Amigo Pressemitteilung - eßt Pommes!

  • "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Ich bin mir wirklich nicht sicher, wie ich das finden soll.
    :denk:
    Meinetwegen können die machen, was sie wollen.
    Und es gibt sicher deutlich schlimmere Kooperationsmöglichkeiten.
    Aber irgendwie kann ich die kausale Kette:
    "FastFood in sich reinstopfen um dadurch günstig oder "umsonst" an Spiele ranzukommen", nicht gut heißen.
    :nein:


    Mandras

    Einmal editiert, zuletzt von Mandras ()

  • Ich bin mir wirklich nicht sicher, wie ich das finden soll.
    :denk:
    Meinetwegen können die machen, was sie wollen.
    Und es gibt sicher deutlich schlimmere Kooperationsmöglichkeiten.
    Aber irgendwie kann ich die kausale Kette:
    "FastFood in sich reinstopfen um dadurch günstig oder "umsonst" an Spiele ranzukommen", nicht gut heißen.
    :nein:


    Mandras

    Einmal editiert, zuletzt von Mandras ()

  • Zitat


    Aber irgendwie kann ich die kausale Kette:
    "FastFood in sich reinstopfen um dadurch günstig oder "umsonst" an Spiele ranzukommen", nicht gut heißen.
    :nein:


    Ich mache es kurz: Häh?


    Atti

  • Zitat


    Aber irgendwie kann ich die kausale Kette:
    "FastFood in sich reinstopfen um dadurch günstig oder "umsonst" an Spiele ranzukommen", nicht gut heißen.
    :nein:


    Ich mache es kurz: Häh?


    Atti

  • Der mischt sich aber auch überall ein! Das ist mit Sicherheit so eine Aktion von diesem Präsidentschaftskandidaten, um die Wahlen zu gewinnen. Mit Speck fängt man Mäuse und mit Pommes Wähler. Ich werde ab sofort auf jegliches FastFood verzichten und dafür spielen.


    Liebe Grüße


    Matthias

  • Der mischt sich aber auch überall ein! Das ist mit Sicherheit so eine Aktion von diesem Präsidentschaftskandidaten, um die Wahlen zu gewinnen. Mit Speck fängt man Mäuse und mit Pommes Wähler. Ich werde ab sofort auf jegliches FastFood verzichten und dafür spielen.


    Liebe Grüße


    Matthias

  • Zitat

    Original von Mat
    Ich werde ab sofort auf jegliches FastFood verzichten und dafür spielen.


    Spielen ohne Fressalien? Das geht?!
    Es soll Spielekreise geben, die nehmen spielen nur als Ausrede zum naschen...
    (hab ich gehört)

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Mat
    Ich werde ab sofort auf jegliches FastFood verzichten und dafür spielen.


    Spielen ohne Fressalien? Das geht?!
    Es soll Spielekreise geben, die nehmen spielen nur als Ausrede zum naschen...
    (hab ich gehört)

  • @Atti:


    Ich weiß nicht, ob hinter Deinem netten "Häh" tatsächlich eine Frage steht.
    Eigentlich denke ich, dass man mein Posting zwar inhaltlich nicht teilen muss, dass es doch aber klar verständlich war.


    Um es zu verstehen, muss man aber natürlich wie ich der Auffassung sein, dass eine Portion Pommes mal ganz nett ist, man aber häufigen oder übermäßigen Konsum nicht fördern sollte. Aus diesem grund finde ich es nicht gut, wenn Familienspiele in diesem Kontext beworben werden und Familienspiele und Pommes eine absatzfördernde Symbiose eingehen.
    Wie würdest Du es finden, wenn in Zigarettenschachteln künftig Rabattmarken für Monopoly beigelegt werden oder im Kronkorken von Bierflaschen sich Codes befinden, mit denen Du exklusive Extras auf irgendwelchen Verlagsseiten erhältst?
    Ich will das nicht dramatisieren, aber mir gefällt der Kontext Pommes und Familienspiele nicht.


    Mandras

    Einmal editiert, zuletzt von Mandras ()

  • @Atti:


    Ich weiß nicht, ob hinter Deinem netten "Häh" tatsächlich eine Frage steht.
    Eigentlich denke ich, dass man mein Posting zwar inhaltlich nicht teilen muss, dass es doch aber klar verständlich war.


    Um es zu verstehen, muss man aber natürlich wie ich der Auffassung sein, dass eine Portion Pommes mal ganz nett ist, man aber häufigen oder übermäßigen Konsum nicht fördern sollte. Aus diesem grund finde ich es nicht gut, wenn Familienspiele in diesem Kontext beworben werden und Familienspiele und Pommes eine absatzfördernde Symbiose eingehen.
    Wie würdest Du es finden, wenn in Zigarettenschachteln künftig Rabattmarken für Monopoly beigelegt werden oder im Kronkorken von Bierflaschen sich Codes befinden, mit denen Du exklusive Extras auf irgendwelchen Verlagsseiten erhältst?
    Ich will das nicht dramatisieren, aber mir gefällt der Kontext Pommes und Familienspiele nicht.


    Mandras

    Einmal editiert, zuletzt von Mandras ()

  • Zitat

    Original von Tyrfing
    Spielen ohne Fressalien? Das geht?!
    Es soll Spielekreise geben, die nehmen spielen nur als Ausrede zum naschen...
    (hab ich gehört)


    Ja, erwischt. :peinlich: Spielen ohne Naschen ist irgendwie nur halb so schön. Das geht allerdings auch nur bei Spielen, wo man nicht wie ein Schießhund aufpassen muss. Und kleckern darf nix, sonst steht nächstens wieder Fleisch neben dem Spielplan. :butcher:



    @Mandras


    Ich verstehe, was du meinst, auch wenn die Pommes von deinen angeführten Beispielen mit Sicherheit die harmlosesten sind. Pommes an sich machen aber sicher nicht fett oder sind besonders ungesund. Wenn man natürlich nur Pommes ißt und dabei nix anderes macht, als die gewonnenen Spiele zu spielen, dann sieht die Sache schon anders aus.


    Vielleicht gings Atti auch um die Ausdrucksweise: "kausale Kette" in Verbindung mit "gut heißen" und diesem lustigen Finger - sah irgendwie köstlich aus :).


    Liebe Grüße


    Mat

  • Zitat

    Original von Tyrfing
    Spielen ohne Fressalien? Das geht?!
    Es soll Spielekreise geben, die nehmen spielen nur als Ausrede zum naschen...
    (hab ich gehört)


    Ja, erwischt. :peinlich: Spielen ohne Naschen ist irgendwie nur halb so schön. Das geht allerdings auch nur bei Spielen, wo man nicht wie ein Schießhund aufpassen muss. Und kleckern darf nix, sonst steht nächstens wieder Fleisch neben dem Spielplan. :butcher:



    @Mandras


    Ich verstehe, was du meinst, auch wenn die Pommes von deinen angeführten Beispielen mit Sicherheit die harmlosesten sind. Pommes an sich machen aber sicher nicht fett oder sind besonders ungesund. Wenn man natürlich nur Pommes ißt und dabei nix anderes macht, als die gewonnenen Spiele zu spielen, dann sieht die Sache schon anders aus.


    Vielleicht gings Atti auch um die Ausdrucksweise: "kausale Kette" in Verbindung mit "gut heißen" und diesem lustigen Finger - sah irgendwie köstlich aus :).


    Liebe Grüße


    Mat

  • Ach so, Danke Mat.
    Warum sacht der Atti-Typ dat denn nich direkt, manno.
    Also, wat ich sagen wollte:
    Pommes und Spiele :harry:, voll krass nix gut, Alter!


    Mandras

  • Ach so, Danke Mat.
    Warum sacht der Atti-Typ dat denn nich direkt, manno.
    Also, wat ich sagen wollte:
    Pommes und Spiele :harry:, voll krass nix gut, Alter!


    Mandras

  • ANZEIGE
  • Hiho,


    Oh, mein "Häh" war scheinbar missverständlich. Ich formuliere es mal um


    -> Ähh?


    Atti


    PS: Ich spiele Spiele und esse auch mal Pommes und sehe keinen zusammenhang.

  • Hiho,


    Oh, mein "Häh" war scheinbar missverständlich. Ich formuliere es mal um


    -> Ähh?


    Atti


    PS: Ich spiele Spiele und esse auch mal Pommes und sehe keinen zusammenhang.

  • ANZEIGE