Erfahrungen Magic Realm

  • [Mod] aus Hilfe: Zombicide vs Arcadia Quest vs Massive Darkness Klaus hat damit angefangen, ich kann also nichts dafür...


    Ich wollte mal in die Runde horchen, wer von Euch Erfahrungen mit Magic Realm hat, das Spiel gespielt hat und etwas dazu sagen kann. Darüber hinaus wäre ich gespannt auf Empfehlungen, wie man dieses Spiel lernen soll. Ich habe es selbst noch nicht gespielt, habe hier aber seit langer Zeit eine Ausgabe herum liegen, komme aber einfach nicht dazu, mich gebührend mit dem Spiel auseinander zu setzen. Darüber hinaus hört es sich von mancher Seite auch oftmals so an, als wenn ein Sierra Madre Games Spiel ein Scheißdreck gegen Magic Realm ist, besonders was den Kampf angeht.


    Also immer her mit den Infos, Anekdoten, Erfahrungen und Tipps und Tricks. Ich hoffe, dass zumindest ein paar Infos zusammen kommen, soooo viele Greise laufen hier ja dann doch nicht herum! ;)

  • ANZEIGE
  • war das 1979 sowas wie das, was Warbear und Co immer spielen? Nur mit ohne Panzer? So mit unendlich vielen Möglichkeiten und Tonnen von Countern? Und wer 'nen Pups lässt muss Counter A auf Counter B legen, vorher aber 3x um den Tisch rennen und 3 Vaterunser beten?


    1979 .. da war ich noch nichtmal in Planung ... aber das 3D Gelände auf BGG rockt :D

    Eine Argumentationskette bei mir zu hinterfragen macht keinen Sinn. Meine Beiträge folgen keinerlei logischen Grundsätzen.

  • Als Einstieg würde ich "Magic Realm Light" empfehlen, das soll dem ganzen wohl recht nahe kommen...


    Magic Realm Light 30 | Board Game | BoardGameGeek


    Ansonsten soll wohl "Realm Speak" ganz hilfreich sein: RealmSpeak


    Leider habe ich mich bisher noch nicht durchgerungen, mit dem "großen" Spiel anzufangen, aber die Regeln auf Deutsch (V2) sind wirklich furchtbar... ich glaube, ich würde lieber einen Tag Lebenszeit verschwenden und versuchen, das Telefonbuch von Wanne-Eickel auswendig zu lernen, als mich noch mal durch diese Anleitung zu quälen. Schade, ich würde es gerne begreifen.

  • Es gibt ein „Book of Learning“ mit schlanken 282 Seiten, MR gilt als das ASL im Fantasygenre - also von der Komplexität her. Man kann es auch mit bis zu 16 Personen spielen, ist allerdings nicht zu empfehlen. Man kann auch relativ schnell brutal aus dem Spiel fliegen. Damals ein absolut episches Knallerspiel, heutzutage würde ich die Finger von lassen. Man verliert einfach irgendwann die Lust am lernen, nachschlagen, FAQˋs blättern - böse Zungen behaupten auch, das diese länger als die Regeln sein sollen...

    Bitte senden Sie mir Ihre E-Mail doppelt, ich brauche eine für´s Archiv :/

  • So arg ist es nicht. Ich hatte aber das Glück, dass es mir jemand erklärt hat, nach weniger als 1h waren die Basics klar und wir konnten spielen. Die Regeln sind durch viele Sonderfälle und Dinge, die nicht oft vorkommen, eben recht lang, ich hab sie aber nur teilweise selbst gelesen. Die Zugänglichkeit könnte besser sein, das stimmt wohl.


    Es ist aber ein tolles Spiel, auch heute noch!

  • ANZEIGE
  • Magic Realm finde ich immer noch super, allerdings kann ich auch den "Müll"-Kommentar verstehen. Es gibt inzwischen Spiele wie Mage Knight, die das Thema eleganter und einfacher umsetzen. Magic Realm ist unbalanced und sehr glückslastig. Einige Schätze sind sehr gut, und können auch spielentscheidend sein. Trotzdem kann man durch gutes Spielen einiges bewirken, denn so kommt man an die guten Schätze ran. Für mich ist Magic Realm immer noch die beste Umsetzung des Themas. Das Spiel erzählt tolle Geschichten, selbst eine Niederlage macht Spaß und ein Sieg noch mehr. Das Spiel verzeiht keine Fehler, aber man muss an manchen Stellen auch Risiken eingehen, um weiterzukommen. Man muss halt nur den richtigen Zeitpunkt kennen.


    Zum Thema: Bei Magic Realm baut man ein Fantasy-Reich aus Hex-Plättchen auf, jeder nimmt einen von 16 Charakteren, die sich alle unterschiedlich spielen. Dann setzt man seine eigenen Ziele fest, dh. möchte ich Schätze sammeln, Geld verdienen, Ruhm und Ehre oder doch lieber Magie lernen. Die schönste Beschreibung, die ich irgendwo mal gelesen habe: Magic Realm simuliert ein Fantasy-Rollenspiel.


    Ich würde mir ehrlich gesagt jemanden suchen, der das Spiel erklären kann und zwar auch inkl. Strategien (also so "an die Hand nehmen"). Das Spiel und insbesondere der Kampf wird kompliziert, wenn man NPCs, die die Charaktere unterstützen, NPCs/Monster, die gegen Charaktere kämpfen, und die dann noch alle auf Pferden und dann noch Magie obendrauf. Deswegen sollte man erstmal klein anfangen, also ohne NPCs (Hirelings) und Magie anfangen. Man braucht auf jeden Fall mehrere Partien, um ins das Spiel hereinzukommen.


    Realmspeak hilft sehr gut dabei später die Details zu lernen und um Charakter-Strategien auszuprobieren.


    Mein Lieblings-Charakter ist der Witch-King. Es gibt einen Zauberspruch, der einen Gegner absobieren kann. Dh. im Idealfall kämpft man gegen den größten Drachen, benutzt diesen Zauberspruch. Man selbst ist danach der Drache. Wenn diese Aktion funktioniert, kann man danach fliegen und hat auch mit den meisten Gegnern keine Probleme mehr!

  • ANZEIGE