[Kickstarter] Robin Hood and the Merry Men

  • ANZEIGE
  • Nachdem ja Rise to Nobility größtenteils abgeschlossen ist, gibt es jetzt das nächste Projekt von Final Frontier Games.



    Nachdem mir Cavern Tavern schon sehr gut gefallen hat (RtN hat ein Bekannter geordert und erst gestern erhalten, daher konnten wir es noch nicht testen)

    könnte ich mir Vorstellen bei entsprechendem Interesse eine kleine Sammelbestellung organisieren (max 10 Teilnehmer).


    Ab 6+ Teilnehmer scheint es einen "Bonus" zu geben, wobei ich bei genügend Interesse erst einmal nachfragen würde, wie dieser dann aussieht.

    (Für weniger Teilnehmer entfallen nur die Versandkosten von 12$, dafür kommt natürlich nationaler Versand hinzu).

  • [Mod]

    Die Umwandlung in ein Media-Element funktioniert nur, wenn man alles Überflüssige weglässt, vgl. Umwandlung von Links auf Kickstarter angepasst. Also z. B. https://www.kickstarter.com/projects/512772051/robin-hood-and-the-merry-men =>

    btw: [Kickstarter] im Titel ergänzt, Threads zusammengeführt

  • ANZEIGE
  • Fairerweise sollte man dazu sagen, dass bei der SO-Sammelbestellung noch geteiltes Porto zum Hub und ggf. Porto für Hub zu Besteller dazukommt. Trotzdem ist das mal wieder eine Sammelbestellung, wo die Ersparnis in dem Bereich ist, wo es sich lohnen würde. Gerade wenn man keine lokale Gruppe starten kann, um sich Versandkosten zu teilen.


    Ich werde aber trotzdem erstmal ein Spiel Rise to Nobility abwarten, bevor ich mich entscheide, was ich von Autor und Verlag halte. Die "ich probier's mal aus"-Chance war RtN. Die RtN-Spielerfahrung sagt dann, ob ich beim nächsten Spiel der gleichen Leute dabei bin. Ich finde es etwas schade, dass Robin Hood & Co schon startet, wo RtN noch nicht komplett ausgeliefert ist, wobei das wohl eher auf das Konto von GamesQuest geht und nicht auf das von Final Frontier Games. Trotzdem: RtN muss mich erstmal überzeugen, hier ebenfalls mitmachen zu wollen.

  • ANZEIGE
  • theSealion : Was bewegt dich zu dieser Annahme? Niemand hindert dich daran, es auf eigene Faust zu versuchen. Daher frage ich mich, was das Fanboy-Geschreibsel soll?

    Ich hatte einfach einen Tipp gegeben, Parathion wollte ein Missverständnis aufklären und gut! Jedem ist es völlig freigestellt, wo und wie er seine Spiele ordert.


    Und ja, ich war schon öfter bei den großen Sammelbestellungen dabei und werde es wieder sein. Und jetzt?

  • Bleibt ja glücklicherweise jedem selber überlassen, ob und wie er an dem Kickstarter teilnimmt.

    bernsteinkatze bei dir war das auch nur auf deinen letzten Post mit dem "zum Glück zwingen" bezogen und auch die Post von Parathion haben eher den Eindruck eines Belehrens und nicht eines Missverständnises bei mir hinterlassen.


    santenza Beim zusätzlichen Versand steht bei den einzelnen Pledgeleveln "extra copies with no additional shipping costs"


    Bleibt es also bei 11.50 mehr als bei der SO (da deren angenommenen Pledge Preis 10$ höher als tatsächlich ist)

  • Die ganze Kampagne riecht nach "Wir packen solide, altgediente Mechaniken in ein schönes thematisches Gewand". Ich habe mehr als genug dieser Spiele im Regal stehen, so dass ich trotz der tollen Optik nicht dabei bin. Cytosis hat mir so weit die Augen geöffnet, um zu sagen: jetzt ist´s genug, mehr Spiele von der Sorte brauche ich nicht.


    Das soll jetzt nicht heißen, dass das Spiel schlecht ist, oder dass es keinen Spaß macht, ich brauchs einfach nicht ;)

    Ich spüre die Macht in mir.


    Könnte aber auch Hunger sein.

  • Die ganze Kampagne riecht nach "Wir packen solide, altgediente Mechaniken in ein schönes thematisches Gewand". Ich habe mehr als genug dieser Spiele im Regal stehen, so dass ich trotz der tollen Optik nicht dabei bin. Cytosis hat mir so weit die Augen geöffnet, um zu sagen: jetzt ist´s genug, mehr Spiele von der Sorte brauche ich nicht.


    Das soll jetzt nicht heißen, dass das Spiel schlecht ist, oder dass es keinen Spaß macht, ich brauchs einfach nicht ;)

    100% Zustimmung

  • Was mich an dem Spiel etwas stört - mag es aber auch falsch verstanden haben- ist, dass man sich erst eine Altion mit Meeples aussucht und danach den Erfolg der Aktion auswürfelte. Bei vielen Spielen ist es anders herum: man würfelt und basierend auf dem Ergebnis suche ich eine Sltion aus, von der ich der Meinung bin, dass sie am besten passt.

    ..... das stört mich an der Ganzen Sache noch ein wenig.

  • Und wieder ein Spiel mit Illustrationen von The Mico. So gerne ich die mag, inzwischen sortiere ich die meisten direkt aus. Da fehlt mir einfach die Abwechslung.

  • Ich werde wohl diesmal auch passen - den Vorrednern mit Ihren Bedenken kann ich nur zustimmen.

    Etwas Besonderes kann ich nicht erkennen - es ist ein Aufguss bekannter Mechanismen in - wortwörtlich - grün.


    Jetzt will ich erstmal RtN und Cavern Tavern spielen - ähnliches brauche ich dann vermutlich echt nicht mehr.

  • ANZEIGE
  • Ja, mechanisch nichts Neues. Aber laut den Rezensionen kommt das Thema sehr gut rüber. Und das Thema mag ich. Und die Illustrationen eigentlich auch. 52 € für die Deluxe-Version, hmm...

    Also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren gehen, sondern das ewige Leben haben.
    Die Bibel: Johannes 3,16

  • Also mich hat das auf Anhieb angesprochen. Ehrlichgesagt nur wegen der Optik. Aber Semi-kooperativ? Das funktioniert doch eigentlich nie,... Da lasse ich persönlich erstmal die Finger von - es sei denn, etwas überzeugt mich doch noch vom Gegenteil ;-)


    Viele Grüße,

    Andreas.

  • Bei Crowdfunding und semi-kooperativ (im Sinne von: nach mehreren unterschiedlichen Kriterien können alle gemeinsam verlieren) gehen auch bei mir alle Warnlampen an. Sowas ist eine Einladung an alle hinten liegende Spieler, nach dem Motto zu spielen: "Die, die vorne liegen und gewinnen möchten, sollen auch mehr tun beim Abwehren der gemeinsamen Gefahren. Wenn die das nicht wollen und wir alle zusammen deshalb verlieren, dann isses eben so, kratzt mich nicht, ich gewinne ja eh nicht mehr." Wichtig dabei: Das braucht nicht mal ein destruktives "das Spiel bewusst an die Wand fahren wollen", wo man dem Mitspieler dann ggf böse sein könnte, sondern einfach nur eine normal-menschliche und in gewissem Maße nachvollziehbare "die Starken sollen auch mehr tun bei den gemeinsamen Aufgaben" Einstellung. Und schon könnte das Spiel leicht kippen...


    Außerdem sprechen mich weder die Elemente aus dem "tower defense" Genre noch die starken "push your luck" Mechaniken in diversen Bereichen an. Beides eher nicht mein Fall. Und dass das Spiel spielmechanisch nicht so viel Neues, geschweige denn Originelles, bietet, wurde oben auch schon richtigerweise gesagt.


    Trotzdem habe ich beim ersten Überfliegen auch einiges gesehen, was mir gefällt und die Minuspunkte spürbar abmildert. Beispielsweise dass man für kooperatives Verhalten wie das Befreien gefangen genommener gegnerischer Meeple viele Siegpunkte bekommt. Das könnte (!) dazu führen, dass ein gemeinsames Verlieren eher als theoretische Möglichkeit existiert, aber in der Praxis nicht so wirklich relevant ist, weil genügend Anreize dem entgegen wirken. Und genauso sind die mechanischen Elemente, die mir eigentlich für sich betrachtet nicht so recht gefallen wollen, vom Thema soweit gedeckt, dass ich sie wohl akzeptieren könnte -- sofern noch Glücksfaktor und Spiellänge zueinander passen, was ich aber noch nicht abschätzen kann.


    Bisher bei mir noch weder Daumen rauf noch Daumen runter. Nach dem richtigen Durchlesen der Anleitung und -- wichtig! -- dem Spielen von Rise to Nobility, um die Handschrift des Autors besser kennenzulernen, weiß ich hoffentlich eher, wohin die Tendenz geht.

  • ANZEIGE
  • Bin jetzt auch über die SO-Sammelbestellung eingestiegen. Ist ja zum Glück absolut sprachneutral mit deutschem Regelbuch zum Download. Besser wäre es nur, wenn's auch gedruckt würde. :-)

    Be Rise to Nobility wurde die gedruckte Spielregel am oder sogar noch nach dem Ende der Kampagne hinzugefügt.

    Sven deutet an, dass es hier evtl. auch so kommen könnte. Versprechen kann er aber logischerweise nichts.

  • Ich versuche mal über Handy bei Sven einzusteigen :)

    Top 5 "Heavies" (08/18): 1 Star Wars Rebellion — 2 Fireteam Zero — 3 Trickerion — 4 Imperial Assault — 5 Eldritch Horror

    Top 5 "Medium" (08/18): 1 Arkham Horror LCG — 2 Android Netrunner — 3 Star Wars LCG — 4 Cthulhu Wars — 5 La Cosa Nostra

    Want to play: 1 Rune Wars (R.E.) — 2 Earth Reborn — 3 Twilight Imperium 4 DE — 4 Eclipse — 5 Battlestar Galactica

    Sehnlichst erwartet: 1 7th Continent — 2 Cthulhu Wars OS3 — 3 Who goes there? — 4 Gloomhaven DE — 5 Lords of Hellas DE

  • Ich hab´ mir gestern Abend mal das Video von Tantrum House angeschaut um zu sehen, wie das Spiel so ist.


    Sach mal....ist das extrem schlecht vorbereitet gewesen oder ist das Spiel tatsächlich sowas von "nicht mitreissend"?!

    Ich hatte während des Zuschauens bereits arge Probleme nicht weg zu nicken....aber anscheinend ging´s den Spielern ähnlich, zumindest hatte ich den Eindruck.


    Also wenn ich mich jetzt aufgrund dieses Videos entscheiden müsste (wenn ich mich nicht schon entschieden hätte), fiel meine Entscheidung dagegen aus.

  • Ich habe mich auch entschieden zurückzuziehen, obwohl ich eigentlich in der Sammelbestellung dabei war. Für Worker Placement ist bei mir #Anachrony einfach zu sehr gesetzt und veredelt. Darüber hinaus... naja... habe ich tatsächlich keine Lust mehr auf Kickstarter, wenn es nicht ein Ausnahmespiel ist. Ich warte mal ab, ob es das Spiel in den Retail schafft. Und wenn nicht, dann eben nicht.

    Top 5 "Heavies" (08/18): 1 Star Wars Rebellion — 2 Fireteam Zero — 3 Trickerion — 4 Imperial Assault — 5 Eldritch Horror

    Top 5 "Medium" (08/18): 1 Arkham Horror LCG — 2 Android Netrunner — 3 Star Wars LCG — 4 Cthulhu Wars — 5 La Cosa Nostra

    Want to play: 1 Rune Wars (R.E.) — 2 Earth Reborn — 3 Twilight Imperium 4 DE — 4 Eclipse — 5 Battlestar Galactica

    Sehnlichst erwartet: 1 7th Continent — 2 Cthulhu Wars OS3 — 3 Who goes there? — 4 Gloomhaven DE — 5 Lords of Hellas DE

  • ANZEIGE