Azul: Unterschiede bei den Ausgaben?

  • Hallo! Bisher wurde Azul von planB Games herausgegeben die neue Auflage gibt nextmove Games herausgegeben. Gibt es dabei ausser den Namen des Verlegers Unterschiede zwischen den Versionen?

  • ANZEIGE
  • Wäre mir wurscht mit dem Startspielerstein da ich .mit meinem Azul sowieso das Set Jokersteine und Startspielerstein bestellt habe, da also eben dieser aufgewertet Starterstein schon dabei ist.

  • Der Verleger ist weiterhin Plan B Games. Nach meinem Verständnis hat Plan B beschlossen, Familienspiele unter dem Label "Next Move" herauszugeben und Kenner- bzw. Expertenspiele unter dem Label "Eggert Spiele". Ich bin aber noch nicht ganz sicher, ob ich das korrekt verstanden habe.

    André Bronswijk
    Thygra Spiele
    (u. a. für Pegasus Spiele tätig)

  • Ok, also trotzdem anscheinend der selbe Laden, nur ein anderes Label.


    Danke für eure Rückmeldungen!

  • Habe in einem Kommentar gelesen,die Qualität der Steine,zumindest das Material,hätte sich von dern ersten zur zweiten Auflage verändert,stimmt das. Die neue Qualität soll dem des Startspielersteins den man als Extra erhalten hat entsprechen.

  • ANZEIGE
  • Ist das gut oder schlecht? Also: Startspielerstein oder normale Steine besser?

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • Die haben echt das Material aller Spieltsteine verändert? Kann ich nicht glauben, wo steht das?

    Top 10:
    1. Mage Wars / 2. Wendake / 3. Great Western Trail / 4. Maria, Friedrich / 5. Kemet / 6. Orleans / 7. Marco Polo / 8. Blood Rage / 9. Clans of Caledonia / 10. Cosmic Encounter

  • ANZEIGE
  • 10 Steine der ersten Auflage wiegen 36 Gramm. (Die Anzahl aller Steine könnte unterschiedlich sein. Startspielerstein)

    hehe, 1 Auflage ,Beutel mit Steine, ohne Papp-Plätchen 375 Gramm. Es sollte 100 Steine sein. Da schlägt die Messgenauigkeit der Waagen zu

    Top 10:
    1. Mage Wars / 2. Wendake / 3. Great Western Trail / 4. Maria, Friedrich / 5. Kemet / 6. Orleans / 7. Marco Polo / 8. Blood Rage / 9. Clans of Caledonia / 10. Cosmic Encounter

    Einmal editiert, zuletzt von s3chaos ()

  • ANZEIGE
  • ich glaube das wird sich nur durch einen direkten Vergleich beurteilen lassen. Wenn man sich Youtube Videos zur neuen Serie ansieht sind sie sehr ähnlich vom Aussehen und Klang youtube ca. bei 2min10

    Top 10:
    1. Mage Wars / 2. Wendake / 3. Great Western Trail / 4. Maria, Friedrich / 5. Kemet / 6. Orleans / 7. Marco Polo / 8. Blood Rage / 9. Clans of Caledonia / 10. Cosmic Encounter

  • Ok, man kann also auch darüber sprechen ob das Gesamtgewicht der Azulsteine eine Varianz von 10-20gr hat

    Nö - es geht darum, dass manche ihr Gefühl zum Ausdruck bringen, dass sie vom Verlag mit der neuen Auflagen qualitativ beschissen wurden.
    Solches Ansinnen finde ich schon interessant und gesprächswürdig. :/

    Liebe Grüße
    Nils

  • Tjaa.. Michael hat heute bei uns im Verein wieder ein paar Belegexemplare an die Testspieler verschenkt, weil das Spiel aktuell in diversen Sprachen rauskommt und er immer entsprechend eingedeckt wird (die koreanische sah witzig aus). Jetzt die Quizfrage: Habe nun eine holländisch/französische Version hier. Wie erkenne ich aus dem Stand, ob das ne Pfui-Bäh-Zweitauflage ist oder mit der Yay!-Erstauflage produziert wurde?

  • Ich glaube, hier geht es vor Allem um die - im wahrsten Sinne des Wortes - gefühlte Wahrheit.

    Im Grunde hilft da doch nur ein echter Blind-Test. Also: Den Leuten zwei Steine vorlegen, ohne dass sie wissen, aus welcher Auflage sie stammen.

    Dazu auch einigen nur Steine aus der ersten oder nur Steine aus der zweiten Auflage vorlegen.


    Es gibt ja auch genug Spieler, die legen Wert darauf, dass sie ein Spiel schon VOR dem Roten/Grauen Pöppel besessen haben...

  • ANZEIGE
  • Ok, man kann also auch darüber sprechen ob das Gesamtgewicht der Azulsteine eine Varianz von 10-20gr hat

    Nö - es geht darum, dass manche ihr Gefühl zum Ausdruck bringen, dass sie vom Verlag mit der neuen Auflagen qualitativ beschissen wurden.
    Solches Ansinnen finde ich schon interessant und gesprächswürdig. :/

    Liebe Grüße
    Nils

    Ich möchte nochmal feststellen: Mein Post bei den Unterschieden zwischen den Ausgaben zielte gar nicht auf ein gut/besser ab, sondern nur auf ein "anders", da ich von einem anderen Verlag ausgegangen war, und andere Verlage manchmal mit anderer Ausstattung produzieren. Ich habe mir Zusatzmaterial mitbestellt, wie bspw. die Jokersteine oder auch Plastik Overlays für die Tableaus, gäbe es da bspw. Größenunterschiede wäre das zumindest Schade oder die Overlays Unbrauchbar, die Jokersteine beim Ziehen aus dem Beutel ertastbar etc. und für mich eine Überlegung Wert gewesen die "alte" Auflage zu kaufen. Um die Minimalen Abweichungen beim Gewicht der einzelnen Steine ging es mir bei Threaderöffnung gar nicht, das hat Weltherrscher hier eingebracht, bzw. Peter aufgegriffen und die Diskussion erweitert, für mich war die Diskussion schon abgeschlossen und meine Frage beantwortet (siehe Beitrag #7)


    Scheint keine Objektiven Abweichungen zu geben.

  • Hallo Daniel oder heißt du vielleicht auch manche,

    die Beiträge wurden aus verschiedenen Threads zusammengefügt und niemand wird persönlich angegriffen. :rolleyes:

    Liebe Grüße
    Nils

    War nur Prophylaxe bevor die Emotionen wieder hochkochen. Ich drücke mich manchmal unglücklich aus und werde falsch verstanden. Alles gut. Kann nur manchmal unglücklich sein Sachen aus dem Zusammenhang gerissen zusammen zu werfen, denn durch das Zusammenwerfen wird manchmal ein ZusammenHANG angenommen, der nicht existiert. Da alles unter MEINEN Thread gehängt wurde wollte ich jedenfalls nur nochmal deutlich machen, was ICH mit dem Thread gemeint habe. Jedenfalls war meine Intention bei Thread Eröffnung nicht die, dass ich mich bei der "Next Move" Ausgabe in irgend einer Weise beschissen fühle, im Gegenteil, ich freue mich Azul wieder zu "normalen" Preisen erstehen zu können.

  • Qualität steht im allgemeinen Sprachgebrauch für die Beschaffenheit einer Sache, so war es gemeint. Nur im wirtschaftlichen Zusammenhang wäre die Interpretation mit dem Wert korrekt.

    Ich finde die Zusammenlegung auch irreführend,weil es mir ja explizit nicht um inhaltliche Änderungen ging, da war mir auch bekannt,dass es keine gibt.

    Wäre schön wenn jemand die Möglichkeit des direkten Vergleiches hätte.

  • Qualität steht im allgemeinen Sprachgebrauch für die Beschaffenheit einer Sache, so war es gemeint. Nur im wirtschaftlichen Zusammenhang wäre die Interpretation mit dem Wert korrekt.

    Ich finde die Zusammenlegung auch irreführend,weil es mir ja explizit nicht um inhaltliche Änderungen ging, da war mir auch bekannt,dass es keine gibt.

    Wäre schön wenn jemand die Möglichkeit des direkten Vergleiches hätte.

    Qualität ist die Differenz aus den vom Kunden erwarteten Eigenschaften (oder Beschaffenheit) an ein Produkt und den tatsächlichen Eigenschaften. (oder BEschaffenheiten) des Produktes. Und rechnest du das in Geld um bist du beim Wert :-)

  • Hallo Daniel,

    Qualität ist die Differenz

    vermag ich nicht zu verstehen. Ich meine, Qualität wäre die Erfüllung des Kunden Erwartungen. :/

    Liebe Grüße
    Nils (ist bei der Differenz eher bei den Plagiaten, denen scheinbar etwas fehlt)

    Eine Differenz kann ja auch Positiv sein. Erfüllt das Gut die Erwartungen ist die Qualität gut, je mehr aber die tatsächliche Beschaffenheit von den Erwartungen abweicht, desto schlechter die Qualität. Vgl: Wikipedia: "Qualität wird laut der Norm DIN EN ISO 9000:2015-11 (der gültigen Norm zum Qualitätsmanagement) als „Grad, in dem ein Satz inhärenter Merkmale eines Objekts Anforderungen erfüllt“ definiert. Die Qualität gibt damit an, in welchem Maße ein Produkt (Ware oder Dienstleistung) den bestehenden Anforderungen entspricht."


    Die Qualität ist also nicht die erwartete Eigenschaft an sich sondern ein "Grad" oder anders ein Ausmaß (von - bis) oder anderes Beispiel: Das Produkt geht nach 10 Jahren Kaputt. Dass ein Produkt irgendwann mal Kaputt geht hat nichts mit Qualität zu tun. Jetzt gilt aber was der Kunde erwartet hat: 1. Produkt geht kaputt nach 8 Jahren wurde erwartet...Differenz Positiv (10 - 8) = gute Qualität. 2. Erwartung Produkt geht erst nach 12 Jahren Kaputt...Differenz negativ (10 - 12) = schlechte Qualität. Jetzt kann man Produkte sogar Ordinal skalieren: Wenn erwartet wird Produkt geht nach 12 Jahren Kaputt, ist ein Produkt A das nach 10 Jahren Kaputt geht zwar eines mit schlechter Qualität, aber eines das nach 5 Jahren Kaputt ist von noch schlechterer. Allein dass es irgendwann kaputt geht hat nichts mit Qualität zu tun. Die Frage ist, wann darf es kaputt gehen, und wann ging es tatsächlich kaputt...also immer um die Beziehung und die ABWEICHUNG zwischen was wurde erwartet und was ist tatsächlich.


    Wurscht das wird hier alles offtopic, können wir gerne via PN fortsetzen die Diskussion falls noch weiterer Bedarf besteht.

  • ANZEIGE