[Kickstarter] Chronicle x

  • ANZEIGE
  • Wenn 100.000 € erreicht werden, gibt es eine AI. Dann könnte man das Spiel auch kooperativ / solo spielen. Damit würde es für mich schon interessanter. Derzeit bin ich mir aber nicht sicher, was dieses Spiel besonders macht...

    Also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren gehen, sondern das ewige Leben haben.
    Die Bibel: Johannes 3,16

  • Das ist ja sowas von XCom (PC-Spiel) :D Vom Design der Tiles bis hin zu den Reaktionen beim Aufdecken.


    Also ich bin ja gerade sowas von angetan... Das ist quasi XCom (Boardgame) invertiert: Viiiiel Mission, wenig Base-Management. Auch die Größenaufteilung zwischen Spielbrett und "Weltkarte und Basenbau" ist das genaue Gegenteil von XCom.


    Die geheimen Missionen finde ich ebenfalls super, dann wird daraus nicht nur reines gebashe. Diese Zahnradmechanik gefällt mir auch - mal was neues, intuitiv, einfach, effektiv.


    Wenn das nun noch lokalisiert werden würde (was es laut Kommentaren nicht werden wird)... Das könnte sogar ein Imperial Assault-Killer für mich werden... Aber gemach... :D

    Top Ungespielt-Liste (10/18): 1. Hyperborea — 2. Herr des Eisgartens — 3. Runewars — 4. Siege of Columbia — 5. 7th Continent — 6. Food Chain Magnate — 7. Gaia Projekt — 8. Spirit Island — 9. This War of Mine — 10. Twilight Imperium

    ——————————

    Filmkritiken in 100 Wörtern: 100szenen.de

    2 Mal editiert, zuletzt von Mafti ()

  • Und da ist die AI auch schon... geht ja heftig ab!

    Top Ungespielt-Liste (10/18): 1. Hyperborea — 2. Herr des Eisgartens — 3. Runewars — 4. Siege of Columbia — 5. 7th Continent — 6. Food Chain Magnate — 7. Gaia Projekt — 8. Spirit Island — 9. This War of Mine — 10. Twilight Imperium

    ——————————

    Filmkritiken in 100 Wörtern: 100szenen.de

  • Schade das hierüber berichtet wird, aber Core Space etwas untergegangen ist.

    Warum hast Du es dann nicht einfach getan?


    Mir persönlich gefällt Core Space auch nicht so wirklich, weil es mit dem 3D-Terrain + Range-Ruler für mich zu frickelig aussieht. X-Wing ist schon am Rande des vernünftig machbaren ohne nervig zu werden. Wenn ich mir jetzt vorstelle, dass da nicht nur ein paar Schiffe herumstehen, sondern auch noch 3D-Terrain, wo man drum herum, durch, drunter und drüber muss, dann stell ich mir den Spielfluss als ziemlich schleppend vor.

    Top Ungespielt-Liste (10/18): 1. Hyperborea — 2. Herr des Eisgartens — 3. Runewars — 4. Siege of Columbia — 5. 7th Continent — 6. Food Chain Magnate — 7. Gaia Projekt — 8. Spirit Island — 9. This War of Mine — 10. Twilight Imperium

    ——————————

    Filmkritiken in 100 Wörtern: 100szenen.de

  • Wenn ich mir jetzt vorstelle, dass da nicht nur ein paar Schiffe herumstehen, sondern auch noch 3D-Terrain, wo man drum herum, durch, drunter und drüber muss, dann stell ich mir den Spielfluss als ziemlich schleppend vor.

    Ohne jetzt das Spiel zu kennen: wie kommst du denn darauf? Jedes Tabletop wird doch durch Gelände erst interessant. Deckung suchen, Boni oder Mali durch Gelände bekommen usw.


    Also zumindest bei TT zerstört es nicht den Spielfluss, sondern macht das Spiel ganz im Gegenteil erst interessant.

  • Wenn ich mir jetzt vorstelle, dass da nicht nur ein paar Schiffe herumstehen, sondern auch noch 3D-Terrain, wo man drum herum, durch, drunter und drüber muss, dann stell ich mir den Spielfluss als ziemlich schleppend vor.

    Ohne jetzt das Spiel zu kennen: wie kommst du denn darauf? Jedes Tabletop wird doch durch Gelände erst interessant. Deckung suchen, Boni oder Mali durch Gelände bekommen usw.


    Also zumindest bei TT zerstört es nicht den Spielfluss, sondern macht das Spiel ganz im Gegenteil erst interessant.

    Schau dir mal das Video auf Kickstarter an. Es geht da weniger um Terrain, sondern dass tatsächlich Räume gebaut werden. Rechtwinklige Wände, teilweise mit Brücken, die nur der Optik dienen. Und das nicht zu knapp. Im Grunde genommen stellen sie dort, wo bei anderen Spielen das Tile endet, eine Wand auf. Der Effekt ist derselbe, aber mit der Wand ist es ungleich fummeliger.




    Auch wenn es schön aussieht , aber leg da mal einen 30cm langen Range-Ruler an. Ich stelle mir das sehr fummelig vor.

    Top Ungespielt-Liste (10/18): 1. Hyperborea — 2. Herr des Eisgartens — 3. Runewars — 4. Siege of Columbia — 5. 7th Continent — 6. Food Chain Magnate — 7. Gaia Projekt — 8. Spirit Island — 9. This War of Mine — 10. Twilight Imperium

    ——————————

    Filmkritiken in 100 Wörtern: 100szenen.de

  • ANZEIGE
  • Mal Infinity gespielt? Mit begehbaren Gebäuden? Also innen wie außen spielbar? Das ist einfach nur grandios! Verdammt das Spiel ist an mir vorbeigegangen :( Alleine wegen des Geländes hätte ich es gebacked.

    Guck Dir mal die Platten an: search?dcr=0&biw=1752&bih=821&tbm=isch&q=infinity tabletop gelände&sa=X&ved=0ahUKEwiP9PXriJbYAhWNF8AKHZFXBikQhyYIIw

    An meiner habe ich ein Jahr, eher mehr gebastelt. Es ist einfach episch und auch total taktisch. Sichtlinien werden einfach mit nem Laserpointer kontrolliert.

  • Nein, aber kenne ich. Das hat aber glaube ich keine Ruler, sondern man spielt mit Zoll-Maß, oder? Wie auch immer, mir wäre das zu viel, auch wenn ich's interessant finde.

    Top Ungespielt-Liste (10/18): 1. Hyperborea — 2. Herr des Eisgartens — 3. Runewars — 4. Siege of Columbia — 5. 7th Continent — 6. Food Chain Magnate — 7. Gaia Projekt — 8. Spirit Island — 9. This War of Mine — 10. Twilight Imperium

    ——————————

    Filmkritiken in 100 Wörtern: 100szenen.de

  • Eben. Das Gebäude ist nicht das Problem. Der Rangeruler schon. Kann so aber nicht abschätzen, ob man den ersetzen könnte. Kommt immer auch auf de Regeln an, aber mit Maßband oder Rangeruler in einem Gebäude rumzufummeln ist immer ätzend.


    Hab Infinity nicht gespielt, weiß nicht wie es da ist. Ist schon ein Weilchen her, dass ich mir die Regeln durchgelesen habe. War mir alles zu aufgeblasen damals. Fpr Kenner bestimmt toll, mir zu fummelig.


    Bin mit Warhammer ganz glücklich und das hat einfache Geländeregeln.

  • Auch nach einem zweiten Blick weiß ich immer noch nicht, warum man Chronicle X unterstützen sollte. Von den sogenannten "Schlüsselaspekten", die da genannt werden


    - Helden mit Spezialfähigkeit und Ausrüstung

    - Stat-Dials (Helden-Kampfkraft sinkt, wenn sie verletzt werden)

    - Gameboard (sechs Spielplanteile mit unterschiedlichem Terrain und Access-Points)

    - Aliens (mit unterschiedlichen Statistiken)

    - Items und Spezialwürfel

    - Base of Operations


    ist allenfalls der letzte Aspekt etwas, was nicht andere Spiele schon längst bieten. Und dieser Aspekt kommt wohl hauptsächlich zwischen den Missionen zum tragen. Sieht mir im Übrigen doch sehr nach 08/15 aus...

    Also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren gehen, sondern das ewige Leben haben.
    Die Bibel: Johannes 3,16

    Einmal editiert, zuletzt von Lazax ()

  • Mhhh, ist das so? Was haben die sich denn geleistet?


    Das bringt mich dann doch ins Grübeln. Thema und Details gefallen (Total Xcom eben) aber deren Ruf, dass es nur englisch sein wird, nur 6 Files...


    Vielleicht doch kein Imperial Assault-Konkurrent? Das Regelheft fehlt ja auch immer noch.

    Top Ungespielt-Liste (10/18): 1. Hyperborea — 2. Herr des Eisgartens — 3. Runewars — 4. Siege of Columbia — 5. 7th Continent — 6. Food Chain Magnate — 7. Gaia Projekt — 8. Spirit Island — 9. This War of Mine — 10. Twilight Imperium

    ——————————

    Filmkritiken in 100 Wörtern: 100szenen.de

  • ANZEIGE
  • Kannst Du das näher erklären? Die Vorwürfe bei diesem hier - ich habe ja schon oft genug XCom genannt, sind ja auch nicht allzu fern.

    Top Ungespielt-Liste (10/18): 1. Hyperborea — 2. Herr des Eisgartens — 3. Runewars — 4. Siege of Columbia — 5. 7th Continent — 6. Food Chain Magnate — 7. Gaia Projekt — 8. Spirit Island — 9. This War of Mine — 10. Twilight Imperium

    ——————————

    Filmkritiken in 100 Wörtern: 100szenen.de

  • BGG Thread Load


    Dieser Thread fasste es ganz gut zusammen. Sie haben Load (MOBA-Adaption) auf Kickstarter gebracht und dabei die Helden von Dota übernommen (diesen Punkt kann ich selber nicht bestätigen, da ich Dota nicht kenne, wurde aber vielfach diskutiert) und die Regeln (teilweise wörtlich abgeschrieben) von CMONs MOBA-Adaption Rum and Bones. Dazu die Probleme mit dem AvP KS (daher wurde beim Load KS auch zunächst der tatsächlich hinter dem Spiel stehende Publisher verschleiert, findige Backer haben sie dann quasi entlarvt). Allerdings scheint die Auslieferung bei Load gut verlaufen zu sein, auch die Quali stimmt (allerdings fixt Rum and Bones second tide viele Probleme des Vorgängers, die Load Regeln sind auf Rum and Bones 1 Stand...)

  • Das sollte jeder selbst recherchieren und sich ein eigenes Bild machen aber grundsätzlich hat der AvP-Kickstarter nicht viele glückliche Backer hervor gebracht. Es war deutlich früher im Retail und es werden nur weitere Backer beliefert wenn Einnahmen im Retail erzeugt werden. Also irgendwie nen schlimmer Fall von Misswirtschaft und/oder gruseliger Kalkulation. Ich glaube es gibt immer noch Backer die auf das Spiel oder Teile davon warten obwohl es seit mehreren Jahren im Retail ist. Nagelt mich aber nicht darauf fest, die genauen Details habe ich nicht auf dem Schirm. Daher hier noch mal der Hinweis sich selbst zu informieren.

    Während des Load-KS hat man dann recht mühsam versucht die Beteiligung Einzelner die bei AvP beteiligt waren möglichst runter zu spielen. Der Name der Firma war nen anderer aber die Beschäftigten nicht. Zudem gab es Kontroversen bzgl der von Rum and Bones zusammen kopierten Anleitung und der Ähnlichkeiten der Figuren zu den großen Moba-Spielen

  • Mhhh interessant! Das behalte ich mal lieber im Auge...

    Top Ungespielt-Liste (10/18): 1. Hyperborea — 2. Herr des Eisgartens — 3. Runewars — 4. Siege of Columbia — 5. 7th Continent — 6. Food Chain Magnate — 7. Gaia Projekt — 8. Spirit Island — 9. This War of Mine — 10. Twilight Imperium

    ——————————

    Filmkritiken in 100 Wörtern: 100szenen.de

  • ANZEIGE
  • Andererseits ist Load ein ordentliches Spiel und die Minis sind vom Detailgrad der Hammer

    Jo, schicke Minis können sie - aber dass LOAD ordentlich ist, ist nunmal nicht ihr Verdienst, da es fast 1:1 Rum and Bones (die alte, schlechtere Version wohlgemerkt) kopiert. Da werden auch nicht einzelne Mechaniken recycelt, sondern es ist halt Großteils exakt gleich.

  • Jetzt gibt es optional neue Tiles: Abyss (Terror from the deep lässt grüßen!) und Area 51. Jeweils für 25$.

    Somit landet man bei 150$ für 14 Tiles. Da ist tatsächlich Imperial Assault für neu 75€ wesentlich attraktiver.


    Dazu zwei neue spielbare Charaktere: Kung Fury und einen Alien im Anzug. Wie findet ihr eigentlich diese an andere Marken angelehnten Charaktere in Kickstarter-Kampagnen? Ich liebe Kung Fury, aber den in so einem Spiel zu sehen zerstört total die Immersion.


    Bei Monster Slaughter ist Ash aus Armee der Finsternis wenigstens thematisch am richtigen Ort.

    Top Ungespielt-Liste (10/18): 1. Hyperborea — 2. Herr des Eisgartens — 3. Runewars — 4. Siege of Columbia — 5. 7th Continent — 6. Food Chain Magnate — 7. Gaia Projekt — 8. Spirit Island — 9. This War of Mine — 10. Twilight Imperium

    ——————————

    Filmkritiken in 100 Wörtern: 100szenen.de

    2 Mal editiert, zuletzt von Mafti ()

  • Hab mich jetzt dagegen entschieden


    1. Bin ich skeptisch wegen der Coopvariante ob die wirklich was taugt weil das Spiel nicht von Grund auf drauf ausgelegt ist.

    2. Die guten Vorsätze, dieses Jahr weniger/besser selektiert spiele zu kaufen, blöd wenn eine kickstarterkampagne am Jahresanfang endet wo man sich noch versucht dran zu halten :lachwein:

  • ANZEIGE