12.03.-18.03.2018

  • #RiseToNobility / Einkommen der Lehrlinge

    Steht einmal in der Anleitung drin und dann auch noch auf den Hilfskarten, die es für jede Spielerzahl gibt. Dass ihr das dort nicht gefunden habt, weckt in mir sofort die Vermutung, dass ihr auch andere Anpassungen je nach Spielerzahl eventuell übersehen haben könntet, z.B. die Begrenzung auf 2 eingesetzte Würfel pro 3er-Gruppe (Gilden, Schloss, Berk the Clerk).


    Ansonsten gebe ich dir recht: Die Spielregel ist etwas eigenwillig organisiert. Auf sowas wie die Idee, die Endwertung auf Seite 6 zu packen, muss man erstmal kommen...

    Der Fehler resultierte eher aus der Anpassung nach Spieleranzahl. Ich hatte schön alle Beschränkungen für 4 Spieler erklärt und mir war klar, dass die Einkünfte der Lehrlinge von der Spieleranzahl abhängen. Und das Schaubild auf der Aufbaukarte hat ja klar angezeigt, dass bei 4 Spielern jeder Lehrling eine Münze kriegt :lachwein:.


    Ok das die Meeple nicht für die Spieleranzahl stehen wenn die Karte schon für eine bestimmte Spieleranzahl gedacht ist hätte man sich in einem klarerem Moment denken können.

  • ANZEIGE
  • Rise to Nobility - Kurzspielregel (deutsch) | Rise to Nobility | BoardGameGeek


    möchte nicht wissen, was ich im ersten Spiel alles falsch gespielt hätte, ohne dass ich mir die Übersicht beim Lesen gebastelt hätte.


    Etwas unübersichtlich fanden wir das Design der Deluxe-Würfel beim Check des Würfellimits, Zahlen nicht so leicht ablesbar wie ienfache Würfelaugen. Schade, dass die Ansehenleiste bei 6 und nicht Null beginnt - werde mir noch entsprechende Track-Ergänzungen basteln (gibt es dann auch irgendwann bei BGG als File). Dann kann man einen seiner Meeple aus dem Vorrat nehmen - als Arbeiter dürften die eh nie alle gebraucht werden - und bei Rundenbeginn von Null starten lassen und bei Würfeleinsatz Richtung Turm-Marker versetzen => hat man immer gleich einen schnellen Überblick über die Restpunkte, auch wenn der Marker durch eine Aktion versetzt wird.

    "So viele Spiele... wann hast Du denn damit angefangen?" - "Wann hast Du damit aufgehört?"

  • Hartmut Th. : Zwei Anmerkungen zu deinem Dokument:

    • Bei 1..6 Spielern nur 1/1/2/2/3/3 Würfel steht bei dir unter "ORT: Gilde". Das gilt meiner Meinung nach entsprechend auch im Weißen Schloss und beim Büro von Berk.
    • Bei Berk ist das "[...] neue Siedler/Gebäudeplättchen auslegen [...]" zumindest missverständlich, wenn da vorher nicht steht, dass man die alten Sachen erstmal komplett abräumt.
  • Bei 1..6 Spielern nur 1/1/2/2/3/3 Würfel steht bei dir unter "ORT: Gilde". Das gilt meiner Meinung nach entsprechend auch im Weißen Schloss und beim Büro von Berk.

    Nein, im weißen Schloss und beim Büro von Berk sind bei jeder Spieleranzahl immer alle Slots verfügbar. :)

  • Zwei Anmerkungen zu deinem Dokument:

    • ...
    • Bei Berk ist das "[...] neue Siedler/Gebäudeplättchen auslegen [...]" zumindest missverständlich, wenn da vorher nicht steht, dass man die alten Sachen erstmal komplett abräumt.

    Danke für Feedback - immer willkommen! Teil 1 ist ja schon beantwortet. Das andere... ja, grundsätzlich richtig. Ist aber eben eine *Kurz*spielregel und "neue..." impliziert ja ein wenig auch das Abräumen der "alten" Auslage. So eine KSR muss m.E. nicht jedes Detail erklären, nur alles wirksam erinnern helfen. Danach kommt gleich die Frage "wohin mit den alten Dingen" usw. Ich hab zugesehen, dass alles noch auf eine Doppelseite passt. Auf BGG gibt es eine englische "Rules Summary" mit sehr viel Text auf vier Seiten - da wusste ich, wie ich es *nicht* machen wollte ;-)

    "So viele Spiele... wann hast Du denn damit angefangen?" - "Wann hast Du damit aufgehört?"

  • ANZEIGE