Viticulture Tuscany Essential Edition bei Feuerland 10/2018

  • ANZEIGE
  • [Mod] Dieser und die folgenden Beiträge wurden aus dem Wochenthread herauskopiert (in ersten Zitat verlinkt). -- MP


    Viticulture

    Viticulture gabs gleich 2x einmal zu dritt einmal zu fünft.Jeweils mit Tuscany

    Zu Viticulture kommt in Kürze die Tuscany Essential Erweiterung bei Feuerland in Deutsch heraus. Wer Spaß an Viti hat, sollte sich die zulegen, denn damit ist das ohnehin gute Spiel noch besser. Ich verstehe immer noch nicht, wieso der amerikanische Verlag bei Herausgabe der Viticulture Essential Edition behaupten konnte, diese enthalte das Beste der Tuscany-Erweiterung, weil das einfach nicht stimmt. Das Beste ist der erweiterte Spielplan.


    Für alle, die Viti spielen, könnte die neue kleine Erweiterung mit neuen Sommer- und Winterbesuchern interessant sein (ist eine eigene kleine Erweiterung, gehört nicht zu Tuscany). Die gibt es aktuell nur in Englisch, kommt aber auch in Kürze in Deutsch bei Feuerland. Diese neuen Besucher ersetzen komplett die alten und verändern den Fokus stark. Das Spiel wird thematischer, es geht weitaus mehr um den Weinbau-Aspekt des Spiels; die neuen Besucherkarten bringen sehr viel weniger Punkte als die alten, man muss sein Spiel also umstellen. Das englische Kartenset passt zum deutschen Grundspiel, wenn man mit der Sprache keine Probleme hat. Ich habe zwar das englische Kartenset, werde mir aber wegen meiner Mitspieler auch die deutschen Karten kaufen. Ich habe zwar alle Karten übersetzt, aber es ist doch einfacher, wenn man die Karten direkt lesen kann, als in einer Liste lesen zu müssen.

    Spielerische Grüße Ernst-Jürgen


    Hot TOP 5: 1. Martians - A Story of Civilization, 2. Nah und Fern, 3. Gold West, 4. Scythe, 5. Fallout.

    Einmal editiert, zuletzt von MetalPirate () aus folgendem Grund: ausgelagert aus Wochenthread

  • Ich verstehe immer noch nicht, wieso der amerikanische Verlag bei Herausgabe der Viticulture Essential Edition behaupten konnte, diese enthalte das Beste der Tuscany-Erweiterung, weil das einfach nicht stimmt. Das Beste ist der erweiterte Spielplan.

    Ich weiß zufällig, dass ein recht bekannter deutscher Spieleautor das anders sieht. Derjenige, der auch mit dem amerikanischen Verlag zusammen die Essential Edition zusammengestellt hat. Im übrigen stimme ich ihm da bedingungslos zu. Ich hab bereits beide Spielpläne gespielt und halte den Erweiterungsspielplan für deutlich schwächer. Oder drücken wir es positiv aus: Den originalen Spielplan für deutlich besser. Manchmal ist einfacher und reduzierter eben auch besser. Besonders, wenn man das Spiel erstmal Neulingen vorstellen will. Denn auch, wenn das Spiel bereits vor Erscheinen der deutschen Auflage durchaus in Vielspielerkreisen verbreitet war, so richtet sich ein Verlag bei so etwas erstmal an die Leute, die das Spiel eben noch NICHT kennen.


    Mir ist bewusst, dass viele Viticulture-Profis den Erweiterungsspielplan lieber mögen. Für mich absolut unbegreiflich. Aber aus dem Grund werde ich nicht behaupten, der Spielplan aus dem Grundspiel seit auf jeden Fall besser. Für mich ist er es. Aber das Spiel ist ja nicht für mich. Trotzdem lasse ich die Aussage, der Erweiterungsspielplan sei auf jeden Fall besser, ebenso nicht gelten. Es kommt, wie so oft im Leben, darauf an...


    Es gab aber in der Tuscany-Erweiterung ein paar Elemente, die das Spiel tatsächlich an ein paar Stellen besser gemacht haben. Und die wurden eben mit in die "Essential Edition" rüber genommen. Diese Edition stellt daher so etwas wie ein leicht überarbeitetes Grundspiel dar. Nicht mehr, aber auch nicht weniger...

  • ode. Mir geht es da um zwei Aspekte.


    Zum einen der aus meiner Sicht ausgemacht blöde Spruch auf der Schachtel der Vitculture EssEd, sie enthalte das Beste aus der Tuscany-Erweiterung. Wenn man das wirklich ernst gemeint hat, es steht ja immer noch auf der Schachtel, warum sollen die Leute denn dann die jetzt auf Deutsch erscheinende Tuscany EssEd noch kaufen? Sie haben doch nach Ansicht des Verlages schon das Beste, was Tuscany zu bieten hat. Wenn da also nichts mehr drin ist, was das Spiel besser machen kann, ist sie doch total überflüssig und ihr Geld nicht wert.


    Mich muss man mit solchen Sprüchen nicht ködern. Ich habe ohnehin die vollständige Tuscany-Erweiterung als Teil der Viticulture CollEd. Trotzdem habe ich die deutsche Viti EssEd gekauft und werde mir auch die deutsche Tuscany EssEd zulegen, obwohl damit Tuscany nicht vollständig wird, einfach wegen meiner Mitspieler, die mit Deutsch halt besser klarkommen.


    Spielerisch weiß auch ich, wovon ich rede. Vitculture ist mein persönliches TOP1-Spiel, das ich so oft gespielt habe, wie kein anderes in den letzten Jahrzehnten. Für mich steht es außer Frage, dass Viticulture mit dem erweiterten Spielplan wesentlich interessanter ist. Gleichzeitig ist es damit für Viticulture-Neulinge auch deutlich schwieriger, das habe ich selbst ausprobiert; das gilt selbst für manche Leute, die Viti als Grundspiel haben und gespielt haben.


    Allerdings finde ich, dass die neuen Besucherkarten, Besucher aus dem Rheingau sollen die wohl auf Deutsch heißen, englisch Visitors from the Rhine Valley, eine krassere Veränderung für das Spiel bedeuten. Ich habe sie schon auf Englisch und auch schon eingesetzt. Sie verschieben den Fokus von „so schnell so viele Punkte machen wie möglich“ recht klar auf das Thema Weinbau, so dass Strategieexperten, die das bisherige „Spiel mit den Karten“ beherrschen, sich anders werden orientieren müssen, wenn sie die Karten benutzen. Das gibt dem Spiel für mich als thematisch interessiertem Spieler nochmal einen feinen Schub.


    Aber nichts gegen Leute, die Viti als Grundspiel besser finden, es sei ihnen gegönnt.

    Spielerische Grüße Ernst-Jürgen


    Hot TOP 5: 1. Martians - A Story of Civilization, 2. Nah und Fern, 3. Gold West, 4. Scythe, 5. Fallout.

  • Deine Schlussfolgerung...

    Wenn da also nichts mehr drin ist, was das Spiel besser machen kann, ist sie doch total überflüssig und ihr Geld nicht wert.

    ...scheinst du irgendwie selber zu widerlegen. Auch deine Begeisterung für das Spiel mit der Erweiterung drückt aus meiner Sicht aus, dass es noch Sachen zu veröffentlichen gibt, die es durchaus wert zu sein scheinen.

    Ich werde mal eine Auslagerungsanregung geben, das sprengt doch vielleicht den Rahmen eines Wochenthreads.


    Die von Dir zitierte "Schlussfolgerung" ist nicht die meine, sie wäre ja auch falsch. Ich stelle mir nur vor, vor dem Regal im Spieleladen steht ein Kunde, der die Viti EssEd hat und damit laut Spruch auf der Schachtel schon das Beste, was Tuscany zu bieten hat. Der könnte sich denken, wenn ich doch schon das Beste aus Tuscany habe, kann das, was in der Tuscany EssEd drin ist, doch nur weniger gut sein, was soll ich also damit.


    Das wäre dann schade, weil er eben nicht das Beste aus Tuscany hat, sondern dieses Beste mit der Tuscany EssEd erwerben könnte, die zwar immer noch nicht vollständig ist, in der aber nur noch die Module der dritten Stufe der ursprünglichen Tuscany-Erweiterung und die Patronage-Karten fehlen, die man vielleicht nicht so unbedingt braucht.


    In der Vit EssEd ist aus der ursprünglichen Tuscany-Erweiterung doch nur drin:


    Für das Mehrspielerspiel:

    - verkauf- und rückkaufbare Felder zur Erleichterung der Geldbeschaffung,

    - Mamas und Papas, die die Anfangsausstattung der Spieler geringfügig asymmetrisch machen

    - einige neue und einige fortgeschrittene Besucherkarten,


    (also Dinge, die kleine Schrauben drehen und auch vergleichsweise kostengünstig hinzugefügt werden können; mit "Das Beste" hat das nichts zu tun)


    für das Solospiel:

    Automa.

    (Das ist dann in der Tat wirklich richtig gut für Solospieler).


    In der Tuscany EssEd findet man:

    - den erweiterten Spielplan

    - Gebäudetableaus und Gebäudekarten (das sind nicht die Gebäude, für die es Holzfiguren gibt)

    - die speziellen Arbeiter (in einer von der Ausstattung her abgespeckten Version, die aber spielerisch bietet, was die Original-Erweiterung auch bietet).


    Diese drei Tuscany-Module sind, im Gegensatz zu den aus Tuscany in der Viti EssEd enthaltenen Mehrspielerkleinigkeiten, diejenigen, die das Spiel wirklich deutlich beeinflussen. Sie machen das Spiel komplexer, aber zumindest für erfahrene Spieler auch interessanter. Auch diese abgespeckte Tuscany EssEd zu erwerben, lohnt sich deshalb für Spieler, die ihr Spielerlebnis mit Viti vertiefen möchten.


    Wer dann noch mehr will und die ursprüngliche Tuscany-Erweiterung nicht hat, wird jedenfalls das Arboriculture- und das Formaggio-Modul gesondert erwerben können, weil das offenbar so viele Leute gewünscht haben, dass Stonemaier Games die gesondert neu auflegt. Ob die auch in Deutsch erscheinen werden, weiß ich nicht. Für die Patronage-Karten und das Mafia-Modul ist wohl keine Neuausgabe geplant. Arboriculture und Formaggio kann man nicht gleichzeitig in das Spiel einbauen, mir gefallen beide, sie sind gut und erhöhen die Komplexität, ich würde sie aber nicht zum "Besten" aus Tuscany zählen.

    Spielerische Grüße Ernst-Jürgen


    Hot TOP 5: 1. Martians - A Story of Civilization, 2. Nah und Fern, 3. Gold West, 4. Scythe, 5. Fallout.

  • Ernst Juergen Ridder  


    Da Du das Spiel ja offensichtlich kennst wie Deine Westentasche: sind die Feuerland-Module nur unterschiedlich auf einzelne Boxen verteilt oder wurde auch an den einzelnen Modulen noch etwas geschraubt?


    Oder anders gefragt: welche Gründe gibt es für einen Besitzer der Originalversionen Viticulture und Tuscany sich die Feuerland-Versionen ins Haus zu holen?

  • ANZEIGE
  • welche Gründe gibt es für einen Besitzer der Originalversionen Viticulture und Tuscany sich die Feuerland-Versionen ins Haus zu holen?

    Aus meiner Sicht: die Sprache, sonst keinen. Außer man mag Karten lieber als Plättchen (bei den Felder wurden die großen Plättchen durch Spielkarten ersetzt).


    Der Besitzer der beiden Originale hat außerdem mehr Module als die beiden Essential Editions zusammen enthalten. Es wurden nicht nur Teile Richtung Grundspiel verschoben, sondern auch weggelassen. Wobei das Weglassen für mich nachvollziehbar ist. Das meiste von dem ursprünglichen Tier III Zeugs bläht ein einfaches, elegantes Worker Placement Spiel nur unnötig auf.

  • Oder anders gefragt: welche Gründe gibt es für einen Besitzer der Originalversionen Viticulture und Tuscany sich die Feuerland-Versionen ins Haus zu holen?

    Im Kern: Keinen.


    Es sei denn, Du möchtest, wie ich, Deiner lieben Mitspieler wegen, das Spiel halt auch auf Deutsch haben.

    Wer die ursprüngliche Viti CollEd hat, hat alles, was Tuscany enthält.

    Es gibt darüber hinaus nur noch kleine Stellschrauben, wie das Upgrade-Pack, um aus dem in der CollEd enthaltenen Viti ein Viti 2ndEd zu machen, die MoorBesucher und jetzt -das ist schon eine größere Veränderung auch für die Strategie- die Besucher aus dem Rheingau.

    Spielerische Grüße Ernst-Jürgen


    Hot TOP 5: 1. Martians - A Story of Civilization, 2. Nah und Fern, 3. Gold West, 4. Scythe, 5. Fallout.

  • Da Du das Spiel ja offensichtlich kennst wie Deine Westentasche: sind die Feuerland-Module nur unterschiedlich auf einzelne Boxen verteilt oder wurde auch an den einzelnen Modulen noch etwas geschraubt?

    Die Tuscany EssEd, die Feuerland bringt, gibt es ja schon in Englisch, da kommt nichts Neues.


    Lediglich für das Spiel zu zweit mit dem erweiterten Spielplan gibt es -auch schon bei Stonemaier Games- eine kleine Regeländerung: Man soll jetzt die Siegpunkte, die man auf dem Einflussplan erlangen kann, im 2-er-Spiel nicht mehr zählen. Damit erschöpft sich dann im 2-er-Spiel die Bedeutung dieses Planteils im Erlangen von Boni.

    Spielerische Grüße Ernst-Jürgen


    Hot TOP 5: 1. Martians - A Story of Civilization, 2. Nah und Fern, 3. Gold West, 4. Scythe, 5. Fallout.

  • Ich stelle mir nur vor, vor dem Regal im Spieleladen steht ein Kunde, der die Viti EssEd hat und damit laut Spruch auf der Schachtel schon das Beste, was Tuscany zu bieten hat. Der könnte sich denken, wenn ich doch schon das Beste aus Tuscany habe, kann das, was in der Tuscany EssEd drin ist, doch nur weniger gut sein, was soll ich also damit.

    Ich verstehe, was du meinst. Im Grunde geht es dir da um denjenigen Käufer, der sich sowohl Grundspiel als auch Erweiterung anschaut, weil er beides noch nicht kennt. Und derjenige sieht das Zitat ("Mit dem besten Mix der 80er und 90er!") und denkt sich, dass er "das Beste von heute" gar nicht mehr braucht?

  • Ich stelle mir nur vor, vor dem Regal im Spieleladen steht ein Kunde, der die Viti EssEd hat und damit laut Spruch auf der Schachtel schon das Beste, was Tuscany zu bieten hat. Der könnte sich denken, wenn ich doch schon das Beste aus Tuscany habe, kann das, was in der Tuscany EssEd drin ist, doch nur weniger gut sein, was soll ich also damit.

    Ich verstehe, was du meinst. Im Grunde geht es dir da um denjenigen Käufer, der sich sowohl Grundspiel als auch Erweiterung anschaut, weil er beides noch nicht kennt. Und derjenige sieht das Zitat ("Mit dem besten Mix der 80er und 90er!") und denkt sich, dass er "das Beste von heute" gar nicht mehr braucht?

    Ein bisschen Hintergrundkenntnis darf der potentielle Käufer schon haben. Vielleicht wollte er ja damals schon die vollständige Tuscany-Erweiterung, hat sie aber nicht gekauft, weil sie im Verhältnis zum Grundspiel sehr teuer war, teurer gar als das Grundspiel, wenn ich mich recht erinnere. Der hat jetzt die Viti EssEd und damit ja schon ein paar kleine Module aus der Tuscany-Erweiterung. Wenn der dem Spruch glaubt, dass er das Beste aus der Tuscany-Erweiterung mit der Viti EssEd schon bekommen hat, und wenn er nicht weiß, was Tuscany wirklich ist und was daran richtig gut ist, erkennt er doch gar keinen Bedarf für sich. Was soll er denn noch kaufen, wenn das, was er jetzt noch bekommen kann, nicht das Beste ist? Die Tuscany EssEd erfindet ja das Rad nicht neu. Es ist nichts drin, was nicht seit eh und je Teil der vollständigen Tuscany-Erweiterung ist.


    Es gibt in der Tuscany EssEd nicht "Das Beste von heute", es gibt darin nur, was von Anfang an in der vollständigen Tuscany-Erweiterung drin war, lediglich weniger davon. Und von dem, was von Anfang an eh drin war, hat er laut Werbespruch ja schon das Beste, was also soll er mit der Tuscany EssEd, die doch in seiner Vorstellung nur enthält, was für die Viti EssEd nicht gut genug war. Er sollte darauf hingewiesen werden, dass er einen wirklich spielerischen Mehrwert für "Kenner/Experten" oder was auch immer erwarten kann.


    Es gibt Werbesprüche, die verstellen den Blick. Vielleicht hat man das damals gemacht, weil man nicht davon ausgegangen ist, es könnte doch noch weiteres aus Tuscany gefragt sein. Schließlich ging es damals ja nicht um "Das Beste", sondern darum, dass die Erweiterung eigentlich viel zu teuer war. Deshalb ist auch die Tuscany EssEd weiter kupiert (ist ja immer noch nicht vollständig, was allerdings auch nur mäßig "schlimm" ist) und in den Modulen, die sie aus dem ursprünglichen Tuscany enthält, auch noch ausstattungsmäßig abgespeckt bei den speziellen Arbeitern (auch nicht "schlimm", aber für den, der es besser kennt, nicht so schön).


    Man kann es nur nochmal sagen: Wer Viti und Tuscany schon hat, braucht die beiden EssEd nicht (außer etwa der Sprache wegen), er hat schon alles, sogar mehr. als in den beiden EssEd zusammen enthalten ist. Wem etwas fehlt, der sollte zugreifen. Leider gibt es den erweiterten Spielplan nicht einzeln, das wäre im Verhältnis dann vermutlich auch wieder zu teuer.

    Spielerische Grüße Ernst-Jürgen


    Hot TOP 5: 1. Martians - A Story of Civilization, 2. Nah und Fern, 3. Gold West, 4. Scythe, 5. Fallout.

  • Also, wenn du auch Vorkenntnis schon ein wenig voraus setzt, dann sehe ich wirklich keinen Grund, den Werbespruch zu kritisieren. Es war wahrscheinlich gedacht als ein Kaufanreiz damals für die erste Essential Edition. Um auch darauf hinzuweisen, dass dieses neue Grundspiel ein paar Elemente aus der Tuscany-Erweiterung hat, hat man dies mit drauf gedruckt. Bisschen die Werbetrommel rühren.


    Ich hatte eher den Eindruck, dass dich da auch stört, dass drauf steht, es sei das "Beste" mit drin und dass du da nicht überein stimmst. Mein Argument war eben, dass aus verlegerischer Sicht das nicht unbedingt falsch war, wenn man die Lage nun aus Verlagssicht betrachtet.


    Aber ich denke wir drehen uns im Kreis.

  • Für mich sind es schlicht weg zu viele verschiedene Versionen die da im Umlauf sind.

    Viticulture. Viticulture Essential Edition. Tuscany Edition. Erweiterungen die teils hier und teils da aufschlagen... und evtl auch noch ein paar Graustufen.


    Ich kenne nur eine Version. Großes Brett. Anbaubrett mit Käse oder Apfel, weiteres Anbaubrett mit 2 Slots für weitere Gebäude. Verschiedene Arbeiter mit Spezialfunktionen. Start-Sequenz mit Mama und Papa. Vielleicht ist das sogar nochwas in der Packung das ich nicht kenne.

    Ich finde es so wie es ist ok - hätte mir auch tatsächlich selber eines zugelegt, wenn es nicht so viel Wirrwarr gäbe und der Preis nicht bis unter die Decke explodiert wäre. Ich habe nun mittlerweile 3 Besitzer in Reichweite und das reicht mir vollkommen.

    Besucht uns auf unserer Seite unter "www.mister-x.de" oder liked uns bei facebook um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

  • ANZEIGE
  • ANZEIGE