Das Nicht-Spiel

  • Nachdem der Thread DAS Spiel sehr gut angekommen ist, dachte ich mir wir drehen das Thema mal um :)


    Was ist denn ein "Nicht-Spiel"?


    Es gibt so Titel, da weiß man selbst nicht wieso man sie nicht gespielt hat geschweige denn selbst besitzt. Ein Spiel das euch phasenweise so in seinen Bann zieht, ihr aber immer wieder kurz vorher anspringt. Ein Spiel wo letztendlich immer eure Vernunft siegt. Dabei soll es nicht um den finanziellen Aspekt gehen sondern einfach das wissen darum, dass ihr es letztlich doch nicht braucht.


    Mir geht es so mit "Die Kolonisten". Thematisch und spielerisch genau meins, aber immer wieder springe ich kurz vorher ab. Hatte es schon mehrfach im Warenkorb und mich letzten Ende immer dagegen entschieden. Ich meine immer, ein Spiel für mich allein zu dem Preis ist zu teuer. Für Zwei Spieler hätte ich zwar Leute aber hier hab ich bedenken, dass es den anderen nicht gefällt. Habe auch hier auf dem Marktplatz schon verhandelt, bin letzten Endes aber doch immer abgesprungen.

    Kennt ihr das? Welches ist euer Nicht-Spiel?

  • ANZEIGE
  • da gibt es immer wieder mal eines. Das letzte war "Ein Fest für Odin" - zig WP-Optionen und ein Puzzlebaukasten. So sehr ich Uwe und seine Spiele schätze (und mich für ihn und die Spieler freue, dass es vielen anderen gefällt), aber das war mir dann doch zuviel, spiel ich lieber zehnmal Santa Maria.

    "So viele Spiele... wann hast Du denn damit angefangen?" - "Wann hast Du damit aufgehört?"

  • Concordia ist so eins bei mir. Steht lange auf der Liste, habs auch schon 3 mal gespielt - Hat für ein Eurogame tolle Mechaniken, aber irgendwie konnte ich mich noch nciht überwinden, weil ich alle 3 Partien immer durch 1/3 Ausbreitung; 1/3 Aufbau und Umtausch und wahllosem Kartenkauf als Multiplikator im letzten Drittel gewonnen habe.


    Deswegen mag ich an Eurospielen auch einfach keine Multiplikatorwertungen..

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • Für mich ein absolutes Nicht-Spiel:


    YooLoo (im Selbstverlag von zwei Brüdern). Nicht, weil ich es mag, sondern weil es eigentlich gar kein Spiel ist, sondern nur eine reine Beschäftigungsmaßnahme. Ein typisches "Nicht-Spiel", bei dem es keinerlei Entscheidungen gibt (ja, vielleicht abgesehen vom Aussuchen der Reihenfolge der Spielkarten, aber ich kann die genauso gut auch einfach nur mischen, da ich eh keinerlei Infos habe, was denn nun kommt...)

  • Cards against Humanity, Bämm, usw...


    Lückentext, füge was möglichst rassistisches, sexistisches, ekliges,... ein und alle finden es brüllend komisch. Wow. Wie genial und lustig... Nicht.

    Heute noch von einer Arbeitskollegin gehört, dass es ihr Lieblingsspiel sei.

    Für mich unverständlich. Da spiele ich lieber gar nichts und gucke ne weiße Wand an.

    Mit freundlichen kollegialen Grüßen


    Syrophir


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    "Die Menschen hungern nach der Wahrheit, doch wissen sie selten ihren Geschmack zu schätzen."

  • (Ich fürchte, die beiden vorhergehenden Kommentatoren haben die Idee des Eingangskommentars nicht so verstanden, wie er verstanden werden will - oder ich bin derjenige……???)


    Ich hatte im Laufe der Zeit immer wieder solche Spiele: #NieuwAmsterdam war so ein Titel (inzwischen habe ich das Interesse verloren, wegen des Bietmechanismuses), danach war es dann #Noblemen - aber das habe ich Freunden nachträglich zur Hochzeit geschenkt…… :blumen:und zur Zeit habe ich immer wieder ein Auge auf #Bärenpark oder #FrancisDrake ; vor allem jedoch auf #LorenzoDerPrächtige - allerdings sind es bei jedem Spiel unterschiedliche Gründe, wegen der ich immer wieder das Tau loslasse.

  • Sehr cooler Thread! :) Da kann ich Einiges loswerden... Seelenreinigung, los geht's ->


    - Spiele, die ich mögen wollte, aber wieder verkauft habe, weil es trotz Spielens ganz knapp nicht zur Sammlung gereicht hat (6.5-7.0 die Drehe):


    Signorie, La Granja, Dungeon Petz, Rattle Battle Grab the Loot, World Monuments, Covert, Black Fleet, Onirim, Versailles, Pronto, Titan Race, Targi, End of Atlantis, Nightfall, Frag, Mage Wars Academy, Simurgh, Concordia, Asteroyds, Bania


    - Spiele, die ich mögen wollte, aber wieder verkauft habe, weil sie für mich oder meine Stammgruppe(n) eine herbe Enttäuschung waren (6.0 oder darunter):


    Medieval Academy/Die holde Isolde, Automania, Through the Ages, Ulm, Samurai Spirit, Zombie 15', Zombicide in mehreren Ausführungen, Kingdomino, Kodama, Eminent Domain, Machi Koro, Quantum, Mansions of Madness: 2nd Edition, oddball Aeronauts


    - Spiele, die ich mag, aber die ich mir gar nicht erst kaufe, weil ich wüsste, dass sie zu wenig gespielt werden (z.B. weil sie eben nur "gut" oder "grundsolide" sind bzw. selten angefragt werden von meinen Stammgruppen) - auf die ich aber ab und an noch ein "nostalgisches Auge" werfe, vor allem wenn sie mal im Sale sind (~7.0):


    Elysium, Deus, Level 7: Omega Protocol, Kahuna, Safranito, Archaeology: The Card Game, Ad Astra, BattleLore (Second Edition), Way of the Dragon, Ultimate Warriorz, Eggs and Empires, Tail Feathers, Auf Teufel komm raus, Dojo Kun, Flip City, Monarch, The Shadow over Westminster, Conquest of Planet Earth, Days of Ire: Budapest 1956, Warrior Knights, Get Rich Quick, Burger Up, Super 11, Meduris: Der Ruf der Götter, Kaleidos, Qubosity: Name It & Claim It, Builders of Blankenburg, La Isla, Paperback, The Ares Project, Rum & Bones: Second Tide, Tasso, Arcadia Quest, The Dresden Files Cooperative Card Game, BIOTIX, Dark is the Night, Codenames: Marvel & Undercover, R-Eco, Euphoria, Speechless, Mmm!, 5-Minute Dungeon, Dice Throne, Fold-It, Chinatown, Vast: The Crystal Caverns, The Hare & the Tortoise, Fallen, Psychometer


    - Spiele, die mich sehr interessieren, über die ich aber für einen Kauf zu wenig weiß, wo ich aber dennoch ab und zu drüber nachdenke, sie einfach mal "blind" zu kaufen und dann anzuspielen*:


    Wiraqocha, Santiago de Cuba, Cinque Terre, ESSEN the Game: Spiel '13, A Game of Thrones: the Card Game, Marvel Heroes, Arkadia, Modern Art, Samurai, Red November, Balloon Cup, Noah, Centauri Saga, Story War, Warhammer 40,000: Conquest, Aether Captains, Bretagne, Boomtown Bandits, Vineta, Provincia Romana, Tic Talk, Spit It Out!, Sobek, Titania, Villainous Vikings (Second Edition), Endure the Stars, Copycat, Wyatt Earp, 24 Card Game, Fallen Frontiers, Familienbande, Felinia, Bloc by Bloc: The Insurrection Game, HOP!, Overseers, Mad Science Foundation, Brass Empire, Schäferstündchen, The King's Men, Karibou Camp, The Golden City, Hollywood, Game of Thrones: The Iron Throne, SHOOTERZ, Ta-Da!, Utopia, Tribune: Primus Inter Pares, Karen and the Pirate Island, Nightmare Forest: Dead Run, Caveman Curling, Harvest, The Walking Dead: No Sanctuary, Burning Suns, Darkness Comes Rattling, Wizard's Academy, Antike Duellum, Trick of the Rails, Dropfleet Commander, Santa Cruz, 7 & 7, Caesar & Cleopatra, Maquis, Empires of the Void I, Archon: Glory & Machination, Lobotomy, Rubik's Race, Gem Rush, The Sands of Time, Comancheria, Off Your Rocker, Arena: For the Gods!, Helvetia, Valletta, Raid on Taihoku, Masques, Richard the Lionheart, Escape from 100 Million B.C.


    *Wenn hier jemand zu den letztgenannten Spielen eine unbedingte Empfehlung aussprechen möchte, würde ich mich sehr darüber freuen :D Also warum man das Spiel unbedingt besitzen muss und warum es so toll ist bzw. mir wohl gefallen wird. Das wäre superlieb :saint:

    Lg

  • Eine lange Liste von Spielen, die mich interessieren, aber trotzdem nicht gekauft werden, gibt es eigentlich nicht. Dafür gibt es den Gebrauchtmarkt. Kaufen, spielen, ggf. wieder verkaufen. Entweder ist es mir wert, das Spiel für ggf. ein paar Euros Verlust (plus zeitlicher Aufwand beim Kaufen/Verkaufen) auszuprobieren oder ich kann es gleich von der Liste streichen.

  • Eigentlich gibts da noch mehr:

    Russian Railroads, Elysium, Lorenzo der Prächtige, Dungeon Petz, Rajas of the Ganges, Wallenstein, Viral....


    Alles wahrscheinlich ganz gute (Elysium, Viral etc...) oder für den Eurogamer überragende Spiele (Lorenzu, Russian Railroads etc...) - Aber bisher reicht es einfach nicht für einen Kauf...ist eher ein „will ich mal ausprobieren, um das nicht kaufen zu müssen“ :D

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • ANZEIGE
  • Wiraqocha, Santiago de Cuba, Cinque Terre, ESSEN the Game: Spiel '13, A Game of Thrones: the Card Game, Marvel Heroes, Arkadia, Modern Art, Samurai, Red November, Balloon Cup, Noah, Centauri Saga, Story War, Warhammer 40,000: Conquest, Aether Captains, Bretagne, Boomtown Bandits, Vineta, Provincia Romana, Tic Talk, Spit It Out!, Sobek, Titania, Villainous Vikings (Second Edition), Endure the Stars, Copycat, Wyatt Earp, 24 Card Game, Fallen Frontiers, Familienbande, Felinia, Bloc by Bloc: The Insurrection Game, HOP!, Overseers, Mad Science Foundation, Brass Empire, Schäferstündchen, The King's Men, Karibou Camp, The Golden City, Hollywood, Game of Thrones: The Iron Throne, SHOOTERZ, Ta-Da!, Utopia, Tribune: Primus Inter Pares, Karen and the Pirate Island, Nightmare Forest: Dead Run, Caveman Curling, Harvest, The Walking Dead: No Sanctuary, Burning Suns, Darkness Comes Rattling, Wizard's Academy, Antike Duellum, Trick of the Rails, Dropfleet Commander, Santa Cruz, 7 & 7, Caesar & Cleopatra, Maquis, Empires of the Void I, Archon: Glory & Machination, Lobotomy, Rubik's Race, Gem Rush, The Sands of Time, Comancheria, Off Your Rocker, Arena: For the Gods!, Helvetia, Valletta, Raid on Taihoku, Masques, Richard the Lionheart, Escape from 100 Million B.C.

    Wow. Bin ehrlich beeindruckt, was für Spiele du alles kennst.

    Von den hier genannten kenne ich die allermeisten nicht. Gespielt habe ich lediglich drei: Modern Art, Santa Cruz, Caesar & Cleopatra.

    Modern Art hatte 1993 den deutschen Spielepreis gewonnen. War damals ein cooles Spiel.

    Kosmos war 1997 der erste größere Verlag der mit C&C eine Neuheit in Essen vorgestellt hat. Aus heutiger Sicht eigentlich kaum zu glauben. Essen war bis dahin eine Bühne für die kleinen Verlage. Die größeren Verlage hatten vor 1997 ausschließlich in Nürnberg ihre Neuheiten präsentiert...

    Santa Cruz mussten wir damals für die DM trainieren...

    Spiele, die ich mögen wollte, aber wieder verkauft habe, weil es trotz Spielens ganz knapp nicht zur Sammlung gereicht hat (6.5-7.0 die Drehe):

    ... Concordia ...

    Tja, so verschieden sind die Geschmäcker. Kam bei uns hervorragend an. Würde ich nie verkaufen :)

    Spiele, die ich mögen wollte, aber wieder verkauft habe, weil sie für mich oder meine Stammgruppe(n) eine herbe Enttäuschung waren (6.0 oder darunter):
    ... Through the Ages ...

    Unfassbar... =O

  • In der Tat war der Gedanke so wie ihn LookAtTheBacon umgesetzt hat. Es geht weniger um Spiele dir ihr nicht spielen wollt sondern die ihr gerne spielen/besitzen möchtet, aber es noch nie dazu gekommen ist obwohl ihr schon mehrfach kurz davor ward.

    Bei dem Gedanken noch ein kleiner Recap zum Startpost: gestern beim Spieleabend sagte wieder jemand, dass er unheimlich gerne mal "Die Kolonisten" spielen würde und nun steh ich wieder da, und wälze Seiten für Neu- und Gebrauchtpreise und bin mir unsicher ob ich das Geld wirklich ausgeben will xD

  • Es gibt immer mal wieder Spiele, bei denen ich mich ganz bewusst dagegen entscheiden muss. Meist sind viele Aspekte des Spieles super-ansprechend ... und dann muss ich mich zusammenreißen, denn schließlich gibt es dann da auch den einen (oder die zwei) Aspekte, die dagegen sprechen. Kopf über Bauch.

    Und dann gibt es da das eine Spiel, bei dem ich alle paar Jahre mich wieder davon überzeugen muss, WARUM ich es doch nicht haben mag. In der Zwischenzeit werden die coolen Seiten des Spieles so stark, dass sie mich dann FAST dazu bringen, es zu erwerben. Und dann gucke ich ein oder zwei Playthroughs, und ich weiß wieder, warum ich es nicht habe (und haben will).
    ...und wenn ich nun noch drauf komme, welches Spiel das ist, werd ichs hier reineditieren...
    :hahaha:

    Wer Smilies nutzt, um Ironie zu verdeutlichen, nimmt Anderen den Spaß, sich zu irren.

  • Fruchtfliege

    Wenn du Solitärspiele magst, bei denen man gut planen muss, und keine Probleme mit einer Spieldauer von mehreren Stunden hast (Komplettpartie), dann gibt es für mich nur eine Empfehlung für die Kolonisten: UNBEDINGT KAUFEN!!

    Die Kolonisten


    Für zwei Spieler ist es auch spielbar. Mit mehr Spielern würde ich es wegen der langen Downtime eher nicht empfehlen...

  • Fruchtfliege

    Bei mir sind es auch die Kolonisten xD

    Ich bin mir im Gegensatz zu dir zwar sicher, dass ich es haben will, seit langem, aber irgendwie hat es bei diesem Spiel nie zum Kauf gereicht... Grund war jedoch fast immer Geld. Ich glaube ich habe kein anderes Spiel so oft als Suche auf diversen Seiten angegeben und doch hab ich es noch nicht. Die Geduld, die ich bei diesem Titel zeige, und die Intensität meines Wunsches, ihn zu spielen, passen irgendwie überhaupt nicht zusammen. O.o Keine Ahnung woran es liegt, bei anderen Titeln, nach denen ich gar nicht mal SO geiere, hab ich oft weniger Geduld. Was ist nur los mit dem Spiel xD

  • Fruchtfliege

    Wenn du Solitärspiele magst, bei denen man gut planen muss, und keine Probleme mit einer Spieldauer von mehreren Stunden hast (Komplettpartie), dann gibt es für mich nur eine Empfehlung für die Kolonisten: UNBEDINGT KAUFEN!!

    Die Kolonisten


    Für zwei Spieler ist es auch spielbar. Mit mehr Spielern würde ich es wegen der langen Downtime eher nicht empfehlen...

    Na super, du weißt ganz genau was das in Pikmin und mir auslöst :lachwein:

  • Bei mir könnte es momentan Gloomhaven werden. Alles was ich über das Spiel bisher mitbekommen habe klingt total genial.

    ABER:

    In meiner regulären Spielerunde gibt es einen Mitspieler, der Interesse hat, die anderen Mitspieler sind irgendwo im Bereich "ohne mich" bis "gerne mal reinschnuppern aber garantiert keine vollständige Kampagne. Bliebe wahrscheinlich das Solo-Spiel. Aber ich weiß nicht, ob ich Lust habe eine ganze Kampagne lang mehrere Charaktere gleichzeitig zu spielen.

    Ich habe mit Mage Knight und Herr der Ringe LCG auch schon sehr gute Solo-Spiele, mit denen man viel Zeit totschlagen kann und die nicht oft genug auf den Tisch kommen. Ich habe gerade den ersten Teil von 7th Continent erhalten (leider noch nicht angspielt) und im Herbst kommt hoffentlich Nachschub, worauf ich dann hoffentlich auch Lust haben werde. Dazu kommt im Herbst mit der deutschen Version von Spirit Island ein weiteres kooperatives Spiel, dass Zeit beanspruchen wird. Ich weiß nicht, wie, ob und wann ich da GH reinpacken soll. Aber ich WILL es haben...

    most played (1.7.17-30.6.18):

    1. One Deck Dungeon 2. Terraforming Mars 3. Schach 4. Great Western Trail 5. The 7th Continent

    6.Pandemic Legacy S2 7. 5-Minute-Dungeon 8. Sentinels of the Multiverse 9. Mage Knight 10. Die Kolonisten

  • ANZEIGE
  • Dungeon Twister ist übrigens auch so eines meiner Nicht-Spiele...zig mal auf der Liste gehabt und zig mal wieder gestrichen und vergessen...irgendwann hat es mich eh, aber zur Zeit ists noch draußen :P

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • Ich kann mir gut vorstellen, dass #SpiritIsland, besonders wenn es mal auf deutsch erscheint, so ein Kandidat bei mir werden könnte. Spiel hört sich einfach toll an, man kann richtig mit den verschiedenen Geistwesen kooperieren und besser werden; aber scheinbar längere Spielzeit und wird erst bei wiederholtem Spiel gut (wenn man sich in die Geister reingefuchst hat). Das wird sicher nicht häufig genug auf den Tisch kommen. Sagt zumindest der Kopf...

  • ANZEIGE