SPIEL 2018 - Die Ausbeute

  • ANZEIGE
  • kurz zu den Promos: Ich habe kein Problem damit ein paar Euro springen zu lassen, freue mich aber natürlich wenn Abaccus die Zoolorettotiere immer noch kostenlos abgibt.

    Der einzige Verlag der mir immer etwas sauer aufstößt ist ADC Blackfire/White Wizard Games. Promos scheint es nur zu geben, wenn man dicke Bundles kauft. Einzelverkauf gibt es nicht und zu größeren Erweiterungen bekommt man auch auf Anfrage nicht die Promos. Als Hardcore-Sammler soll ich also jedes Mal das Grundspiel wieder kaufen?

    Deren ganze Verkaufspolitik gefällt mir sowieso nicht. Die Charakterpacks für HeroRealms mit genau 5 nützlichen Karten und auch die "Booster" zu StarRealms sind echt kundenunfreundlich. Leider sind das die Lieblingsspiele meines Sohnes und sie sind ja auch toll.

    Einmal editiert, zuletzt von jorl () aus folgendem Grund: Nupsis Kommentar

  • Die Charakterpacks für HeroRealms mit genau 5 nützlichen Karten und auch die "Booster" zu StarRealms sind echt kundenunfreundlich. Leider sind das die Lieblingsspiele meines Sohnes und sie sind ja auch toll.

    Ich denke da kann ADC Blackfire als "lokalisierer" nichts für. Das dürfte wahrscheinlich White Wizard Games sich ausgedacht haben.


  • Die Charakterpacks für HeroRealms mit genau 5 nützlichen Karten und auch die "Booster" zu StarRealms sind echt kundenunfreundlich. Leider sind das die Lieblingsspiele meines Sohnes und sie sind ja auch toll.

    Ich denke da kann ADC Blackfire als "lokalisierer" nichts für. Das dürfte wahrscheinlich White Wizard Games sich ausgedacht haben.

    OK, dann die. Da fehlen mir die Hintergrundinformationen.

  • was ist K2 Lothse? Ist das eine Minierweiterung zu K2?

    Wie macht der Beutezug? "LOOT LOOT"


    45181837_532703417141120_644027777644756992_n.jpg?_nc_cat=108&_nc_ht=scontent.fdtm2-1.fna&oh=2ffc081717039b897533f8bc395744dd&oe=5C7E40C3


    Da fehlen noch 9 kleine Spiele: K2 Lothse, Space Base, etc..

    "Wo kämen wir denn hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und niemand ginge, um einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge!" (Kurt Marti)
    Top 15:
    1 Gaia Project — 2 Mombasa — 3 Nippon — 4 Auf den Spuren von MP — 5 Orleans — 6 Tzolkin

    7 Bora Bora. — 8 Lorenzo — 9 Great Western Trail — 10 Trajan — 11 Concordia — 12 Blackout

    13 Das tiefe Land — 14 Newton — 15 Troyes

  • ANZEIGE
  • Bei mir gab es dieses Jahr folgendes:


    Endeavor- Segelschiffära

    Newton

    Würfelsiedler

    Valparaiso

    JamSumo

    Dicium

    Dicetopia

    Just One

    Qwantum

    Detective Club

    Muse Awakenings

    Railroad inc (rot)

    Architectura


    Dazu noch ein Patchwork über die Auktionsliste.


    Demgegenüber stand ein Verkauf von 25 Spielen, sodass ich letztendlich sogar mit einem Gewinn nach Hause fahren konnte.

  • Neuerwerbungen:
    Spirit Island
    - 2 x gespielt, gefaellt mir schon sehr gut, wuerde ich nochmal erwerben


    Dicetopia Kickstarter - 1x gespielt, bereits verkauft zum Einkaufspreis, gefiel mir nicht. Hatte nichts, was man schon in anderen Spielen besser gesehen haette.


    Arraial - 3 x gespielt, macht das was ich erwartet habe. Schoenes Familien-Puzzlespiel fuer den Sonntag Nachmittag


    Bad Bones - 4 x gespielt - Fuer mich in der Tradition von Galaxy Trucker, ich freu mich, wenn ich auf die Nase bekomme und alles untergeht :) Gefaellt mir richtig gut


    Space Base - 2 x gespielt, tjo, laesst mich etwas ratlos zurueck. Ich wuerde es zumindest nicht nochmal fuer EUR30 kaufen.


    Scythe - Aufstieg der Fenris - Noch nicht gespielt

    Zwischen zwei Schloessern - Noch nicht gespielt

  • Was habe ich aus Essen mit genommen?

    Als wichtigstes: viele schöne Spielrunden mit netten Mitspielern und Erklärern. Das ist der Grund, warum ich jedes Jahr wieder soooo gerne dabei bin, und was mir immer in Erinnerung bleibt (vor allem dann, wenn die entsprechenden Spiele zu Hause wieder auf den Tisch kommen). Vielen Dank all denen, die das jedes Jahr ausmachen :*


    Meine Ausbeute: als Vorwort: aus den letzten Jahren habe ich aus Erfahrung gelernt: ich gönne mir nur einen Blindkauf ( sonst wird nur gekauft, was ich spielen konnte), und ich kaufe das, was in meiner (leider unregelmäßig stattfindenden) Spielrunde ankommt: Spiele auf Kennerspielnieveau mit ca. 1 Stunde Spielzeit ( da fallen Titel wie #Blackout, #Coimbra, #Teotihuacan, #Newton zu meinem Bedauern schon weg)

    Dieses Jahr also:

    #ZwischenzweiSchlössern : der Blindkauf (eigentlich nur halbblind ) :schon gespielt : kommt sehr gut an

    #CrownofEmara: angespielt, und genau das, was ich suchte: gut verständlich, schnell zu spielen, aber in jedem Zug knifflige Entscheidungen, tolles Material für einen tollen Preis mit Promos .

    #Solenia: Pearl Games hat schon letztes Jahr mit #Otys voll unseren Geschmack getroffen, Solenia bietet wieder einen neuen Mechanismus und eine schöne Tiefe für die relativ kurze Spieldauer

    #Liftoff: Hans im Glück ist immer meine erste Anlaufstelle, ich mag ihre Spiele einfach, tolle Grafik, tolles Spiel (auch wenn, die gebaute Raumstation nur ein nettes Gimmick ist).

    #Welcometo: wer Mitspieler hat, wie ich sie habe weiß: gleichzeitige Entscheidungen sind super, Roll and write haben wir zur Genüge, mal was neues, deswegen : toll, und das, was man immer spielen kann :thumbup:


    Erweiterungen zu Spielen, die ich mag gehen immer blind mit, dieses Jahr:

    #AufdenSpurenvonMarcoPolo Gefährten: auch, wenn ich es nur selten auf den Tisch bekomme: ich liebe es

    #FirstClass Modul G: s.o. , passt ins Schema, oft gespielt

    #Kingdomino AgeofGiants: bringt mehr Variation ins Spiel

    #ViticultureEssentialEdition Tuscany: das beste Weinanbauspiel verbessert

    #TerraformingMars Prelude


    Für mich bleibt als Fazit: ich freue mich aufs nächste Jahr :)

  • Na gut, 60 Minuten ist ein Richtwert ^^.

    #Liftoff haben wir zu dritt gespielt und ohne Regelerklärung vielleicht 80 bis 90 Minuten gebraucht. Ich erhoffe mir für Folgepartien, dass es schneller geht. Sind ja für jeden nur zwei Aktionen plus Raketenstart pro Runde, am längsten hat eigentlich das Draften der Spezialisten gedauert ;)

  • ANZEIGE
  • #Coimbra liegt von Komplexität und Dauer sicher 1-2 Stufen unter den angeführten Alternativen. Da es im Grunde mit sehr wenigen Aktionen auskommt (jeder Spieler nimmt insgesamt 3x4=12 Würfel im kompletten Spiel), halte ich nach einigen Partien eine Spielzeit von nicht so viel über 1 Stunde für realistisch

    #Coimbra habe ich schon gespielt, und es hat mir sehr gut gefallen. Es hat bei uns allerdings deutlich länger gedauert, über zwei Stunden (in der Erstpartie), und ich halte es schon für sehr verzahnt. Das ist eher nichts für meine Gruppe, das sagt mir meine leidvolle Erfahrung mit #HeavenandAle, #Mombasa etc. Ich selber liebe solche Spiele, versuche aber vernünftig zu sein X/

  • ANZEIGE
  • Da werden in den nächsten Monaten Brettspielrucksäcke und ihre Träger mal wieder an ihre Grenzen kommen.... :lachwein:



    “Truly I was born to be an example of misfortune, and a target at which the arrows of adversary are aimed.” ― Miguel de Cervantes Saavedra, Don Quixote

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Brettspielen am Freitagabend nördlich von Frankfurt/Main: Spieletreff Petterweil

  • ANZEIGE