Vorschläge für ein gutes Kennerspiel für Zwei als Weihnachtsgeschenk?

  • Hallo liebe Brettspiele-Fans!


    Grad erst frisch registriert und schon eine Frage...

    Ich würde meiner Schwester zu Weihnachten gern ein Brettspiel (oder Kartenspiel oder Würfelspiel) schenken. Sie ist mit ihrem Mann gerade erst in eine neue Stadt gezogen, weshalb sie noch keine neuen Bekannten für regelmäßige Spieleabende hat, weshalb ich nach einem Spiel suche, dass sich gut und angenehm von zwei Personen spielen lässt. Ich würde die beiden nicht ganz in der Expertenecke verorten. Sie war bei mir schon zu Besuch und hat an den Spieleabenden meiner tapferen Recken teilgenommen, und war teils doch etwas überfordert von der Komplexität einiger Spiele (beispielsweise war ihr Robinson Crusoe etwas zu viel Spielmaterial und zu viel zu beachten, dafür hat ihr Zombies!!! von Pegasus sehr viel Spaß gemacht).


    Da ich fast nur in der gemütlichen Viererrunde unterwegs bin, fällt es mir mangels Erfahrung umso schwerer, mich auf ein gutes Zwei-Personen-Spiel festzulegen.

    Zunächst hatte ich an Arler Erde gedacht, da das thematisch auch sehr gut zu den beiden passt (ihr Mann ist auf einem Bauernhof nahe Flensburg großgeworden), habe aber die Befürchtung, dass es vielleicht zu umfangreich ist.

    Thematisch sind die beiden relativ offen, denke ich (was die Auswahl nicht unbedingt leichter macht).


    Könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen?

    Nochmal zu den Anforderungen:

    - es sollte fordernd, aber nicht zu komplex sein

    - es sollte zu zweit gut spielbar sein und nicht zu komplex im Aufbau


    Vielen Dank für eure Hilfe! Liebe Grüße, Fyannon

  • ANZEIGE
  • Hallo Fyannon,


    willkommen hier im Forum! :)


    Ich kann dir Höhle gegen Höhle empfehlen. Das macht wirklich Spaß zu zweit und ist angenehm zu spielen. Nicht anspruchslos aber ganz sicher nicht überfordernd.


    Ebenso auch 7 Wonders Duel. Eine gute Umsetzung des 'großen' Spiels für zwei Personen.


    Auch Kampf um den Olymp war nicht so schlecht, ich erinnere mich aber leider nicht mehr im Detail daran. Momentan läuft bei der Spiele-Offensive eine Lookout-Aktion, da kannst du vielleicht sogar drei Spiele zum Preis von zweien kaufen. ;)


    Wenn die beiden gerne würfeln, wäre Sagrada auch eine Option. Das geht zu zweit genauso gut wie zu mehreren.

  • Du suchst Arler Erde von Uwe Rosenberg, erschienen beim Feuerland Verlag. :-)


    Es ist:


    - für 1 bis 2 Spieler entwickelt

    - fordernd, aber nicht überfordernd

    - komplex, aber nicht kompliziert

    - übersichtliche Aktionen, auch wenn es viele Auswahlmöglichkeiten gibt

    - viel und schönes Material, wobei es einen in der Anzahl nicht erschlägt

    - Spielzeit maximal 2 Stunden

  • Die erste Frage ist: reines 2er-Spiel oder 2er-geeignetes Mehrspieler-Spiel?


    Unter den aktuellen Neuheiten fällt mir da als reines 2er-Spiel Caverna: Höhle gegen Höhle ein. (Das "Caverna" dabei ist eher Marketing; mit dem gleichnamigen Sandbox-Materialschlacht-Spiel hat Höhle gegen Höhle zum Glück wenig gemeinsam.) Das wäre übrigens genau wie das von dir angedachte Arler Erde (das ich für keinen so tollen Tip halte) auch von Uwe Rosenberg. Von den 2er-geeigneten Mehrspieler-Spielen des aktuellen Jahrgangs fällt mir spontan eigentlich überhaupt nichts ein, was ich vorbehaltlos empfehlen könnte. Was aber auch daran liegt, dass ich die Sachen vielfach auch einfach noch nicht oft genug gespielt habe.


    Ansonsten landen wir bei den Anforderungen "nicht ganz in der Expertenecke", "etwas überfordert von der Komplexität einiger Spiele", "fordernd, aber nicht zu komplex" und "nicht zu komplex im Aufbau" im Bereich der Kennerspiele, und da lohnt es sich dann mal zu schauen, was die Experten-Jury des Spiel des Jahres alles so beim "Kennerspiel des Jahres" empfohlen, nominiert oder sogar ausgezeichnet hat. Mag sein, dass einige Expertenspieler hier bei unknowns da schon etwas die Nase rümpfen, aber beim KSdJ kann man gerade bei (relativen) Anfängern nicht so viel verkehrt machen. In den letzten Jahren gab es da an 2er-geeigneten Sachen:

    • Terraforming Mars (trotz SciFi auch überraschend hoher WAF!) (*)
    • Great Western Trail (allerdings wegen Western-Thema erwartet niedriger WAF, zumindest bei meiner Liebsten)
    • Das Grimoire des Wahnsinns (eines der wenigen Coop-Spiele, die mir gefallen; auch zu zweit sehr gut spielbar)
    • 7 Wonders Duel (reines 2er, aber man kann den anderen militärisch besiegen, d.h. nicht für jedes Pärchen geeignet)
    • Auf den Spuren von Marco Polo (toll in jeder Besetzung)


    (*): Woman Acceptance Factor

  • Sie war bei mir schon zu Besuch und hat an den Spieleabenden meiner tapferen Recken teilgenommen, und war teils doch etwas überfordert von der Komplexität einiger Spiele (beispielsweise war ihr Robinson Crusoe etwas zu viel Spielmaterial und zu viel zu beachten, dafür hat ihr Zombies!!! von Pegasus sehr viel Spaß gemacht).

    Leider finde ich deine Beispiele wenig hilfreich, denn Robinson Crusoe steht weit oben auf der Komplexitätsskala, während Zombies!!! ziemlich weit unten steht. Hast du vielleicht Beispiele, die eher mittig liegen, was ihr gefallen hat und was nicht? Dann könnte man besser einschätzen, ob es eher in Richtung Arler Erde wie oben genannt gehen sollte oder eher in Richtung Kingdomino. ;)

  • Sie war bei mir schon zu Besuch und hat an den Spieleabenden meiner tapferen Recken teilgenommen, und war teils doch etwas überfordert von der Komplexität einiger Spiele (beispielsweise war ihr Robinson Crusoe etwas zu viel Spielmaterial und zu viel zu beachten, dafür hat ihr Zombies!!! von Pegasus sehr viel Spaß gemacht).

    Leider finde ich deine Beispiele wenig hilfreich, denn Robinson Crusoe steht weit oben auf der Komplexitätsskala, während Zombies!!! ziemlich weit unten steht.


    Leider haben wir noch nicht viel mehr gemeinsam gespielt, da wir etwa 600 km auseinander wohnen und sich somit die gemeinsamen Spieleabende in Grenzen halten :) Das waren die letzten zwei Spiele, die wir gespielt haben, als meine Schwester zu Besuch war, deshalb konnte ich mich da an das Feedback noch gut erinnern.

  • Thygra : Bei "Ich würde die beiden nicht ganz in der Expertenecke verorten." und "Zunächst hatte ich an Arler Erde gedacht" sollte man denken, dass man die Auswahl nicht unbedingt auf Kingdomino & Co reduzieren muss. (Nichts gegen Kingdomino; das hat mir überraschend gut gefallen.)

  • ANZEIGE
  • Zu deiner ersten Frage: Es können auch gern Spiele für mehr Mitspieler sein, wobei ich da oft die Erfahrung gemacht habe, dass diese dann für zwei Leutchens zu schwierig/nur unter Kompromissen in der Spielanpassung/ oder schlichtweg nicht so spaßig wie reine 2-Personen-Spiele sind.


    Woman Acceptance Factor, das klingt ja toll :D Sollte bei ihr allerdings auch kein Problem mit dem Science Fiction sein, da sie großer StarWars-Fan ist.


    Von 7 Wonders Duel habe ich auch schon gehört, und auch die anderen Vorschläge, die hier bisher kamen, klingen alle sehr interessant, vielen Dank dafür! Dann habe ich auf jeden Fall noch genug zu stöbern in den nächsten Tagen und das Passende ist dann bestimmt auch dabei!

  • Zu deiner ersten Frage: Es können auch gern Spiele für mehr Mitspieler sein, wobei ich da oft die Erfahrung gemacht habe, dass diese dann für zwei Leutchens zu schwierig/nur unter Kompromissen in der Spielanpassung/ oder schlichtweg nicht so spaßig wie reine 2-Personen-Spiele sind.

    Na, wenn das kein Hinderungsgrund ist, danach wurde kürzlich speziell hier gefragt: :)

    Aktuelle Neuheiten - geeignet für zwei Spieler?


    Oder auch hier:

    Familientaugliches Mehrspielerspiel, das auch zu zweit Spaß macht


    Nach reinen Zwei-Personen-Spielen wurde u.a. hier gefragt, vielleicht hilft das ja weiter:

    Mal wieder Spieleempfehlungen fuer Zwei

    Thematisches Koop für zwei


    Wie du siehst, kommt das Thema immer wieder mal auf ....;)

  • Nicht ganz neu, aber ich kann da Chada und Thorn empfehlen. Ein 2-Spieler-Ableger von #LegendenVonAndor, der auch thematisch in die Geschichte passt.


    Das Spiel hat wenig Material, ist aber dennoch eine Art "Brettspiel", wenn auch sehr klein. Das eignet sich sogar gut, um in den Urlaub mitzukommen. Es ist ein wenig fordernd, voll kooperativ, erzählt eine Geschichte und ist toll illustriert.


    Es ist kein Brainburner, aber es unterfordert auch nicht, weil man seine 3 Kartenstapel immer managen muss. Wir sind noch nicht durch, aber es hat uns schon Spaß gemacht!


    Meiner Meinung nach eignet sich alles von Andor überhaupt als großartiges 2-Personen-Spiel! Und auch bei #RobinsonCrusoe kann ich eigentlich nur zustimmen - für uns eines der besten Spiele überhaupt! Das einzig wirklich komplexe ist die Anleitung, der Rest erklärt sich herrlich logisch. Auf BGG gibt es eine Comicbuch-artige Anleitung, die das Spiel sehr gut erklärt und eigentlich alles mitbringt, was man braucht:


    Castaways Quick Start Guide to Robinson Crusoe | Robinson Crusoe: Adventures on the Cursed Island | BoardGameGeek



  • Thygra : Bei "Ich würde die beiden nicht ganz in der Expertenecke verorten." und "Zunächst hatte ich an Arler Erde gedacht" sollte man denken, dass man die Auswahl nicht unbedingt auf Kingdomino & Co reduzieren muss. (Nichts gegen Kingdomino; das hat mir überraschend gut gefallen.)

    Ja, aber bei "... dafür hat ihr Zombies!!! von Pegasus sehr viel Spaß gemacht" kann man eben doch denken, dass man mit Kingdomino gut dabei ist. ;)


    Ich bin halt generell der Meinung, dass man neue Spieler von unten nach oben aufbauen sollte, nicht andersherum. Fängt man oben an, fehlt halt unten ein Gerüst, so dass man bei Nichtgefallen ins Nichts fallen kann, während man bei einem Aufbau von unten bei Nichtgefallen eines Spiels einfach wieder eine Stufe zurückgehen kann.


    Bei einem Zombies!!! finde ich übrigens auch noch die Frage spannend, WARUM es der Frau gefallen hat. Dafür kann es sehr unterschiedliche Gründe geben, zum einen die Einfachheit der Regeln und die Verwandtschaft mit einem bekannten Mechanismus (Würfellaufspiel), zum anderen aber auch die thematischen Einbettung.

  • Ein paar Vorschläge zu den gefragten 2er Spielen:

    - Targi: Ein recht anspruchsvolles Arbeitereinsetzspiel mit Kniff um Karten und Ressourcen.

    - Jaipur: Sehr schönes und leichtes, aber nicht banales Kartenspiel.

    - Agricola, die Bauern und das liebe Vieh: Agricola nur Viehzucht und nur für 2

    - Jäger und Späher: Eine Reise in die Steinzeit wo man Nahrung und Ressourcen sammeln und für Errungenschaften einsetzen muss (also die Nahrung muss man essen).


    Ansonsten spiele ich "grosse" Spiele meistens mit mehr als 2 Spieler...

    -- Man hört nicht auf zu spielen weil man alt wird. Man wird alt, weil man aufhört zu spielen !--

  • Und damit ich hier nicht nur rummotze, hier ein paar 2er die ich empfehlen kann:


    - Dragon Castle (hübsches Legespiel mit Mahjong-artigen Steinen)

    - Mr. Jack (Scotland Yard aufs Wesentliche konzentriert)

    - 13 Tage (falls auch etwas politisch interessiert)

    - Shadows in Kyoto (kleine aber sehr feine Stratego-Weiterentwicklung/Abwandlung)

    - Baseball Highlights (falls sportlich interessiert)

    - High Treason (sollte bald als "Hochverrat" auf Deutsch erscheinen - ideal, falls einer der beiden Anwalt sein sollte!)

    - Pandemie (evtl auch die Iberia- oder Cthulhu-Ausgabe, je nach Vorlieben)

    - Star Wars: Rebellion (falls es auch etwas komplexer und - leider - teurer sein darf...)

    - Deadline (netter Koop mit Crime Noir Setting - gute Englischkenntnisse sind aber nötig (nicht für die Regeln, sondern für die Story-Elemente))

  • Wir spielen sehr viel zu zweit:

    Ich kann auch Terraforming Mars empfehlen und von den älteren Spielen Russian Railroads.

    Armer Erde ist ein super Spiel für zwei, aber die Regel ist auch nicht gerade ganz einfach, dadurch dass nach Aufbau und Spiel unterschieden wird, das würde ich für ungeübte Regelleser nicht unbedingt empfehlen.

    Seven Wonders Duell ist auch super.

    Nicht ganz so anspruchsvoll, eher Familienspiel, aber mit hohem Wiederspielreiz: Majesty und Azul.

  • ANZEIGE
  • Die Diskussion hilft Fyannon bestimmt dabei ein Spiel als Weihnachtsgeschenk zu finden. Weiter so!


    Stone Age würde mir noch einfallen. Spielt sich ausgezeichnet zu zweit. Man darf nur nichts gegen Würfelei haben.

    Das dachte ich mir auch grad beim Durchlesen ;) Bei dem derzeitigen medialen Interesse für jegliche Sexismus-Debatte liegen da wohl die Nerven bei manchen etwas blank... Ich als Frau bin jedenfalls dafür, nicht jedes Wort gleich auf die Goldwaage zu legen, dafür haben die meisten von uns Mädels auch eine zu dicke Haut, als sowas gleich an sich ranzulassen, deswegen lasst uns doch einfach mal die Gemüter wieder etwas runterkühlen und zum ursprünglichen Thema zurückkehren.


    Ich denke, dass 7 Wonders oder Targi wohl das Rennen machen, da ich denke, dass die beiden Spiele auch thematisch für die beiden interessant sind. Auch vielen lieben Dank für die ganzen anderen Vorschläge, da habe ich dann auch noch Spielraum für ein Geburtstagsgeschenk für nächstes Jahr!

  • Ich unterstütze ebenfalls #Targi und #7WondersDuel. Dann werfe ich noch #Agricola ins Rennen (da gibt es inzwischen auch die Familienvatiante) und #ObenUndUnten. Letzteres halte ich für wunderbar stimmungsvoll. #Pandemie wurde auch genannt, das kann ich ebenfalls nur voll und ganz unterstützen. Die drei letztgenannten funktionieren meines Erachtens gut zu zweit, bieten aber die Möglichkeit auch dann auf den Tisch zu kommen, wenn man mal eben doch mit Freunden spielen möchte.

  • BuBu wäre ein Beispiel dafür.
    #DieBurgenVonBurg

    Das soll wohl "Die Burgen von Burgund" heißen. Nur damit es der Nicht-Kenner oder die Nicht-Kennerin auch findet.


    Wenn wir bei etwas älteren 2er-Spielen für Paare sind, dann klappt da auch oft #LostCities sehr gut. Auch das gehört zur klassischen 2er-Reihe von Kosmos, die als erstes damit angefangen hatten, in einer eigenen Reihe Spiele nur für 2 Spieler in kleiner quadratischer Schachtel auf den Markt zu bringen. Das Spiel hat nur eine dünne, aufgesetzte Schicht Thema (wie beim Autor Dr. Reiner Knizia nicht unüblich), aber es steckt viel mehr Anspruch drin, als man beim Blick auf die wenigen Regeln erstmal denken könnte (und auch das ist beim Autor Dr. Reiner Knizia nicht unüblich). Außerdem passt Glücklastigkeit, Spiellänge und der Spaßfaktor unabhängig vom Gewinnen wunderbar für das Spielen mit dem Lebenspartner an einem Abend unter der Woche, wenn man keine Lust auf ein "dickeres" Spiel hat.

  • ANZEIGE
  • Ich schmeisse mal #Seasons in die Runde.


    Das Spiel ist meiner Meinung nach fast am Besten zu zweit, obwohl es zu dritt und viert auch spielbar ist.

    Es hat tolles Material, sehr schöne Illustrationen auf den Karten, und spielt sich mit einer angenehmen Mischung aus Aufbau und Ärgern, finde ich.


    Ich habe es sehr oft im Duell gegen meine Ex-Freundin gespielt, und auch Cyberian hat gefühlt ein paar hundert Partien mit seiner Frau absolviert, meines Wissens. (Korrigier mich da, falls ich mich irre).

    Die Regeln sind schön eingängig, und die Komplexität kommt halt durch die Karten, aber wenn sich beide Spieler gemeinsam "einarbeiten", dann wächst ja auch das Wissen um den Kartenpool gemeinsam!

    Ach ja, meiner Ex-Freundin habe ich dann später das Spiel auch zum Geburtstag geschenkt, weil ich wusste, dass sie es sehr gerne spielt - sie war hoch erfreut! ;-)

  • Ich unterstütze ebenfalls #Targi und #7WondersDuel. Dann werfe ich noch #Agricola ins Rennen (da gibt es inzwischen auch die Familienvatiante) und #ObenUndUnten. Letzteres halte ich für wunderbar stimmungsvoll. #Pandemie wurde auch genannt, das kann ich ebenfalls nur voll und ganz unterstützen. Die drei letztgenannten funktionieren meines Erachtens gut zu zweit, bieten aber die Möglichkeit auch dann auf den Tisch zu kommen, wenn man mal eben doch mit Freunden spielen möchte.

    Oben und Unten kann ich nix zu sagen, aber ansonsten will ich dem Post hier noch mal ausdrücklich beipflichten.

  • Ich würde ein Mehrpersonenspiel wählen, das auch für 2 gut ist, wie z.B. Carcassonne, Dominion, Marco Polo, Stone age, Alhambra. St: Petersburg. Bei 2 Mitspielern sind die Spiele oft viel taktischer und spielen sich anders. Alhambra gefällt mir am besten zu 2 und Dominion geht in jeder Besetzung.

  • #Targi macht eeecht Spaß, bei meinen ersten Runden dachte ich noch "ok, Thema cool aber, hm, hm, mal sehen" - als ich es einmal geblickt hatte hat die Sucht eingesetzt und ich hatte tage- oder wochenlang quasi ständig MINDESTENS eine Partie am Laufen (online). Supermechanik und geht wirklich nur zu zweit :)

  • ANZEIGE
  • Ich würde lieber ein Spiel verschenken, dass mit mindestens drei Personen funktioniert. So ein Spiel kann man verschenken und gleich dazu die Kennenlernpartie zu dritt mit Regelerklärung. Das gefällt mir persönlich besser, da es etwas weg von der rein materiellen Ebene geht. Sonst spricht für mich aber nichts gegen Targi oder seven Wonders Duel.

  • Fyannon Wir erfahre dann aber schon was es geworde is, gell? ^^

    Natürlich, aber ich fange prinzipiell nie vor Dezember an, meine Geschenke zu kaufen, ihr müsst euch also noch etwas gedulden :D

    Doch noch ein Einfall. #Exit oder #Unlock gehen gut zu zweit. #EscapeRoom gefiel uns nicht so gut aus dem Escapespielethemenbereich, das haben wir allerdings in einer größeren Gruppe gespielt.

    Stimmt, das wäre auch noch ein guter Einfall. Habe mit ihr und zwei Freunden schon verschiedene Escape-Rooms besucht und das hat immer Laune gemacht. Wäre bestimmt auch eine schöne Idee, sowas mal als Brettspiel auszuprobieren.

  • Natürlich, aber ich fange prinzipiell nie vor Dezember an, meine Geschenke zu kaufen, ihr müsst euch also noch etwas gedulden

    Falls du dich durchringen kannst, mit dieser altehrwürdigen Tradition zu brechen ;), bei der Spiele-Offensive läuft noch bis 26.11. eine "Kauf 3 zahl 2" Aktion für Spiele von Lookout, die auch einige der Spiele beinhaltet, die hier empfohlen wurden: Lookout Kauf 3 zahl 2

    Weiter oben hast du geschrieben, dass du dir Targi und 7 Wonders Duel näher ansehen willst - mach das, beide Spiele sind sehr gute Zweier!!

  • Es wurden ja bereits viele Spiele genannt. #ArlerErde ist ein wirklich tolles Spiel und das Material ist über jeden Zweifel erhaben. Die Anleitung ist gut geschrieben, aber für einen Einstieg ist es doch zu schwer, für mich über Kennerspiel einzuordnen, auch wenn das Prinzip nach ein paar Partien ziemlich eingänglich ist. Da würde ich vielleicht eher #EinFestfuerOdin empfehlen. Ist nicht für 2 Spieler ausgelegt, funktioniert aber einwandfrei. Man muss nicht so sehr vorausplanen, es gibt immer passende Aktionen und man hat mit dem Puzzlefaktor der Ressourcen ein wirklich erfrischendes und belebendes Element im Spiel. Vom Anspruch an den Spieler geben sich beide laut BGG nicht viel, aber ich finde #EinFestfuerOdin ist durch die Rundenübersicht gut zu verstehen in den ersten Runden, weiß optisch zu gefallen und ist schnell verinnerlicht.

    #Dominion hat mir und meiner Freundin auch immer gut gefallen. Kaum Aufbau und eine angenehme Spielzeit. #ZugumZug lässt sich zu zweit auch relativ entspannt spielen, ist aber vom Anspruch eher auf Familienniveau. Ein kleines, feines Spiel für mich ist #Ekö. Das ist sehr gut zu zweit und erfordert auch ein wenig Planung. Ähnlich wie #Yinsh , was ich hier auch einmal in den Ring werfen möchte. Für mich ist es immer spannend, Partien laufen immer anders ab, selten länger als 10/15 Minuten und man fühlt sich für den Sieg oder die Niederlage zurecht selbst verantwortlich. Anstelle von #CottageGarden kann man auch #IndianSummer empfehlen. #FiveTribes hat ebenfalls eine interessante und unverbrauchte Mechanik, macht auch zu zweit wirklich Spaß. Spiele wie #Kingsburg und #MachiKoro sind auch gut für den Einstieg. Erfordern etwas Planung, aber sind nicht überkompliziert und man kann sie “runterspielen“ und sich nebenher unterhalten. #Carcassonne war mein Wiedereinstieg in den Brettspielbereich und es macht mir heute auch noch Spaß, es müssen nicht immer die Schwergewichte sein.

    Wenn es auch mal Konfrontation sein darf könnte es auch #Smallworld oder #SmallWorldUndergrund sein. Spiele wie #1754Conquest sind auch nicht zu anspruchsvoll, da benötigt man aber im Gegensatz zu den meisten anderen Spielen schon etwas mehr Zeit für. Ähnliches gilt für #EinFestfuerOdin und #ArlerErde .

    Einfache Legespiele die bei mir auch öfters auf den Tisch kommen sind #FlowerPower oder #Metro . Ein kurzweiliges und wirklich unterhaltsames Spiel wäre auch #TheGame (Face to Face).


    #Orleans mit Erweiterung ist auch ein schönes 2-Spieler Spiel mit der Möglichkeit für eine Partie mit Gästen. In eine ähnliche Richtung geht #SäulenDerErde . Auch mit etwas Backbuilding und einer angenehm begrenzten Anzahl an Interaktionsmöglichkeiten.


    Bevor mir noch andere Spiele aus meiner Sammlung einfallen, lasse ich die Liste einfach mal so stehen 😉

  • ANZEIGE