[Kickstarter] Planet Apocalypse (Petersen Games)

  • Ich dachte, ich hätte zu dem Titel schon ein Thema eröffnet - aber entweder kann ich die Suchfunktion nicht bedienen oder es existiert tatsächlich noch nicht. Aber nachdem momentan die ersten großen KS des Jahres anrollen (Nemesis, HATE, Batman Boardgame), wäre das IMO an der Zeit auf dem neusten PG Sprössling einen Beitrag anzugedeihen.


    Am 29. Januar startet die Kampagne zum neuen Titel von Petersen Games, der auf den Namen Planet Apocalypse hört.


    Dabei handelt es sich um ein vollkooperatives Spiel für 2-5 Spieler (da Voll-Koop natürlich auch als Solospiel möglich), in dem sich die Spieler vereint einer Horde von Dämonen stellen, die die Erde heimsuchen. Die Informationen zum Spiel sind noch relativ rar, laut Beschreibung auf BGG handelt es sich um ein "battle game" mit Tower-Defense-Elementen und Rollenspieleinflüssen, wobei sich letzteres vor allem auf das Aufleveln der Helden bezieht.

    In diesem Thread (So this is a thing now) hat sich Sandy Petersen ausführlicher zu einigen Aspekten des Spiels geäußert. Natürlich gibt es wieder große Miniaturen, sonst wäre das ja auch kein PG Spiel. ;) (einige Miniaturen gab es schon im Rahmen des letzten Cthulhu Wars KS zu bestaunen: so wurden die Investigatoren und der Cacodemon als Stretch Goals für CW freigeschaltet, die auch einen Auftritt in Planet Apocalypse haben werden.)


    Ich bin jedenfalls gespannt und fiebere dem 29. Januar entgegen.









  • ANZEIGE
  • What is in the Core Game? - Planet Apocalypse V3 - YouTube


    Hm - Mal spielen würde ich das gerne, aber irgendwie ist das so eine Monsterhetzjagd auf generischen Maps. Coop Spiele müssen mich ja eh auf en ersten Blick schon richtig umhauen, bevor ich zugreife. Die Demons sind mir auch bisher etwas zu abgespaced - Ich stehe nicht so auf mehrere Köpfe, Mäuler an allen Körperstellen oder umgekehrte Gesichter...Werde ich aber trotzdem mal verfolgen, denn irgendwie hat diese Kurvenmap doch etwas...

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • Die Monster gefallen mir, obwohl sie meines Erachtens keinen durchgehenden Stil verfolgen. Nur die "Monstermauer" finde ich etwas seltsam. Das scheint ja sowas wie einer der Endgegner zu sein.


    Was mir nicht daran gefällt sind die Ermittler. Die haben noch weniger einen nachvollziehbaren Stil. Außer, dass sie alle komplett mit Details überladen scheinen. Hier noch eine Katze und dort noch etwas Tand. Viel zu viele Kleinigkeiten. Da ist bislang keine Spielerfigur dabei, die mich überzeugt.


    Überzeugen sollte ja auch hauptsächlich die Spielmechanik. Ich habe bislang vergeblich auf ein dauerhaft spannendes Tower Defense Spiel gewartet. (#OrcsMustDie war zu viel Verwaltungsarbeit um in den Fluß zu kommen. #Rum&Bones war mehr MOBA. #B-Sieged war auf Dauer auch Arbeit und die Aktionen gefühlt sehr eingeschränkt).

    Ob es hier jetzt was anderes wird, muss ich mal abwarten. Der RPG-Anteil, sprich das Hochleveln der Helden auf einem vorgebenen "Tech-Tree", ist interessant. Wobei die Verzweigungen nicht sooo verästelt sind.


    Was das Spielfeld angeht, ist die geschlängelte Karte mal was anderes. Könnte natürlich auch einfach eine gerade Bahn sein, was dann aber langweilig wäre. Die Idee mit dem Kreis finde ich auch schon spannend. Bei den verschiedenen Prototypen (s.o.) waren ja auch schon andere Versionen dabei und in einem anderen Video sieht man viele weitere Ideen für andere Karten.


    Anschauen werde ich es mir auf jeden Fall.

  • Das graphische Design ansich ist auf jedenfall schonmal deultich besser als bei Evil High Priests. Bei den Ermittlerfiguren gebe ich Dir auch recht - Die fand ich bei Cthulhu Wars in den Stretchgoals schon etwas deplaziert und überfrachtet. Einzig die Ermittlerbögen sehen nicht wirklich schick aus...


    ...ich bin gespannt - Anschauen auf jeden Fall...aber hier bin ich ja guter Dinge, dass es einen zweiten Kickstarter geben wird...von daher gut möglich das ich den erstmal auslasse. Anhand der Kommentare in den verschiedenen Petersen-Kampagnen lässt sich auch sehen, dass sie sich weiterhin vermehrt bemühen Partner für Übersetzungen zu finden (aktuell kommt wohl Cthulhu Wars nun auch in Spanisch raus - Wenn auch nur als Übersetzungskit und nicht als komplettes Spiel).

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • Ich frage mich gerade, wie das geliefert wird. In dem Video scheint der "Donut" ja aus einem Stück zu sein...

    Der ist da ja auch noch superdünn. Ich gehe von einer Steckverbindung dicker Bretter ala Descent-Tiles aus. (zumindest hoffe ich das).

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

    Einmal editiert, zuletzt von Harry2017 ()

  • Wie ist es denn allgemein in den Kampagnen von Sandy Petersen, kann man andere Spiele als Addon hinzufügen?

    Ich hätte Interesse an Cthulhu Wars, habe Onslaught 3 aber verpasst. Damals gab es ja zum Basispledge noch eine Fraktion dazu, was in diesem Fall wahrscheinlich nicht so sein wird. Aktuell würde ich dann eher auf Onslaught 4 warten, da dort die Auswahl groß und die Preisstruktur für Cthulhu Wars besser sein sollte. Die Frage ist eben nur, wie lange ich da warten werde:/

    Man kennt mich aus "Ein Absatz kommt selten allein" und "Hör mal wer da tippt". Die Rolle meines Lebens hatte ich wohl 1987 an der Seite von Michael Douglas in "Wall of Text".

  • ANZEIGE
  • Viel "geiler" finde ich, dass die Japaner eine CW-Box für alle weiteren Fraktionen bekommen, die so groß ist wie die Core Box. Die will ich auch! Ich hab keine Lust 20 Schachteln hier rumstehen zu haben...


    Planet Apocalypse muss mich erst noch überzeugen. Ich finde umgedrehte Köpfe albern und dieser Hellhound könnte auch aus KD:M stammen - das hat auch so einen Popo-Fetisch. Fehlt nur noch, dass die weiblichen Figuren alle 14 sind, halbnackt und Silikonbrüste haben - dann wäre es KD:M - The Tower Defense-Addon.

    Ich habe ein eigenes Haustier, einen eigenen Troll. Man muss ihn nur von Zeit zu Zeit füttern, damit es ihm nicht langweilig wird. :)

  • Wie ist es denn allgemein in den Kampagnen von Sandy Petersen, kann man andere Spiele als Addon hinzufügen?

    Ich hätte Interesse an Cthulhu Wars, habe Onslaught 3 aber verpasst. Damals gab es ja zum Basispledge noch eine Fraktion dazu, was in diesem Fall wahrscheinlich nicht so sein wird. Aktuell würde ich dann eher auf Onslaught 4 warten, da dort die Auswahl groß und die Preisstruktur für Cthulhu Wars besser sein sollte. Die Frage ist eben nur, wie lange ich da warten werde:/

    Kann ich dir nicht sagen, ich glaube das war nicht möglich. Du kannst aber OS3 bei Händlern ab Mai kaufen. Ob es jemals einen OS4 geben wird, ist noch nicht sicher. In einem Interview hieß es, sie hätten keine Ideen für neues mehr.

    Ich habe ein eigenes Haustier, einen eigenen Troll. Man muss ihn nur von Zeit zu Zeit füttern, damit es ihm nicht langweilig wird. :)

  • Ich frage mich gerade, wie das geliefert wird. In dem Video scheint der "Donut" ja aus einem Stück zu sein...

    Der ist da ja auch noch superdünn. Ich gehe von einer Steckverbindung dicker Bretter ala Descent-Tiles aus. (zumindest hoffe ich das).

    Ehm, kuckt euch doch nochmal die S-förmige Standardkarte an. Und dann die kreisförmige - das sind im Prinzip die selben Kartenteile, nur anders zusammengefügt. Und in der Form wird das gewiss auch geliefert. ;)

    Und es ist ja nur ein Prototyp, würde mich doch sehr verwundern, wenn das letzten Endes nicht dicke Pappteile wären (zumal bei einem S.P.-Spiel).


    Allerdings lässt mich das, was ich bis jetzt sehe, völlig kalt - nicht nur die Minis, sondern auch das Spielprinzip scheint mir ziemlich langweilig und altbacken, so wie er es da präsentiert.

  • fjaellraeven

    Petersen hat angedeutet, dass er Cthulhu Wars ansich als abgeschlossen sieht und nun erst mindestens bis 2019 Ideen sammeln würde (wenn überhaupt). Auch lief die Übersetzung und die Zusammenarbeit mit D. wohl nicht komplett rund, so dass ich bezweifel, dass es erstmal einen deutschen Retail Nachdruck ohne beilaufenden Kickstarter geben würde.


    Aber sag niemals nie, denn wirtschaftliche Interessen spielen da auch mit. Evil High Priests mit unter 100.000$ Fördermenge kann die Familie Petersen nicht wirklich lange über Wasser halten und ist ja fast ein Flop, wenn man die Spielereputation der Petersens betrachtet. Erstmal kommt aber nach Planet Apocalypse noch dieses 4x Spiel (Hyperspace) und dann gehe ich eher ersteinmal von einer Neuauflage von Gods War aus. Danach brauchen die vielleicht doch nochmal „den dicken Millionenseller“ - Einfach zum überleben.


    Denn abseits von Cthulhu Wars ist bisher alles nicht wirklich ein finanzieller Kickstarter-Superschlag geworden. Gods War hat mit 600.000 in der Erstkampagne aber wenigstens noch Potential beim zweiten Mal vielleicht noch etwas rauszukitzeln.


    Sie mussten ja schon laut eigener Aussagen beim Versenden von Cthulhu Wars eine 2. Hypothek aufs Haus aufnehmen - Fette finanzielle Ressourcen ala CMON haben die wohl nicht. Daher muss zwischendurch mal was Dickes kommen.

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

    5 Mal editiert, zuletzt von Harry2017 ()

  • Übrigens zu Gods War aus dem neuesten Update:


    And, in fact, there is a possibility we'll be translating The Gods War into more languages than English and French (but this is not for sure yet, and no, it will NOT slow down further the making of the games in English and French).


    Naja das ist ja jetzt auch ein halbes Jahr zu spät dran und bald ist China Neujahrsfest (wo die erstmal teilweise nen Monat wenig bis garnichts produzieren). Könnte mir aber vorstellen, dass gleich (wie im CW Onslaught 2) eine deutsche Version mitproduziert werden könnte.

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • Ehm, kuckt euch doch nochmal die S-förmige Standardkarte an. Und dann die kreisförmige - das sind im Prinzip die selben Kartenteile, nur anders zusammengefügt. Und in der Form wird das gewiss auch geliefert.

    Ja, das ist mir auch aufgefallen. Und wenn man jetzt ZWEI Grundspiele (a la FFG LCG) zusammen kauft, hat man nicht nur doppelt so viele Figuren, sondern kann auch einen doppelt so langen Weg zusammen bauen. :D

  • Das habe ich mir gedacht - ist auch die wirtschaftlich naheliegendste Lösung...Die Bretter sahen nur doch für mich unterschiedlich aus, aber ich bin auch blind :P


    P.S. Als Tipp:

    Bei der Gods of War Kampagne haben die Petersens ein Spinnen-Addon rausgebracht (25$), das die Newsletter Abonnenten kostenlos bekommen haben, die den Newsletter VOR Kampagnenbeginn abonniert hatten.


    Gabs danach wohl nicht mehr - Aber KÖNNTE sich also lohnen den Newsletter einfach mal zu abonnieren.

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • Da auch hier so oft der Terminus "Tower Defense" fällt, mal zur Mechanik eine Frage.


    Ich habe jetzt nicht jedes Fitzelchen Information aufgesogen und aus allen Ecken des Netzes zusammengesucht, aber im Prinzip geht es doch auch darum, auf einer der Karten Wellen von Monstern mit den Helden und (Soldaten-)truppen aufzuhalten und sich gleichzeitig in Richtung Demon Lord zu bewegen? Für jeden Dämon, der bis zum Kartenende durchkommt, gibt es dann Doompunkte oder so ähnlich.

    Ich frage daher, da ich eigentlich gar kein großer Tower Defense-Fan bin, eigentlich mache ich um dieses Genre, zumindest im Videospielbereich, einen größeren Bogen. Hier scheint es dadurch, dass man individuelle Helden spielt und diese auch bewegt, etwas dynamischer zuzugehen?!

    Momentan zweifel ich aber auch daran, dass ich bei der Kampagne dabei bin. Alles, was ich bislang weiß, macht mich nicht so an. Die Minis sind ganz nett, aber die Karten finde ich furchtbar öde.

    Außerdem bin ich ein wenig skeptisch, ob der vielen Projekte, die PG momentan noch offen hat: God's War, Cthulhu Wars, High Priests und nun Apocalpyse. Ich hoffe, die übernehmen sich nicht.

  • ANZEIGE
  • Genau so habe ich es auch verstanden. Sind halt Schlauchlevel etc und man kämpft sich Step für Step einfach nach vorne - Ende :D 5 Monsterarten, wobei 3 immer gleich sind und 4+5 (der fette Lord) halt je nach Endgegner ausgetauscht werden. Man kann zudem externe Truppen (Polizei, Army etc) zur Hilfe rufen...Ich sehe schon unsere Gelsenkirchener Polizisten vor dem imaginären Auge gegen einen Cocademon kämpfen :D Irgendwie strange so eher ohne Magie sondern mehr mit Waffengewalt...


    Bin gespannt was da noch hintersteckt.

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

    Einmal editiert, zuletzt von Harry2017 ()

  • Okay, dann habe ich das doch so halbwegs überblickt. Bin auch gespannt, entscheidend ist für mich auch der Preis. Sandy hat auf BGG schon gesagt, dass es günstiger sein soll als Cthulhu Wars. Irgendwo habe ich Zahlen von 120$ fürs Core-Game und jeweils 50$ für Erweiterungen, wobei ich nicht weiß, wieviele es davon geben soll. Für ein AllIn wird man vermutlich aber wieder 200-300$ einkalkulieren müssen. Gut, damit wäre man deutlich günstiger als beim GOO Pledge von OS3.

  • Warum muss echt fast jede gut aussehende Figur (von vorne) hinten so ein dämliches zweites Gesicht mit rausgesteckter Zunge haben....Bei einem Pferd ein Zungendemon als A....loch? Really? Also das muss schon richtig richtig ein spielerischer Blast sein, um mich zu überzeugen - Die meisten Sachen sehen einfach nur dämlich aus leider :-( Ich will das ja echt mögen, aber das ist mir oft einfach zu doof...


    Hier 21 Sekunden Videos der Miniaturen:

    Petersen Games - YouTube

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

    Einmal editiert, zuletzt von Harry2017 ()

  • Ich dachte schon Sandy sitzt und Lincoln steht :D Ganz komisch..


    Danke, guck ich mir mal an...bin gespannt - Weiß einer wann es losgeht?

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • Ich wette mal wieder zwischen 16 und 17 Uhr (ca. 9 Uhr in California). Bis jetzt gibt's echt noch nichts, was mich an dem Titel reizt. Ich bin echt gespannt ob sich das während der Kampagne ändert.

    Ich habe ein eigenes Haustier, einen eigenen Troll. Man muss ihn nur von Zeit zu Zeit füttern, damit es ihm nicht langweilig wird. :)

  • Gerade auf Facebook reingekommen:


    Planet Apocalypse wird auf deutsch backbar sein! Wow - Hätte ich nach den Problemen von denen man bei Cthulhu Wars zwischen den Zeilen lesen konnte nicht erwartet...


    9:30 CST heute wäre 16:30 Uhr (aber ich sehe noch nix) oder halt dann heute Nacht.

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • ANZEIGE
  • Oh für den 1500$ Pledge darf man n Wochenende Bei Sandy abhängen und mit ihm seine Spiele zocken :D Ein Schnapper...


    Glück für die, dass die die Figuren in erster Linie von vorne zeigen. Ich stell mir gerade vor man kauft das unbedarft und dann sieht man die Figuren live das ersteMal von hinten :D Ich hätte richtig richtig doof geguckt :-)


    Das Papyrusdesign der Kampagne und der Demoncards gefällt mir ganz gut - Das Blaue Versicherungsvisitenkartendesign der eigenen Playersheets + der zugehörigen Troopkarten nicht.


    Schaut man sich die Map und die Addonmaps an, so darf man vermuten dass das beidseitig bedruckte Tiles sind, die man anders zusammensteckt (z.B. Am Sechseck ganz gut sichtbar).


    Preis ist ganz ok. Mal sehen was die draus machen....

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

    4 Mal editiert, zuletzt von Harry2017 ()

  • Zum Spiel:


    - Mir erscheint es wie ein Zombicide mit einem einzigen Szenario (Wenig „Minions/Zombies dürfen am einen Ende entkommen, am anderen Ende wartet gleichzeitig eine dicke Abomination) auf verschiedenen, generischen Maps.

    - Jeder Charakter hat eine Spezialfähigkeit von Anfang an und levelt sich ähnlich wie bei Zombicide hoch und bekommt wie bei Zombicide seine eigenen, weiteren Fähigkeiten freigeschaltet (hier halt wieder mit den Petersen-typischen 6 „Spellbooks“, die man sich auf dem eigenen Charaktersheet freispielen kann).

    - Zusätzlich kann man Tower Defense-like Truppen in der Startarea rekrutieren und stationieren, die die Minions vor der Flucht etwas aufhalten.

    - Wiedespielwert kommt am meisten durch die verschiedenen Obermotze (Abominations) mit verschiedenen Fähigkeiten zustande.

    - Wie unterschiedlich die generischen Maps abseits des Looks sind, habe ich noch nicht genau erkannt. Anscheinend gehts nur darum, dass beim Kreis das Ende zum Anfang benachbart ist und beim Feld mit dem Sechseck in der Mitte alle gleichzeitig zum Mittelfeld benachbart sind. Bei der einen Map sind noch Railguns aufgedruckt - die könnte man vielleicht aktivieren.


    Man kämpft sich nach vorne und tötet den Dämon während hinten nicht zuviele Minions entkommen dürfen - Fertig.


    Das war recht wertfrei rein mein Eindruck vom Spiel selbst nach wenigen Minuten Kampagnenüberfliegen. Hab ich was übersehen?

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

    6 Mal editiert, zuletzt von Harry2017 ()

  • Kampagne Planet Apocalypse


    Die Kampagne ist gestartet. Ich finde es auch sehr überraschend, dass sie die Box in Deutsch anbieten. Positiv überraschend. Jetzt muss ich mich mal in Ruhe damit beschäftigen.


    Ein Blick auf die Seite verrät, dass PG die Figuren am stärksten bewirbt. Ich wünsche mir noch mehr zum Gameplay. Am besten ein aufgezeichnetes Spiel.

    Hui, habe grad auch festgestellt, dass es auch eine deutsche Version davon geben wird. Jetzt muss ich mir ernsthaft Gedanken machen ob ich einsteige... ;)


    Gab es das Spiel jemals irgendwo zum Probespielen? Und hat das jemand von euch gemacht?

  • Ich korrigiere mich: Eine Zombicide / Ältere Zeichen / PC Tower Defense Mischung.


    Habe mir die Print n Play Zip nun mal angeschaut.


    - Es gibt eine Doomleiste - Ist die an einem bestimmten Punkt (und meine Vermutung: man hat den Fettsack nicht zerstört) ist das Spiel vorbei.

    - Es gibt ähnlich wie die Uhr bei dem Älteren Zeichen einen Kreis - Wenn dieser „12 Uhr erreicht“ passieren Dinge (lege einen Counter hier drauf, einen Counter da drauf, ziehe ein Monster etc).


    Geflüchtete Minions. Getötete Helden usw werden wohl diese Leisten voranreiben.


    Maps:

    Unterschied Kreis zu Schlauch: Geflüchtete Minions tauchen beim Durchschreiten des Portals wieder am Anfang auf und gehen erneut auf die Reise.


    Karten:

    - Es gibt (optisch vergleichsweise generische) „Giftkarten“ - Im Print n Play komplett ohne Design, einfach Text auf Blau. Z.B.: Medikit: Regeneriere einen HP mehr / Entschlossenheit: HP+1 - Diese Karten kosten „Courage“.

    - Es gibt Karten für die einzelnen Troops (einfache Helfer bis hin zur gut ausgerüsteten Army) - Diese haben unterschiedliche Stats bzw unterschieden sich einfach in der Anzahl der gewürfelten Würfel. Design ist z.B. einfach nur ein Soldatenhelm ohne Fluff im Print n Play.


    Das ganze Spiel ist voll von kurzen 8d12 / 4d6 / +1d6 Benennungen ohne tiefere thematische Erklärung.

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

    Einmal editiert, zuletzt von Harry2017 ()

  • ich bin auch mehr als skeptisch. Irgendwie zeigt die Kampagne nicht viel vom Spiel außer "Minis!!!" Und "Sandy ist der geilste!".


    Das Design der Minis und der Printsachen ist nicht mehr als "meh...". Mal gucken, was sie noch zeigen. Von dem "Most in-depth coop-game I ever designed" kann ich bisher nicht viel erkennen...

    Ich habe ein eigenes Haustier, einen eigenen Troll. Man muss ihn nur von Zeit zu Zeit füttern, damit es ihm nicht langweilig wird. :)

    Einmal editiert, zuletzt von Maftiosi ()

  • ANZEIGE
  • 2-3? ;)


    Die reiten immer darauf herum, was Sandy für ein Gott-Designer ist und er hat ja tatsächlich auch Meilensteine im Lebenslauf, die jeden aufhorchen lassen. Dennoch denke ich, dass ein Leveldesigner in Doom 1-2 nicht gerade ein guter Boardgame-Designer sein muss, denn in den 25 Jahren dazwischen ist schon eine Menge passiert.


    Cthulhu Wars ist nach wie vor ein Meilenstein, der den Namen auch verdient. Bei allen anderen Titeln muss sich das erst noch beweisen und gestalterisch sind die Projekte oft auch ziemlich... sagen wir mal "kickstarterig". Hier macht Cthulhu Wars zum Glück wieder eine Ausnahme, wobei das so auch in keinem Verlag erschienen wäre. Dafür ist die Gestaltung, der Satz, die Struktur der Anleitung einfach zu "roh".


    Letztendlich hat er durch seine Arbeiten von vor 25-20 Jahren und Chtulhu Wars dermaßen große Vorschusslorbeeren, dass viele der Backer blind unterstützen. Soweit ich weiß, ist er den Beweis im Brettspielbereich aber immer noch schuldig geblieben, abseits von Cthulhu Wars. Orcs must die! war wohl nicht so der Bringer, das Götter-Ding ist immer noch nicht ausgeliefert, sieht aber eher aus wie ein Griechen-Retheme von Cthulhu Wars. Evil High Priest ist hässlich wie die Nacht - man könnte es amateurhaft nennen - und muss auch noch ausgeliefert werden.


    Alles in allem bin ich da sehr vorsichtig...

    Ich habe ein eigenes Haustier, einen eigenen Troll. Man muss ihn nur von Zeit zu Zeit füttern, damit es ihm nicht langweilig wird. :)

  • Hatte diesmal auch echt überlegt, zum ersten Mal ein PnP zu nutzen. Einfach weil ich sehen will, wie dieses "komische Dingen" sich denn spielt.


    Maftiosi

    Ganz genau mein Reden. Sandy ist ja irgendwie n sympathisches Kerlchen (auch wenn er sich gerade mit der "Social Warrior" Debatte bei BGG etwas ins Abseits gesellt hat). Aber er wird schon auf ein gewisses Podest erhoben - Aber irgendwie auch klar als Familienoberhaupt einer Familienfirma. Du hast mehr Ahnung von Design als ich - Ich bin gespannt, wie Du die PnP Version findest.


    Trotzdem kocht er auch nur mit Wasser: Leveldesign bei Doom und seine ganzen anderen Reputationen sind ja ganz nett...aber es läuft abseits von Cthulhu Wars einfach bisher nie wirklich gut. Kickstartererfolge würde ich die anderen Dinger bei dem Vergleich zum Erfolg von Awaken Realms als gänzlich neuer Anbieter nicht wirklich nennen - Auch bei Planet Apocalypse prognostiziere ich lediglich um die 500.000$ - Was für die Reputation der Firma eigentlich recht wenig ist.


    Aber selbst Schuld: Planet Apocalypse ist in den Teilen die die Helden betreffen hässlich wie die Nacht - Ich weiß nicht wie man auf die Idee kommen kann, solche Heldentableaus und solche Gift- und Troopkarten wirklich zu veröffentlichen. Das sieht aus wie die Visitenkarte des Vertreters des Stadtkämmerers einer deutschen Kleinstadt :D Geht gar nicht - und zurecht ist der Aufschrei in der Kampagne groß...ich gehe schwer davon aus, dass das noch verändert wird - Nur ob das nicht zu spät ist? Wie gesagt: Es ist mir unverständlich wie man sowas überhaupt glaubt an die Leute bringen zu können (Die Monsterkarten sehen dagegen fein aus).


    Auch inhaltlich eine Katastrophe. Überall wird nur von 2D6 / 12D10 gesprochen. Die Troops können aufleveln - Man hat sich keine Mühe gemacht das auch nur irgendwie thematisch zu benennen (Und sei es nur Dienstgrade oder so) - Nein, eine Troopkarte hat einfach


    1 2D6

    2 2D8

    3 2D6

    4 2D8


    (als Beispiel) auf die Karte gedruckt. Das ist nach X-Projekten kein Anfängerfehler, sondern sorry: Designtechnische Dummheit, so gerne ich die Firma und Sandy an sich auch mag.


    Und dieses ungeschickte Verhalten zieht sich weiter. In den Regeln der Corebox wird vom Catblepus gesprochen und es gibt ein Bild. Das komplette Grundspiel basiert also auf diesen Regeln - Dieser Catblepus ist nirgends zu sehen und wird jedoch anscheinend als SG veröffentlicht. Mir ist klar, dass Firmen Standardmaterial oft als SG verkaufen - Das ist auch ok. Aber nie so offensichtlich....BTW: Nur 29 Figuren für 99$ ist im Vergleich zu der einen oder anderen Kampagne schon eine echte (Minus)Ansage...Min. 7 bekannte, dicke Monster werden anscheinend als SG noch auftauchen - Im Grunde genommen sind die wirklich offensichtlich schon reingerechnet.




    Übigens: 1$ Pledge erlaubt den Pledgemanager (anders als bei CW)

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

    2 Mal editiert, zuletzt von Harry2017 ()

  • Genau so hätte ich das auch aufgezählt ;)


    Ich schaue mir die Kampagne an und habe einfach keine Idee, was das für ein Spiel sein soll. Die Anzahl der Würfel geht mir auf die Nerven, das Design ist voll daneben, sowohl von den Figuren als auch von der Grafik (Google Maps-Screenshot auf dem Spielbrett, invertierte Zeichnungen als Avatare, Farbgestaltung, etc.) . Ich denke, das wirkt deshalb so deplatziert, weil die versuchen einen Himmel/Hölle-Kontrast aufzubauen. Alles böse ist rot, alles gute ist kuschelig himmelblau. Dabei wäre es doch mal interessant, dass die Welt von richtigen "Bad Asses" verteidigt wird, wie z.B. in Hellboy.


    Die Troopkarten sind für mich der Killer schlechthin. Thematisch und optisch total dröge, spieltechnisch auf die Mechanik reduziert... Alles wirkt wie ein Prototyp.


    Ungeachtet der spielerischen Qualität: Man schaue sich einfach mal eine Kampagne von Awaken Realms an - von der Präsentation, über Kommunikation bis hin zur Planung. So geht Kickstarter...

    Ich habe ein eigenes Haustier, einen eigenen Troll. Man muss ihn nur von Zeit zu Zeit füttern, damit es ihm nicht langweilig wird. :)

  • ANZEIGE