Inlay: Holz, Schaumstoff oder Foamcore?

  • "Holz", Schaumstoff oder Foamcore? 80

    1. furnierte Spanplatten der dünnsten Sorte ("Holz") (18) 23%
    2. Schaumstoff (6) 8%
    3. Foamcore (26) 33%
    4. Keine Inlays (26) 33%
    5. Pappe (4) 5%

    Der Titel sagt eigentlich alles. Wenn ihr Inlays einsetzt, nutzt ihr da lieber

    • furnierte Spanplatten der dünnsten Sorte (="Holz" z.B. von Broken Token)
    • Schaumstoff (z.B. von Feldherr)
    • Foamcore (selbst gebastelt)


    Oder nutzt ihr gar keine Inlays?

    Top Ungespielt-Liste (10/18): 1. Hyperborea — 2. Herr des Eisgartens — 3. Runewars — 4. Siege of Columbia — 5. 7th Continent — 6. Food Chain Magnate — 7. Gaia Projekt — 8. Spirit Island — 9. This War of Mine — 10. Twilight Imperium

    ——————————

    Filmkritiken in 100 Wörtern: 100szenen.de

    5 Mal editiert, zuletzt von Mafti ()

  • ANZEIGE
    • Ich persönlich mag Holz wegen des Gewichts und des Geruchs (eben natürlich nach Holz statt nach "Fabrik") und wirkt sehr edel. Als Beispiel kann ich sagen, dass das komplette Mage Knight-Arsenal in der Grundbox tatsächlich fast so schwer ist, wie das komplette Angebot von World of Warcraft in einer Packung. Der Nachteil: Es ist relativ teuer (je nach Spiel um die 50€) und muss erst zusammengebaut werden.
    • Schaumstoff ist schön leicht, hält die Teile super in Schuss und ist tatsächlich ziemlich günstig. Beispiel für Scythe: Grundspiel <20€. Nachteil: Es spart nicht sonderlich viel Platz.
    • Foamcore: Es macht Spaß zu basteln, man ist flexibel und kann kreativ werden. Dafür muss man handwerklich nur etwas geschickt sein und etwas rechnen können. Letztendlich auch leicht und günstig, dafür ist man relativ stark auf rechte Winkel angewiesen.


    Einen Favoriten kann ich aktuell aber nicht nennen.

    Top Ungespielt-Liste (10/18): 1. Hyperborea — 2. Herr des Eisgartens — 3. Runewars — 4. Siege of Columbia — 5. 7th Continent — 6. Food Chain Magnate — 7. Gaia Projekt — 8. Spirit Island — 9. This War of Mine — 10. Twilight Imperium

    ——————————

    Filmkritiken in 100 Wörtern: 100szenen.de

  • [Mod]

    „[INLAY]“ im Titel geändert.

    „Abgebene Stimmen dürfen verändert werden.“ schadet selten ;)

    Bei einer Frage nach Präferenz drei Antwortmöglichkeiten zu ermöglichen, erscheint mir nicht sinnvoll.

    Wie Du bei Herbert siehst, kommt es auf den Verwendungszweck an.

    Top Ungespielt-Liste (10/18): 1. Hyperborea — 2. Herr des Eisgartens — 3. Runewars — 4. Siege of Columbia — 5. 7th Continent — 6. Food Chain Magnate — 7. Gaia Projekt — 8. Spirit Island — 9. This War of Mine — 10. Twilight Imperium

    ——————————

    Filmkritiken in 100 Wörtern: 100szenen.de

  • Wenn das Original nicht taugt oder keins vorhanden ist:

    - wenn’s Setup, Aufräumen oder Spielablauf deutlich erleichtert: Foamcore

    - ansonsten: kein Inlay (Sortierboxen, Ziptüten)


    [Mod]

    Mafti fullquote ist überflüssig. Zitier doch einfach selektiv(er) oder nutze die User-Ansprache.

  • Ich habe für einige Spiele gekaufte Holz-Inlays. Gerade bei vielen Karten ist dies viel stabiler als Foamcore.


    Mit Foamcore habe ich aber z.B. mein Bora-Bora spielstartfreundlich gepimpt und erfreue mich bei jedem Spiel aufs Neue daran.


    • Foamcore: Es macht Spaß zu basteln, man ist flexibel und kann kreativ werden. Dafür muss man handwerklich nur etwas geschickt sein und etwas rechnen können. Letztendlich auch leicht und günstig, dafür ist man relativ stark auf rechte Winkel angewiesen.

    Die rechten Winkel kann man durchaus auch ignorieren. Man kann mit genügend Geschick auch Tetraeder bauen. Ich habe mir z.B. extra für Foamcore Winkelschneider gekauft, mit denen man ganz mühelos 45° hinbekommt und mit etwas Übung auch andere Winkel...


    Die meisten unserer Spiele sind aber ohne Inlay. Selbst die Pappeinsätze nehmen wir häufig raus und zippen alles. Geht halt beim "Auspöppeln" am Schnellsten. Und die Spiele, die lohnenswert sind, Inlays zu bekommen, müssen sich er beweisen...

  • Ich habe mir z.B. extra für Foamcore Winkelschneider gekauft, mit denen man ganz mühelos 45° hinbekommt und mit etwas Übung auch andere Winkel...

    Hast du mal einen Link? Eine Suche nach „Winkelschneider“ dürfte eher andere Produkte liefern ;)

  • ANZEIGE
  • [Mod]

    Mafti fullquote ist überflüssig. Zitier doch einfach selektiv(er) oder nutze die User-Ansprache.

    Jaaaa Papa...


    Die rechten Winkel kann man durchaus auch ignorieren. Man kann mit genügend Geschick auch Tetraeder bauen. Ich habe mir z.B. extra für Foamcore Winkelschneider gekauft, mit denen man ganz mühelos 45° hinbekommt und mit etwas Übung auch andere Winkel...

    Interessant! Hast Du einen Link dazu?

    Top Ungespielt-Liste (10/18): 1. Hyperborea — 2. Herr des Eisgartens — 3. Runewars — 4. Siege of Columbia — 5. 7th Continent — 6. Food Chain Magnate — 7. Gaia Projekt — 8. Spirit Island — 9. This War of Mine — 10. Twilight Imperium

    ——————————

    Filmkritiken in 100 Wörtern: 100szenen.de

  • Aus Pappe? Das habe ich bisher auch noch nicht gesehen! Baust Du dann nur Schachteln (="Tuckboxes") oder tatsächlich ganze Formen?

    Top Ungespielt-Liste (10/18): 1. Hyperborea — 2. Herr des Eisgartens — 3. Runewars — 4. Siege of Columbia — 5. 7th Continent — 6. Food Chain Magnate — 7. Gaia Projekt — 8. Spirit Island — 9. This War of Mine — 10. Twilight Imperium

    ——————————

    Filmkritiken in 100 Wörtern: 100szenen.de

    Einmal editiert, zuletzt von Mafti ()

  • Schachteln auch, aber eher weniger.

    Ich baue gerne Sortier-Raster, ähnlich zu manchen original Inlays, nur halt passender.

    Meist kommt dann ja noch ne Erweiterung mit ins Boot.

    Eigentlich würde ich lieber Foamcore basteln, aber ich bin halt ein Spießbürger, der nicht auf Musketen umstellen möchte.

  • Ich habe Pappe hinzugefügt :)

    Top Ungespielt-Liste (10/18): 1. Hyperborea — 2. Herr des Eisgartens — 3. Runewars — 4. Siege of Columbia — 5. 7th Continent — 6. Food Chain Magnate — 7. Gaia Projekt — 8. Spirit Island — 9. This War of Mine — 10. Twilight Imperium

    ——————————

    Filmkritiken in 100 Wörtern: 100szenen.de

  • Ich habe damals bei der KS-Kampagne von Folded Space mitgemacht. Die bieten für weniger Geld als die Game Doctors (oder wie die heißen...) passende Inlays für verschiedene Spiele.

    "Sollen bieten..." sollte es wohl eher heißen, denn ich habe das/die Endprodukt(e) bisher noch nicht gesehen. Auslieferung soll ja erst im März erfolgen.


    Aussehen tut´s aus meiner Sicht aber schon mal gut - wenn man (wie ich) zwei linke Hände zum Basteln eigener Inlays hat oder nicht das ganz große Geld anpacken möchte.....

  • ANZEIGE
  • Ich habe mir z.B. extra für Foamcore Winkelschneider gekauft, mit denen man ganz mühelos 45° hinbekommt und mit etwas Übung auch andere Winkel...

    Hast du mal einen Link? Eine Suche nach „Winkelschneider“ dürfte eher andere Produkte liefern ;)

    Ich vermute, es ist folgendes Gerät gemeint:

  • Wie schneidet man denn damit Winkel? Ich suche das mal in Netz...


    Ah verstehe...


    Schneider ab 11:38 (auch schräg anscheinend?): Foam Werks - WC6010 Gerade-/Schrägschneider | boesner.com


    Kantenschneider ab 8:15 (schneidet alles weg, bis auf 1 Lage Papier): Foam Werks - WC4010 Rand-Schneider | boesner.com


    Führungsschine: Foam Werks - WC3001 Führungsschiene | boesner.com



    Sehr interessante Sachen dabei, danke für den Tipp! Besonders mit dem Kantenschneider lassen sich ja völlig neue Klebetechniken ausprobieren - das sieht dann sicherlich extrem sauber aus und die Außenkanten sind optisch nur "Papier auf Papier", wobei selbiges Ergebnis auch mit 45°-Kanten durch den normalen Schneider erreicht werden kann. Das sieht ja wirklich sehr gut aus!

    Top Ungespielt-Liste (10/18): 1. Hyperborea — 2. Herr des Eisgartens — 3. Runewars — 4. Siege of Columbia — 5. 7th Continent — 6. Food Chain Magnate — 7. Gaia Projekt — 8. Spirit Island — 9. This War of Mine — 10. Twilight Imperium

    ——————————

    Filmkritiken in 100 Wörtern: 100szenen.de

    6 Mal editiert, zuletzt von Mafti ()

  • Finde den Begriff Holz immer etwas amüsant zu lesen, wenn es sich bei den meisten der Inlays nur um furnierte Spanplatten der dünnsten Sorte handelt. Auch dass sie in der Regel als Eigenbausatz kommen und nicht fertig zusammengebaut gekauft werden können, hat eher Hobbybastler-Modellbaucharakter als wirklich höherpreissegmentigen Anspruch - gerade für den stattlichen Preis, den sie meistens aufrufen. Daher sind solche Einsätze eher nichts für mich und ich tendiere zu "keine Inlays". Wenn ich aber mal ein gebrauchtes Spiel kaufe, wo jemand schon einen tollen Einsatz aus Schaumstoff oder Foamcore selbst entworfen hat ( Mafti z.B.), sage ich natürlich nicht nein und behalte ihn gerne trotzdem.

    Die Einzigen, für die ich tatsächlich eine Ausnahme machen würde, wären Game Trayz, aber die haben leider bisher nur sehr wenige Produkte im Katalog und viele davon sind auch schon länger restlos ausverkauft. Sollte diese Firma mal größer werden, bekommen sie auch von mir ihre verdiente Unterstützung. Top Plastikeinsätze für kleines Geld. Fair; und vor allem direkt auf das jeweilige Spiel & die Schachtel zugeschnitten :) Interessant, dass es diese Option oben in der Umfrage gar nicht gibt.


    Tl;dr:

    [x] für mehr toll designte Tiefziehteile und Schachteleinsätze ab Werk :) The Grimm Forest, Mechs vs. Minions, Wasteland Express Delivery Service etc...

    Lg

  • LookAtTheBacon Ich habe die Umfrage mal geändert ;)

    Top Ungespielt-Liste (10/18): 1. Hyperborea — 2. Herr des Eisgartens — 3. Runewars — 4. Siege of Columbia — 5. 7th Continent — 6. Food Chain Magnate — 7. Gaia Projekt — 8. Spirit Island — 9. This War of Mine — 10. Twilight Imperium

    ——————————

    Filmkritiken in 100 Wörtern: 100szenen.de

  • :D


    Dann hättest du auch gleich Plastik noch mit als Antwortmöglichkeit einfügen können. Aber dafür ist es wohl eh zu spät. Plus: wie relevant Plastik ist, kann ich auch nicht sagen...denke, eher verschwindend gering. Gibt einfach zu wenig Anbieter dafür.

    Lg

  • Ich hab mir die Dinger von #GameTrayz damals schon angesehen. Das ist mir zu billig für meine Spiele ;) Auf mich wirkt das wie dieses billige Knister-Inlay, das z.B. auch in Time Stories zu finden ist und bei der kleinsten Knautschung irgendwo bricht/reißt.

    Top Ungespielt-Liste (10/18): 1. Hyperborea — 2. Herr des Eisgartens — 3. Runewars — 4. Siege of Columbia — 5. 7th Continent — 6. Food Chain Magnate — 7. Gaia Projekt — 8. Spirit Island — 9. This War of Mine — 10. Twilight Imperium

    ——————————

    Filmkritiken in 100 Wörtern: 100szenen.de

  • Mir ist das Material eigentlich egal, solange es eine sinnvolle und zufriedenstellende Lösung ist. Bisher habe ich drei Inlays aus Holz, eines aus Plastik und bei der Folding Space-Kampagne bin ich auch dabei.


    Aus Holz habe ich 2x Broken Token (Mage Knight und Gloomhaven) und eines (bzw. eigentlich sind es zwei) für Winter Toten und Winter der Toten: Die Lange Nacht. Letzteres war ein Spontankauf in Essen von einem serbischen(? - müsste da noch mal genauer nachschauen) Hersteller. Alle erfüllen ganz wunderbar ihren Zweck und besonders der nachträglich von mir gebeizte Mage Knight Organizer ist nicht nur ungemein praktisch, sondern sieht auch einfach toll aus. Ein Kauf den ich nicht bereut habe und der jeden Cent und investierte Arbeitsstunden wert war. Der Organizer zu WdT bestand schon aus dunkleren Holzplatten, so dass ein Nachbeizen hier nicht nötig war. Auch handelt es sich bei diesem Holz eher um eine MDF-Platte als das helle Birkenholz welches Broken Token verwendet (übrigens keine furnierte Spanplatten!). Daher ist ein Beizen nicht möglich. Dieser zusätzliche Schritt und auch der Zusammenbau steht mir beim Gloomhaven-Organizer noch bevor. Das wird allerdings ein größeres Unterfangen... :moil:


    Ein Inlay ist aus Plastik, nämlich das von Wasteland Express Delivery Service. Dieses war aber schon beim Spiel mit dabei und ist wirklich verdammt gut.

    Auf mich wirkt das wie dieses billige Knister-Inlay, das z.B. auch in Time Stories zu finden ist und bei der kleinsten Knautschung irgendwo bricht/reißt.

    Wenn die Game Trayz aus dem gleichen Material sind, kann ich Dich von diesen Bedenken übrigens befreien. Die sind schön stabil und da reißt nix. Es gibt auch ein Modell von Zen Bins für Star Wars Rebellion. Da habe ich schon länger ein Auge drauf geworfen. Platz für die Erweiterung soll auch noch vorhanden sein, aber das muss ich mir erst noch genauer angucken, da nur von "extra space on top" geredet wird und nicht mit speziellem Platz für Rise of the Empire geworben wird. Der Organizer sieht aber wirklich seeehr praktisch und durchdacht aus.


    Bleibt noch abzuwarten, wie sich der Folding Space Organizer darstellt. Ich denke, der wird aber ähnlich werden wie ein Foamcore-Organizer. Ich bin gespannt...

    The dice decide my fate. And that's a shame.

    Einmal editiert, zuletzt von Nafets ()

  • Womit hast Du denn genau gebeizt? Das steht bei mir für Gloomhaven - wenn es denn endlich mal ankommt - auch noch an.

    Top Ungespielt-Liste (10/18): 1. Hyperborea — 2. Herr des Eisgartens — 3. Runewars — 4. Siege of Columbia — 5. 7th Continent — 6. Food Chain Magnate — 7. Gaia Projekt — 8. Spirit Island — 9. This War of Mine — 10. Twilight Imperium

    ——————————

    Filmkritiken in 100 Wörtern: 100szenen.de

  • ANZEIGE
  • Ich habe bisher nur selbst gemachte Inserts:

    eins aus Holz (Buchen Schichtholz) für das Herr der Ringe LCG und ein weiteres für Tiny Epic Quest aus Kunststoff (PLA).


    Von daher finde ich gerade mit einem 3D Drucker steigen die Möglichkeiten für selbst erstellte Inserts extrem ohne daß es viel kosten muss.

  • Womit hast Du denn genau gebeizt? Das steht bei mir für Gloomhaven - wenn es denn endlich mal ankommt - auch noch an.

    Mit ganz normaler Holzbeize aus'm Baumarkt. AquaClou ist der Handelsname. Für den Mage Knight Organizer habe ich ca. eine halbe 250 ml Flasche verbraucht.

  • genau der ist es (Gerade-/Schrägschneider). Und dazu


    Foamwerks V-Schneider WC-2001, inkl. 5 Klingen WC online kaufen | Modulor


    Hatte mir beide gegönnt. nicht ganz günstig aber enorm hilfreich.... als Führungsschiene nutze ich allerdings meine Alu-Lineale. Wobei ich beim ersten Versuch doch sehnlichst die Führungsschiene herbeigewünscht hätte.


    Allerdings habe ich nur einen Versuchsabend zum Erlernen der Technik mit dem Herstellen von 2 Testobjekten verbracht aber noch keinen Einsatz gebaut...


    Noch ein kleiner Tipp: wenn man die oberen Schneideflächen, die ja dann immer noch offen sind, mit Washi Tape abdeckt, sieht das auch mega aus und man hat nicht mehr diese „raue“ Kante. Ich habe davon jetzt leider kein Foto hier... Aber das wertet das nochmal ordentlich auf. Die nahezu unsichtbaren Kanten (wenn man nicht ganz durchschneidet - mit etwas Übung möglich - dann sogar überhaupt nur 1 fast unsichtbare Kante), der eingelassene Boden und die abgedeckten Schnittflächen: :love:

  • Also braucht es nicht zwingend die Schiene? Ein Metall-Lineal habe ich auch schon im Einsatz.

    Top Ungespielt-Liste (10/18): 1. Hyperborea — 2. Herr des Eisgartens — 3. Runewars — 4. Siege of Columbia — 5. 7th Continent — 6. Food Chain Magnate — 7. Gaia Projekt — 8. Spirit Island — 9. This War of Mine — 10. Twilight Imperium

    ——————————

    Filmkritiken in 100 Wörtern: 100szenen.de

  • Wie gesagt, nicht zwingend. Die ist ja echt teuer.


    Aber ich liebäugle schon etwas damit, da man bei 45° auf der Linken Seite schneiden muss und ich denke (als Rechtshänder), dass die Schiene hier tatsächlich eine starke Hilfe sein könnte, da man entweder mit links schneiden muss oder aber mit dem rechten Arm übergreifen und dann mit links das Lineal festhalten muss, mit dem man den Schneider führt. Die Körperhaltung ist nicht optimal, um nicht zu verrutschen. Ich bestelle mir das Teil mal und teile Euch meine Erfahrungen mit. Vielleicht ist das ja dann das Nonplusultra ;)

  • Vorläufig müssen es die Unperfekten tun, wenn ich dann die Perfekten geschafft habe können wir darauf zurück kommen. ;)

    (Diese Rundungen sind nicht ganz so trivial wie die stumpfen Ecken, da muß noch geübt & probiert werden)

    Grüße

  • ANZEIGE
  • Heute habe ich endlich mein #meeplerealty Inlay u.a. für Terraforming Mars bekommen und sofort zusammengebaut. Aufwändig, aber das Ergebnis ist einfach super! :)


    Die Tage kommt dann endlich Gloomhaven dran :)

    Top Ungespielt-Liste (10/18): 1. Hyperborea — 2. Herr des Eisgartens — 3. Runewars — 4. Siege of Columbia — 5. 7th Continent — 6. Food Chain Magnate — 7. Gaia Projekt — 8. Spirit Island — 9. This War of Mine — 10. Twilight Imperium

    ——————————

    Filmkritiken in 100 Wörtern: 100szenen.de

  • Ich habe in den letzten Tagen zweimal abends Ein Fest für Odin als 2er gespielt. Mit dem Insert von Meeplerealty. Es gibt wenige Spiele, wo sich ein Insert mehr lohnt. Ein Einsatz (sei es selbstgebaut oder sei es von Broken Token, Meeplerealty & Co) lohnt sich vor allem bei zwei Eigenschaften: Plättchen dabei und haufenweise Zeugs. EFfO hat beides.

  • Aufwändig, aber das Ergebnis ist einfach super!

    Zeig doch mal... :)

    Weils in echt genau so aussieht und weil diese Fotos schöner sind, verlinke ich mal auf deren Produktseite: Terraforming Colony – Meeple Realty



    PS: ich hab mir die größe Version gegönnt - mit den transparenten Overlays. Wirklich gut! :)

    Top Ungespielt-Liste (10/18): 1. Hyperborea — 2. Herr des Eisgartens — 3. Runewars — 4. Siege of Columbia — 5. 7th Continent — 6. Food Chain Magnate — 7. Gaia Projekt — 8. Spirit Island — 9. This War of Mine — 10. Twilight Imperium

    ——————————

    Filmkritiken in 100 Wörtern: 100szenen.de

  • Wenn hier von Foamcore die Rede ist, ist dann die 5mm dicke, weiße Version für Architekten u.ä. gemeint? Die ist mir nämlich zu dick, weil damit zu viel Platz in der Schachtel verloren geht.


    Ich habe jetzt einige Einsätze gebaut, und zwar aus einer Hartschaumplatte mit 3mm Stärke, z.B. mehrere für "Ein Fest für Odin". Ich finde, die lässt sich sehr gut verarbeiten und sieht auch gut aus. Gibt es im Bauhaus in mindestens 5 verschiedenen Farben.


    Ansonsten bastele ich meistens Schachteln aus Pappe, oft in passenden Farben, z.B. für die verschiedenen Materialien bei "Le Havre" oder "Ora et labora" oder auch für die Spielerfarben von "Terra mystica". Wenn es eben geht, wird alles so gebastelt, dass das Spiel auch senkrecht transportiert werden kann, ohhe dass alles durcheinander fällt.


    Wenn ich nichts bastele, lasse ich alles wie geliefert in Zipptüten oder benutze Metallschachteln, z.B. von Pralinen, Pillen u.a. Für Karten nehme ich gerne transparente Kartenboxen.


    Wie stelle ich mir denn etwas aus Schaumstoff vor? Gibt's vielleicht dafür mal ein Foto? Und wo gibt es das?


    Generell bastele ich nur, wenn ich ein Spiel auch Solo spielen möchte, denn da ist der Unterschied im Auf- und Abbau macnhmal wirklich enorm, z.B. bei "Ein Fest für Odin" oder "Robinson Crusoe". Bei mehreren Spielern verteilt sich ja die Arbeit, und man kann währenddessen noch ein bisschen nachkarten oder schon über das nächsten Spiel reden.

  • Das gibts tatsächlich im Bauhaus? Weil ich das nie gefunden habe, musste ich das immer im Internet bestellen.


    Ja, ich rede meist von 5mm-Zeug, weil es sich so schön einfach rechnen lässt. Allerdings könnte es auch etwas weniger Platz in Anspruch nehmen, das ist richtig. Sind bei 3mm denn die Schnittmengen groß genug, um ordentlich zu halten?

    Top Ungespielt-Liste (10/18): 1. Hyperborea — 2. Herr des Eisgartens — 3. Runewars — 4. Siege of Columbia — 5. 7th Continent — 6. Food Chain Magnate — 7. Gaia Projekt — 8. Spirit Island — 9. This War of Mine — 10. Twilight Imperium

    ——————————

    Filmkritiken in 100 Wörtern: 100szenen.de

  • ANZEIGE