Gesucht: Deutsche Spielereviewers auf Youtube

  • Hallo liebes Forum,


    ich suche gute deutsche Spielereviewer auf Youtube (normalerweise bin ich nicht unbedingt ein Anhänger von englischen Fachbegriffen, aber dieses beschreibt es einfach am besten mMn).


    Das ist etwas sehr persönliches, aber es muss ja neben Hunter und Cron, Würfelbox ect noch weitere geben (die einfach nicht meinem Geschmack entsprechen).


    Entweder ich bin blind, das ich so spontan nur wenige gefunden habe oder spezieller mit meinem Geschmack.

    Ansonsten werde ich mich weiterhin mit englischen Kanälen in diesem Bereich begnügen.


    Vielen Dank für eure Hilfe!

  • ANZEIGE
  • Hunter und Cron sehe ich gerne, die sind halt nur immer sehr positiv bei allem.


    Ansonsten hab ich noch Spielerleben, Victoria Parta, Boardgamedigger und Spielwelten abonniert.

    Die sind alle sehr unterschiedlich, aber für mich zumindest angenehm zum Zuschauen.


    Den Brettspielblog, die Brettspielgeeks, Brettspielhero usw. kann ich mir dagegen leider gar nicht ansehen. :crazydance:


    Ich editier doch noch mal...:

    Es kommt ja auch durchaus drauf an, was du so erwartest. Geht es um eine bestimmte Richtung an Spielen, die du gerne sehen willst? Soll der Youtuber eine Präferenz haben, also eher gerne AT oder Euro spielen? Etc....

  • Guten Abend,


    ich kann dir die Seite www.spiele-podcast.de empfehlen. Das Besondere an diesen Rezensionen sind die Emotionen, die die 4 beim Spielen erleben. Statt eines langweiligen Vortrages bist du hier als Zuhörer / Zuschauer mittendrin. Sehr unterhaltsam und informativ zugleich. Kommt für mich dem "New Boardgamejournalism" schon sehr nah.


    Gruß

    Marc

  • Spiel doch mal...! gefällt mir recht gut. Die Beiden machen das ganz angenehm und die Videos sind kurz und informativ.


    Ben vom Brettspielblog ist etwas hektisch und manchmal leicht konfus aber wenn man sich da mal rein gearbeitet hat liefert er meist guten Content.


    Den besten Überblick über einen Titel liefert Martin Klein. Seit er Regelwerk und Rezension trennt gefällt er mir sehr gut.


    Victoria Parta Spiele hat eine ordentliche Masse an vielen verschiedenen Titeln. Wie Ben vom Brettspielblog nur langsamer xD Leider haben wir verschiedene Geschmäcker...


    Brettspielgeeks, Brettspielhero, Austrian Board Gamer sind mir nicht sympathisch, da muss ich schon Interesse an einem Titel haben um da ein Video zu schauen.


    Spielama ist Rezensentenabhängig. Da schwankt die Qualität durchaus von solide bis mangelhaft. Gefühlt sind sie die langsamsten was Neuerscheinungen angeht.


    Nils Herzmann aka Cyrills Brettspiele liefert den umfangreichsten Überblicke über einen Titel, schön gegliedert vor allen Dingen.


    Mikes Gaming Net macht gute Videos aber er könnte mal ein frisches Design gebrauchen.


    Cliquenabend liefert viel Content aber auch mir persönlich nicht sympathisch.


    Gibt noch ein paar andere Kanäle da draußen:

    SpieleabendTV

    Würfelbox

    Bordgamejunkies

    Boardgamedigger

    Spieleleiter

    Spielkultde

    Brettagogen

    etc.


    Also an deutschem Brettspielcontent auf YouTube mangelt es wahrlich nicht. Der heiße Scheiß aus Amerika ist nicht immer sofort zu bekommen aber ich denke die deutsche Brettspielszene hat sich ganz gut gemacht :)

  • Ich muss ja auch ehrlich sagen, dass mir die Brettspielgeeks irgendwie wie ein Fake vorkommen. Das im Hintergrund ist doch nie und nimmer eine Studenten-Butze. Das sieht eher nach Studio aus! Oder hab ich was verpasst?

  • Wenn man auch englischsprachige Kanäle mag, kann ich One Stop Co-op Shop empfehlen.

    Dort werden überwiegend Fantasy-Spiele besprochen und gespielt.

    Vor allem sein Video über seine Top 10 Solo Adventure games hat es mir angetan.

  • Boardgamejunkies ist als YouTube Kanal nicht mehr aktiv. Nur noch mit Texten auf boardgamejunkies.de. Ich selbst bin als Rezensent hin und wieder auf SpieLama.de aktiv.

    Und ja, SpieLama braucht länger und beteiligt sich recht wenig an dem Run auf Neuheiten. Wir Rezensenten sind aber sehr glücklich damit :)

  • ANZEIGE
  • Ich muss ja auch ehrlich sagen, dass mir die Brettspielgeeks irgendwie wie ein Fake vorkommen. Das im Hintergrund ist doch nie und nimmer eine Studenten-Butze. Das sieht eher nach Studio aus! Oder hab ich was verpasst?

    Das ist ein Restaurant. Gehört bestimmt den Eltern von einem der beiden. Ich finde die übrigens drollig, aber bedauerlicherweise äußerst uninformativ.

  • Danke für die Info! Also ich bleib auch immer an den alten Recken hängen: Angefangen bei SpieleLama (noch mit Basti und Ben, naja da kann man nur noch Altes Revue passieren lassen.), Spielerleben, Hunter & Cron, Cyrills Brettspiele, Spiele-Podcast, usw. Spielkult hatten eine Zeitlang (und jetzt wieder) sehr schöne, knackige Spielregelerklärungen. Bei Victoria Parta bleib ich auch immer wieder gerne hängen. Ich mag den Schnack!

  • Früher gab es Spielama mit Basti und Ben, Spielererleben von Martin Klein, Cliquenabend. Heute gibt's gefühlt zehnmal so viele Kanäle, aber das meiste davon ist aus meiner Sicht überwiegend unnützes Bla-Bla. Nichts gegen Infotainment, Unterhaltung soll auch sein, aber wenn man 30 Minuten schauen soll, um soviel Information zu bekommen wie andere in 5 Minuten präsentieren können, dann schaue ich mir das nicht mehr an.


    Wahrscheinlich bin ich zu altmodisch für viele neueren Formate. Das gilt erst recht, wenn manche "Influencer" meinen, dass Vorbereitung auf irgendwas völlig überflüssig wäre. In der Zeit des Überflusses gewinnt Masse statt Klasse. 10 Videos die Woche und kein Spiel wurde mehr als einmal gespielt; wenn man Glück hat, wurden die Regeln wenigstens verstanden. Oder mein Musterbeispiel in Sachen mangelnde Vorbereitung in Kombination mit Informationarmut: irgendein Unboxing mit "ach, was ist das denn?"-Kommentaren des Filmers zum Spielmaterial. Dass sowas den Machern nicht peinlich ist...

  • Super, da denkt noch so jemand wie ich :D


    Wenn du Spiele vorgestellt bekommen möchtest NextFuture dann darfst du auch mal in den Link in meiner Signatur klicken :)

    Wer meine Eindrücke und Audrücke von, zu und über Spiele hören möchte - meinen Podcast gibt es unter BenSpielt.de

    u.a. das regelmäßige #Regalgezwitscher, das unregelmäßige #AusderReihe und demnächst mit #Klartext auch das ab und zu sehr kritische ...

  • Ben2 In deiner Signatur ist zwar eine Webseite angegeben, aber nicht als Link zum klicken

    Danke! Fixed!

    Wer meine Eindrücke und Audrücke von, zu und über Spiele hören möchte - meinen Podcast gibt es unter BenSpielt.de

    u.a. das regelmäßige #Regalgezwitscher, das unregelmäßige #AusderReihe und demnächst mit #Klartext auch das ab und zu sehr kritische ...

  • Früher gab es Spielama mit Basti und Ben, Spielererleben von Martin Klein, Cliquenabend. Heute gibt's gefühlt zehnmal so viele Kanäle, aber das meiste davon ist aus meiner Sicht überwiegend unnützes Bla-Bla. (...)


    Wahrscheinlich bin ich zu altmodisch für viele neueren Formate. Das gilt erst recht, wenn manche "Influencer" meinen, dass Vorbereitung auf irgendwas völlig überflüssig wäre. In der Zeit des Überflusses gewinnt Masse statt Klasse. 10 Videos die Woche und kein Spiel wurde mehr als einmal gespielt; wenn man Glück hat, wurden die Regeln wenigstens verstanden. Oder mein Musterbeispiel in Sachen mangelnde Vorbereitung in Kombination mit Informationarmut: irgendein Unboxing mit "ach, was ist das denn?"-Kommentaren des Filmers zum Spielmaterial. Dass sowas den Machern nicht peinlich ist...

    Nenn es altmodisch, nenn es "anderes gewöhnt" - ich verstehe, dass man diese Haltung haben kann. Aber solange die alte "Klasse" noch besteht, finde ich es ziemlich toll, dass es so viele verschiedene neue Kanäle gibt. Irgendwann wird auch da ausgesiebt und nur die, die wirklich eine Nische finden/Qualität liefern, werden erfolgreich sein. Wir hatten es ja schonmal bzgl. Podcasts, dass du von den Laberern nichts hältst und ich nur begeistert "bitte verlinke sie mir, ich brauche gelaber!!" ausrufen konnte. Ich verstehe schon, dass du prägnante, informativ-dichte und dafür kürzere Reviews etc. bevorzugst, aber ... genau das Gelabere und meinethalben auch nicht SO professionelle, sondern eher "fanboyige" dabei ist etwas, dem ich für meinen Teil gerne zuhöre. Erinnert mich an die Schule, als wir von der ersten Klasse bis zum Heimweg über DSA-Regeln, Historie, Zauberzeug palavern konnten, das war auch nicht vollgepackt mit hochwertigen Informationen, aber wenn man von etwas begeistert ist, dann schwadroniert man eben eventuell auch mal gerne und hört anderen dabei zu.


    Zum Unboxing - irgendwas scheint dabei zu sein, das die Leute begeistert. Es gibt reine Unboxing-Kanäle und es gibt Leute, die damit reich werden. Ich habe das bis jetzt zwar nur mal angeschaut, um zu sehen, wie das Spielmaterial "live und in Farbe" aussieht, aber auch hier...wäre ich auf irgendein Projekt total hypig und könnte oder wollte es mir nicht leisten dann wären Unboxing-Videos vielleicht ein ganz nettes Methadon. xD Die Macher schämen sich wohl nicht, das zu erstellen, weil sie vielen damit eine Freude machen.


    Also ich kann schon verstehen, dass es einen vielleicht nervt, wenn man sich heutzutage durch einen Dschungel von drölfzig verschiedenen Kanälen klicken muss, um das zu finden, was einem zusagt, aber andererseits ist die Vielfalt des Angebotes doch auch schön. Ich warte jetzt noch auf die Flut an Solospielkanälen, aber auch da tut sich immerhin was.


    Was wäre eigentlich ein "schlechter" Brettspielkanal? Ich habe vielleicht noch nicht alle Abgründe gesehen, aber abgesehen von persönlichen Vorlieben, die vielleicht nicht bedient werden, habe ich jetzt noch keinen gesehen, bei dem ich dachte "ouh, billig" oder "der ist ja mal gar nicht vorbereitet" oder "hat der die Regeln gelesen?" Nehme auch gerne Links per privater Nachricht an, will ja hier niemanden auflaufen lassen, bin einfach neugierig, was als Beispiel für die neue "Masse statt Klasse" dienen könnte.

  • ANZEIGE
  • Ich muss ja auch ehrlich sagen, dass mir die Brettspielgeeks irgendwie wie ein Fake vorkommen. Das im Hintergrund ist doch nie und nimmer eine Studenten-Butze. Das sieht eher nach Studio aus! Oder hab ich was verpasst?

    Die sind kein Fake. Die gibt es wirklich.

    Die Nutzen das "Wera Forum Duisburg".

    Das ist ein religiöses Gemeindezentrum.

    Einfach mal Onkel Google nutzen und dann ein Bild davon machen.

  • überwiegend unnützes Bla-Bla. Nichts gegen Infotainment, Unterhaltung soll auch sein, aber wenn man 30 Minuten schauen soll, um soviel Information zu bekommen wie andere in 5 Minuten präsentieren können, dann schaue ich mir das nicht mehr an.


    Wahrscheinlich bin ich zu altmodisch für viele neueren Formate.

    Ich kann die Länge dieser Videos auch so gar nicht nachvollziehen.


    So gut wie kein Mensch kann 30 Minuten am Stück interessante Dinge erzählen, auch wenn er über etwas Interessantes spricht.


    Das lästigste am Videoformat ist, dass ich nicht mal eben "durchzoomen" kann, ich muss mich zwangsweise berieseln lassen, sonst verpasse ich zwischen dem furztrockenen Gelaber vielleicht das, was mich tatsächlich interessiert. Oder vielleicht ist der Mensch ja doch ganz lustig, aber halt nicht in den ersten fünf Minuten. Krieg ich dann nur nicht mit, wenn ich das wegklicke.


    Macht doch bitte kürzere Videos, und schneidet euer Material.

    Dasselbe mache ich in Textform doch auch. Wenn ich einen Abschnitt beim zweiten Lesen doch nicht interessant oder gut geschrieben finde, kommt der einfach weg. Vermisst kein Mensch, wenn die Sonderregel xy keine Erwähnung findet.


    (Dasselbe gilt für podcasts. Ich hab's echt versucht, aber mittlerweile... wenn da keine "timestamps" sind, die mir sagen, wann worüber geredet wird, die ich im Idealfall auch direkt anklicken kann, dann bin ich sofort weg und besuche die Seite niemals wieder. Fans oder Ersteller von sowas mögen mich steinigen, aber ich finde das Medium unerträglich, und für mich ist es einfach nur Faulheit, dass man sein Geplapper aufnimmt, statt es sinnvoll gegliedert in einen Text zu gießen oder wenigstens die Scheiß-Links auf Themenabschnitte zu setzen)

  • ANZEIGE