Petrichor - Diskussionen

  • Hallo zusammen,


    nachdem ich in Essen 2017 von einer 2 Runden langen Probepartie ziemlich von diesem Spiel geflashed war, habe ich es mir nun endlich gekauft - in der deutschen Auflage vom Schwerkraft Verlag.


    Heute die erste 2er-Partie und auf dem Boden der Tatsachen angekommen. Ich bin sicher, dass ich das Spiel noch nicht richtig verstanden habe und seine Winkelzüge ausloten kann. Da kann also durch aus noch was kommen. Aber so richtig dolle ist die Sache nicht, oder? Ich hatte mir ein tolles, 2er-fähiges Mehrheitenspiel erhofft. Doch das Spiel ist mechanisch so heruntergebrochen, dass ich kaum Spielreiz wiederfand.


    Das alles ist erstmal nur ein Eindruck. Die Idee hinter dem Spiel fasziniert mich noch immer und ich werde dem Spiel weitere Chancen geben. Aber eine Sache möchte ich mal ansprechen:


    Was passiert eigentlich, wenn ein Spieler nichts macht und einfach immer nur passt? Das Spiel dürfte dann natürlich verloren gehen. Aber es gibt hier keinerlei Spiel, wenn einer nicht will. Ich mein, klar, irgendwie albern. Wieso sollte man das machen? Aber meine Frau meinte heute: "Ach, hätte ich das eher gewusst... Dann könnte ich jetzt nur noch passen und dann wäre der Quatsch wenigstens schnell vorbei?"


    Also, wenn wir da heute nicht was megamäßig übersehen haben, dann glaube ich nicht, dass ich sie da noch zu so vielen weiteren Partien überzeugen kann... Ich will es doch so gern lieb haben! :/


    Wie sind eure Erfahrungen mit dem Spiel so?

  • ANZEIGE
  • Hallo Andreas,


    wir haben es neulich zu viert gespielt und es hat uns allen sehr gut gefallen. Kein Überflieger, aber ein durchaus nettes Spiel. Ich habe es mir daraufhin in der englischen Version besorgt, denn als nettes Spiel für zwischendurch ist es allemal gut.

    Leider habe ich die KS-Extras nicht dabei, denn diese bringen noch ein wenig mehr Varianz hinein.


    Zu zweit stelle ich mir das Spiel allerdings auch nicht so gut vor, denn da kann man der Interaktion ja völlig ausweichen. Und diese ist gerade das, was das Spiel ausmacht. Versucht es einfach noch einmal in grösserer Runde, da macht es wirklich Spaß.


    Allerdings wäre in unserer Runde keiner drauf gekommen, zu passen. Dazu war zu viel los auf dem Brett. ;-)

  • Kann ich mir ganz gut vorstellen, dass es dann auch zu mehr Zusammenstößen kommt oder auch eine Wolke mal 8 oder mehr Glassteine drinne hat... Im Grunde ist die Spielfläche ja auch schön eng. Es gibt ja nur 7 Felder.


    Ich denke, ich hatte auch echt noch Probleme damit, bestimmte Sachen auszulösen. Bsw. war mir nicht genau klar, wie ich es sinnvoll schaffe meinen Regen mal auf den Boden zu kriegen. Und da sich die Füllregeln bei weniger Spielern nicht ändern, ist das bei der ein oder anderen Landschaft nicht so leicht.


    Das Spiel ist schon ganz schön verzahnt und tricky. Vielleicht einfach mal weitere Partien abwarten.


    Aber das mit dem Passen hat mich irgendwie gewundert...

  • Ich habe es im Januar zu viert gespielt und fand dass es vor allem durch das Material glänzt. Durchaus ein gutes Spiel aber nichts herausragendes. Ob es zu zweit oder Solo etwas taugt kann ich nicht sagen.

    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert


    ______________________________
    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it

    Einmal editiert, zuletzt von Herbert ()

  • Wie gut, dass ich so "unsinniges" Zeugs wie Regellesen mache und dann solche Kickstarter ganz bewusst auslasse. :)


    Für dieses Spiel gab es von mir schon vor einem knappen Jahr (nämlich als die KS-Kampagne lief) einen :thumbdown::

    MetalPirates Strategiespielliste 2017 | BoardGameGeek


    Das heißt nicht, dass ich es nicht mitspielen würde, und falls es mir gefallen würde, wäre ich der Erste, der öffentlich eingesteht, mich mit der Ersteinschätzung geirrt zu haben (so wie mir z.B. Heaven & Ale oder Nusfjord deutlich besser gefallen haben als der Regel-Ersteindruck es vermuten ließ), aber ich kann nicht sagen, dass ich von den hier und anderswo zu lesenden eher "verhaltenen" Spielberichten über Petrichor überrascht wäre. Abteilung Kickstarter-Grafikblender, hier in Tateinheit mit originellem, aber nicht wirklich zündenden Thema.

  • Sehe ich genauso wie MetalPirate. Wurde schon im Voraus von mir nach dem Regellesen und Videos-Schauen aussortiert. Thema ist cool und sehr originell, aber das war es dann auch schon.

    Hoffe ihr findet noch euren Spielspaß daran ode - oder verkauft es schnell wieder ;)

    Lg

  • ANZEIGE
  • Wäre es nicht allmählich mal Zeit für deine Strategiespielliste 2018?

    Puh. Ich habe so eine Frage früher oder später befürchtet... ;)


    Antwort: Jein. Im Prinzip gibt's ein Grundgerüst schon seit Anfang des Jahres, aber noch nicht auf dem Niveau, dass ich es freischalten möchte (jedes Jahr muss eine Steigerung her) und es fehlt auch einfach noch zu viel. Außerdem habe ich bzw. haben wir (meine Frau und ich) das Problem, dass unser Töchterchen uns so viel Energie kostet, dass meine Frau abends immer nur noch sagt: "Wir können gerne etwas spielen, aber bloß nichts Neues!" Ich hatte nie Massen von ungespielten Spielen rumliegen, aber im Moment geht's doch bedrohlich in diese Richtung. :( Von daher tendiere ich auch ein wenig dazu, Spiele in Zukunft nur noch zu kaufen, wenn ich sie im Spieletreff anspielen konnte, und die Arbeit des Herausfischens der Perlen aus der Veröffentlichungsflut etwas mehr anderen Leuten zu überlassen...

  • Na ja, du musst sie ja nicht gleich kaufen.

    Aber so ein Blick auf interessante Neuheiten anhand bisher vorliegender Infos ist doch spannend.

    Ich jedenfalls habe (als Vorher-Regellese-Muffel und Aus-dem-Bauch-heraus-Käufer) deine Gedanken immer mit Interesse gelesen.

    Oder hast du Angst, dass das Ganze dann doch wieder zum Kauf neuer (guter) Spiele verführt?

  • Oder hast du Angst, dass das Ganze dann doch wieder zum Kauf neuer (guter) Spiele verführt?

    Das spielt nur eine untergeordnete Rolle. Hauptproblem ist, dass die Zeit fehlt, um es genauso gut wie in den letzen Jahren zu machen, und schlechter will ich nicht werden. Bevor die Leser denken "hmm, das geht den Bach runter, früher hat er die Sachen gründlicher analysiert", ist lieber ganz Schluss.


    Außerdem macht es mir im Moment mehr Spaß, in meiner Freizeit etwas an meinem ersten Spiele-Prototypen rumzubasteln. Statt "Strategiespielliste von MetalPirate" also vielleicht irgendwann ein "Strategiespiel von MetalPirate". Wäre das nicht ein guter Tausch? ;)

  • ANZEIGE