Rätselecke, die Zweite: Um die Ecke gedacht

  • Heute ist Donnerstag. Donnerstags erscheint die ZEIT -- eine überregional bekannte Wochenzeitung, die für ihre unkonventionellen Artikel respektiert, und gleichzeitig für ihre teilweise enervierend hochnäsige Attitüde verachtet wird, die sich beispielsweise im unbotmäßigen Usus diffuser Latinismen und andere extraordinärer Vokabeln manifestiert, die kaum ein Mensch ohne klassisch bildungsbürgerlichen Hintergrund zu entschlüsseln vermag -- zumindest in meiner Wahrnehmung. Ich vermute ja sogar, das tun die ganz bewusst, denn wer sich einer solche Sprache bedient, der grenzt natürlich all diejenigen aus, die diese Sprache nicht verstehen (kennen wir ja, denken wir an Jägerlatein oder auch unseren Brettspiel-Fachjargon). So bleiben die Intellektuellen schön unter sich und können sich dem gemeinen Pöbel ungestört überlegen fühlen...


    Aber ich schweife ab und fabriziere eine Hasstirade, die hier eigentlich fehl am Platz ist. Denn die ZEIT bietet jede Woche auch ein faszinierendes Kreuzworträtsel, das mit zunächst unsinnig erscheinenden Hinweisen aufwartet und mit herkömmlichem Kreuzworträtsel-Fachwissen (wie beispielsweise "Oper von Verdi, vier Buchstaben") nicht zu lösen ist. Stattdessen haben wir Hinweise wie den folgenden:


    "Hat die schwersten Hunde und die leichtesten Pferde" (3 Buchstaben, der erste davon ist ein S)

    In den letzten Monaten sind mir immer mal wieder solche kleinen Rätselchen eingefallen (weil fachlich und kreativ im Beruf chronisch unterfordert!). Ich hatte eigentlich die Absicht, da irgendwann ein richtiges Kreuzworträtsel draus zu basteln, aber erstens würde ich dann ja mein ganzes Pulver auf einmal verschießen; zweitens habe ich nur um die 15 Begriffe und bräuchte noch viel mehr, nur fallen mir gerade keine pfiffigen Hinweise mehr ein); drittens habe ich keine Lust, mich in ein Kreuzworträtselerstellungscomputerhilfsprogramm einzuarbeiten.


    Also läuft die Sache wie folgt: Ich werde versuchen, immer donnerstags einen neuen Begriff hier zu posten, gleichzeitig die Lösung für den Begriff aus der Woche davor. Regeln:

    • Jeder Begriff hat einen Bezug zum Thema Brettspiel.
    • Ein, zwei Buchstaben gibt's immer als kleinen Hinweis.
    • Alle Begriffe werden in einem Wort geschrieben
    • Umlaute werden als zwei Buchstaben dargestellt (also Ä = AE usw.)
    • ß = SS
    • Wenn ihr hier postet, dann bitte NICHT die Lösung, auch nicht im Spoiler. Man verdirbt sich so den Spaß an der Sache
    • Wer die Lösung nicht abwarten kann, darf mich natürlich anschreiben, Wer sich als erstes meldet, kann auch etwas gewinnen. Zu Auswahl stehen jede Woche folgende Preise aus meinem persönlichen Eigentum:
      • 1 Like
      • 1 UNK (als nicht zertifizierte Schuldverschreibung)
      • 1 Sympathiepunkt

    Ich kann leider nicht so recht einschätzen, wie schwer oder leicht die Begriffe sind, aber probieren wir's einfach mal aus und sehen dann, was passiert. :)

  • ANZEIGE
  • Heute ist Donnerstag. Donnerstags erscheint die ZEIT -- eine überregional bekannte Wochenzeitung, die für ihre unkonventionellen Artikel respektiert, und gleichzeitig für ihre teilweise enervierend hochnäsige Attitüde verachtet wird, die sich beispielsweise im unbotmäßigen Usus diffuser Latinismen und andere extraordinärer Vokabeln manifestiert, die kaum ein Mensch ohne klassisch bildungsbürgerlichen Hintergrund zu entschlüsseln vermag -- zumindest in meiner Wahrnehmung.

    Ein Flundi Schningango ist in ihn gefahren ;)


    Ein Link zur Zeit darf aber eigentlich nicht fehlen ;) Kreuzworträtsel: Um die Ecke gedacht Nr. 2423 | ZEIT ONLINE

    Ein, zwei Buchstaben gibt's immer als kleinen Hinweis.

    Aber bitte im Spoiler, soll ja nicht zu leicht werden ;)

    Prima, dass du’s dir überlegt hast. Sag Bescheid, wenn du am Ende deiner Ideen bist. Ein paar noch nicht ganz ausgegorene liegen hier rum ;)

  • Heute ist Donnerstag. Donnerstags erscheint die ZEIT -- eine überregional bekannte Wochenzeitung, die für ihre unkonventionellen Artikel respektiert, und gleichzeitig für ihre teilweise enervierend hochnäsige Attitüde verachtet wird, die sich beispielsweise im unbotmäßigen Usus diffuser Latinismen und andere extraordinärer Vokabeln manifestiert, die kaum ein Mensch ohne klassisch bildungsbürgerlichen Hintergrund zu entschlüsseln vermag -- zumindest in meiner Wahrnehmung. Ich vermute ja sogar, das tun die ganz bewusst, denn wer sich einer solche Sprache bedient, der grenzt natürlich all diejenigen aus, die diese Sprache nicht verstehen (kennen wir ja, denken wir an Jägerlatein oder auch unseren Brettspiel-Fachjargon). So bleiben die Intellektuellen schön unter sich und können sich dem gemeinen Pöbel ungestört überlegen fühlen...

    Dann scheint mein Vater einer der wenigen zu sein, der diese Art Rätzel seit Jahren liebt und sich damit tagelang beschäftigt. Ist immer wieder ein gern gesehenes Geschenk. Suchergebnis auf Amazon.de für: um die ecke gedacht

    Das Gute daran .. man kann auch mal einen Band schenken, den er schon gelöst hat.

  • Während meines Statistik-Studiums vor 30 Jahren war es üblich, dass dieses Zeit-Rätsel jede Woche an der Pinnwand ausgehängt wurde. Und im Sofazimmer, dem allgemeinen Treffpunkt der Fachschaft, wurde dann oft von vielen gemeinsam am dem Ding rumgeraten. Ist also zumindest kein neuer Trend. ;)

    André Bronswijk
    Thygra Spiele
    (u. a. für Pegasus Spiele tätig)

  • Ich kann leider nicht so recht einschätzen, wie schwer oder leicht die Begriffe sind

    Feine Idee! Ich löse seit mehreren Jahren halbwegs regelmäßig die Rätsel aus Sammelbänden (und wenn mir mal ein Zeitmagazin so in die Hände fällt) - da wo jeder Mensch mal mehrere Minuten am Tag völlig ungestört ist ;)


    Was allerdings bei Deinem Ansatz fehlt, ist der Kreuzwortaspekt. Die Hilfsbuchstaben sind ein guter Ansatz, aber das vernetzte Rätseln ist manchmal schon nötig/hilfreich, um auf die Lösungen zu kommen.

  • ANZEIGE
  • So, heute ist wieder Donnerstag!


    Zunächst wollen wir einmal des Rätsels Lösung präsentieren.

    Festung des bekannten Großen, des großen Unbekannten (15 Buchstaben)

    _ _ N _ _ _ _ _ _ R _ _ _ R _

    Momentan scheint es, als ob außer yzemaze niemand auf die Lösung gelangen konnte. Darum Gratulation an den Gewinner! Möchtest Du

    • ein Like
    • ein UNK
    • ...oder einen Sympathiepunkt?

    Außerdem ein neues Rätselchen. Ich habe mich diesmal an einen Kreuzworträselgenerator herangetraut, und so sieht das Ergebnis aus:


    Ist auch noch keine optimale Lösung für das Format der Präsentation, aber zumindest ein kleiner Fortschritt. Wenn jemand eine Möglichkeit kennt, solche Rätsel irgendwie so online einzustellen, dass man Lösungswörter direkt eintippen kann (das Rätsel also nicht ausdrucken oder ähnliche Umwege gehen muss), freue ich mich über Vorschläge.


    Ich bilde mir ein, dass die Lösungen diesmal etwas einfacher sind, aber weil das Rätsel ja diesmal aus sechs Wörtern besteht, gibt es etwas besonderes zu gewinnen, nämlich ein BBT. Das BBT ist, ähnlich wie das UNK, eine Kryptowährung. Es gibt nur ein einziges, unteilbares (also quasi elementares) BBT auf der Welt, und ich bin sein Schöpfer und Eigentümer, darum habe ich es logischerweise auch nach mir benannt. Ist klar. Gut, verschlüsselt ist es jetzt nicht so richtig, aber trotzdem kryptisch und natürlich handelbar, Ich werde es dem glücklichen Gewinner an dieser Stelle offiziell übereignen, so dass es jeder weiß.


    Nochmal der Hinweis auf die aktualisierten Regeln

    • Jeder Begriff hat einen Bezug zum Thema Brettspiel.
    • Alle Begriffe werden in einem Wort geschrieben.
    • Es gibt Querbezüge in solchen Rätseln (in diesem Rätsel aber nur einen, nämlich im Hinweis 2, die sich auf Hinweis 4 bezieht -- das habe ich dort missverständlich formuliert)
    • Umlaute werden als zwei Buchstaben dargestellt (also Ä = AE usw.)
    • ß = SS
    • Wenn ihr hier postet, dann bitte keine Lösungen, auch nicht im Spoiler. Man verdirbt sich so den Spaß an der Sache. FRAGE: Ist das wirklich eine sinnvolle Regel, oder wollt ihr evtl. lieber gemeinsam an dem Rätsel knobeln?

    Marsforming Terra

    3 Mal editiert, zuletzt von Bierbart () aus folgendem Grund: Frage nach Sinnhaftigkeit der letzten Regel ergänzt

    • Wenn ihr hier postet, dann bitte keine Lösungen, auch nicht im Spoiler. Man verdirbt sich so den Spaß an der Sache. FRAGE: Ist das wirklich eine sinnvolle Regel, oder wollt ihr evtl. lieber gemeinsam an dem Rätsel knobeln?

    Ich fänd's witzig, wenn im Spoiler geknobelt wird.

    Für die, die die Lösungen nicht wissen wollen, sollte dann wohl immer davorstehen, was sich im Spoiler befindet (Lösung zu 2, Komplettlösung, Ideen zu 1... so oder so ähnlich).

  • Ein eigenes Thema zum Knobeln böte sich an. Das könnte dann von der „Hardcore-Fraktion“ einfach ignoriert werden und es bestünde auch nicht die Gefahr, dass aus Versehen gespoilert wird. Dort könnte man dann immer noch mit Spoilern agieren, z. B. so wie von Kinsa vorgeschlagen.


    Bierbart Ein UNK, sie zu knechten, bitte ;)

    Free, Online Crossword Maker - Crossword Labs ist interaktiv. Ich schau noch mal, ob ich eines finde, das man hier einbetten kann.

  • Momentan scheint es, als ob außer yzemaze niemand auf die Lösung gelangen konnte.

    Hier scheinst du einem Irrtum zu unterliegen.


    Ich hatte die Stelle


    Wenn ihr hier postet, dann bitte NICHT die Lösung, auch nicht im Spoiler. Man verdirbt sich so den Spaß an der Sache
    Wer die Lösung nicht abwarten kann, darf mich natürlich anschreiben

    nicht so interpretiert, dass du dich wirklich auf PNs wartest, sondern eher als "wer will, soll halt". Deswegen hatte ich da auch nicht geantwortet. Die Lösung fand ich nicht besonders schwer. Auf Sankt Peter bin ich in ca. 3 Sekunden gekommen. War dann für eine kurze Zeit bei Sankt Peter Ording, was nicht so ganz sinvoll schien und habe noch mal eine halbe Minute gebraucht, diesen falschen Pfad zu verlassen und zum richtigen zurückzukehren. Zu schwer war das erste Rätsel meiner Meinung nach wirklich nicht.

    most played (1.10.17-30.9.18):

    1. One Deck Dungeon 2. Gaia Project 3. Schach 4. Sentinels of the Multiverse 5. The 7th Continent

    6. Great Western Trail 7. Terraforming Mars 8. 5-Minute-Dungeon 9. Mage Knight 10. The Game: Face to Face

  • ANZEIGE
  • Wenn sonst niemand Ansprüche anmeldet, transferiere ich hiermit 1 UNK an dich.

    Aber beschwer dich nicht, wenn ich das irgendwann für 1Mio € verkaufe. :geld3:

    most played (1.10.17-30.9.18):

    1. One Deck Dungeon 2. Gaia Project 3. Schach 4. Sentinels of the Multiverse 5. The 7th Continent

    6. Great Western Trail 7. Terraforming Mars 8. 5-Minute-Dungeon 9. Mage Knight 10. The Game: Face to Face

  • 5 und 6 habe ich rausbekommen. Rest: keine Ahnung. Das ist so ein bisschen das Problem von dieser Art Rätseln: Wenn man keinen Anfang hat durch einzelne Buchstaben, dann kommt man auch nicht mehr weiter, erst recht wenn sich Lösungen aufeinander beziehen wie hier 2 auf 4. Insofern überlasse ich diesen Thread jetzt den Leuten, die schlauer sind als ich. Ich bin raus aus der Rätselei.

  • 5 und 6 habe ich rausbekommen. Rest: keine Ahnung. Das ist so ein bisschen das Problem von dieser Art Rätseln: Wenn man keinen Anfang hat durch einzelne Buchstaben, dann kommt man auch nicht mehr weiter, erst recht wenn sich Lösungen aufeinander beziehen wie hier 2 auf 4.

    Dabei sprichst du doch stets in höchsten Tönen von 2. ;)

    Vielleicht könnte ja Bierbart Sonntag oder Montag ein paar zusätzliche Buchstaben verraten, damit man wieder neuen Anschub bekommt.

    most played (1.10.17-30.9.18):

    1. One Deck Dungeon 2. Gaia Project 3. Schach 4. Sentinels of the Multiverse 5. The 7th Continent

    6. Great Western Trail 7. Terraforming Mars 8. 5-Minute-Dungeon 9. Mage Knight 10. The Game: Face to Face

  • Ich habe einen Spieletitel mit Pazifik-Bezug, der bei 2 reinpassen würde (und auch der gemeinsame Buchstabe mit 6 würde passen), aber ich sehe weder einen Bezug zu "Salat" noch zu "natürlich" und das "von 4" ist natürlich auch nicht hilfreich, wenn man 4 nicht hat.

  • Vielleicht könnte ja Bierbart Sonntag oder Montag ein paar zusätzliche Buchstaben verraten, damit man wieder neuen Anschub bekommt.

    Mal kucken, wie sich die Sache hier weiterentwickelt. :)


    Ich kann leider mangels Erfahrung schlecht einschätzen, wie frustrierend oder spaßig das Format unter den bisherigen Vorgaben ist, was funktioniert, und was daneben geht. Darum wollte auch für heute erst einmal abwarten, wie das Meinungsbild bezüglich Tipps und gemeinsames öffentliches Knobeln aussehen würde. Ich denke inzwischen, wir können es ruhig mal ausprobieren mit Hinweisen wie denen von Fluxx , aber ich würde vorschlagen, solche immer in den Spoiler zu setzen, wie Kinsa oben vorschlug. Extra einen Thread zum aktuellen Rätsel zu eröffnen, fände ich hingegen etwas übers Ziel hinausgeschossen, denn so viel wird ja bisher nicht gepostet. Mit anderen Worten, das Interesse an diesem Format scheint mir überschaubar zu bleiben. Aber das macht ja nichts.


    Übrigens interessant aus meiner Perspektive ist die Erkenntnis, dass das hier nicht nur eure Wortspielfähigkeiten auf die Probe stellt, sondern andersherum auch meinen eigenen Einfallsreichtum einer öffentlichen Prüfung unterzieht. :) Kann ja durchaus auch peinlich werden, so von wegen "wenn du das so bescheuert formulierst, kann da ja kein Mensch drauf kommen!", oder so ähnlich. So in etwa muss sich wohl anfühlen, wenn man Codenames auf einer Bühne spielt. :)

  • ANZEIGE
  • Überlegungen zu 2 und 4:


  • Ich kann leider mangels Erfahrung schlecht einschätzen, wie frustrierend [...]

    Wenn ich ehrlich bin, bisher eher frustrierend. Es ist schon lange her, aber ich kann mich an Zeiten erinnern, wo es solcherlei Rätsel im FAZ Magazin gab. Ab und zu habe ich mich auch daran versucht. Das Problem ist, dass diese Rätsel oft eine Art Geheimcode für Eingeweihte haben. In dieser Art hatte ich z.B. vermutet, dass "Salat" oben für durcheinandergewürfelte Buchstaben aus 4 stehen würde. Sowas fände ich nicht allzu spaßig, solange man den "Code" nicht kennt. Aber anscheinend sind die Rätsel doch etwas weniger verworren als befürchtet. Trotzdem braucht es wahrscheinlich ein paar Rätsel mit Lösungen, um zu lernen, wie du als Rätselersteller tickst. Wenn wir das raus haben, werden wir besser! ;)



    Ich denke inzwischen, wir können es ruhig mal ausprobieren mit Hinweisen

    Sehe ich ähnlich. Sonst ist das hier eine Sache für maximal 5 Unknowns-Regulars und relativ schnell tot.




    In diesem Sinne gebe ich mal einen kleinen

  • zu 6:

    most played (1.10.17-30.9.18):

    1. One Deck Dungeon 2. Gaia Project 3. Schach 4. Sentinels of the Multiverse 5. The 7th Continent

    6. Great Western Trail 7. Terraforming Mars 8. 5-Minute-Dungeon 9. Mage Knight 10. The Game: Face to Face

  • Ich hänge bei 3, weil ich absolut keinen Schimmer habe, was Bierbart da will. Aber so ist das bei dieser Art Rätsel. Manchmal liegt’s auf der Hand und manchmal eben nicht. Wenn man dann jemand anderen fragt, wundert sie sich, was man alles schon und nicht wusste ;)

    Beim ersten Durchgang „Um die Ecke gedacht“ komme ich im Normalfall auf irgendwas zwischen 5-15 (von ca. 45-50) Begriffen. Der Rest dauert ein wenig, mal eine Stunde, mal Tage. Wenn mich diese Rätsel eins gelehrt haben, dann dass man Eingebungen nicht erzwingen kann. Einfach Abstand nehmen, irgendwann später wird’s schon „klick“ machen ;) Der beschriebene Frust gehört auch ein wenig mit dazu. Aber das Beste daran ist eigentlich, dass reines Wissen nur selten wirklich etwas nutzt, es braucht zwingend die Transferleistung und dafür ist geistige Flexibilität nötig. Verkrampftes Lösen kann nicht klappen. (Ok, bei Sprichworten hilft Brute-Force aka Suchmaschine bestimmt.) Spielerischer Umgang mit Sprache ist letztlich das A und O. Insofern passt das eigentlich ganz gut hierher :)


    In Sachen „Geheimcode“ gibt es eigentlich nicht viel. Davon ausgehend, dass sich Bierbart an „Um die Ecke gedacht“orientiert wären da:

    1. Fremdsprachliche Begriffe im Hinweis deuten oft auf einen (auch) fremdsprachlichen Begriff hin.

    2. Des Öfteren werden verschiedene Erläuterungen für denselben Begriff genannt (s. Bierbarts 5).

    Eine Kombination aus 1 und 2 wäre z. B. „Als Befehl so viel wie 11 senkrecht [tell] in Deutsch, als Farbe so viel wie flaggenzentral in Canada“ = red

    3. Auch ansonsten wird gerne mit (Fremd-) Sprache(n) gespielt (s. Bierbarts 1)

    4. eher selten sind Lösungen im Hinweis selbst versteckt: „Im hohen Norden ein Namensvetter von Eginhard“ = Enno (en No)

  • ANZEIGE
  • nur eine Idee, die aber leider nicht der Regel "nur ein Wort" entspricht

    Vorsicht. Die Regel heißt: "Alle Begriffe werden in einem Wort geschrieben." Das bedeutet, dass auch Lösungen mit mehreren Worten möglich sind. Sie würden ggf. dann halt zusammengeschrieben. Beispiel: "Edge of Darkness" würde als "EDGEOFDARKNESS" eingetragen.

  • So, vielleicht hat [Tom] vor lauter Warhammer-Spielen auch irgendwann wieder an die 1 aus dem Um-die-Ecke-denk-Rätsel gedacht? :) Hier ist die Auflösung.

    Da wir ja mehr oder weniger gemeinsam an diesem Ding herumgeschraubt haben, wird mir hoffentlich niemand böse sein, wenn ich das für den Erstenträtsler ausgerufene BBT erst einmal behalten werde. :)


    Im Laufe des Tages (oder eventuell auch erst etwas später) kommt noch etwas neues um die Ecke.

  • Bis Bierbart zufrieden mit seinen Rätseln ist oder von der Muse geküsst wird, dürft ihr euch dem hier widmen:



    interaktive Version, pdf hängt an.


    Wer mir als erster die korrekte Lösung schickt, erhält eine unknowns-microbadge :)

  • ANZEIGE