[Mage Knight] Charakteristika der Helden

  • Hellas zusammen,


    in einem Video, das ich gestern auf YouTube aufgeschnappt habe, wurde gesagt, dass der Spieler am liebsten mit Goldyx spielt, weil dieser "all about crystals" sei. Da das Starterdeck der Helden bis auf 1/2 Karten identisch ist, sollte sich das wohl auch auf die freischaltbaren Fähigkeiten beziehen. So sehr ist mir das allerdings noch nicht aufgefallen.


    Wäre es für einen erfahreneren Mage Knight-Spieler hier mal möglich, den Helden bestimmte Charakteristika bzw. Schwerpunkte zuzuordnen? Bisher entschied ich mich immer nach Aussehen und "hab ich noch nicht gespielt" :/

    Ich habe ein eigenes Haustier, einen eigenen Troll. Man muss ihn nur von Zeit zu Zeit füttern, damit es ihm nicht langweilig wird. :)

    Einmal editiert, zuletzt von Maftiosi ()

  • ANZEIGE
  • In diesem Thread findest du eine Diskussion über vorhandene und weniger vorhandene Unterschiede der Charaktere (zumindest weiter unten). Ich spiele am liebsten mit Norowas, weil der mir am einfachsten in dem ohnehin komplexen Spiel erschien...

    Wo genau? :)

    Ich habe ein eigenes Haustier, einen eigenen Troll. Man muss ihn nur von Zeit zu Zeit füttern, damit es ihm nicht langweilig wird. :)

  • kurzfassung:


    Goldyx: Viel mit Kristallen, von daher jemand, der auch gut mal mit mehreren Zaubersprüchen im Deck rumlaufen kann, da er meist das passende Mana dazu hat. Goldyx ist für mich auch jemand, der besonders Spaß macht, wenn man es schafft einzelne Power-Züge zu machen, in denen man einen Großteil seiner Ressourcen in einem denkwürdigen Zug raushaut.


    Tovak: Ist für mich das Gegenteil von Goldyx, statt einzelnen starken Powerzügen mit viel Mana ist er eher der langsame beständige, der jeden Zug überdurchschnittliche Leistung bringt aber sich schwerer tut in einem einzelnen Zug so Extrem zu sein, wie einige andere Charaktere. Tovak ist zudem gut im Blocken und hat eine leichte Tendenz zu Eis.


    Norowas: Der große Heerführer! Macht viel mit Einheiten und holt das Beste aus ihnen raus. Dazu ist er ein wenig der 'Good Guy', der in der Regel ein etwas besseres Ansehen genießt als seine Gegenstücke.


    Arythea: Sie hat mehrere Aspekte in die sie sich entwickeln kann. Am deutlichsten ist bei ihr die Blutmagie - wie kein Anderer schafft sie es Wunden in etwas positives umzuwandeln. Trotzdem sollte man auch mit ihr aufpassen, nicht zu viele davon zu bekommen. Aber ein paar Wunden mehr als die Anderen kann sie schon einstecken. Dazu kommt das element Feuer (+rote Karten), das bei ihr sehr stark ist. Ähnlich wie Goldyx ist sie auch eine, die gerne Zauber in ihr deck aufnimmt, da sie zum Einen als einzige einen Skill hat, der ihr schwarzes Mana garantiert und zum anderen auch Möglichkeiten hat das passende Mana zur Hand zu haben.


    Die Charaktere aus den Erweiterungen sind nicht mehr ganz so klar. Sie haben zwar auch einen eigenen Schwerpunkt aber der ist gefühlt weniger stark mechanisch verankert.


    Wolfhawk: einsame Jägerin, sie ist diejenige, die am Besten damit klar kommt, wenn sie wenige Einheiten hat. Dazu hat sie Fähigkeiten die Schwächen der Gegner gezielt aufs Korn zu nehmen


    Goldyx Krang: Der 'Bad Guy' unter der Mage Knights - seine Reputation ist oft noch schlimmer als die der Anderen, was schon was heißen soll. Thematisch ist er ein Orkschamane, aber ich finde es schwierig bei ihm ein Thema zu finden, dass sich rein aus der Mechanik ergibt.


    Braevalar: Thematisch der Druide, aber seine besonderen Stärken/Schwächen kann ich schwer beschreiben. (Ist glaube ich auch der Schwächste von den 7.)

    most played (1.5.17-30.4.18):

    1. Terraforming Mars 2. One Deck Dungeon 3. Great Western Trail 4. Pandemic Legacy S2 5. Schach

    6. 5-Minute-Dungeon 7. Mage Knight 8. Imperial Settlers 9. Die Kolonisten 10. Codenames Duet

    Einmal editiert, zuletzt von Fluxx ()

  • ANZEIGE