Anfängerfragen zu Pandemic Legacy 2

  • Hallo,

    Eigentlich stelle ich diese Fragen zu spät, weil ich mir das Spiel gerade schon bestellt habe. Aber trotzdem:

    Ich habe mir Pandemic Legacy 2 bestellt, weil es von der Jury einen Sonderpreis bekommen hat und in den höchsten Tönen gelobt wurde. Ich kenne bisher kein Legacy Spiel.

    1. Frage: Muss man Pandemic Legacy 1 kennen, um die Nr. 2 zu spielen?

    2. Muss man das Spiel immer mit denselben Leuten spielen?

    3. Muss man immer mit derselben Spielerzahl spielen oder kann zwischendurch auch mal jemand fehlen?

    4. In welchem Zeitabstand sollte man die Kampagne durchspielen? Wieviel Zeit kann zwischen den einzelnen Partien vergehen?

    5. Wie lange dauert eine Partie erfahrungsgemäß für blutige Anfänger? Wir werden wohl zu viert sein.

    Danke für Eure Antworten.

  • ANZEIGE
  • 1. Frage: Muss man Pandemic Legacy 1 kennen, um die Nr. 2 zu spielen?

    Nein, muss man nicht. Man sollte allerdings 1-2 x das Grundspiel gespielt haben

    2. Muss man das Spiel immer mit denselben Leuten spielen?

    Ja, denn es kommen neue Regeln dazu und Erfahrungen, die die Gruppe in den einzelnen Partien gemacht hat, können Neu-Einsteigern nur erzählt werden.

    3. Muss man immer mit derselben Spielerzahl spielen oder kann zwischendurch auch mal jemand fehlen? Siehe Antwort 2 - meiner Einschätzung nach immer dieselbe Gruppe mit gleicher Spieleranzahl. Sonst geht dem fehlenden Spieler einfach etwas verloren.

    4. In welchem Zeitabstand sollte man die Kampagne durchspielen? Wieviel Zeit kann zwischen den einzelnen Partien vergehen? Optimal finde ich es, wenn maximal 14 Tage zwischen den einzelnen Partien liegen - sonst vergisst man doch zuviel und muss wieder alles mögliche in der Regel nachlesen. ( Es sei denn, alle haben ein hervorragendes Gedächtnis) Wir haben einige Male erst nach 4 Wochen weitergespielt, das war nach Meinung aller 4 Teilnehmer zu lang.

    5. Wie lange dauert eine Partie erfahrungsgemäß für blutige Anfänger? Wir werden wohl zu viert sein.

    Etwa 60-90 Minuten haben wir pro Partie gebraucht. 2 von uns hatten das Pandemie Grundspiel schon etwa 30 x gespielt und auch die Regeln erarbeitet. Könnte bei Euch also etwas länger dauern. Und natürlich kommt es immer darauf an, wie diskutierfreudig ihr seid ( oder negativ ausgedrückt: wie wenig kompromissbereit;))


    Abschließend noch: ich war froh, erst Pandemic Legacy 1 (mit der gleichen Gruppe) gespielt zu haben, weil es für uns ein tolles Erlebnis war, aber Teil 2 legt noch mal eine Schüppe drauf! In umgekehrter Spiel-Reihenfolge wäre für uns Teil 1 sicher abgefallen....

  • Hallo,

    ich suchte einen Thread, an dem ich mich mit meinen Fragen dranhängen kann.

    Wir sind inzwischen fast bei der Hälfte des Spiels angekommen und haben 80 Prozent verloren. Wir spielen zu zweit.

    Keine Ahnung woran das liegt. Etwas frustrierend das ganze.


    Zwei Regelfragen stellten sich uns zwischendurch:

  • Hi Leto,


    ist lange her, aber ich versuch es mal.

  • Bei mir nicht :-)


  • 1. Nein

    2. 30 Karten max.


    Spielt ihr mit nur zwei Charakteren?

    Das ist imho nicht zu schaffen, oder man hat enormes Glück.

    Wir haben immer drei gespielt, dann geht es ganz gut.

    Wichtig ist auch die Flufftexte genau zu lesen und zu beachten.

  • Spielt ihr mit nur zwei Charakteren?

    Das ist imho nicht zu schaffen, oder man hat enormes Glück.

    Wir haben immer drei gespielt, dann geht es ganz gut.


    Zwei Charaktere ist unproblematisch. Wir haben am 4.4. die erste Season ohne Pandemic Erfahrung mit zwei "Grundspiel" Durchgängen gestartet und dann das Spiel mit 80% Gewinnrate durchgespielt. In der zweiten Season haben wir es sogar auf 85% gebracht. Ebenfalls mit zwei Charakteren.

  • Spielt ihr mit nur zwei Charakteren?

    Das ist imho nicht zu schaffen, oder man hat enormes Glück.

    Wir haben immer drei gespielt, dann geht es ganz gut.


    Zwei Charaktere ist unproblematisch. Wir haben am 4.4. die erste Season ohne Pandemic Erfahrung mit zwei "Grundspiel" Durchgängen gestartet und dann das Spiel mit 80% Gewinnrate durchgespielt. In der zweiten Season haben wir es sogar auf 85% gebracht. Ebenfalls mit zwei Charakteren.

    Wie gesagt, wir haben 18 Partien mit dreien gut gespielt.

    In unserem Spieletreff sind alle, die es mit zweien probiert haben, eher abgesoffen und waren gefrustet.

    Und den Schluss kann ich mir mit zwei gar nicht vorstellen, wie das gehen soll.

    Einmal editiert, zuletzt von Ludensorium () aus folgendem Grund: Rächtschroibunk!

  • ANZEIGE
  • Die erste season ist zu zweit deutlich einfacher, die zweite deutlich schwerer als in anderen Spielerzahlen. Es hängt aber auch sehr an den verwendeten Charakteren. Zu zweit mit Sani und Mediziner wird es fast zu einfach in Season 1, in Season 2 ist die Kombi eher nutzlos.

  • Ich spiele mit meinem Sohn. Aus Erfahrung und der jetzigen Situation fange ich keine Kampagnen mehr in anderer Konstellation an. Das wird eh nichts regelmäßiges. Oder meinst du, dass man auch mehrer Charaktere benutzen kann, selbst wenn man zu zweit spielt?

    Auf die Idee kamen wir bisher nicht. Geht das?


    Das mit den 30 Karten stand wo? muss ich noch einmal in den bisherigen Legacykarten stöbern.


    Eine weitere Frage:

  • Müsste auf dem Regelsticker stehen, der ins Heft kommt. Der erklärt die freie Aktion nochmal im Detail.

    So ist es, da steht das drauf.


    Leto: Man kann prinzipiell auch mit mehr Charakteren als Spielern spielen. Inwieweit man das zwischendrin sinnvoll wechseln kann, weiß ich jetzt nicht mehr, das ist zu lange her. Wie gesagt haben wir es aber auch mit nur 2 Charakteren gut hinbekommen.


    Was deine zusätzliche Frage angeht, da kann ich aus der Erinnerung heraus nicht mehr zuverlässig antworten - Aufgaben, die nicht (durch entsprechende Anweisung) aus dem Spiel kommen, werden eigentlich immer dazu genommen. Aber mehr Details kriege ich hier nicht mehr zusammen.

  • Unter dem jeweiligen Monat auf dem Spielplan steht ja immer, wieviele der aktuell verfügbaren Aufgaben erledigt werden müssen. Im Mai dürften das 3 sein. Das heißt, die zwingende(n) Aufgabe(n) sind immer zu erfüllen, und bei den anderen schauen wir meist, was sich in der laufenden Partie bewerkstelligen lässt. Mal arbeiten wir am Raster, mal suchen wir, mal Erkunden wir, wenn es die Handkarten hergeben.

  • Was deine zusätzliche Frage angeht, da kann ich aus der Erinnerung heraus nicht mehr zuverlässig antworten - Aufgaben, die nicht (durch entsprechende Anweisung) aus dem Spiel kommen, werden eigentlich immer dazu genommen. Aber mehr Details kriege ich hier nicht mehr zusammen.

    Ja, alle Aufgaben, die nicht gelöst oder durch Karten aus dem Spiel kommen, bleiben drin.

  • Oder meinst du, dass man auch mehrer Charaktere benutzen kann, selbst wenn man zu zweit spielt?

    Auf die Idee kamen wir bisher nicht. Geht das?

    Klar, das liegt ganz bei euch, wieviele und welche Charaktere ihr nutzt.

  • In der zweiten Season haben wir nicht gewechselt und dadurch die "eigenen" Charaktere relativ stark aufgebaut. Ab Mai circa wird auch die Season 2 angenehmer zu spielen. Wir fanden es am Anfang etwas zäh.


    Für uns hat sich eine gute Buchführung auch ausgezahlt (welche Karten sind im Spiel etc).

  • ANZEIGE
  • Sankt Peter

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Sankt Peter

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Den Mai haben wir jetzt im zweiten Durchgang eine Runde vor dem Kollaps gewonnen. Wir spielten jetzt jeder zwei Charakter.

    Hinterher stellten sich uns aber weitere Fragen:


  • ANZEIGE