[Kickstarter] Geheimnis der Tempel / Mystery of the Temples

  • ANZEIGE
  • Ich habe das Spiel in Essen angespielt und mich gegen einen Kauf entschieden. Themenloses Optimierspiel. Handwerklich gut gemacht, soweit ich das nach einem ersten Anspielen beurteilen konnte, aber letztendlich mir nicht gut genug, um irgendwas anderes aus dem Spieleregal verdrängen zu können.

  • Spielteufel


    Wir haben das Spiel heute wie geplant mal gespielt und fanden es ehrlich gesagt gar fürchterlich (habe mal 5/10 auf BGG gegeben). ;-) Habe aktuell wenig Zeit und Lust für längere Beiträge, daher in aller Kürze: wir fanden es einfach langweilig (was sicher sehr subjektiv ist), man läuft herum und sammelt Kristalle, um sie für eine Wertung auszugeben. Sobald das jemand 5x (ja, man macht immer wieder dasselbe) gemacht hat, ist das Spiel vorbei. Es gibt noch eine kleine Schlusswertung mit Punkten für Setcollecting und Mehrheiten in bestimmten Tempeln. Also irgendwie kam da keine Spannung auf, außerdem könnte man es - wenn man wöllte - auch stark durchrechnen, da alle Informationen offen sind. Dann wird es richtig zäh. Ansonsten sehe ich leider auch keine Variabilität beim Setup. Die Wildniskarten liegen immer in derselben Reihenfolge auf, die 5 gleichen Tempel variieren nur vom Platz in der Reihe, die Schlusswertung variiert nur bei der Mehrheitenwertung (also welcher Tempel dabei ist). Das ist dünn. Mit den Regeln für Fortgeschrittene kommt sicher noch etwas dazu, aber das kann es zumindest für uns wohl auch nicht mehr rausreißen. Man kann es zwar überhaupt nicht vergleichen, aber irgendwie fühlte ich mich an Splendor erinnert, welches ich auch überhaupt nicht mag.


    Ein paar Worte zur Anleitung: ich habe sie nur ein einziges Mal gelesen und dabei sind bei mir bereits diverse Fragen entstanden, die Anleitung ist da an vielen Stellen wirklich schwammig und ungenau. Manche Aktionen sind Unterschnitten zugeteilt, obwohl sie evtl. (fühlt sich logischer an) allgemein gemeint sind. Manche Dinge sind ganz offensichtlich widersprüchlich. Fehler im Hinblick auf die Orthographie gibt es auch (kein Beinbruch, aber da der KS ausschließlich in der Übersetzung der Regel bestand, da alles sprachneutral ist, finde ich das doch enttäuschend).


    Alles in allem keine Empfehlung von mir. :(

  • ANZEIGE
  • ANZEIGE