Regelfrage Vanuatu

  • Hallo,


    ich benötige mal Eure geballte Fachkompetenz für das Verständnis der Spielregel von Vanuatu, ich habe grad die Onlineregel der Neuauflage gelesen.

    Es geht um die Aktionsphase. In der Regel steht sinngemäß, dass man eine Aktion ausführen kann bzw. muss, wenn man dort die Mehrheit hat, soweit klar. Weiterhin steht, dass man von einem Aktionsfeld seine Steine zurückziehen muss, wenn man nirgends die Mehrheit hat, auch klar.

    Meine erste Frage ist jetzt, ob man auch freiwillig irgendwo seine Steine zurücknehmen darf, obwohl man eine andere Aktion machen könnte!? Das geht aus der Regel leider nicht eindeutig hervor...

    Damit auch gleich zur nächsten Frage, wie genau funktioniert der Prediger? Ich darf ja eine Aktion ausführen, wo ich nicht die Mehrheit habe, wenn ich sonst keine Mehrheit habe. Geht's wirklich um die Mehrheit oder nicht eher darum, ob ich eine andere Aktion ausführen kann?

    Beispiel: Ich stehe auf segeln und fischen und muss erst segeln, um dann dort fischen zu können. Beim Fischen habe ich die Mehrheit, beim Segeln nicht.

    Kann ich jetzt den Prediger einsetzen um zu segeln oder nicht? Laut Beschreibung eigentlich nicht, weil ich habe ja beim Fischen grad eine Mehrheit, obwohl ich die Aktion gar nicht ausführen kann, weil ich ja vorher segeln muss. Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt... ;-)

    Letzte Frage zur Endwertung. Da steht, dass man noch die Erholungsplättchen wertet. Hat man das aber nicht schon in Phase 5 der letzten (8.) Runde getan?

    Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen. Ich würde das Spiel gern in den nächsten Tagen mal auf den Tisch bringen. Ich möchte gern regelfest in die Partie gehen, um lange Regeldiskussionen zu vermeiden.


    Gruß Beangu73

  • ANZEIGE
  • Danke für die Antwort.


    Du meinst, ich kann den Prediger also nicht benutzen...!? Dann ist er doch ziemlich schwach, oder?


    Meine erste Frage ist damit allerdings noch nicht beantwortet. Darf ich von einem Feld freiwillig meine Aktionssteine zurück ziehen, obwohl ich woanders eine Aktion machen könnte?

  • Die Regeln sind sehr eindeutig:

    - Der Prediger kann NUR verwendet werden, wenn Du sonst keine Mehrheiten hast. Ob Du eine Aktion ausführen kannst oder nicht - egal.

    - Fischen geht nur auf einem Tile, auf dem Fisch-Plättchen liegen. Die Aktion Fischen wäre also in Deinem Beispiel nicht ausführbar.

    - Der Ablauf in der Aktionsrunde ist dabei ganz simpel:

    1. Wähle ein Feld mit einfacher Mehrheit
    2. Führe die Aktion aus wenn möglich
  • Meine erste Frage ist damit allerdings noch nicht beantwortet. Darf ich von einem Feld freiwillig meine Aktionssteine zurück ziehen, obwohl ich woanders eine Aktion machen könnte?

    Nein.


    Und der Prediger wird in dem Moment stark, wenn Du zum Beispiel der letzte Spieler in einer 5-Spieler-Partie bist. Dann kannst Du davon ausgehen, dass Du früher oder später nix machen kannst, weil Du keine Mehrheit hast.


    Der Trick dieses Spiels ist, dass man durch geschicktes Spielen die anderen Spieler zwingen kann, Aktionen zu vergeuden.

    Ich sage gleich: Wer keine hohe Frusttoleranz hat, der sollte es nicht spielen. Ich liebe das Spiel übrigens! ;-)

  • Meine erste Frage ist jetzt, ob man auch freiwillig irgendwo seine Steine zurücknehmen darf, obwohl man eine andere Aktion machen könnte!?

    Nein! Dann musst du die Aktion machen, die du machen kannst, das steht meiner Erinnerung nach auch klar so in der Anleitung drin, und ja, das kann richtig böse werden. Bei Vanuatu sollte man sich deshalb davor hüten, Planungen zu machen, die zwingend auf eine feste Ausführungsreihenfolge angewiesen sind (oder sie entsprechend absichern, auch wenn das heißt, mal 3+ Steine auf ein Feld zu legen). Neben der ganzen Schiffsfahrerei ist z.B. auch der Fischverkauf zu nennen. Wer in einer Runde angeln und hinterher gleich verkaufen will, macht sich auch angreifbar. Zu dumm, wenn man erst die noch nicht gefangenen Fische verkaufen muss... :evil:


    Beim Prediger steht explizit in der Anleitung drin, dass du den nicht nutzen darfst, wenn du irgendwo eine Mehrheit hast.


    Vanuatu ist ein tolles Spiel, denn genauso wie man selbst immer aufpassen muss, dass man keine reingewürgt bekommt, darf man natürlich auch gezielt den Mitspielern eine reinwürgen. Herrlich interaktiv, dieses Spiel! :evil: Weil aber niemand in allen Runden alles durch bekommt, passt es für mich unter dem Strich. Wer um den Sieg mitspielen will, muss auch manchmal etwas riskieren.


  • Du meinst, ich kann den Prediger also nicht benutzen...!? Dann ist er doch ziemlich schwach, oder?

    Mit dem Prediger kannst du z.B. mit deinen fünf Steinen fünf Aktionen kriegen, wenn die Ausführungsreihenfolge relativ egal ist, denn gegen Ende der Runde hat man dann wieder die notwendigen Mehrheiten, weil die Mitspieler mit drei oder vier Gruppen von Steinen dann schon aus der Runde ausgestiegen sind. Der Prediger rettet dann eine mittlere Aktion nach Wahl.

  • Meine erste Frage ist jetzt, ob man auch freiwillig irgendwo seine Steine zurücknehmen darf, obwohl man eine andere Aktion machen könnte!?

    Nein! Dann musst du die Aktion machen, die du machen kannst, das steht meiner Erinnerung nach auch klar so in der Anleitung drin, und ja, das kann richtig böse werden.

    Das ist klar, das war aber auch nicht die Frage. Es geht um den zeitlichen Ablauf der Aktionen. Kann ich irgendwo Steine zurück ziehen (weil ich sich meine Planung vielleicht inzwischen geändert hat), obwohl ich woanders gerade eine Aktion machen könnte?


    Hat jemand eine Meinung zu der Frage mit den Erholungsplättchen in der Endwertung? Fehler in der Regel oder habe ich einen Denkfehler?

  • ANZEIGE
  • Spreche ich chinesisch? Genau diese Frage habe ich doch beantwortet. Wenn du eine Aktion machen kannst, dann MUSST du eine Aktion machen (und darfst nicht stattdessen etwa anderswo Steine zurücknehmen).

    Ich weiß nicht genau, ob wir wirklich dasselbe meinen. Ich glaube, wir reden aneinander vorbei...

    Du hast geschrieben, dass man eine Aktion machen muss, wenn man kann kann. Ja, das ist klar und steht auch so in der Regel. Ich muss z.B. segeln, wenn ich mindestens ein Geld habe. Keine Diskussion, war auch nicht die Frage.

    Aber heißt das auch zwingend, dass ich die Aktion JETZT auch sofort machen muss oder kann ich einfach blockieren und erstmal was anderes machen? Oder anders gefragt, darf ich nur Steine zurückziehen, wenn ich keine Mehrheit habe? Verstehst Du, was ich meine?

  • Noch jemand eine Idee bezüglich der Erholungsplättchen?

    Ja.

    Sie werden auch am Ende der 8. Runde nur einmal gewertet.

    Im Grunde ja sehr simpel:

    - Phase V besagt, dass man die Erholungsplättchen wertet und zurück gibt.

    - End pf Game besagt: Wer noch ein Erholungsplättchen hat, wertet es nun.


    Also da alle Spieler ihre Erholungsplättchen in Phase V der letzten Runde zurück gegeben haben, hat in der End of Game Wertung auch niemand mehr ein Plättchen.


    Meine Vermutung: Es steht da als Erinnerung, dass man diese Plättchen ja auch noch hat und werten muss.

  • ANZEIGE