[Spieleschmiede] Stone Daze

  • Komisch - zu diesem Spiel gibt´s auch noch keinen Thread....bis jetzt.


    Laut Projektplan sollte das Spiel im Dezember geliefert werden - seit mittlerweile zwei Monaten keinerlei Kommunikation mehr seitens der Spieleschmiede zu dem Spiel.

    Auf meine vorsichtige Anfrage, bisher auch null Reaktion.

    Zum Glück gibt´s ja noch die KS-Seite, auf der zumindest eine Info bezüglich der Einhaltung des Zeitplans und die Auslieferung im Dezember versprochen wird.


    Damit sollte es dann zumindest tatsächlich noch vor Weihnachten klappen und ein Projekt endlich mal "in Time" kommen - die Hoffnung stirbt zuletzt!


    Wer ist eigentlich noch dabei und hofft auf die Dezember-Lieferung aus der Schmiede?

  • ANZEIGE
  • Ich habe auch in der Schmiede gebacken. Ab und an schaue ich nochmal nach, aber nach Ende der Kampagne gab es glaube ich 3 kurze Updates (Kampagne Endete Anfang/Mitte August).

    Es wäre schon schön, wenn man etwas mehr Informationen bekommt, speziell aktuell wo es in Richtung Auslieferung gehen sollte. Die letzte Nachricht war ja die, dass es zeitlich klappen sollte mit der Einhaltung des Zeitplans, der Großteil war aber gefühlt Werbung für ihre anderen, bereits erhältlichen Spiele.


    Im Spiele-Offensive Thread kann man ja bereits einige der Gründe für die mangelnde oder langsame Kommunikation seitens des SO-Teams herauslesen, trotzdem ist die SO in der Bringschuld, da wir ja bereits in Vorleistung getreten sind für das Spiel. Ich fühle mich aktuell nicht unwohl bezüglich der Kampagne, einfach weil das Spiel ja erst im kommenden Monat erscheinen soll, aber ein zwei Sätze zum aktuellen Stand wären schon ziemlich nett.

    Auf der anderen Seite weiß man auch eben nicht, was die SO an Informationen seitens des Herstellers bekommt. Vielleicht gibt die Informationslage aktuell einfach nicht mehr her.

    Außerdem ist die Adventszeit doch die Zeit der Vorfreude auf die Ankunft von...Stone Daze?

    Man kennt mich aus "Ein Absatz kommt selten allein" und "Hör mal wer da tippt". Die Rolle meines Lebens hatte ich wohl 1987 an der Seite von Michael Douglas in "Wall of Text".

  • Ich habe allerdings noch Viieeles, welches gespielt werden will .

    Ich auch....das ist aber doch kein Grund für die mangelnde Kommunikation in der Spieleschmiede?!


    Ist es denn nicht tatsächlich die Pflicht des durchführenden Unternehmens (hier die Spieleschmiede selbst), die Backer zu informieren? Wie fjelfras schon schreibt, geht es jetzt Richtung Auslieferung - und dazu keinerlei weitere Infos.

    Wenn es denn positive Infos wären ("Übrigens: Nächste Woche startet die Auslieferung"), wäre das doch auch in Ordnung.


    Aber das bisschen Kommunikation, was die Spieleschmiede nach den Kampagnen macht (und Stone Daze ist ja keine Ausnahme, soweit ich das aus anderen Projekten höre bzw. selber erlebe (Stichwort #ThrashingDice )) , empfinde ich persönlich als nicht ausreichend.


    Merkwürdig finde ich auch, dass es seitens der anderen Backer aktuell null Kommentare oder Rückfragen gibt...solche Backer kann man sich nur wünschen: Die geben ihr Geld weit im Voraus und wann oder ob es geliefert ist, interessiert keinen mehr?!


    Oder kann das eher schon Frust sein, da auf Nachfragen eh keiner der Offiziellen reagiert?

    Vielleicht eher das - traurig!

  • Wieso nutzt ihr eigentlich mehrere Threads um euch über Aktuelle Liefergeschwindigkeit der Spiele-Offensive und die Kommunikation in der Spieleschmiede aufzuregen, statt in den Spielbesprechungsthreads auf die Spiele einzugehen?

    Lies den Thread vor dem Verfassen deines Beitrages demnächst doch bitte durch. Es geht hier nicht alleine um die Kommunikation seitens der SO im Zuge der Kampagne zu Stone Daze.


    Ich habe den Thread nicht aufgemacht, aber es ging dem TE wahrscheinlich einfach darum zu erfahren, ob und wer auch Stone Daze gebacken hat.

    Deinen Kommentar kannst du viel eher in Threads wie dem zur Kampagne von Vikings schreiben, welcher sich vorrangig um die SO und Verspätungen/fehlende Kommunikation dreht. Es war auch nicht die Intention sich über irgendetwas aufzuregen, da es aktuell gar keinen Grund dazu gibt.


    Vielleicht hast du aufgrund der aktuellen Brisanz des Themas auch einfach etwas rausgelesen, was gar nicht Teil des Thread ist oder sein sollte. Der Thread dreht sich eben um #StoneDaze und wird sich nach Auslieferung im Dezember wahrscheinlich auch mit Spielerfahrungen und ähnlichem füllen-einfach Themen rund um das Spiel selbst :S

    Man kennt mich aus "Ein Absatz kommt selten allein" und "Hör mal wer da tippt". Die Rolle meines Lebens hatte ich wohl 1987 an der Seite von Michael Douglas in "Wall of Text".

  • Exhibitchee  

    Wie fjelfras richtigerweise geschrieben hat, war meine Intention nicht das Rumheulen in einem weiteren Thread, sondern tatsächlich die Frage nach weiteren Backern des Spiels Stone Daze aus der Spieleschmiede.


    Die Antwort von benztowner hat mich da aber zeitweise etwas aus der Fassung gebracht.... :whistling:

  • Ich hatte schon überlegt mal etwas im Kommentarbereich zu schreiben heute. Aber das hat sich dann wohl erledigt und ich sollte mir selbst und euch die Daumen drücken, auf dass wir das Spiel noch vor Weihnachten in unseren händen halten können.

    Man kennt mich aus "Ein Absatz kommt selten allein" und "Hör mal wer da tippt". Die Rolle meines Lebens hatte ich wohl 1987 an der Seite von Michael Douglas in "Wall of Text".

  • ANZEIGE
  • Und hier gibt es ebenfalls Neuigkeiten seitens der Spieleschmiede:

    Es soll soweit alles fertig sein und es hängt jetzt noch an der Auslieferung der Spiele - die Hoffnung, dass Spiel noch vor Weihnachten (2017) zu erhalten ist höchst gering. Man sollte sich also auf Januar 2018 einstellen.


    Schade, denn das wäre das richtige Spiel für Weihnachten geworden - statt sich real die Köppe einzuschlagen, hätte ich das mit meiner Frau zusammen in Brettspielform ausgetragen (wegen Streitigkeiten an Weihnachten und so....ihr wisst, was ich meine, oder?! War nur eine Anspielung und entspricht nicht tatsächlichen Verhältnissen...nur um Gerüchten vorzubeugen!! 8)).


    Jedenfalls sieht das Material schon mal sehr gut aus und macht was her - der Grafikstil ist, naja, speziell. Mir gefällt er aber ganz gut!!

    Siehe hier unter Neuigkeiten!

  • Jetzt scheint sich wieder etwas zu tun - hatte heute eine Mail erhalten, dass man die Adresse prüfen soll, da das Spiel in Kürze eintrifft und man das dann versenden möchte.

    Mal gespannt, ob es noch vor Februar eintrifft!

  • Tja....leider wieder seit dem 12.01. Funkstille seitens der Spieleschmiede - trotz Nachfrage.


    Das man seitens der Schmiede so ignoriert wird, ist wirklich schade. Eine kurze Info hätte man ja zumindest mal schreiben können.

    Aber vielleicht bin ich da zu anspruchsvoll.....?! :/

  • Ich hatte ebenfalls überlegt nachzuhaken. Finde es auch erstaunlich, dass seit dem Kampagnenende nicht ein Kommentar dazugekommen ist. Die meisten Unterstützer scheint es ja relativ wenig zu interessieren.

    Die Kommunikation ist doch sehr dürftig. Nach der letzten Ankündigung hatte ich gedacht, dass das Spiel am 16.01 versendet wird. Da dies nicht der Fall ist, hätte man sich auf der Projektseite auch einfach zur Verzögerung äußern können. Dabei ist es egal woran diese liegt, ein oder zwei Sätze hätten mir gereicht. Auf diese Weise wüsste ich zumindest, dass die B"ä"cker nicht nur dafür da sind, das Projekt zu finanzieren, sondern dass sie auch davon abgesehen wertgeschätzt werden.


    So schön ich die Möglichkeiten der Spieleschmiede finde, so unausgereift sind sie auch. Ich habe keine Sorge, dass ich mein Spiel nicht bekomme oder ähnliches, aber zufrieden bin ich auch nicht mit dem Ablauf. In Zukunft warte ich dann einfach auf den Retail, zumal die Kostenersparnis für Unterstützer ja nur minimal ist. Das Spiel kann nach erfolgreicher Finanzierung ganz normal über die SO bezogen werden kann.

    Man kennt mich aus "Ein Absatz kommt selten allein" und "Hör mal wer da tippt". Die Rolle meines Lebens hatte ich wohl 1987 an der Seite von Michael Douglas in "Wall of Text".

  • Die meisten Unterstützer scheint es ja relativ wenig zu interessieren.

    Kann ich auch irgendwie nicht verstehen?! Entweder sind die alle schon frustriert genug, um nix zu schreiben, oder die sind halt arg leidensfähig?!


    sondern dass sie auch davon abgesehen wertgeschätzt werden

    Yep, genau das fehlt mir auch irgendwie bei den Schmiede-Kampagnen.

    In Zukunft warte ich dann einfach auf den Retail, zumal die Kostenersparnis für Unterstützer ja nur minimal ist.

    Das ist auch schon länger meine Konsequenz aus den bisherigen Schmiedeprojekten - leider.

  • Knapp zwei Wochen nach der Meldung und 1,5 Wochen nach meiner Nachfrage herrscht Schweigen im Walde. Keine Info, keine News...einfach nix.


    Ich weiß schon, warum ich dort nix mehr unterstütze. Nachdem die KS-Kampagne seit Anfang des Jahres ausgeliefert ist, warten die Schmiede immer noch (Villariba-Villabajo-Prinzip?).


    Ich hab´ kein Problem damit, noch zu warten - ein Problem habe ich, wenn man Anfragen von Backern ignoriert.

    Schade, dass sich hier nichts ändert bei der Schmiede.....

  • Es ist wirklich traurig, dass sich bei der SO oder der Schmiede rein gar nichts tut. Für mich ist es nicht zu viel verlangt, dass man eine Antwort für etwas erwarten kann, das man mit knapp 50€ finanziert hat. In jeder anderen Kickstarterkampagne bekommt man über die Kommentarfunktion eine Rückmeldung, selbst wenn die dann daraus besteht, dass sie selbst noch auf die Lieferung warten und sie zeitnah eintreffen müsste. Bei der Schmiede kommt hinzu, dass die abgeschlossenen Projekte ja überschaubar sind. Es sollte also im Rahmen des möglichen liegen, dass da zumindest alle paar Tage mal auf die Förderseiten geschaut und geantwortet wird.


    Für mich ist das Vorgehen der Schmiede in diesem Fall einfach ein Witz. Stone Daze war mein erstes Projekt in der Schmiede und es wird wahrscheinlich auch mein letztes sein. Das hat nichts mit dem Spiel und dessen Qualität zu tun, sondern alleinig mit dem Umgang, der mir durch die Schmiede zu Teil wird. Ich komme mir wie die Kuh vor, die erfolgreich gemolken wurde und die jetzt einfach wieder in einer Ecke des Stalls geparkt wird, während der Bauer schon die nächste Kuh vor seinem Melkschemel hat.


    Um beim Bauern und den Tieren zu bleiben: Ich empfinde den Umgang mit den Kunden als Sauerei und Frechheit. Das lässt sich auch nicht mit irgendwelchen Toren entschuldigen, dem Dach oder der Post. Das Warten wäre für mich kein Problem, wenn man wenigstens imformiert werden würde und für den einen Satz wird irgendein Mitarbeiter doch wohl noch die Zeit finden können.

    Man kennt mich aus "Ein Absatz kommt selten allein" und "Hör mal wer da tippt". Die Rolle meines Lebens hatte ich wohl 1987 an der Seite von Michael Douglas in "Wall of Text".

  • ANZEIGE
  • Vorhin gab es einen Kommentar zur Kampagne, vielleicht gibt es ja einen heimlichen Mitleser hier.

    Die Spiele sollen nächste Woche bei der SO eintreffen und dann auch versendet werden. Bis Mitte Februar sollte also jeder B“ä“cker sein Spiel in den Händen haben.


    Wenn die Kommunikation direkt so abgelaufen wäre, dann wäre auch gar kein Unmut aufgekommen. Ich habe nämlich kein Problem mit dem Warten, wenn es dafür Gründe gibt und ich nicht auf den Sanktnimmerleinstag warten muss.

    Man kennt mich aus "Ein Absatz kommt selten allein" und "Hör mal wer da tippt". Die Rolle meines Lebens hatte ich wohl 1987 an der Seite von Michael Douglas in "Wall of Text".

  • Wow....at last. Wobei Du das aber schon etwas optimistisch siehst mit

    Bis Mitte Februar sollte also jeder B“ä“cker sein Spiel in den Händen haben.

    Ich bin froh, wenn es bis Ende Februar bei mir ist....


    Witzig finde ich, dass direkt jemand nach dem "offiziellen" Kommentar wieder einen Jubelkommentar schreibt und unsere komplett ignoriert werden bzw. sich dazu auch sonst keiner unserer lieben "Mitbacker" geäußert hat.....


    Sagte ich schon, dass es für mich ebenfalls das letzte unterstützte Schmiedeprojekt war?

  • So, neues Update.

    Spiele sind da, aber einige davon beschädigt. Jetzt werden 14 Personen gesucht, die mit den beschädigten leben könnten. Dafür gibt es 5 Euro, die jetzt nicht wirklich einem angemessenen Rabatt entsprechen, aber mit den Dellen auf dem Bild kann ich leben, so lange es dann nicht zu einer Nachlieferung und wochenlangen(!) Verzögerungen bei der Auslieferung kommt.

    Trotzdem kann es eigentlich auch nicht der Wahrheit letzter Schluss sein, dass beim Transport Ware beschädigt wird und die Unterstützer diese annehmen müssen, wenn sie nicht noch ein paar Monate warten wollen. Sei es wie es ist, auf das Spiel freue ich mich trotzdem. Was mich jedoch wundert ist, dass die Sprache der Box auf dem Foto nicht Deutsch ist, sondern Englisch...

    Man kennt mich aus "Ein Absatz kommt selten allein" und "Hör mal wer da tippt". Die Rolle meines Lebens hatte ich wohl 1987 an der Seite von Michael Douglas in "Wall of Text".

  • Trotzdem kann es eigentlich auch nicht der Wahrheit letzter Schluss sein, dass beim Transport Ware beschädigt wird und die Unterstützer diese annehmen müssen, wenn sie nicht noch ein paar Monate warten wollen. Sei es wie es ist, auf das Spiel freue ich mich trotzdem. Was mich jedoch wundert ist, dass die Sprache der Box auf dem Foto nicht Deutsch ist, sondern Englisch...

    Das ist wohl wahr! Ich habe mich auch gewundert und fühlte mich leicht erpresst: Entweder es finden sich 14 Freiwillige oder ihr wartet halt alle noch ein paar Monate.

    Ob es bei den leichten, im Bild zu sehenden, Beschädigungen geblieben oder auch durch falsche Behandlung während des Transports innen auch noch etwas defekt ist, kann man so gar nicht beurteilen.
    Was machst Du denn, wenn da jetzt innen ebenfalls etwas kaputt ist? Gibt es trotz Deiner Bereitschaft das Spiel trotz Beschädigung so anzunehmen noch eine Möglichkeit bei noch nicht sichtbaren Beschädigungen trotzdem nachzufordern oder gibt man diese Möglichkeit dadurch auf?

    Und 5 Euro sind mir das dann ebenfalls nicht wert


    Alles noch nicht geklärt und mir, ehrlich gesagt, etwas zu schwammig um das anzunehmen. Aber vielleicht finden sich ja 14 Leute, die das so akzeptieren.



    Was den Karton angeht denke (und hoffe!) ich, dass lediglich die Regeln auf Deutsch drin (oder beigepackt) sind.

  • Werde ich auf jeden Fall machen. Ich kann ja auch mal selbst ein pd er zwei Bilder hochladen, dann kannst du das Ausmaß auch erkennen.

    In der Mail wurde ja gesagt, dass einige Spiele deutlicher beschädigt waren und schon aussortiert wurden. Von daher gehe ich davon aus, dass es bei der kleinen Delle bleibt, die ja wirklich nicht auffallen sollte. Für den Fall, dass etwas mit dem Material nicht passt, wird es retourniert. Durch mein Akzeptieren einer Delle im Karton habe ich ja nicht auf die Vollständigkeit oder Funktionsfähigkeit des Inhaltes verzichtet.


    Nachher hat mein Spiel weniger abbekommen als deins, nachdem es beim Versand zu dir von der Post in den Laderaum geschmissen wurde und unter einem schweren Paket kaputt gedrückt wurde :P

    Man kennt mich aus "Ein Absatz kommt selten allein" und "Hör mal wer da tippt". Die Rolle meines Lebens hatte ich wohl 1987 an der Seite von Michael Douglas in "Wall of Text".

  • Die Projektmanager bei uns betreuen immer ungefähr 70 Projekte gleichzeitig. Nur seil gerade nur 2 oder 3 in der Finanzierung sichtbar sind, heisst das nicht, dass da sonst nichts zu tun wäre. Die eigentliche Arbeit ist vor und vor allem nach der Finanzierung.


    Es ist keine Kleinigkeit da mal eben jeden Kommentar zu jedem Projekt zu lesen. Da würde keine Zeit bleiben, die eigentlichen Projekte auch zum Abschluss zu führen, was meiner Meinung. Ach wesentlich wichtiger ist, als sofort auf jede Noch so kleine Frage zu antworten. Denn es ist in meinen Augen eine größere Form der Wertschätzung, dem Kunden das zu liefern, was versprochen wurde. Und das ist in vielen Fällen eine enorme Herausforderung, vor allem wenn Verlage da mal ganz anderer Meinung sind. Hier sind die PMs quasi die Anwälte der Schmiede bei den Verlagen.


    Bei KS betreut jeder Verlag sein eines Projekt selbst, hat alle Infos aus erster Hand und durch die komplette Welt als Kundenstamm auch wesentlich mehr Ressourcen pro Spiel als wir für Lokalisierungen haben. Selbst das schaffen viele Verlage nicht, obwohl sie nur ein einziges gleichzeitiges Projekt betreuen müssen.


    Ich wurde auch gerne einen Social Media Experten anstellen, der nichts macht, ausser die Kommunikation on den Projekten zu führen. Leider ist das Geld dafür nicht da, denn wir haben in der Regel keine 1000 Unterstützter für Lokalisierungen, sondern eher so um die 250. und bei einem 15 EUR Spiel würde eine Förderung all dieser 250 Leute nicht mal reichen, auch nur ein Gehalt zu bezahlen, geschweige denn, die Spiele zu produzieren und zu verschicken.


    Wir können mit der Schmiede viele Lokalisierungen realisieren, aber beim Kommunikations- und Bauchpinselanspruch einiger Unterstützer leider nicht mithalten. Es ist aber auch nicht so, dass wir das versprechen würden. Also messt einfach am Ergebnis.


    Und zum Thema beschädigte Stone Daze Spiele: es ist, wie es ist, der Fall ist geschildert und leider nicht optimal. Wir bestellen in der Regel 5% mehr Spiele aus genau solchen Gründen. Es sind aber diesmal weit mehr kaputt gegangen. Es gibt daher nunmal nur diese Option: warten auf Nachlieferung oder Freiwillige suchen, die die (mini) Schäden gegen einen Rabatt akzeptieren. Unbeschadigte Exemplare herzuzaubern liegt leider außerhalb unserer Macht. Aber ich habe das Gefühl, dass einige Leute genau diesen Anspruch haben, auch wenn er völlig unmöglich erfüllt werden kann.

  • ANZEIGE
  • Frank Noack

    Ich bin ja selbst einer der 14, die eines der beschädigten Spiele nehmen. Das ist auch völlig in Ordnung für mich, da es in der Mail ja offen und ehrlich kommuniziert wurde. Dass die Auflage bei Stone Daze nicht so groß ist, dass einfach jedes beschädigte Spiel durch ein neues ersetzt werden kann, das ist auch mir bewusst. Da die Schäden aber eben minimal sind, ist es für mich kein Problem ein solches Spiel zu nehmen und den anderen dadurch eine schnellere Auslieferung zu ermöglichen.

    Es ist vollkommen verständlich für mich, dass ihr nicht täglich Wasserstandsmeldungen abgeben wollte oder könnt. Ich brauche auch niemanden, der mir meinen Bauch bepinselt, aber nach der Ankündigung, dass man die Adressen überprüfen soll, wäre es wünschenswert gewesen, wenn es einfach mal einen kurzen Kommentar zum Lieferstatus gegeben hätte. Die Spiele Offensive hat doch bestimmt eine Trackingnummer oder ähnliches bekommen, da wäre es doch ein einfaches gewesen, einen Satz im Kommentarbereich des Projektes zu schreiben. So hätten alle Personen gewusst woran sie sind und es hätte auch hier im Forum niemand etwas gesagt, da die SO ja selbst auf die Spiele gewartet hat in der Zeit. Die SO wird die Informationen, die sie bekommt weitergeben, dass da nicht irgendwelche Infos aus dem Hut gezaubert werden können ist klar. Mir ging es jetzt auch nur um das Thema der Auslieferung. Ein Kommentar mit der Aussage, dass man selbst noch wartet und sich die Auslieferung verzögert, hätte mir schon gereicht. Manchmal braucht es wirklich nicht viel um mich zufrieden zu stellen und dieser eine Satz hätte uns informiert und euch auch gleichzeitig aus der "Schusslinie" gezogen.


    Letztlich geht es ja um das Spiel. Es ist schön, dass die Möglichkeit einer Lokalisierung besteht und ihr diesen Service anbietet. Es ist aber auch ein Miteinander. So wie ich an mir arbeiten muss und dazu lerne, so kann das die SO doch auch. Dabei erwarte ich gar nicht, dass ich mit Updates zugeschüttet werde, das würde ich gar nicht wollen und das gibt eure Informationslage wahrscheinlich auch nicht her. Wenn nach einer Ankündigung, wie der baldigen Auslieferung, einfach mal ein Zwischenstand via Kommentarfunktion abgegeben würde, dann wäre das super. So wissen die Bäcker woran sie sind und ihr habt mit einem Aufwand von weniger als einer Minute den Unterstützern das Gefühl gegeben, dass sie euch wichtig sind und ihr als SO selbst von der Verzögerung betroffen seid.

    Man kennt mich aus "Ein Absatz kommt selten allein" und "Hör mal wer da tippt". Die Rolle meines Lebens hatte ich wohl 1987 an der Seite von Michael Douglas in "Wall of Text".

    Einmal editiert, zuletzt von fjaellraeven ()

  • Frank Noack

    Was spricht denn dagegen, ähnlich wie bei Kickstarter, die Verlage mehr in die Pflicht zu nehmen und sie ab und an ein Update posten zu lassen, wenn ihr das zeitlich nicht schaft?

    Ich brauch zwar auch nicht ständig neue Updates, vorallem nicht wenn es nicht auch wirklich Neuigkeiten zu vermelden gibt aber so ab und an ein Lebenszeichen, dass sich ein Projekt noch weiterentwickelt wär schon schön (z.B. Übersetzung begonnen, Übersetzung abgeschlossen, Produktion gestartet, etc.)

  • Frank Noack

    Oh je....wenn das "Bauchpinseln" genannt wird, wenn man nach Wochen um Infos bittet, dann wird das wohl so sein. :rolleyes:


    Leider zieht sich die mangelnde Kommunikation insgesamt so durch - zumindest bei den Schmiedeprojekten, bei denen ich dabei war/bin.
    Es erwartet niemand, dass tägliche Updates kommen, aber der ein oder andere Satz zum aktuellen Stand wäre, auch wenn schon jemand mal (!) eine Frage stellt, durchaus akzeptabel, oder etwa nicht?


    Ich kann mich nur wiederholen: Entweder macht man´s richtig, oder man lässt es. Etwas halbgares zu tun, führt zum Unmut der Beteiligten

    Mangelnde Kommunikation bei Projekten war noch nie gut, denn schließlich möchte man als Vorfinanzierer schon wissen, wie der Stand ist. Wie vorher schon geschrieben, hätte hierzu ein kleiner Satz gereicht - die Zeit sollte auf alle Fälle da sein, denn das kostet eben nicht viel Zeit.


    Viel weniger Zeit meines Erachtens, als die Zeit die Du jetzt hier für die Antwort verbraten hast.


    Und - natürlich - kann niemand bei der Schmiede etwas für die beschädigten Kartons beim Projekt "Stone Daze".

    Ich habe nur für mich entschieden, dieses Angebot der Schmiede nicht anzunehmen, was ja auch ok sein muss, oder?!

    Es haben sich ja zum Glück sehr schnell die 14 Freiwilligen gefunden und ich bin jetzt immer noch gespannt, wann wir das Spiel in Händen halten.

  • EDIT: Das folgende geht an Zweiblum ; da hat sich doch tatsächlich jemand dazwischen gedrängelt! ;)



    (Ohne Bewertung meinerseits, sondern nur als Fakt:)


    Frank hatte hier im Forum schon mal geschrieben, dass sie Aussagen der Macher aus Haftungsgründen nicht ungeprüft weitergeben könnten und für eine Überprüfung und Übersetzung der zumeist englischen Meldungen durch den Projektverantwortlichen keine Zeit da sei.

  • Ja genau so war es gemeint.

    Mir ist dabei schon klar dass die Verlage meist auf englisch posten würden aber ich denke das wäre für die meisten Schmieder kein Problem. Es hätte auch den Vorteil dass man Fragen zum Spiel auch direkt an den Verlag richten könnte (wäre natürlich noch schöner wenn dies schon im Vorfeld ginge bevor man ein Projekt geschmiedet hat ;-))

  • FischerZ : Kommt das nicht auf das Gleiche heraus, insbesondere wenn die Schmiede sich mit einer deutschen Lokalisierung an eine Kickstarter-Kampagne dranhängt, wo der Macher eh Updates posten muss? Da würde genau die gleiche Updatemeldung auch an die Schmiede gegeben.


    Aber selbst wenn nicht: Das "wir sind im Gegensatz zu Kickstarter nicht nur vermittelnde Plattform, sondern selbst die Macher, also können wir Wasserstandsmeldungen von Fremden nicht einfach so weiterleiten, sondern müssen es aus haftungsrechtlichen Gründen prüfen, ggf. auch noch übersetzen, und dafür haben wir weder Lust noch Zeit" gilt doch ganz entsprechend.

  • @MetalPirate:

    meiner Meinung nach nicht ganz das Gleiche. In dem einen Fall würden Meldungen automatisch von Kickstarter übernommen auch wenn diese nicht für das Schmiedeprojekt gültig sind (wie z.B. teilweise Stretchgoals etc). Im anderen Fall würden diese ja bewusst zum Schmiedeprojekt eingestellt werden. Diese Nachrichten könnten auch entsprechend makiert werden um so evtl. haftungsrechtlichen Problemen zu entgehen.


    Aber wie dem auch sei ist das zumindest für mich momentan mit einer der Gründe eher auf die Originalprojekte bei Kickstarter "auszuweichen"

  • ANZEIGE
  • Wenn ich Frank N. damals richtig verstanden habe, reicht eine Markierung der Wasserstandsmeldung als "das ist das Update von <Spielefirma XY>, nur zur eurer Kenntnisnahme" haftungsrechtlich eben nicht aus, weil du bei der Schmiede einen Vertrag nicht mit der Spielefirma XY eingehst (so wie das bei Kickstarter der Fall wäre), sondern mit der Spieleschmiede direkt einen Vetrag hast und XY ist dort nur Zulieferer. In dem Moment, wo die Spieleschmiede dir das weiterleitet, haftet sie dafür. Aber wie immer bei solchen Sachen: IANAL (aber ich halte es schon für plausibel).



    EDIT: Die gleichen Konsequenzen habe ich auch gezogen. Und jetzt sage ich doch etwas eigene Meinung, was ich eigentlich nicht wollte: Dass die Schmiede hier so tut, als würden wir Ex-Schmiede sofortige Antworten auf jede kleine Anfrage incl. Bauchpinselei erwarten, finde ich sehr schwach und es bestärkt mich in meiner Entscheidung, der Schmiede den Rücken zuzukehren. Die Schmiede sollte sich überlegen, ob sie mündige Kunden haben will oder Fanboys. Letztere sind nur begrenzt vorhanden. Erstere muss man ernst nehmen, und das reicht von Informationen und Updates über Rückzugsmöglichkeiten wie bei Kickstarter bis zum idiotischen Kommentarbereich, wo man nicht mal selbst die anderen Backer, äh: Schmiede, auf ein Kickstarter-Update hinweisen darf, ohne "Update" absichtlich falsch oder mit Bindestrich drin zu schreiben.

  • Das Spiel ist eben bei mir angekommen. Die Delle im Karton ist wirklich minimal, ich glaube sogar, dass ich eines der Spiele vom Foto bekommen habe.
    Mein Problem ist aber, dass ein Berg Druckfehler aufweist und mir ein Krieger eines Clans fehlt. Schaut also mal selbst nach, gerade die Krieger werden dazu neigen, dass sie sich von der Unterseite lösen.

    Habe den Kundenservice angeschrieben und schaue mal, wie man mir weiterhelfen kann. :sos:

    Man kennt mich aus "Ein Absatz kommt selten allein" und "Hör mal wer da tippt". Die Rolle meines Lebens hatte ich wohl 1987 an der Seite von Michael Douglas in "Wall of Text".

  • So, auf ein Neues. Gerade war ich schon fast fertig, da ist die Sicherung rausgeflogen, da die Handwerker gerade da sind...


    Also: Ja, ich habe das Spiel beriets, ein großer Vorteil ist das aber nicht, da hätte ich lieber ein komplettes Spiel in ein paar Tagen bekommen. Es wurde aber auch erst gestern an den Versand übergeben und heute dann zugestellt.

    Die Box selbst ist englisch, das Spielmaterial ist aber sprachneutral und die Anleitung kommt auf deutsch. Die Spielanleitung ist in einem A4 Umschlag beigelegt, in welchem sich auch die Addons befinden. Das Spielmaterial an sich ist ganz schän, die Kartenhalter finde ich so lala, dafür sind die Gebirgsteile wirklich schön dick. Da mir ja bereits ein Krieger fehlt, denke ich, dass die Firguren vielleicht nicht gut verklebt sind oder einfach anfällig sind, gerade da sie in einem Jutesack in der Spielpackung "herumfliegen". Das Spielbrett an sich mischt die Comicgrafik mit realistischeren Büschen, da müsste ich mich noch dran gewöhnen, aber ich habe auch erst einen kurzen Blick drauf geworfen. Insgesamt bestimmt ein schönes Spiel, die Frage ist nur, wie es für mich weitergeht.

     

    Man kennt mich aus "Ein Absatz kommt selten allein" und "Hör mal wer da tippt". Die Rolle meines Lebens hatte ich wohl 1987 an der Seite von Michael Douglas in "Wall of Text".

  • Danke für die prompte Erledigung!! :thumbup:


    Du meinst den Aufkleber des Kriegers, oder? Die Holzfigur ist schon da...so zumindest meine Interpretation des untersten linken Bildes.

    Dort ist ja auch ein Felsen zu sehen, der so komische Streifen hat...ist das auch ein Defekt oder nur "dreckig" ?


    Aber was man sonst so sieht, sieht´s schon schön aus. Freue mich auf das Spiel und die Partie gegen meine Frau.... :evil:


    Ich sag Bescheid, wie´s dann bei meinem Spiel aussieht....sobald ich´s mal bekomme! :whistling:

  • Das ist ein Defekt auf dem Berg und kein Dreck. Aufkleber sind im Spiel gar keine enthalten, mir fehlt die Holzfigur selbst. Sie müsste aber dabei sein, da jede Figur einen Krieger hat und bei mir aktuell eben nur ein Richtungsanzeiger mit Farbresten im jutebeutel liegt.

    Man kennt mich aus "Ein Absatz kommt selten allein" und "Hör mal wer da tippt". Die Rolle meines Lebens hatte ich wohl 1987 an der Seite von Michael Douglas in "Wall of Text".

    Einmal editiert, zuletzt von fjaellraeven ()

  • ANZEIGE