Santa Maria – Aporta Games / Pegasus Spiele

  • [Mod] aus Santa Maria – Anmerkungen zum Cover


    Ich hab das Spiel schon ca. 10x gespielt und kann es allen Leuten empfehlen, die gern mittelkomplexe Euros so ungefähr im Kennerspielbereich mögen. Bei Santa Maria wird dabei vor allem gepuzzlet und geedicedrafted. Rohstoffe sorgen für neue Puzzleteile, werden auf Schiffe verladen, die dann Bonusaktionen ermöglichen, etcpp. Für mich eins der besten Spiele der letzten Messe.

  • ANZEIGE
  • Optimier-Puzzle-Eurogame, das auf seiner Mechanismen-Ebene steckenbleibt und bei dem das Thema wie auch die Grafik eigentlich völlig egal ist, solange das Spielgeschehen übersichtlich bleibt. Auf der SPIEL 2017 gespielt und für gut befunden in seinem Genre. Allerdings nur, wenn man es (zu viert) ausreichend flott spielt. Die Spielrunde davor hatte für ihre letzte Runde etwas so lange gebraucht wie wir für unsere gesamte Partie. Wenn man alles (in der Erstpartie) durchoptimieren will, kann es eben ewig dauern. In Summe weniger komplex als man eventuell meinen könnte.

  • Bisher nur zu viert gespielt. Für mich ein sehr empfehlenswertes Spiel aus der Kategorie der sprachneutralen Optimierspiele. Viele interessante, knifflige und spannende Entscheidungen pro Zeiteinheit. Sollte auch weitgehend unabhängig von der Spielerzahl so gut sein, weil die Interaktion im Drafting liegt und das skaliert gut mit.

  • Wie ist allgemein die Meinung zu verschiedenen Spielerzahlen? 2, 3 und 4.

    Mit weniger Spielern sind weniger weiße Würfel im Spiel. Was bedeutet, dass man sich hier entweder mit etwas unpassenderem zufrieden geben muss, oder sich mit Hilfe von Geld oder einem passenden Sondereffekt flexibler aufstellen kann. Dahingegen ist die Auswahl bei den Plättchen kleinerer Fluktuation unterworfen. Die Auslage ist immer 5 Plättchen pro Sorte (2er und 3er) und somit verteilt sie sich zu zweit eben auf weniger Spieler. Auch nicht kleiner wird die Anzahl an Feldern, auf die man seine Mönchsplättchen legen kann. Da gibt es weniger Konkurrenz zu zweit. Dafür kann man aber auch weniger Geld einsacken, wenn die Spieler nachziehen. Denn das kostet an jeden Spieler 2 Münzen. Zu viert also potenziell 6 Münzen, wenn alle anderen nachziehen.


    Ich hab das Spiel jetzt in allen Konstellationen gespielt und sehe keinerlei Probleme hinsichtlich der Ausgewogenheit. Die Gewichtungen sind leicht verschieden.

  • In jeder Spielerzahl großartig. Zu zweit aber natürlich weitaus schneller/locker-flockiger als zu viert, aber das sollte klar sein.

    Es ist jedenfalls kein Spiel, das man wegen der Anzahl aussortieren oder anders bewerten sollte.

    Lg

  • ANZEIGE
  • DHL legt es mir heute auf der Arbeit ab

    Wo hast du es denn bestellt?

    Bei Milan

    Die englische Version?
    Die deutsche Ausgabe darf ja bis Ende Juli nur im Fachhandel vor Ort verkauft werden...die deutsche Ausgabe ist bei Pegasus schon erhältlich. Hab sie bei einem Fachhändler bestellt und sie ist schon auf dem Weg. Hoffe, ich kann das Spiel bald abholen!

  • Gerade kam eine Mail:

    "Hallo,

    eben kam das von Dir bestellte Spiel "Santa Maria" bei uns an. Es liegt für Dich zur Abholung bereit.

    Wir freuen uns auf Deinen Besuch und senden freundliche Grüße

    Seetroll, Ihre Fachgeschäfte für Comics und Spiele"

    Jipiieh, zumal Ihr meine Erwartungshaltung ordentlich gesteigert habt. Gespielt wirds aber wohl erst in den Osterferien.

  • In Ratingen erworben und schon mehrfach zu Zweit gespielt. Gefällt uns seht gut, in jedem Fall schnell in den Expertenmodus gehen! Uns stellte sich die Frage, ob es beabsichtigt ist, das die blauen Würfel die gleiche Augenzahl anzeigen können/dürfen, in der Regel gibt es keine derartige Einschränkung.

  • ANZEIGE
  • Wenn ich bspw. die Reihe 2 mit einem blauen Würfel schon genutzt habe und kein weiteres Gebäude mehr frei ist, kann ich diese Reihe nicht mehr aktivieren, oder?

    Die Reihe nicht, aber den Würfel kannst du trotzdem noch nutzen, indem du dafür bezahlst, die Zahl zu verändern.

    Sollten wir mit der Variante spielen, dass auch blaue Würfel aus einem gemeinsamen Pool genommen werden?

    Nein. Ihr solltet immer erst mal so spielen, wie die Anleitung das sagt, denn es gibt einen Grund dafür, dass eine Regel nur als Variante aufgeführt ist. Erst nach Kenntnis des normalen Spiels sollte man Varianten ausprobieren, um zu prüfen, welche Version einem selbst besser gefällt.

    André Bronswijk
    Thygra Spiele
    (u. a. für Pegasus Spiele tätig)

  • Die Reihe nicht, aber den Würfel kannst du trotzdem noch nutzen, indem du dafür bezahlst, die Zahl zu verändern.

    Das haben wir in unserer Erstpartie falsch gespielt. Wir haben fälschlicher Weise angenommen das man nur für die weißen Würfel bezahlen kann. Das kam daher das die Regelerklärung dazu in einem farblich hervorgehobenen Kasten erklärt wird wo Anfangs explizit von weißen Würfeln die Rede ist.

    Top 10:
    1. Mage Wars / 2. Great Western Trail / 3. Maria / 4. Kemet / 5. Orleans / 6. Marco Polo / 7. Blood Rage / 8. Clans of Caledonia / 9. Wendake / 10. Nusfjord

  • Zu Ostern eine 2er Partie, wir Beide haben zum ersten Mal gespielt. Am Ende hieß es nur 57 zu 54 für mich.

    Wir haben beide versucht erstmal das Spiel kennen zu lernen und irgendwie alle Aktion mal genutzt. Leider ist uns ein Fehler unterlaufen und wir haben bei der Aktivierung von einzelnen Felder immer nur eine Münze gezahlt statt immer eine mehr pro Gebäude pro Runde. Am Ende waren wir uns einig, dass es ein wirklich sehr tolles ist bei dem das Thema keinerlei Bedeutung hat. Zu zweit auf jeden Fall eine Empfehlung.


    Gestern dann eine 3er Partie, zwei Erstspieler und ich mit meiner zweiten Partie. Klarer Erfolg für mich 94 zu 72 zu 48.

    Dieses Mal gezielt zu erst den Plan voll gepuzzelt dann noch auf Handelrouten gespielt. Mein Vorteil war natürlich das ich das Spiel bereits kannte. Der Zweitplatzierte zog dann mit meiner Hilfe noch nach, aber beide Mitspieler hatten dann den Aha-Moment was man auch ohne Würfel noch so alles machen kann und es ergaben sich teils irre Kettenreaktionen. Beiden hat es auch super gefallen und wenn wir noch Zeit gehabt hätten dann wäre es direkt zur Revanche gekommen. In dieser Runde, war das Thema dann einmal kurz präsent... Einer der Beiden kommentierte bei der Erklärung dann Conquistadoren und Ausbeuten im Zusammenhang im Spiel selbst war dann aber auch hier das Thema nicht im Vordergrund sondern man versuchte sich voll auf die vorhandenen Möglichkeiten zu konzentrieren.

  • ANZEIGE
  • @ Tyran:


    „Asymetric role for one player with his own goals“ hört sich für mich nicht zwingend nach Solomodus an, sondern könnte auch einem von mehren Spielern eine Sonderrolle zuordnen ( asymetric macht im Solomodus imho wenig Sinn)...

  • ANZEIGE