese Woche gegründet und wir haben sehr viel Unterstützung und Partner durch:

    Die Stadt Pfarrkirchen - die kommunale Jugendarbeit - den Kreisjugendring - die Diakonie und sogar einiges an Untertützung aus der Spielerszene. Nicht nur Verlage, Blogger und Youtuber unterstützen uns, sondern wir haben einen bekannten Autoren als Paten für unser Projekt gewinnen können: Uwe Rosenberg.

    Es sprengt den Rahmen, alles zu erzählen, was passiert ist. Aber ihr könnt alles auf unserem Blog nachlesen unter: http://www.jungundaltspielt.de


    Nun ist es so, dass das Meiste (wie auch Räume usw.) organisiert ist. Wir wollen ja aber auch sozial Arbeiten (in Einrichtungen gehen usw.) und Fachkräfte anstellen. Die Finanzierung dieses Personals ist nur über Fördertöpfe von Bund, EU und Stiftungen möglich (und im NGO Bereich auch normal!). Und damit wir diese Förderungen beantragen können, benötigt der Verein Eigenkapital.


    Dieses soll nun über Crowdfunding hereinkommen.


    Ich stelle Euch mal den Flyer und Link zur Kampagne unten rein

    Es wäre toll, wenn ihr uns beim Crowdfunding unterstützt - Euch beteiligt und es weiter erzählt, gern auch in Form von Blog,- und Youtubeartikeln. Jeder Euro kann dabei helfen, dass wir das Projekt verwirklicht bekommen. Und wenn wir es erreichen, dafür Fördergelder zu erhalten, ist es durchaus möglich, dass dies auch in anderen Gemeinden gelingen und nachgemacht werden kann.

    Wir freuen uns über Spenden, die ohne Dankeschön ausgewählt werden, da wir die Gelder der Dankeschöns eventuell versteuern müssen (Gemeinnützigkeit ist noch in Beantragung und es ist leider nicht sicher, dass es rechtzeitig klappt).

    Aber natürlich bieten wir auch sehr interessante Dankeschöns an. Dabei sind von Autoren signierte Spiele und auch ein Spieleabendevent mit Uwe Rosenberg ist im Angebot. Seid dabei, es ist für eine gute Sache!


    a-5.jpg




    Link zur Kampagne: jungundaltspielt 





    Wollt ihr genauere zum Projekt erfahren? Dann schaut Euch doch die Interviews mit Cliquenabend und dem Brettspielhero an:




    und




    Habt ihr Fragen? Dann nur zu ich beantworte sie Euch gerne!



    Ich freue mich über jede Unterstützung :)




    (Liebe Admins: gerne verschieben, wenn dies das falsche Unterforum ist!)

  • ANZEIGE
  • ich persönlich stehe Spielecafés kritischer gegenüber. Denn mir geht es nicht darum, um jeden Preis Spiele zu spielen, sondern sie mit meinen Freunden und Verwandten zu spielen. Das heißt zwar nicht, dass man dadurch nicht neue Leute kennen lernt, aber ich hätte kein Interesse daran mit einem Rentner und einem Jugendlichen ein Spiel zu spielen, das vielleicht in meinem Freundeskreis nicht ankommt.


    Daher hätte ich persönlich kein Interesse an dem Angebot. Aber ich wünsche euch viel Erfolg mit eurem Projekt!

  • Jeden werden wir mit dem Projekt sicher nicht erreichen. Völlig ok.
    Es ist jedoch so, dass Viel-Spieler hier auch ihren Platz finden und anspruchsvolle Spiele spielen können - die sind auch in hoher Anzahl im Verein vertreten.
    Menschen KÖNNEN hier zueinander kommen, aber es wird niemand gezwungen, das heißt, es dürfen sich auch feste Gruppen dort treffen.
    Übrigens haben wie ettliche Jugendiche und Rentner, die zu den Spielern zählen. Rentner ist man teils ja schon mit Anfang 60 ;) 
    Nicht jeder hat halt Familie/Freunde, mit denen er privat spielen kann. Das kann unser Sozialprojekt auffangen.
    Danke für Deinen Post.

  • ich persönlich stehe Spielecafés kritischer gegenüber. Denn mir geht es nicht darum, um jeden Preis Spiele zu spielen, sondern sie mit meinen Freunden und Verwandten zu spielen.

    Du hast das sehr allgemein formuliert, deshalb antworte ich auch allgemein, nicht auf das hier genannte Café bezogen.


    Ich kenne bisher nur Spielecafés, in denen du dich auch mit deinen Freunden und Verwandten verabreden kannst. Ihr könnt dann dort Spiele ausprobieren, die ihr nicht besitzt, und euch somit bei Kaufentscheidungen leichter tun. Aus meiner Sicht eine gute Sache, der man nicht kritisch gegenüberstehen sollte.

  • Ich verfolge euer Projekt auch schon eine Weile und finde den Ansatz den ihr damit verfolgt sehr gut. Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Erfolg und auch Durchhaltevermögen für die nächsten Monate und Jahre - vielleicht öffnen sich da auch für andere Spiel-Projekte in Zukunft mehr Türen :)

  • Lieben Dank für Eure Worte.
    Ja, es ist definitiv eine Vision - dass wenn es bei uns klappt - andere Spielprojekte davon profitieren können.
    Es kann nicht genug davon geben!

  • Es gibt Anlass zur Freude: Der Anerkennung der Gemeinnützigkeit unseres Vereins steht kurz bevor!


    Mit dieser schnellen Bearbeitung hatten wir nicht gerechnet und daher haben wir uns entschlossen, den Start der Crowdfunding-Kampagne einige Tage zu verschieben!

    Der Grund ist einfach: Wir sind dann in der Lage, den Spendern auch Spendenquittungen auszustellen. Sobald es los geht, werde wir Euch auf dem Blog informieren. Wir freuen uns weiterhin darüber, wenn ihr unser Projekt unterstützt und weiter teilt.

  • ANZEIGE
    ANZEIGE