Blood Rage Tiles - und Rechte bei Verwendung

  • Hellas zusammen!


    Wie einige von euch wissen, habe ich vor geraumer Zeit Tiles für Blood Rage entworfen und auf BGG hochgeladen: Blood Rage Ragnarok-Tiles | Blood Rage | BoardGameGeek


    Heute habe ich auf eBay Kleinanzeigen jemanden gefunden, der einen (mMn ziemlich unnützen) Blood Rage-Tisch entworfen hat und als Dreingabe "meine" Tiles mit anbietet. Alles zusammen als Paket kostet 399€.




    Nicht, dass ich jetzt Geld damit machen wollen würde, aber weiß jemand rechtlich Findiger aus dem Stehgreif, ob das schon als "gewerbliche Nutzung" gilt? Die ist nämlich ausgeschlossen. Ich stelle gerne jemandem meine Arbeit kostenlos zur Verfügung - ist ja ein Hobby - aber nicht, wenn derjenige damit dann versucht Geld zu verdienen.


    PS: Sorry, es lässt sich bestimmt selbst herausfinden. Ich dachte nur, vielleicht weiß da jemand schon Bescheid.

    Top Ungespielt-Liste (10/18): 1. Hyperborea — 2. Herr des Eisgartens — 3. Runewars — 4. Siege of Columbia — 5. 7th Continent — 6. Food Chain Magnate — 7. Gaia Projekt — 8. Spirit Island — 9. This War of Mine — 10. Twilight Imperium

    ——————————

    Filmkritiken in 100 Wörtern: 100szenen.de

    Einmal editiert, zuletzt von Mafti ()

  • ANZEIGE
  • Wenn ich für ein Spiel etwas bastle und es damit m.E. aufwerte (beispielsweise aus BGG-Dateien), dann geb ich dies beim Verkauf an und hebe ggf. auch den Verkaufspreis. Mit einem Gewerbe hat das vorerst nichts zu tun. Wenn der Kerl die Teile aufgrund deiner Vorlage in Serie produziert und über einen Shop verkauft, sieht die Sache vielleicht anders aus. ;) So sind sie doch vermutlich eh nur Zugabe und die 400 € ergeben sich im Wesentlichen aus dem Tisch? Ansonsten ist das hier auch nicht der richtige Ort für Rechtsberatungen.


    P.S. Stegreif – Wikipedia :saint:

  • Ja genau, es war einfach nur die Frage, ob derjenige das in Serie produziert um damit Geld zu verdienen, oder ob er sich selbst etwas gebastelt hat und nun verkauft. Letzteres scheint hier der Fall zu sein, dann ist das natürlich absolut in Ordnung.


    Pass auf, sonst verklagt er Dich wegen Verleumdung und übler Nachrede... 😉

    Dass sowas belächelt wird bin ich gewohnt. Für viele Leute sind digitale Güter nicht von Wert. Ich schätze mal brettundpad.de kann da auch ein Lied von singen.


    Das Gegenbeispiel wäre: Stell dir vor, du produzierst Holzlöffel und bietest sie "Bedürftigen" kostenlos an. Beim nächsten Besuch in der Stadt siehst Du, dass ein Nobel-Einrichtungsladen ein Tischservice anbietet, das zum Teil aus deinen Produkten besteht und das ganze für 400€ verkauft. Ärgerlich, oder?


    Was hier zählt ist nicht der Nutzen oder der Wert des Produkts, sondern rein die geleistete Arbeitsleistung und -zeit.

    Top Ungespielt-Liste (10/18): 1. Hyperborea — 2. Herr des Eisgartens — 3. Runewars — 4. Siege of Columbia — 5. 7th Continent — 6. Food Chain Magnate — 7. Gaia Projekt — 8. Spirit Island — 9. This War of Mine — 10. Twilight Imperium

    ——————————

    Filmkritiken in 100 Wörtern: 100szenen.de

    2 Mal editiert, zuletzt von Mafti ()

  • Mafti : Hast du selbst etwas grafisches gebastelt? Oder wie darf ist das verstehen?


    Jawohl. Meine Grafiken, die ich "zur nichtkommerziellen Verwendung" auf BGG hochgeladen habe, hat jemand genutzt um Tokens zu erstellen - dafür waren sie auch gedacht. Es sah nun erst so aus, als würde derjenige diese Tokens professionell herstellen und vertreiben, aber er hatte sie nur für den Eigenbedarf hergestellt.

    Top Ungespielt-Liste (10/18): 1. Hyperborea — 2. Herr des Eisgartens — 3. Runewars — 4. Siege of Columbia — 5. 7th Continent — 6. Food Chain Magnate — 7. Gaia Projekt — 8. Spirit Island — 9. This War of Mine — 10. Twilight Imperium

    ——————————

    Filmkritiken in 100 Wörtern: 100szenen.de

  • ANZEIGE